WoW Shadowlands: DPS-Ranking in der Beta – Welche Klasse lohnt zum Start?

Aktuell läuft die Beta zur neuen Erweiterung von World of Warcraft: Shadowlands. Viele Spieler erkunden hier bereits den ersten Raid und die Dungeons. Aus ihrer Leistung lässt sich bereits ein erstes DPS-Ranking ableiten.

Was zeigt das Ranking? Mit den hier gezeigten Werten bekommt ihr eine grobe Übersicht darüber, welche Klassen in der aktuell laufenden Beta der neuen Erweiterung Shadowlands an der Spitze stehen, was den Schaden angeht.

Dabei geht es nur um die reine DPS. Besondere Mechaniken von Bossen und der Klassen sowie Umstände wie etwa die Gruppenzusammenstellung werden nicht berücksichtigt.

Woher kommen die Zahlen? Die Website wowmeta.com sammelt Daten von Spielern aus der Beta, die dort sowohl die ersten Mythic+-Dungeons als auch den ersten Raid, Schloss Nathria in Revendreth bewältigen.

WoW Revendreth Pary titel 1280x720
Revendreth ist das Reich der Venthyr, einem der Pakte in Shadowlands.

Die Zahlen werden regelmäßig aktualisiert. Beachtet allerdings, dass nur Spieler berücksichtigt werden, auf deren Logs zugegriffen werden. Das entspricht in der Regel nicht der vollständigen Menge der Beta-Spieler.

Die stärksten Klassen in der Shadowlands-Beta – DPS-Ranking

Das sind alle Klassen im Ranking: Erschreckt euch nicht über die niedrigen Zahlen in der Tabelle. In Shadowlands gibt es eine Stauchung des Levels von 120 auf 60 als Maximalstufe.

Dadurch fallen auch die DPS deutlich geringer aus als in der aktuellen DPS-Liste von WoW und sind nur noch etwa ein Zehntel so groß.

wdt_ID Platz Klasse DPS
1 1 Zerstörungs-Hexenmeister 9.200
2 2 Tierherrschafts-Jäger 8.300
3 3 Meuchel-Schurke 7.000
4 4 Furor-Krieger 6.900
5 5 Gebrechens-Hexer 6.900
6 6 Verwüstungs-Dämonenjäger 6.800
7 7 Frost-Magier 6.700
8 8 Gleichgewichts-Druide 6.600
9 9 Windläufer-Mönch 6.500
10 10 Frost-Todesritter 6.500

Die Tabelle zeigt, dass der Zerstörungs-Hexer und der Tierherrschafts-Jäger mit großem Abstand auf den Plätzen 1 und 2 stehen. Im Anschluss liegen die Klassen wieder relativ nah beieinander und es gibt keine allzu großen Sprünge.

Das könnte zum einen daran liegen, dass die ersten Bosse und Mechaniken in Shadowlands diese beiden Klassen begünstigen, zum anderen daran, dass das Balancing noch nicht abgeschlossen ist. Das endgültige Tuning für die Stärke der Klassen wird erst kurz vor dem Release vorgenommen.

Welche Klasse sollte ich spielen? Das kommt darauf an, was ihr tun möchtet. Wenn es euch rein um den Schaden geht, könnt ihr euch ohne Probleme an den Top-Klassen des Rankings orientieren.

Allerdings unterscheidet sich der Spielstil vieler Klassen doch deutlich und sie bringen oft einzigartige Fähigkeiten mit. Wichtiger ist deshalb: Spielt eine Klasse, die euch liegt.

WoW Gnome Warlock Casting a Bolt titel title 1280x720
Hexenmeister sind in der Beta richtig stark und können sogar in BfA einfach 20 Leute mit einem Zauber killen. Das bedeutet nicht, dass ihr nur Hexer spielen solltet.

Sollte ich schwache Klassen meiden? Nur, weil einige Spezialisierungen aktuell auf den hinteren Plätzen liegen, bedeutet das nicht, dass sie per se schlecht sind. Der Gesetzlosigkeits-Schurke etwa kann in bestimmten Kombinationen ein wertvolles Werkzeug für die Gruppe sein, da er viele nützliche Fähigkeiten mitbringt. Zudem ist der Abstand zu den stärkeren Klassen nicht allzu groß.

Shadowlands-Beta und Release spielen

Wie kann ich bei der Beta mitmachen? Wenn ihr selbst die Beta spielen möchtet, reicht es, wenn ihr euch für die Teilnahme anmeldet. Anschließend müsst ihr nur noch auf eine Einladung warten. In unserem Artikel verraten wir euch alles Wichtige zur Beta von Shadowlands.

Lohnt es sich noch, zu leveln? Auf jeden Fall. Wenn ihr mit einer der starken Klassen in Shadowlands einsteigen wollt, könnt ihr problemlos jetzt noch damit anfangen, sie zu leveln. Durch den aktuellen Erfahrungs-Buff geht das auch noch richtig schnell.

Wer lieber noch warten will, der bekommt mit Shadowlands eine völlig neue Level-Erfahrung. Dort geht das Leveln dann sogar noch etwas schneller. Wer jedoch jetzt Vorarbeit leistet, kann später direkt in den neuen Content einsteigen.

WoW Level Guide 2020 – Schnell und einfach von Stufe 1 bis 120 leveln

Wann erschient Shadowlands? Mittlerweile ist der Pre-Patch von Shadowlands, Patch 9.0.1, auf dem PTR aufgespielt worden. Das bedeutet, dass er vermutlich „bald“ auch auf den Retail-Servern zu spielen sein wird. Bisher dauerte das in etwa vier Wochen. Rechnet also etwa Mitte-Ende September mit dem Pre-Patch.

Anschließend dauert es noch einige Wochen, bis Shadowlands vollständig erscheinen wird. In dieser Zeit kommt ein berühmtes Event zurück, das euch auf den Release vorbereitet und das über einige Wochen phasenweise ablaufen soll. Ein konkretes Datum für Pre-Patch, das Event und den Release gibt es noch nicht, allerdings lässt sich aus den bisher bekannten Daten ein Start etwa Ende Oktober bis Mitte November ableiten.

Quelle(n): wowmeta
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
25 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Scaver

Ich denke ich lösche meinen Enhancer und damit das Game, demnächst wirklich -.-

Joker#22737

und den Nutzer auf MeinMMO gleich mit

Wind-und-Sonne-qualmen-nicht

Du wolltest doch eh aufhören wenn ein Level-Squish kommt. Oder war das nur ein leeres Versprechen?

Horteo

In 99,96% aller Raidgruppen ist es egal wer ein paar % Punkte Schaden macht.

Und ein Frostmagier welcher seine Klasse seit Classic spielt ist mehr wert als 5 Zerstörungshexer die extra den char gelevelt haben weil er in der Liste ganz oben steht.

Charles

Gesprochen wie ein richtiger LFR raider. Wenn man kein Halbaffe ist, kann man alle Klassen spielen.

Scaver

90% sind aber Halbaffen oder schlimmer… zumindest in WoW!

Tenshiko

Dps Ranking ist mir sowas von egal.

Dieser „Sch***zvergleich* ist mir zuwieder.

Das hat mir schon in Legion nicht gefallen, gefällt mir in BFA nicht und wird mir auch in Shadowlands nicht gefallen.
Das Spiel wird nur noch auf den max. Gearscore und die höchste DPS reduziert.
Und ihr befeuert den Scheiss auch mit nem Artikel Ätzend

Und irgendwer sagte Mal…
Traue keiner Statistik, welche man nicht selber erstellt hat 😉

Btw… Mein Mainchat ist zufällig ne Destro-Hexe, die ist auch schon 11 Jahre alt und ich spiele sie nicht wegen irgendwelchen Rankings, sondern weil mir diese Klasse auch nach 11 Jahre (als Mainchar) noch immer Spass macht.

Meine twinks sind nur aufs jeweilige max Level hochgepielt und dann abgestellt, bzw einer davon ist mein Farmtwink.
Richtig durch den Contend jagen tu ich nur meine Hexe.
Zu mehr habe ich auch keine Lust.

Scaver

Ganz ehrlich, das mit dem S-Vergleich gibt es, seit es die ersten „Dmg Meter“ in Classic gab. Ist also nichts neues.

Das Problem ist leider, dass einiger Content, wie M+ und Mythic Raid, eben genau darauf abzielen. Hast Du nicht bei deinen 5/20 Spielern nur Leute aus den Top10 im Dmg, wird es unnötig schwer und kaum schaffbar.

Sehe es ja bei mir mit dem Verstärker. Meine Gilde nimmt mich Mythic mit wenn ich will. Aber selbst mitr ähnlichem Gear komme ich nicht an die Zahlen, die jene schaffen, die ständig die Chars wechseln, je nachdem welche Klasse gerade in den Top ganz oben ist.
Heißt die müssen ausgleichen, was ich nicht schaffe. Und selbst wenn das für die Gruppe kein Problem ist, hab ich damit eines.

Zwar denke ich auch, dass jeder spielen soll was ihm Spaß macht und nicht alles rein an DPS und GS liegt. Fakt ist aber, dass der Content immer noch danach designed wird und es dadurch irgendwo berechtigt ist.

Ich hätte auch lieber, dass Raids so designed werden, dass jede Klasse da brauchbar ist und man gewissen Mechaniken sauber spielen muss.
Aber im Endeffekt kommt es gerade im Mythic nur auf DPS an, da es am Ende fast immer nur an (Soft-)Enrage hapert.

Coreleon

Finde die Statistik etwas schwierig, man sieht hier nur die Absoluten Zahlen aber nicht wie diese zustande kommen. Sind das 100% Logs und dann in welchem Bracket? Sind das median Zahlen? 75% ?

Diese Listen verschieben sich sich mitunter stark abhängig vom GS und welche % man betrachtet. Da hat dann mal einer einen lucky Pull mit Procc Chains und einer guten Gruppe und fährt mit den DPS davon, das spiegelt dann aber nicht unbedingt die durchschnittliche Klassen Performance wieder. 😉

Sollte ich schwache Klassen meiden? Nur, weil einige Spezialisierungen aktuell auf den hinteren Plätzen liegen, bedeutet das nicht, dass sie per se schlecht sind.

This!
Das ist nur und absolut NUR dann relevant wenn man im Progress Race spielt, da kloppt man dann Bosse mit dem Gear aus dem vorigem Raid Tier um und hat gerade bei DPS Gates kaum spielraum. Für alle anderen, was so 99%+ der Spieler sind, ist das absolut Jacke.
Spielt was euch spaß macht und schaut das mit dem Spec regelmäßig 75%+ Logs (in eurem bracket) hinbekommt. Damit kommt auch locker durch Myth Raids. 😉

MfG

ZionControl

Ich stimme dir im Großen und Ganzen voll zu, es bringt nichts, nur ein Spiel zu spielen wegen irgendwelchen Rankings. Problematisch wird es aber dann, wenn du als Solo-Spieler unterwegs bist und nach Mythic+ oder Mythic Dungeons suchst. Komischerweise geht dann jeder nach den Rankings und nimmt eine Klasse, die laut statistik weniger Schaden macht, deutlich seltener mit…
Ich finde, dass ist ein viel größeres Problem…

Sanix

Das ist ätzend und Spiegelt das wieder was ich seit BC und Wotlk immer wieder in meinen Gilden sage „DMG Meter sind die letzte rotze und gehören verboten“
In meinem Raid gab es ein DMG Meter post verbot. Ein Addon kann ich nicht verbieten aber es wurde verboten es zu Posten während und nach dem Raid. Ein, wie oben von jemanden geschrieben, „Schw***zvergleich“ wurde strickt damit unterdrückt und es lief sehr gut. Die Stimmung war gut und wir sind ohne größere Probleme durch den Raid gekommen auch auf Mythic.
Ein DMG Meter sollte benutzt werden wenn man an seinem Charakter feilen will an einer DMG Puppe. Aber man sollte niemals Charaktere oder Spieler nicht mehr in Gruppen mitnehmen nur weil ein Addon oder eine Statistic zeigt das dieser der „schlechteste DD, Tank oder Heiler“ wäre.

Nico

damage meter ist ja nichtmal das problem wie ich finde.

Das Problem ist damals das Gearscore tool gewesen. und seit Legion das tool was dein mystic+ score zählt. Das sind tools wo man werte halt immer ablesen kann egal welche klasse etc. Und dadurch sind dann werte entstanden die man für als beispiel +7 anfordert aber bei weitem überzogen waren.

Coreleon

Hängt halt alles zusammen, das Problem ist eben auch das wohl der Großteil der Spieler diese Logs nicht interpretieren können. Da guckt man was vorne für eine Zahl steht und freut sich dann über seine 80% Overall Performance… . -.^
Wir loggen zb immer, alles und nehmen die Logs dann komplett auseinander. Da macht man halt auch „Benchmark Pulls“ um zu schauen wie DMG Patterns sind um dann beim nächsten Raid die Heal CDs zu timen.
Btw wäre ich bei Zeros Analyser vorsichtig, der ist mitunter etwas eigen und gehe da oft eben nicht mit was der so erzählt. Fängt man aber zb gerade mit dem Heilen an hilft der schon aber wäre zb. dumm Cds stumpf auf cooldown zu ziehen damit auch ja alle im Zeitfenster benutzt habe und die laufen ins leere. Da verzögert man die halt auch um 1min. 😉

Tenshiko

Das Posten von Details Skada oder recount empfand ich auch immer als angebertum und sehr nervig.

Wenn man es aber selber nutzt, ohne daß man seine Ergebnisse im Chat teilt, um zu wissen wieviel DMG man selber macht, dann finde ich die Nutzung solcher Addons völlig legitim.

Schliesslich will ich wissen das ich im HC oder Mythic Raids den erforderlichen Schaden auch liefern kann, um nicht nach dem ersten Boss schon aussortiert zu werden weil mein Output viel zu low ist.

Wäre ich Raidleiterin, dann würde ich genauso und nicht anders vorgehen, schliesslich will man voran kommen und nicht auf der Stelle treten.
Die Art der Nutzung dieser Addons ist wichtig.

Ständiges Posten im Chat ist meiner Meinung der von mir schon erwähnte „Schw**zvergleich“!
Dieser kann mitunter sehr toxische Auswirkungen haben auf die gesamte Gruppe.

Coreleon

Ja und nein, bei DPS Gates wie zb Ursoc, Krosus und anderen muss jeder Spieler gewisse Zahlen erreichen damit sich das vor dem Enrage ausgeht.
Wenn man permanent wiped weil da 3 Leute schlicht viel zu wenig DPS/HPS fahren muss man sich das halt anschauen woran das liegt. Hier gibt es dann zwei Möglichkeiten:

1.) Ich werf die Leute aus dem Raid und suche mir andere
2.) Ich such mit den Leuten nach dem Fehler und bügle ihn aus

Das hat halt nichts mit S. Vergleich oder derartigem zu tun sondern mit Raid Optimierung. Gerade in Myth Raids müssen die Leute ihre Zahlen bringen oder man wiped sich da einfach tot. Deswegen gehen ja auch regelmäßig Gilden hoch weil irgendwann die Luft brennt wenn jmd da nur Murks macht und praktisch nur durchgezogen wird.

Julius

So isses. Die Website raider.io spielt ja auch eine sehr große Rolle. Streng genommen hat sie mit ihrem hauseigenen Score mittlerweile beinahe den Item-Score ersetzt. Gefühlt achtet beinahe jeder Spieler nur noch darauf, wie dick die Zahl auf dieser Drittanbieter-Website ist.

Ich persönlich spiele Heiler, damit verhält es sich nochmal anders als mit den DD’s: Als Schamane werde ich einfach nirgendwo mehr mitgenommen und das seit ca. einem Jahr 🙂
Denn es heißt ja: Der Schamane sei schlecht für Mythisch +. Das sich diese Aussage lediglich auf die richtig hohen Keys bezieht und damit meine ich 18 +, versteht wieder niemand. Mal ganz abgesehen davon, dass es sehr viele Spieler gibt, die diese professionellen Standards von Method und Co. selbst nicht ansatzweise erreichen, sich aber trotzdem danach richten.
Das ist so, als würden Hobby-Fußballer auf dem Bolzplatz an der Ecke Anforderungen an neue Mitspieler stellen, die der 1. Fußball Bundesliga entsprechen.

Seit Legion ist dieser Druck da. Schnell mit dabei sein, schnell den Score für Mythisch + pushen, schnell die Artefaktmacht/Ressource XYZ möglichst schnell hochballern, ansonsten werde ich abgehängt! Das gilt für so ziemlich jeden Spieler, der sich keiner größeren Gilde angeschlossen hat oder inmitten seines Freundeskreises raidet und Mythisch + spielt.

Für mich ist WoW daher so gut wie ungenießbar geworden. Natürlich gebe ich Shadowlands eine Chance, aber sollte sich innerhalb eines Monats ein ähnliches Bild abzeichnen und ich mit meiner Lieblingsklasse mal wieder in Mythisch + ausgeschlossen werden, dann war es das für mich endgültig mit World of Warcraft.

Sanix

Kann ich sehr gut nachvollziehen. Für mich war es ein Grund mit WoW damals aufzuhören, da mir die Zeit fehlte um diesen GS Ansprüchen gerecht zu werden.
Ich habe jetzt kurz vor ende von BFA mit meiner Frau wieder angefangen. Wir leveln gerade ganz in ruhe hoch und Spielen mit bekannten und Freunden die ich bereits seit Jahren kenne. Das bedeutet ich habe diese Probleme im normal nicht wenn die Leute auch da sind und Zeit haben.
Allerdings widert mich alleine die denkweise der Leute in WoW schon an und ich finde es sehr schade das Blizzard seit Jahren nichts da gegen unternimmt.
Mythisch + ist ja nur die Spitze des Eisberges das zu Legion begann. Bereits in BC haben sich die ersten fälle abgebildet. Dort musste man auf manchen Servern Archivments nachweisen das man bereits in dem Raid war bevor man mit in die HC Instanzen genommen wurde.
WotlK ging es los mit dem Gearsscore. Dort musste man in Dalaran dann an bestimmte stellen antretten wo der Raidleader stand und deinen Gearscore über einen Makrobefehl kontrolliert hat….. etc etc

Dies ist ein Problem das Blizzard niemals lösen kann. Zumindes wüsste ich nicht wie. Denn egal was sie tun werden. Es wird immer eine Richtlinie erstellt werden ob von den Spielern selbst oder aber von Drittanbietern. Sei es Gearscore, Skillung, bestimmte Items, oder eben der Transmog …

Solange die Spieler nicht umdenken wird Blizzard diese Toxische Community behalten und kann nichts dagegen tun. Es gibt aber zum Glück immer mehr die danach nicht mehr gehen möchten was einen kleinen Lichtblick gibt 🙂

Coreleon

Bereits in BC haben sich die ersten fälle abgebildet. Dort musste man auf manchen Servern Archivments nachweisen das man bereits in dem Raid war bevor man mit in die HC Instanzen genommen wurde.

Das acm System wurde erst mit Patch 3.0.2 eingeführt, sprich dem WOTLK Prepatch. Also ein eher sehr kurzer Zeitfenster wo das relevant war… . 😉

Solange die Spieler nicht umdenken wird Blizzard diese Toxische Community behalten und kann nichts dagegen tun.

Gehe da nur zum Teil mit, es gibt immer die Option sich eine Gilde zu suchen und random Gruppen sind halt Random und da kann man quasi nichts anderes erwarten als das die mist sind.
Ich kaufe es aber durchaus wenn so ein Random Raid sich nur die bestmöglichen Leute sucht. Du machst mit der Truppe ja keinen Progress sondern willst da nur eben durch Raid X durch und triffst die Spieler dann ggf nie wieder.
Wie schon oben geschrieben, die Masse der WoW Spieler ist unglaublich schlecht.
Wenn du also die Leute nicht kennst, suchst dir andere Indikatoren um sicherzustellen das der Typ den da einlädst nicht bloß durchgezogen wird.
Kann über manche Anforderung von Pug Gruppen auch nur lachen aber gehe halt nicht mit sowas Raiden oder M+. Wer keiner Gilde beitreten will muss dann halt mit diesen Leuten leben.

Coreleon

Die tücke von Random Gruppen… .:/
Die stellen halt oft absurde Anforderungen weil die breite Masse der WoW Spieler halt brett schlecht ist. Da erhofft man sich über Raider IO dann zumindest Leute zu finden die das schon mal irgendwie hinbekommen haben. So richtig gut finde ich das nun auch nicht, kann das aber schon verstehen das die Leute ihre Keys nicht versenken wollen.
Würde dir raten eine Gilde zu suchen und mit den Leuten dann zu gehen da ist das dann auch jacke welche Klasse du spielst oder mal ein Key stirbt dann besorgt man sich eben kurz einen neuen.
Was bei dieser random Gruppen suche an Zeit flöten geht ist unglaublich. Ganz ehrlich in der Zeit in der Man zb einen Pug Raid sucht, auffüllt wiped , nachlädt … und schließlich mittendrin abbricht. Ist man mit einer Gilde schon einmal durch und geht danach noch einige M+. 😉

Tenshiko

Ich geh schon lange nicht mehr Random M+, sondern nur noch mit der Gilde.
Da hat man zwar nicht die riesen Auswahl an Keys, dafür Ber die Garantie, das der Key zuende gelaufen wird, auch wenn es Mal nicht intime klappt, warum auch immer und egal wie kacke die Affixe sind.

Bei random-Gruppen besteht immer die Gefahr daß jemand die Gruppe verlässt, wenn demjenigen an der Gruppe nicht passt.
Besonders ärgerlich ist das, wenn einen Key hat der einen persönlich weiterbringen könnte und gecrasht wird, weil dem Tank der healoutput um 500hps nicht gefällt oder warum auch immer.

Coreleon

Schreib das daher so oft weil so viele Leute irgendwie „angst“ vor einer Gilde zu haben scheinen. Mit diesem semi Solo Play Ding tut man sich halt keinen gefallen und viele der großen aufreger bei WoW wie Goldseller, Raider IO oder DPS rankings würden kaum jmd interessieren würden sich die Leute einfach mal zusammenrotten. 😀

Kaaras

Wenn ihr nicht mitgenommen werdet in M+, wieso spielt ihr nicht euren eigenen Key hoch? Oder ist die Lösung zu einfach für euch, oder wollt ihr einfach die Schuld auf andere abwelzen? Und jetzt bitte nicht sagen das beim eigenen key sich niemand meldet den das ist dann bullshit gelabber

Tenshiko

Mir geht’s nicht drum das man nicht mitgenommen wird.

Ich find’s Scheisse das in random-Gruppen die Hemmschwelle die Gruppe zu verlassen deutlich tiefer hängt als wenn man mit einer Stammgruppe oder Gildengruppen läuft.

Da ist die Hemmschwelle eine Gilden oder StammGruppe zu verlassen deutlich höher.

Mir geht das voll auf den Keks und der key-besitzer ist doppelt Gearscht, Key wurde runtergestuft, ein vermurkster Dungeon und Zeit verschwendet.

Dagegen ist „nicht mitgenommen werden“ ja noch sehr angenehm zu betrachten, da einem keine weiteren negative Konsequenzen drus folgen als das man keine Run hatte

Kaaras

Ja das stimmt zwar, da empfehle ich dann einfach sich kurz mit einem der sich bei dir im key anmeldet ein paar Worte auszutauschen. Da merkt man meistens schon ob das ein netter, hilfsbereiter und vorallem toleranter Mensch ist oder nicht. Ansonsten muss man wohl oder übel sich eine Gilde/Stammgruppe suchen. Vllt auch einen Bogen um m+ machen

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

25
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x