World War Z ist ab heute auf PC, Xbox One und PS4 – Das macht der Shooter anders

Seit heute, Dienstag dem 16. April 2019, ist World War Z erschienen. Der neue Survival-Shooter mit riesigen Massen an Zombie-Gegnern ist auf PS4, PC und Xbox One erhältlich und würzt das ohnehin pikante Genre mit einigen eigenen Features.

Was ist World War Z? World War Z ist ein Zombie-Shooter der auf dem gleichnamigen Film mit Brad Pitt von 2013 basiert. Ihr Spielt Überlebende nach dem Ausbruch eines Zombie-Virus, der weite Teile der Menschheit befallen hat.

In Szenerien aus der realen Welt wie Moskau, New York, Tokio und Jerusalem kämpft Ihr gegen die Zombies, die durch ihre Infektion wie ein „Schwarm“ agieren.

World War Z wurde entwickelt von Saber Interactive. Nachdem kürzlich der offizielle Trailer gezeigt wurde, ist World War Z auf allen gängigen Plattformen spielbar:

Auf dem PC ist World War Z nur über den Epic Launcher spielbar, nicht über Steam. Ein Release auf Steam ist nach Ablauf des Exklusiv-Vertrags zwar möglich, bisher aber nicht angekündigt.

Das macht World War Z besonders

Das Survival- und Zombie-Shooter-Genre haben bereits etliche Vertreter auf dem Markt.

Die 10 besten Survival-Games in 2019 für PS4, Xbox und PC

World War Z hat sich deswegen einige besondere Features einfallen lassen, mit denen es überzeugen will:

Ein besonderer Spielmodus: World War Z bietet einen einziagrtigen Modus, in dem Ihr gegen Spieler und Zombies zugleich kämpfen könnt. Er nennt sich Player vs Player vs Zombies (PvPvZ).

Laut dem entsprechenden Trailer zum Feature gibt es fünf verschiedene Modi, die im PvPvZ spielbar sind

Intelligente Zombies: Die Zombies in World War Z sollen sich authentischer bewegen als in anderen Zombie-Spielen. Sie reagieren auf ihre Umgebung und auf Physik.

Sollten sich zu viele Zombies durch eine enge Gasse quetschen, werden sie diese verstopfen und einfach übereinander her klettern. Rennen sie zu schnell um eine Ecke, stolpern sie. Erreichen sie Euch in scheinbarer Sicherheit über ihnen nicht, bauen sie eben eine Pyramide.

Einzigartige Klassen: World War Z bietet sechs verschiedene Klassen, aus denen Ihr Euch eine für Euer Team aus vier Überlebenden aussuchen könnt:

  • Slasher, eine Nahkampf-Klasse
  • Hellraiser, ein Bombenspezialist
  • Exterminator, ein Fallensteller
  • Gunslinger, ein Waffen-Experte
  • Medic, ein Heiler
  • Fixer, eine Art Unterstützer für mehr Munition

Eine Art Klassen-System in Form von individuellen Fähigkeiten gab es auch schon in Left4Dead. In World War Z gibt es jedoch mehr Klassen als verfügbare Slots in der Lobby, wodurch verschiedene Kombinationen möglich sind.

Das sagen die ersten Reviews: Ansonsten soll sich World War Z sehr ähnlich spielen wie der Klassiker Left4Dead. Für viele Fans sei World War Z sogar das inoffizielle Left4Dead 3.

Besonders die Tatsache, dass es verschiedene Klassen gibt und auch die Arten der besonderen Zombies lassen die Parallelen deutlicher erscheinen. Auf reddit wird die Kritik deutlicher. Die Spezial-Zombies seien quasi exakt dieselben, die man schon aus Left4Dead kenne. Die Ähnlichkeit zu Left4Dead sei dabei aber nichts unbedingt Schlechtes.

World War Z Zombies entern Heli
Intelligente Zombies können gefährlich sein.

Die meiste Zeit nimmt das Abknallen von Zombie-Horden in Anspruch und besonders im Koop mache das wohl besonders viel Laune. Die Optik überzeuge dabei insbesondere, aber wer sich noch nicht ganz sicher ist, solle lieber noch ein wenig auf mehr Reviews warten.

Die Macher von Left4Dead basteln auch schon an ihrem nächsten Spiel:

Back 4 Blood: Das wissen wir über den neuen Zombie-Shooter im Koop
Quelle(n): reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
18
Gefällt mir!

36
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Alzucard
1 Jahr zuvor

35 euro erwscheitn mir etwas zu teuer. Mal davon abgesehen wird im epic launcher auch nix gekauft.

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Was mir bis jetzt wirklich negativ aufstößt ist das Hostsystem. Bin gestern einer Randomgruppe gejoint und kurz danach ist der Host rausgegangen. Dann gab es einen Ladebildschirm, anschließend waren wir zu dritt kurz in der Lobby in der der Host gewechselt ist und es kam wieder eine Ladebildschirm mit anschließendem Neustart. 3min später fing das Ganze von vorne an.
Wenn das Spiel schon in die Lobby zurück geht dann sollte man da auch auf einen vierten Spieler warten können.

TNB
TNB
1 Jahr zuvor

Auf Twitch geguckt, kurz gelacht und wird ignoriert. Viel zu wenig Content, die Grafik ist sehr altbacken und die Bugs die man schon im Stream gesehen hat, waren abschreckend. Genauso dämlich wie der Typ von 5 Zombies gleichzeitig angegriffen wurde und es ihn nicht gejuckt hat grin Dann macht er ein Angriff nach vorne und alle fallen um, als ob er ein Wirbelwind gemacht hat.
Absoluter Trash, genauso wie der Film.

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Er wird auf auf leicht gespielt haben. Auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad wär er mit hoher Wahrscheinlichkeit drauf gegangen.

doctoreholiday
doctoreholiday
1 Jahr zuvor

Habe gestern 2 Stunden gespielt und hatte eine Menge Spaß damit. Habe bisher keine Left4Dead gespielt, insofern ist auch alles frisch für mich.
Die Schwierigkeit ist gut justiert. Durchrennen ist nicht möglich und auch nicht geplant.
Darin liegt auch die Lernkurve. Mit Randoms, die frisch dabei sind, sind Wipes häufig.
Zurück- und Zusammenbleiben als Team führt am sichersten zum Erfolg.
Bisher habe ich noch nicht den Überblick über Waffen- und Charakterentwicklung; das sieht aber vielversprechend aus.
Freue mich auf den Rest!

Derdon
Derdon
1 Jahr zuvor

Ich finde es auch recht lustig.
Ich hoffe nur das es keinen BR Modus bringt und dann PvE vergisst (wie z.B.Fortnite).
Die PvP Matches sind mal was anderes.

Zokc
Zokc
1 Jahr zuvor

Wird es gern Spielen aber aus den Epic Store wird nix gekauft

chevio
chevio
1 Jahr zuvor

Warum? Bin da nicht aufm Neusten.

Colonel_Bliss
Colonel_Bliss
1 Jahr zuvor

Eine Firma welche die Exklusivität von Spielen in die PC Welt erzwingt darf nicht unterstützt werden. <— Zumindest meine Meinung.
Mal abgesehen davon wie bescheiden der Epic Store Technisch ist.

Tebo
Tebo
1 Jahr zuvor

Na dann lösch mal Steam…siehe Exclusiv Monster Hunter World ????

Surtain
Surtain
1 Jahr zuvor

Ich brauch nicht noch einen Launcher. Nimmt eh schon Überhand. Das Argument, einer mehr ist doch eh egal lasse ich da auch nicht zu. Zum anderen, und das finde ich schon nerviger, diese ganzen exklusiv Deals nur damit die nicht woanders verkauft werden können machts für mich sehr unattraktiv. Sich vorschreiben zu lassen wo man kauft kommt mir nicht in die Tüte.

Colonel_Bliss
Colonel_Bliss
1 Jahr zuvor

Richtig. Wir sind ja schließlich keine Konsolen Spieler.
Auf dem PC sollte alles überall verkauft werden dürfen.

Surtain
Surtain
1 Jahr zuvor

Denke ich auch. Bisher ist mir das mit den Exklusiv Titeln auf dem Pc auch noch nie untergekommen. Bin ja generell kein Fan von Launchern. Wenn dann einen und dann wenn möglich alle Spiele dann auf dem. Ist nicht immer möglich.

Gibt ein paar tolle Spiele die noch kommen auf die ich mich gefreut hätte. So muss ich noch 1 Jahr länger warten bis sie auch woanders verkauft werden dürfen aber da warte ich gerne.

Colonel_Bliss
Colonel_Bliss
1 Jahr zuvor

Metro wurde ja auch auf 2020 verschoben schade schade. Geld welches der Entwickler hätte haben können wenn er bei Steam geblieben wäre. Jetzt muss ich 1 Jahr warten um dann 2,99 für Metro Exodus auf Steam ausgeben zu dürfen. Aber mit dem Bestechungsgeld von Epic lässt es sich bestimmt gut Leben auch ohne die Kunden.

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Nur dein Rachegedanke funktioniert nicht. Metro Exodus hat sich trotz des Epic Launchers jetzt schon um 40 Prozent besser verkauft als der letzte Teil. Das heißt deine 2,99€ sind noch eine nette Dreingabe. wink

Colonel_Bliss
Colonel_Bliss
1 Jahr zuvor

Hat ja nichts mit Rache zu tun sondern viel mehr um Prinzipien die man sich selber setzt.
Und naja das bedeutet für mich diesen Store nie im Leben anzupacken.
Alles andere würde meine Prinzipien brechen.

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Bestechungsgeld ist allerdings auch nicht richtig. Epic verspricht eine feste Abnahmemenge und diverse Discounts (das im Handel allerdings üblich ist). Jedoch überweisen die kein Geld im Vorfeld. Und wenn die versprochene Abnahmemenge nicht erreicht wird bekommt der Publisher trotzdem das Geld für diese Menge. Das heißt Epic nimmt das Risiko auf seine Seite.
Aus marktwirtschaftlicher Sicht macht das ganze ziemlich viel Sinn. Das hat nichts mit Geldgier zu tun, sondern mit Planungssicherheit.

Du wirst höchstwahrscheinlich auch immer das geringere Risiko nehmen wenn es um deine finanzielle Zukunft geht oder?

Christoph Bauer
Christoph Bauer
1 Jahr zuvor

Bestechungsgeld finde ich auch drastisch ausgedrückt.

Aber so falsch ist es auch nicht da sie ja Entwickler bezahlen um deren Engine zu nutzen und nicht die von Unity.

Das selbe bei den Publishern sie geben denen Kohle um das Spiel nur auf deren Launcher zu veröffentlichen. Sie kaufen sich ja quasi die Exklusiv Rechte an Titel so und so.

Kannte das bis jetzt auch nur von Sony und Microsoft hält jetzt anscheinend auch Einzug am PC was ich echt nicht befürworte/unterstütze.

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Man muss ja auch nicht alles gut finden. Nur die Begründungen wieso Epic kacke ist sind immer wieder lustig anzuschauen. Das ist einfach pure Abneigung ohne einen Gedanken über den Hintergrund zu verschwenden.
Es ist im Epicfall ja auch immer nur ein zeitlich begrenzter Exklusivdeal. Von daher würde mich persönlich es gar nicht jucken wenn ich davon betroffen wäre.

Schakal v2
Schakal v2
1 Jahr zuvor

Und wohl gemerkt der Entwickler hat über den launcher auch mehr verdient bessere Konditionen und für ein gutes ausgereiftes Spiel gönn ich es den Entwickler. grin

kriZzPi
kriZzPi
1 Jahr zuvor

Vlcht Mal überlegt das Epic Games auch attraktiver ist weil es keine keyseller gibt die sich in Korea, Russland und Türkei billig die Keys kaufen und dir dann für 2,99 verkaufen wink

Zokc
Zokc
1 Jahr zuvor

Mehr braucht man nicht dazu, zusagen

Sha
Sha
1 Jahr zuvor

Sind da noch Inhalte geplant ?

Nimbul
Nimbul
1 Jahr zuvor

Hmm … weiss nicht. Ich hol mir lieber den Zombie DLC von far cry 5 und zock das mit nem Kumpel XD

Nookiezilla
Nookiezilla
1 Jahr zuvor

Habs mir heute mittag geholt. Es ist ganz okay, nichts überragendes. Aber derzeit eine willkommene Abwechslung zu TD2. Mal schauen was da noch kommen wird.

Die Gegner Massen und die dazu gehörige physic sind auf jeden Fall nice.
Aber noch habe ich nur die ersten drei Missionen der coop Kampagne gespielt, bin schon auf höhere Schwierigkeitsgrade gespannt, da kam seinerzeit in L4D auch erst der Spaß richtig auf.

survivalspezi
survivalspezi
1 Jahr zuvor

Puh, aktuell kann ich es irgendwie nicht empfehlen. Wirkt wie ein „mittelprächtiges“ Left 4 Dead. Es hat nicht mal ein Alleinstellungsmerkmal. Die „Massen“ sind stellenweise nur geskripteter Haufen. Sobald sie auf einander Klettern ist es nur noch „ein“ NPC mit vielen Hitpoints. Bei Treffern fallen dann einfach Zombies in der Nähe ab. Animation sind so lala… wer auf sinnloses Serious Sam geballer steht kann dann dennoch zugreifen.

LIGHTNING
1 Jahr zuvor

Das hatte ich ja schon anhand des Trailers gemutmaßt. Ein Blick auf Twitch heute hat es dann bestätigt. Die Zombies rennen zu einem Zaun, ein Spieler nimmt ne Schippe, stellt sich mitten rein und haut einfach alle kaputt.

Ist dann wohl eher nicht so meins.

Geheim
Geheim
1 Jahr zuvor

Lass mich raten: Er hat das ganze auf leicht gemacht, dass ist keine Kunst! Je höher der Schwierigkeitsgrad desto anspruchsvoller wird es. Es kommen, mit jeden, mehr Zombies u der Schaden des Friendly Fire steigt auch. Ab Schwer kann man seine Teamkollegen schon töten.

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Ich hab die ersten vier Missionen schon gespielt und es macht Laune. Mit einem dicken MG in Unmengen an Zombies reinhalten bockt dermaßen. grin
Hab bisher nur auf dem leichtesten Schwierigkeitsgrad gespielt, aber kann schon knackig werden wenn die Gruppe nicht vernünftig zusammen bleibt. Das Klassensystem mit den Leveln wird aber daran noch einiges ändern. Genauso wie die Waffenlevel.

Hat allerdings noch einige kleine Bugs im Menü. Ausrufezeichen für Freigeschaltetes gehen nicht weg. Sowas triggert mich schon, da ich solche Zeichen immer weg haben muss. ^^ Anzeigefehler hab ich hin und wieder auch.
Im PvP ist es auch uncool in ein Match reingeworfen zu werden das kurz vor Ende ist und in einer Niederlage endet.

Alles in allem macht es riesigen spaß.

Chucky
Chucky
1 Jahr zuvor

Du musst die dass Video zur Hintergrundgeschichte der Ccars anschauen. Dann geht dass Ausrufezeichen wieder weg. Falls es dass ist was du meisnt.. (Video kann natürlich übersprungen werden)

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Ah, ich danke dir. Ist schon mal ein Problem weniger in der Hinsicht. Hab das allerdings auch noch bei den Waffen. Da verschwinden die Ausrufezeichen erst nach einem Neustart.

Chucky
Chucky
1 Jahr zuvor

Bei mir nicht^^ Einmal draufgeklickt und die Sache ist geritzt^^

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Pff, Angeber mag keiner. ????

Civicus
Civicus
1 Jahr zuvor

Wie sieht das mit freischaltbaren Inhalten aus bzw Stat Tracking ?
Einfach nur Zombies abknallen oder gibts richtig progression ?

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Jede Klasse hat 30 Level genauso wie die Waffen verschiedene Level haben. Mit den Münzen eines Level-Up kannst du dir ein Heldenperk kaufen, das du vorher noch freischalten musst und das Gleiche gilt für die Waffen.

Colorblind
Colorblind
1 Jahr zuvor

Verbindung Fehlgeschlagen…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.