Ich habe 8 Wireless Gaming-Mäuse getestet – Der Gewinner ist meine Empfehlung des Jahres 2022

Ich habe 8 Wireless Gaming-Mäuse getestet – Der Gewinner ist meine Empfehlung des Jahres 2022

Wireless-Mäuse gibt es mittlerweile eine ganze Menge auf dem Markt? Doch wie gut sind die eigentlich? MeinMMO-Redakteur Benedikt Schlotmann hat ein halbes Dutzend davon getestet und verrät, welche der Sieger ist.

Wie ist die Liste entstanden? Ich bin ein großer Fan von Gaming-Mäusen und habe mittlerweile über 20 Exemplare davon auf meinem Schreibtisch. Der Vorteil von Wireless-Mäusen liegt auf der Hand: Ihr benötigt kein Kabel mehr und habt so mehr Platz. Mit der Akkulaufzeit kommt aber ein neuer Faktor in den Alltag.

Aus diesem Grund habe ich ein halbes Dutzend dieser Mäuse ausprobiert und habe mich gefragt, welche wohl die Beste Gaming-Maus ist.

Mit welchen Kriterien habe ich bewertet? Ich habe Geräte mit den gleichen Kriterien bewertet, damit die Modelle untereinander auch vergleichbar bleiben.

  • Verarbeitung: Wie ist die Maus aufgebaut?
  • Haptik und Ergonomie: Wie fühlt sich die Maus an und wie liegt sie in der Hand?
  • Akkulaufzeit: Wie lange hält die Maus im Alltag und Gaming durch?

Vor allem Ergonomie ist ein subjektives Kriterium: Ich habe sehr große Hände (19cm) und für mich fühlen sich Gaming-Mäuse anders an als bei jemandem, der eher kleine Hände besitzt.

Update, 13. Dezember 2022: Ich habe die Bestenliste mit einer weiteren Maus ergänzt. Die Kone XP Air von Roccat befindet sich nun ebenfalls in der Liste.

K-Snake BM600 – Die günstigste Maus konnte nicht überzeugen

DPI: 3.200 | Sensor: Optisch | Tasten: 7 Tasten | Gewicht: 75g | Preis: ca. 20 Euro

Die K-Snake BM600 belegt bei mir den letzten Platz. Für rund 20 Euro bekommt ihr ein Produkt eines unbekannten Herstellers, welches sich stark an der Razer Deathadder orientiert. Auch andere Hersteller bieten das Modell unter einem anderen Namen an.

Das Gerät kommt ohne Software und mit Wabenmuster und wirkt mit ihrem ausladenden Hintern ziemlich klobig. Die Mausfüße sind außerdem auf der Unterseite sehr klein geraten.

Snake BM600

Roccat Kone Pro Air – Ein Top-Sensor muss nicht unbedingt die perfekte Maus sein

DPI: 19.000 | Sensor: Optisch | Tasten: 5 Tasten | Gewicht: 95g | Preis: rund 120 Euro

Die Roccat Kone Pro Air belegt bei mir den vorletzten Platz. Roccat verbaut einen Top-Sensor und ein ordentliches Mausrad, die Haptik kann mich jedoch nicht völlig überzeugen, dafür fühlt sich die Maus zu „billig“, fast zerbrechlich an. Bei einer UVP von 129 Euro und einem Straßenpreis von aktuell etwa 100 Euro etwas enttäuschend.

Die Maustasten klingen sehr hohl, was gewöhnungsbedürftig ist. Die Maus bietet zwar Beleuchtung, die befindet sich aber unter den Haupttasten und ist daher für aktive Gamer kaum zu sehen. Damit gehört die Kone Pro Air zu den schwächeren Mäusen, die Roccat im Portfolio hat. Im Gegensatz etwa zur Kone XP, die ich zu den besten Mäusen zähle:

Roccat Kone XP im Test: Kann die beste Gaming-Maus noch besser werden?
Roccat Kone Pro Air

Razer Basilisk X Hyperspeed – Der beste Einstieg ins Wireless-Gaming

DPI: 16.000 | Sensor: Optisch | Tasten: 6 Tasten | Gewicht: 83g | Preis: rund 40 Euro

Die Razer Basilisk X Hyperspeed belegt bei mir den 6. Platz. Die Basilisk X Hyperspeed bietet den Aufbau und das Design der bekannten Basilisk-Reihe, ohne den gesamten Funktionsumfang zu besitzen. Auf RGB müsst ihr beim kleinsten Spross der Basilisk-Familie ebenfalls verzichten.

Sie bietet eine bessere Verarbeitung und hat mit dem Razer 5G einen deutlich moderneren Sensor als die Maus von K-Snake und fühlt sich außerdem robuster als die Kone Pro Air an. Geladen wird die Maus über Mikro-USB, was jedoch nicht mehr zeitgemäß ist.

Ein guter Einstieg für alle, die gern die Basilisk-Reihe kennenlernen wollen und nicht zu viele Features wollen. Die Maus bekommt ihr bereits für rund 40 Euro und ist für mich daher auch eine bessere Alternative als die K-Snake BM600 oder die Kone Pro Air. In meinen Augen ist die Basilisk X auch ein wirklich fairer Einstieg, wer zum ersten Mal eine vernünftige Wireless-Maus für Gaming ohne Schnickschnack möchte.

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Razer Basilisk X Hyperspeed - Kabellose Gaming-Maus (Hyperspeed-Technologie, Fortschrittlicher optischer 5G-Sensor und 6 Konfigurierbare Tasten, Ultralange Batterieleistung) Schwarz Razer Basilisk X Hyperspeed - Kabellose Gaming-Maus (Hyperspeed-Technologie, Fortschrittlicher... Aktuell keine Bewertungen 74,99 EUR 59,95 EUR

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Razer Basilisk X Hyperspeed

HyperX Pulsefire Haste Wireless – Eine kleine Überraschung im Test

DPI: 16.000 | Sensor: Optisch | Tasten: 6 Tasten | Gewicht: 61g | Preis: rund 90 Euro

Den 5. Platz belegt die HyperX Pulsefire Haste Wireless. Mit ihren 61 Gramm ist die Maus sehr leicht, fühlt sich aber dennoch wertig an. Die fühlt sich insbesondere auch wertiger an als die Kone Pro Air, die sich mit ihrem sehr leichten Gehäuse fast billig anfühlt. Hier gefällt mir die Maus von HyperX deutlich besser, die mich mit ihrer Haptik und Form positiv überrascht hat.

Der Hersteller hat außerdem optionales Griptape im Lieferumfang beigelegt. Dadurch fühlt sich die Maus noch griffiger an. Dieser Grip fehlt der K-Snake BM600 völlig, die Roccat Kone Pro Air deutet es zumindest am Gehäuse an, während es bei der Basilisk X fest verbaut ist. Die Mausfüße der Pulsefire Haste Wireless sind jedoch etwas klein geraten.

Im Schnitt bekommt ihr die Maus bereits für rund 80 Euro, was aus meiner Sicht für dieses Modell fair ist.

Vorschau Produkt Bewertung Preis
HyperX Pulsefire Haste – Wireless Gaming-Maus - Ultraleicht, 61g, 100 Stunden Akkulaufzeit, 2,4Ghz Wireless, Honeycomb Shell, Hex Design, bis zu 16000 DPI, 6 programmierbare Tasten - Schwarz/Rot HyperX Pulsefire Haste – Wireless Gaming-Maus - Ultraleicht, 61g, 100 Stunden Akkulaufzeit, 2,4Ghz... Aktuell keine Bewertungen 99,99 EUR 77,91 EURAmazon Prime

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

SteelSeries Aerox 5 Wireless enttäuscht mit schwacher Akkulaufzeit

DPI: 18.000 | Sensor: Optisch | Tasten: 9 Tasten | Gewicht: 74g | Preis: rund 100 Euro

Die SteelSeries Aerox 5 Wireless belegt in meiner Liste den 4. Platz. In meinem Testbericht zur Aerox 5 Wireless konnte sich die Maus von SteelSeries nicht gegenüber Logitechs G502 oder der Basilisk Ultimate durchsetzen. Im Vergleich zu Razer und Logitech ist die Ergonomie nicht ganz so gelungen, denn der Sniper-Button ist für mich unerreichbar. Dabei habe ich schon große Hände. Die Verarbeitung gefällt mir jedoch besser als etwa bei Razer.

Vor allem bei der Akkulaufzeit verliert die Aerox 5 Wireless gegen die Konkurrenz. Bereits nach 2 bis 3 Tagen muss die Maus wieder ans Kabel. 150 Euro verlangt SteelSeries als UVP, mittlerweile bekommt ihr die Maus im Handel auch für unter 100 Euro.

Vorschau Produkt Bewertung Preis
SteelSeries Aerox 5 Wireless Gaming-Maus – Ultraleichte 74 g – 9 Tasten – Bluetooth/2,4 GHz – 180 Std. Akkulaufzeit – Wasserbeständig nach IP54 – PC/MAC - FPS, MOBA, Battle Royale SteelSeries Aerox 5 Wireless Gaming-Maus – Ultraleichte 74 g – 9 Tasten – Bluetooth/2,4 GHz... Aktuell keine Bewertungen 149,99 EUR 104,58 EURAmazon Prime

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

SteelSeries Aerox 5 Wireless

Roccat Kone XP Air – intuitive Maus mit verzeihlichen Fehlern

DPI: 19.000 | Sensor: Optisch | Tasten: 15 Tasten | Gewicht: 101g | Preis: rund 170 Euro

Die Kone XP Air landet auf der Liste auf dem 3. Platz. Bereits im Test der Kone XP Air konnte mich das Modell mit guter Haptik und einer guten Akkulaufzeit überzeugen.

Die Dockin-Station für die Maus gefällt mir außerdem bedeutend besser als die Option von Razer. Die vielen Tasten macht die Maus außerdem sehr flexibel und das Mausrad ist obendrein eine deutliche Verbesserung im Vergleich zum Vorgänger, der Kone Aimo Remastered.

Titelbild Roccat Kone XP Air Test

Razer Basilisk Ultimate – Mit Docking-Station und Highend-Sensor

DPI: 20.000 | Sensor: Optisch | Tasten: 11 Tasten | Gewicht: 107g | Preis: rund 130 Euro

Die Razer Basilisk Ultimate liegt bei mir auf dem zweiten Platz. Die Basilisk bietet eine gute Verarbeitung und fühlt sich in der Haltung besser als die Aerox 5 Wireless an. Das liegt etwa an der ausladenden Daumenablage, wodurch die Hand an der Maus bequemer liegt. Der USB-Dongle wird elegant in der Unterseite der Maus versteckt.

Die Maus lässt sich außerdem über eine Docking-Station elegant aufladen. Der Aufpreis mit Docking-Station ist aber ziemlich happig, aber mit Logitech und Roccat vergleichbar, wo ihr für ähnliche Technik ähnlich viel Geld zahlen müsst. Der Sniper-Button vorne links an der Maus ist teilweise etwas weit vorn platziert. Während ich den Button noch gut erreiche, kommt etwa meine Freundin mit kleinen Händen nicht mehr heran.

Der Preis liegt bei Maus mit Docking-Station bei 190 Euro, was sie zur teuersten Maus der Liste macht. Bei guten Angeboten wie etwa am Prime Day oder Black Friday bekommt ihr die Maus bereits auch für rund 100 Euro mit Docking-Station.

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Razer Basilisk Ultimate - Kabellose Gaming Maus mit 11 programmierbaren Tasten (Wireless HyperSpeed Technologie, optischer Fokus+ Sensor + Switches, Chroma RGB Beleuchtung) mit Ladestation Razer Basilisk Ultimate - Kabellose Gaming Maus mit 11 programmierbaren Tasten (Wireless HyperSpeed... Aktuell keine Bewertungen 189,99 EUR 163,27 EURAmazon Prime

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Razer Basilisk Ultimate mit Dock

Logitech G 502X Lightspeed – Die Neuauflage der G502 fühlt sich einfach gut an

DPI: 25.600 | Sensor: Optisch | Tasten: 9 Tasten | Gewicht: 102g | Preis: rund 130 Euro

Bereits im umfangreichen Test zur Logitech G502X hatte ich erklärt, wie gut mir Logitechs neuste Version der beliebten Gaming-Maus gefallen hatte. Und wenig überraschend gehört für mich die G502X Lightspeed auch auf den ersten Platz meiner Bestenliste. Die Verarbeitung ist absolut stimmig und die Ergonomie gefällt mir ebenfalls richtig gut.

Ein echtes Highlight stellt für mich außerdem die lange Akkulaufzeit der Gaming-Maus dar. Da kommt keine andere Maus auf dieser Liste heran, denn die G502X Lightspeed hält locker eine Woche durch.

Die lauten Klicks der neuen Lightforce-Switches sind gewöhnungsbedürfig und können durchaus andere Mitmenschen stören. Die Verstaumöglichkeit des Dongles ist außerdem mangelhaft für so ein hochwertiges Produkt. Selbst die K-Snake BM600 auf dem letzten Platz bietet eine brauchbare Lösung auf der Unterseite.

Die UVP liegt bei 149,99 Euro, mittlerweile gibt es die Maus bereits für 129 Euro. Der Aufpreis von 20 Euro auf die Plus-Variante (UVP: 169,99 Euro) lohnt sich in meinen Augen nicht, da dieses Modell “nur” zusätzliche RGB-Funktionen liefert.

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Logitech G502 X LIGHTSPEED Kabellose Gaming-Maus - Optische Maus mit optisch-mechanischen LIGHTFORCE Hybridschaltern, HERO 25K Gaming-Sensor, Kompatibel mit PC - macOS/Windows - Schwarz Logitech G502 X LIGHTSPEED Kabellose Gaming-Maus - Optische Maus mit optisch-mechanischen LIGHTFORCE... Aktuell keine Bewertungen 149,00 EUR 109,00 EURAmazon Prime

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Logitech G502 X Lightspeed

Mein Fazit: Gewinner, Verlierer und die Überraschung

Wer ist mein Gewinner? Die Logitech G502X Lightspeed gefällt mir am besten. Die Haptik ist gelungen, die Verarbeitung ist richtig gut und die neuen Lightforce-Switches fühlen sich “clicky” an. Die Akkulaufzeit ist wirklich fantastisch.

Wer ist der Verlierer? Die K-Snake BM600 wirkt auf mich billig und die fehlende Software ist ärgerlich. Die richtige Deathadder ist für mich das gelungenere Produkt und die Deathadder Essential mit Kabel gibt es ebenfalls bereits für rund 20 Euro.

Gibt es eine Überraschung? Überrascht hat mich die HyperX Pulsefire Haste Wireless. Überraschend gute Haptik und eine angenehme Haptik. Ein schlichtes Design, gepaart mit einem modernen Sensor und das für rund 100 Euro. Trotz der Wabenoptik wirkt die Maus auf mich stabil und belastbar.

Die besten Gaming-Mäuse für MMOs – Stand: 2022

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
MrxTs

Wo ist die Razer Deathadder v3 Pro? 😀

LOnZO

Mir fehlt deutlich der Hinweis auf die verbauten Akkus. Bei der Razer Ultimate zum Beispiel, ist der Originalakku schwer zu beschaffen und schwer zu tauschen. Das sollte immer eine Rolle spielen bei der Bewertung.

N0ma

eigentlich sollten die heutzutage alle mit drahtlosem Laden ausgerüstet sein
das kostet fast nix, Spule unter das Mauspad, fertig

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx