Die stärksten Charaktere von World of Warcraft im Power Ranking

Die stärksten Charaktere von World of Warcraft im Power Ranking

Wer ist das mächtigste Wesen in Azeroth? Wir verraten euch, was die stärksten Wesen im Universum von World of Warcraft sind.

Es ist ein bisschen ein Running Gag, dass in World of Warcraft alle paar Jahre eine Bedrohung auftaucht, die noch größer und noch mächtiger ist als alles davor Bekannte. Jeder Feind wird immer von einem noch mächtigeren Widersacher überschattet. Aber wie sind eigentlich die Machtverhältnisse in Azeroth? Was sind die mächtigsten Wesen, die es in der World of Warcraft überhaupt gibt? Wir zeigen euch die stärksten Kreaturen.

Wie einer der größten Widersacher von Warcraft endet, seht ihr hier:

Wie setzt sich diese Liste zusammen? Die Liste basiert auf der Kraft, die ein Charakter oder Wesen innerhalb der Geschichte von World of Warcraft hat. Es geht also nicht darum, was für eine Stufe oder welches Level eine Kreatur in der Spielwelt hat oder wie schwer der tatsächliche Bosskampf in einem Raid war. Dieser Artikel will einordnen, wo Charaktere im direkten Vergleich zueinander stehen, basierend auf allen Informationen, die man zu dem Wesen bisher hat.

Platz 5: Der Lichkönig Arthas

Arthas Menethil ist nicht nur einer der bekanntesten und beliebtesten Charaktere des ganzen Warcraft-Franchise, sondern in seiner Funktion als Lichkönig auch extrem mächtig gewesen. Er kommandiert die Armee der Untoten, genannt „Die Geißel“ und verfügt über die Macht, nahezu alle Wesen im Untod und unter seiner Kontrolle wiederzuerwecken.

Asrthas Menethil Lichking
Der Lichkönig Arthas Menethil – einer der beliebstesten und stärksten Feinde, die es in Warcraft jemals gab.

Dabei ist der Lichkönig streng genommen eine Mischung aus mehreren Personen. Denn nicht nur Arthas Menethil ist der Lichkönig, sondern zum Teil auch der Orc Ner’zhul, dessen Geist noch immer in der Rüstung des Lichkönigs existierte. Am Ende von Warcraft III: The Frozen Thron „verschmolz“ Arthas mit Ner’zhul, um selbst zum Lichkönig zu werden.

Sein finaler Plan war es, die Helden von Azeroth zu sich zu locken, sie zu töten und anschließend als Diener der Geißel zu erwecken, damit Azeroth sich gegen Angreifer aus dem Kosmos verteidigen kann.

Obwohl es Arthas gelang, alle Helden mit Leichtigkeit zu töten (man stirbt buchstäblich im Kampf gegen ihn), greift das Licht ein, um die Helden wiederzubeleben. Als Arthas’ Schwert Frostgram zerbricht, entrinnen die gequälten Seelen und halten ihn gefangen, sodass es den Helden an der Seite des Paladins Tirion Fordring gelingt, den Lichkönig zu bezwingen.

Auch wenn Arthas inzwischen tot und das letzte bisschen seiner Seele ausgelöscht ist, bleibt er einer der beliebtesten und mächtigsten Charaktere, die es in Warcraft jemals gegeben hat.

Platz 4: Königin Azshara, das Licht der Lichter

Königin Azshara war ursprünglich eine Nachtelfe und die Königin des Imperiums der Kaldorei. Sie lebte am Brunnen der Ewigkeit und gilt noch heute als die mächtigste Magierin, die es jemals im bekannten Kosmos von World of Warcraft gab.

WoW Azshara Smug Face
Königin Azshara wartet auf ihre Rückkehr – und die dürfte bald anstehen.

Ihre Herrlichkeit, Schönheit und Macht ist so groß gewesen, das jedes Wesen in ihrer Anwesenheit verstummte – sogar ranghohe Dämonen fürchten sie. Sie war so von sich eingenommen, dass sie selbst sich als perfekte Ehefrau für Sargeras ansah, mit dem sie zusammen herrschen wollte. Sie ließ es zu, dass die Dämonen auf Azeroth einfielen und alle „imperfekten Wesen“ von Antlitz der Welt getilgt werden – bis nur noch sie, ihre treusten Hochgeborenen und die Dämonen existieren. Ihr Plan scheiterte.

Inzwischen ist sie die Königin der Naga. Das sind Nachtelfen, denen vom Alten Gott N’Zoth eine neue Form gegeben wurde, mit der sie unter Wasser existieren können. Doch Azshara hat nicht nur ihren eigenen Willen und die Kontrolle über ihr Volk behalten, sondern dabei noch mehr Macht gewonnen.

Zuletzt sahen wir Azshara in „Battle for Azeroth“, aber aktuelle Ingame-Bücher weisen daraufhin, dass die Königin schon bald wieder auftauchen wird, um sich den „wahren Thron der Macht“ zu sichern – was auch immer das sein wird.

Platz 3: Sargeras, der Dunkle Titan

Sargeras ist ein Titan und damit eigentlich ein Wesen aus dem Pantheon der Ordnung. Seine Aufgabe war das Finden von Weltenseelen und das Verbannen von Dämonen. Als er eine von der Leere korrumpierte Welt vernichtet, kommt es allerdings zum Konflikt mit den anderen Titanen. Er weicht daraufhin von seinen Plänen ab, entfesselt die gefangenen Dämonen und wird dabei selbst von der Teufelsmagie (Fel) korrumpiert.

WoW Sargeras Stab the world titel title 1280x720

Seither streift er durch den Kosmos, auf der Suche nach Weltenseelen – wie etwa Azeroth – um diese zu vernichten und so zu verhindern, dass die Leere eine Weltenseele verderben kann. Denn das würde vermutlich das Ende der ganzen Existenz und die Herrschaft der Leere herbeiführen.

Sargeras hatte die „Brennende Legion“ als seine Armee, ein riesiger Zusammenschluss aus sämtlichen dämonischen Spezies, die seinem Willen folgten – auch wenn sie eher auf Zerstörung aus sind, als wirklich das Ziel haben, dem Kosmos zu helfen.

Dass Sargeras der stärkste aller Titanen ist, wird alleine durch den Umstand deutlich, dass es alle anderen Titanen und Illidan benötigt, um Sargeras in seinem Gefängnis gefangen zu halten. Dabei dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis der Herr der Dämonen irgendwann entkommen kann oder befreit wird, um einmal mehr die Herrschaft über die Kreaturen des Nethers zu ergreifen.

Platz 2: Die Leerenfürsten (Void Lords)

Die Leerenfürsten sind eine Spezies, über die bisher noch recht wenig bekannt ist. Sie gehören zur kosmischen Macht der Leere und können sich in der Regel nicht in der Realität manifestieren, da sie dabei unvorstellbar große Mengen an Energie und Materie verschlingen müssten.

WoW Dimensius the All Devouring
Dimensius war der einzige Void Lord, den man bisher sehen und bezwingen konnte. Er war geschwächt – und wartet jetzt wieder in der Leere.

Bisher gab es erst einen bekannten Leerenfürsten, der sich in der physischen Welt manifestiert hat – Dimensius, der All-Verschlinger. Obwohl er nur einen Bruchteil seiner Macht hatte, hat er die Welt K’aresh vernichtet und dabei seine Bewohner in die Astralen verwandelt. Da Dimensius in einem extrem geschwächten Zustand war, konnte er allerdings letztlich bezwungen werden.

Die Leerenfürsten haben das Ziel, eine Weltenseele zu verderben und so als Ankerpunkt zu verwenden, um in der physischen Welt zu existieren. Denn eine Weltenseele würde so viel Energie gewähren, dass Leerenfürsten ihre wahre Gestalt aufrecht erhalten können und dann den gesamten Kosmos verschlingen könnten.

Um dieses Ziel zu erreichen, haben die Leerenfürsten ihre Saat überall in den Kosmos geschleudert, um Welten zu verderben – diese Saaten sind die Alten Götter. Sie sind Diener der Leerenfürsten und auch Xal’atath, die Antagonistin in „The War Within“ dient den Leerenfürsten und arbeitet vermutlich daran, ihnen endlich einen Zugang zur begehrten Weltenseele Azeroths zu verschaffen.

Platz 1: Die Ersten (First Ones, Progenitors)

Die sogenannten „Ersten“ sind noch eine relativ neue Erfindung im Kosmos von World of Warcraft und wurden erst mit „Shadowlands“ in Ansätzen genauer erwähnt. Sie sind im Grunde die Schöpfer des Universums und dafür zuständig gewesen, dass der ganze Kosmos in die verschiedenen kosmischen Mächte (wie Ordnung, Chaos, Tod oder Leben) sortiert wurde. Sie haben für jede kosmische Macht eine Zereth-Einrichtung erschaffen (wie „Zereth Mortis“ in Shadowlands) und dort die Grundversionen der meisten Kreaturen erschaffen, die es innerhalb der jeweiligen kosmischen Macht gibt.

Ob es die Ersten (auch „Progenitoren“) noch immer gibt, ist nicht bekannt. Es wäre denkbar, dass sie noch immer existieren und den Kosmos und ihre Schöpfung beobachten – oder dass sie längst verschwunden sind.

Klar ist jedoch, dass die Ersten nicht nur das Pantheon der Ordnung und das Pantheon des Todes erschaffen haben, sondern auch die großen Reiche, in denen der Kosmos aufgeteilt ist. Im Gegensatz zu den Titanen sind sie die wahren Schöpfer und damit die wohl mächtigsten Kreaturen, die es in der World of Warcraft jemals gab.

Platz 0: Der eine Kerl aus dem Wald von Elwynn

Okay, das ist jetzt natürlich nicht ganz ernst gemeint, aber ein Funken Wahrheit steckt eben doch drin. „Der Held“ oder „die Helden“ von Azeroth waren bisher in der Lage, die meisten Bedrohungen des Kosmos auf die eine oder andere Weise zu bezwingen. Zwar sind sie dabei zumeist an der Seite von anderen mächtigen Kreaturen, doch sie sind in den meisten Fällen das Zünglein an der Waage, das es immer wieder schafft, ein drohendes Unheil abzuwenden.

WoW Human Male Yes Female Blush titel title 1280x720

Das ist natürlich ein wenig der Spielmechanik von World of Warcraft geschuldet, die eben auf epische Raids und harte Kämpfe gegen namhafte Feinde angelegt ist.

Wer hätte gedacht, dass der eine Typ, der mit seinem unmagischen Schwert und der potthässlichen Startkleidung damals Wölfe vor der Abtei von Nordhain verhauen hat, am Ende das Schicksal des ganzen Kosmos in den den Händen hält? Falls ihr mehr zur Story und den Kräften in Warcraft wissen wollt, haben wir hier die ganze Lore von Warcraft für euch zusammengefasst.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Bleakly

Ich weiß ja das der kerkermeister schlecht geschrieben ist, aber es macht doch gar keinen sinn das der lichkönig stärker sein soll als sein erschaffer?

Marc

Welcher Kerkermeister? An solch eine Erweiterung und Bösewicht kann ich mich nicht erinnern 🤔

Scaver

Dann solltest Du zum Arzt gehen. Damit ist nicht zu Spaßen 🤔

Marc

Also ich habe meinen Arzt gefragt, der sagte mir, dass man oftmals schlechte Erfahrungen verdrengt und ausblendet und als ich Ihm davon erzählt habe, dass es sich um eine Erweiterung bei WoW namens “Shadowlands” handelt sagte er nur: “Sei froh, ich versuche es auch noch zu vergessen” und hat mich erstmal mitn Attest für 2 Tage nach Hause geschickt. Habe gesehen, wie er gezittert hat, als er unterschrieben hat

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von Marc
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx