Spieler in WoW Classic erheben sich gegen tyrannischen Streamer: „Nieder mit ihm!“

Viele Inhalte von WoW Classic kommen aktuell von Streamern. Das passt einigen Fans des MMORPG überhaupt nicht. Wenn ein Twitch-Streamer wie Sodapoppin dann kontroverse Aussagen tätigt, kann das einen heftigen Streit nach sich ziehen.

Um welchen Streamer geht es? Die Rede ist vom Streamer sodapoppin. Sodapoppin ist einer der größten WoW-Streamer der Welt und hat in der vergangenen Woche sogar mehr Zuschauer gleichzeitig anlocken können als die WoW-Legende Asmongold (via sullygnome, Stand 8. Juni um 10:40 Uhr).

Sodapoppin ist auf Platz 15 der Twitch-Streamer mit den meisten Followern der Welt und hat damit recht großen Einfluss. Dementsprechend hohe Wellen können seine Aussagen schlagen, wenn er sie vor zehntausenden Zuschauern macht.

Twitch-Sodapoppin

Das ärgert die Community von WoW Classic

Was hat Sodapoppin gesagt? Es geht dabei konkret um eine Aussage zu Streamer-Privilegien und sodapoppins Vorstellung von sozialer Gerechtigkeit in WoW Classic. In einem seiner Streams spricht er darüber, dass er WoW gerne wie ein „anonymer Spieler“ spielen wolle.

Er wünsche sich, dass Spieler nicht zwischen Streamern und Nicht-Streamern unterscheiden, sondern einfach spielen. Er möchte weder Vor- noch Nachteile, nur weil er sein Spiel eben auf Twitch zeigt.

Er hat offenbar das Gefühl, dass ihm Spieler gezielt auflauern und Jagd auf ihn machen. Das will er unterbinden.

Sodapoppin geht deshalb einen Schritt weiter und erklärte seine Idee von einer Art „Social DKP.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Das ist die Idee: Er hat vor, Stream-Sniper zu bestrafen, also Spieler, die explizit Jagd auf Streamer machen. Da durch das Streamen jeder Spieler weiß, wo sich der Streamer befindet, kann er leichter aufgespürt und im PvP leichter ausgeschaltet werden.

Sodapoppin hat nun vor, eine schwarze Liste zu führen. Wer gezielt Jagd auf Streamer macht, dessen Name soll von den größten Gilden seiner Fraktion aufgeschrieben werden. Er soll damit aus sämtlichen wichtigen Aktivitäten des Spiels ausgeschlossen werden: Raids, Dungeons und Welt-Events.

Dem Sniper soll es so unmöglich sein, die beste Ausrüstung zu ergattern und Streamer wie sodapoppin selbst können sich derweil ausrüsten, um sich gegen die Sniper zu wehren.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

So reagieren Classic-Fans: Diese Aussage stieß bei vielen Fans auf extremes Unverständnis und rief Ärger hervor. Die Community ist sauer, dass sich Streamer herausnehmen, bestimmen zu dürfen, wer in Classic auf welche Weise zu spielen und Spaß zu haben hat.

Über die Tage ist das so hochgekocht, dass in einem mittlerweile viel gelesenen und hoch bewerteten Thread auf reddit eine Gegenidee aufgekommen ist:

Nieder mit Soda und nieder mit jedem anderen, der glaubt, er sollte diktieren dürfen, wer Spaß am Spiel hat. […]

Ich schlage eine Super-Gilde vor, „The Blacklist“, mit dem expliziten Zweck, Spielinhalte so effizient wie möglich zu meistern. Das Zeil ist es, diejenigen zu jagen, die ihre Streamer-Privilegien ausnutzen, um zu diktieren, was andere tun dürfen. Jeder ist willkommen und die, die wir auf die Liste setzen, sollen gnadenlos gejagt werden.

WoW classic titelbild mensch orc tauren
Spieler wollen sich gegen die Idee verbünden.

Der Unmut über Streamer ist in der Community schon seit einiger Zeit abzusehen. Aussagen wie die von sodapoppin sorgen dabei offenbar nur für noch mehr Unruhe. Zumindest einige andere Streamer sorgen aber noch immer für gute Unterhaltung bei den Classic-Fans:

Streamer Summit1g verzweifelt an „blöder“ Mechanik in WoW Classic, will mit Kopf durch die Wand
Quelle(n): Kotaku
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
23 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Scaver

Ich fordere analog dazu eine Liste aller Chars aller Streamer, die dann auch von niemanden mitgenommen werden!
Leider wird er ja in NA spielen und ich in EU. Ansonsten würde ich das in Bezug auf Soda ernsthaft versuchen umzusetzen, nach dem dummen Müll den er hier verzapft!

Aber das können sie gut. Immer andere verantwortlich machen, obwohl sie selber zu dämlich sind sich in Bezug auf PvP und Streaming richtig zu verhalten!

Michael Bauer

Ich kann Soda verstehen und würde das was er als Idee hat nur bekräftigen.
Wer aus Langeweile, Frust oder sturer Blödheit meint anderen Spielern das Spiel verderben zu müssen, egal ob diese Person streamt oder nicht, hat seinen Platz auf der Blacklist nur verdient.

Kann den Sh!tstorm gegen Soda nicht verstehen. Was ist so schwer daran, sich von ihm fern zu halten und einfach sein eigenes Spiel zu spielen?!

Ich fass meine heiße Herdplatte doch auch nicht an wenn sie mir ganz klar signalisiert, ICH BIN HEIß – FINGER WEG!? Im Anschluss mach ich dann nen Sh!tstorm, dass die dumme Herdplatte mir meine Hand verbrannt hat?!

Scaver

Das hat nichts mit “das Spiel verderben” zu tun. Wenn man auch einem PvP Server spielt, dann gibt es da nun mal PvP. Ich bin echt kein PvP Spieler, habe aber lange auf PvP Servern gespielt. Dass es mich manchmal genervt hat, damit musste ich leben und er nun auch!

Und im PvP nutzt man nun mal jeden Vorteil. Es herrscht InGame nun mal Krieg zwischen den zwei Fraktionen und kein Kaffeekränzchen!
Sein eigenes Spiel spielen die Leute ja. Auf andere Spieler der anderen Fraktion zu lauern gehört ja dazu! Das IST Teil des Spiels. Das ist auch die klare Aussage von Blizzard zu dem Thema… seit Vanilla und auch heute noch!
Wenn er das nicht will, hat er 3 Möglichkeiten:
1. Er streamt nicht mehr
2. Er streamt mit einer höheren Verzögerung von min. 2 Minuten
3. Er spielt auf nem PvE Server

Deine Analogie mit der Herdplatte passt super, aber eben auf Soda bezogen!
ER fasst ja die heiße Herdplatte immer wieder an! Wer auf nem PvP Server spielt und das live streamt, muss damit nun mal leben. Das ist das Gesetz des Gamings und des Krieges!

HP

Soll er halt kein PvP spielen.

Bob Bobson

Ich kann Sodapoppin verstehen. Streamsnipen nutzt ja gerade aus, dass er streamt. Sich dagegen mittels der “Macht” die ihm der Stream zum Ausgleich gibt zu wehren, klingt nur legitim. Und wer mit Streamern auf dem Server nichts zu tun haben will der muss ihm ja auch nicht auflauern.
Nur weil jetzt in der Beta die Streamer und ihr Gefolge gefühlt 90% der Serverpopulation ausmachen, heisst das noch lange nicht, dass das in Classic live auch so sein wird.
Also nur keine Panik

Steed

Soll er seinen steam versetzt zeigen oder einfach als let’s play hochladen problem gelöst.

mordran

Die gute alte KoS Liste, gute Idee, würde ich sofort unterstützen. Wer mit streamen so viel Geld verdient wie er muss mit Streamsnipern klar kommen, das ist halt eine der unangenehmen Begleiterscheinungen von großen Streamern. Das Schmerzensgeld dürfte drüber hinweghelfen.

Bodicore

Ich führe tatsächlich auch eine Liste mit Gankern 😉

Wer mich oder meine Gildenkollegen gankt der steht da drauf und dem springe ich wenn immer möglich an die Kehle (ich greife sonst nie als erstes an, weil Kodex und so)

In meinen wildestens Zeiten hatte auch ein 2t Account der mir anzeigt in welcher Region sich der Spieler gerade befindet und dann wird jagt gemacht.

Für mich ist das so etwas wie ein weiterer Spielmodus in WoW welcher nur in Classic funktioniert und auf den ich mich wieder sehr freue.

Tatsächlich gab es damals auf Kargath auch Leute die wiederum auf mich jagt machten da man sich irgendwann kannte.

Ich hasse PvP in den meisten Spielen aber in WoW Classic gehört das einfach dazu da bin ich ganz der RP’er schon alleine die Welt ist so aufgebaut das PvP einfach nur Spass macht.

Dafür

Ging mir komischerweise auch so, obwohl nicht viel mit PvP am Hut, bin ich da immer auf PvP Servern rumgerannt… bei vanilla war das irgendwie trotz viel Gankerei einfach zu oft sehr lustig.

An die Rache-Addons erinnere ich mich noch gut, manche haben einem angezeigt, wenn so ein Kandidat von der Blacklist in der Nähe auftauchte. Sowas braucht wohl der Streamer Kollege hier.

Grinch

Eigentlich nur noch ein Grund mehr ihn solange totzuganken bis er weint. 😀

Was ein Lappen.

Theojin

Solche Lisen hatten wir damals auch. Allerdings ging es da um Ninjalooter und andere Sachen, die nicht teamdienlich oder beleidigend waren, und nicht so einen Schwachsinn wie in der News.

Wenn er streamt, weil er damit ja sein Geld verdient, oder sonst irgendwie ein Aufmerksamkeitsdefizit hat, dann muß er halt die Konsequenzen in Betracht ziehen. Er kann ja auch auf einem PvE Server spielen oder halt zeitversetzt streamen.
Ich würde es ja eher andersrum machen. Wenn man beispielsweise in einem Raid ist und da streamt einer, ohne das anzusagen, am besten auch noch mit Voicechat, dann wäre das für mich eher ein Grund, denjenigen auf die schwarze Liste zu setzen.

Dachlatte

“WoW gerne wie ein „anonymer Spieler“ spielen wolle”
Stream halt nicht… xD

Dafür

Einfache Lösung wenn er zocken will ohne verfolgt zu werden:

Stream ausmachen. Aber ohje… dann macht er ja keine Kohle damit.
Oder einfach so machen wie Asmongold, immer 20 Groupies als Bodyguard hinter sich herziehn.

Solche wirren Ideen wie dem da vorschweben sollten dagegen eher mit Bann geahndet werden, dem sind seine Einschaltquoten ganz eindeutig zu Kopf gestiegen.

Scaver

“Sodapoppin hat nun vor, eine schwarze Liste zu führen.”
Das fällt unter Name Calling und ist lt. Blizzard (nicht nur im Forum) verboten. Man darf für sich eine Blacklist (oder halt die Igno List) führen und man darf sich darüber auch mit Freunden (echten Freunden, nicht Followern!) und der Gilde austauschen. Mehr aber auch nicht.
Eine Liste, die dazu aufruft bestimmte Leute/Chars zu boykottieren ist lt. den Nutzungsbedingungen verboten!
Er riskiert also eine Account Strafe, wenn er versucht, die Idee umzusetzen!

Und: Wenn er das nicht will, dann gibt es 2 einfache Lösungen:
1. Er hört mit dem Streamen auf, dann ist er nur noch Spieler
2. Er erhöht die Verzögerung vom Stream auf min. 2 Minuten. Dann ist er auch lange schon wieder weg.

Uldren Sov

Lol was ein Idiot. Will keine Vorteile haben? Er sackt doch dank WoW Classic einen riesen haufen Kohle ein, dann soll er auch mit den Nachteilen leben, was eine Memme…

Scaver

Jo, oder das Geld abgeben. Könnte es ja unter seinen Followern verteilen!

Koronus

Aber von denen bekommt er es ja.

Froggy

der ist halt eine pussy

SprousaTM

Wo ist das Problem damit? Genau das ist doch damals gemacht worden! Es gab mehr als genug gilden und allianzinterne listen, auf denen Spieler standen, die sich in den schweren inis daneben benommen haben, ninjagelootet haben usw.. die wurden systematisch ausgeschlossen in den großen LFG- Channels. Und da es zu dem Zeitpunkt weder Servertrans noch Namechange gab, war das im Grunde das Ende für die charaktere.

Das gezielte Auflauern von Streamern wird eben genauso bestraft. Ob er das mit ner Gilde macht oder wie früher allianzübergreifend, wayne.

Nyo

Was das Problem ist?
Wie will er denn sicherstellen das er gerade gesniped wurde und es nicht einfach ein Spieler ist der gerade bock auf PvP hatte, was auf einem PvP Server ja absolut legitim ist.
Außerdem hat er sich ja bewusst für ein Leben in der Öffentlichkeit entschieden und jeder weiß das Multiplayer bei erfolgreichen Streamern einfach einen riesen Rattenschwanz nach sich zieht. Er könnte auch einfach auf einen PvE Server spielen.

Wie dem auch sei, es wird genug Leute geben die bei diesem Schwachsinn nicht mitmachen werden. Es gab auch früher schon genug PvP Gilden die sich einfach einen Spaß daraus gemacht haben sich im Blackrock zu positionieren und alles abzuschlachten was da rein läuft.

Nur weil man auf Twitch streamt sollte man keine Sonderprivilegien haben. Wer das Risiko eingeht sich zu zeigen sollte auch mit den Folgen entsprechend umgehen und nicht versuchen einen kompletten Server für sein eigenes Wohlergehen umzudrehen.

Und wie will man verhindern das so ein System nicht ausgenutzt wird indem einfach irgendwas behauptet wird? Es gibt hunderte, wenn nicht tausende Leute die den Streamern alles glauben was sie sagen und auch alles tun was ihnen gesagt wird…

Hoffentlich wird es mehrere Server geben. Dann sollen sich die Streamer auf ihrem eigenen Server rumtummeln mit ihrer ganzen Gefolgschaft und der Rest kann in Ruhe so spielen wie es eigentlich vorgesehen ist.

Koronus

Jep deshalb lieber RP. Soll ich etwa jeden ach so wichtigen Charakter kennen nur um dann nicht bei dem PvP zu machen? Damit wäre das auch eine Unterscheidung zwischen Streamer und Nichtstreamer.

Scaver

Intern innerhalb eine Gilde ist ja auch ok. Hier soll aber eine Liste geben, die von allen auf dem ganzen Server verwaltet wird.
Und das ist gemäß den Nutzungsbedingungen nicht erlaubt! Das ist Namecalling und ebnen verboten!

Sascha Herrmann

Und wieder ein Streamer der rumheult. Soll er doch ohne zu streamen spielen wie jeder andere auch, oder halt ohne kommentarfunktion zeitverzögert. Ansonsten gehört das halt einfach dazu. Diese Lappen immer… bekommen fürs nichtstun Geld in den Hintern geschoben und dann heulen se noch lauthals rum. Buhuhuhu… Hoffentlich macht jeder auf dem Server jagt auf ihn, das er zu gar nichts mehr kommt…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

23
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x