Temtem fordert Pokémon heraus, zeigt sein Endgame im neuen Trailer – „So hätten Pokémon-Spiele immer sein sollen“

Temtem übernimmt viele Gameplay-Mechaniken der beliebten Pokémon-Spielereihe. Allerdings verfolgt es einen MMO-Ansatz mit Servicegame-Elementen und will damit länger interessant bleiben, statt regelmäßig einen neuen Teil zu bringen. Im neuen Endgame-Trailer erklärt Temtem, wie das gelingen soll.

Was ist Temtem? Das kleine Entwickler-Studio Crema brachte Temtem Anfang 2020 als Alternative zu Pokémon auf den Markt und landete einen kleinen Hit. Über Kickstarter sammelte man genügend Geld für die Entwicklung und ist nun knapp über 2,5 Jahre im Early Access auf Steam.

Das grundlegende Spielprinzip ist so einfach wie bekannt: Man sammelt süße, starke, verrückte und/oder liebenswerte Monster, kämpft und levelt mit ihnen, um der größte Temtem-Meister der „Fliegenden Inselwelt“ zu werden.

Dabei übernimmt das Spiel viel von Pokémon, setzt sich aber bei bestimmten Mechaniken ab, was Temtem erfrischend anders macht.

Wann erscheint Temtem? Der Release der fertigen 1.0-Version ist am 06. September 2022. Es ist erhältlich für PS5, Xbox Series, Nintendo Switch und auf dem PC bei Steam und im Humble Store.

Wie sieht das Endgame aus? Pokémon setzt traditionell auf immer neue Spiele alle paar Jahre. Erst kommt ein Spiel mit einer neuen Farbe, etwas später kommt eine erweiterte Fassung dieser Farbversionen und ein paar Jahre später erscheint die nächste Farb-Reihe.

Temtem durchbricht diesen Monster-Kreislauf, will auch nach Release neue Inhalte bringen und so lange spannend für seine Spieler sein. Im Trailer oben seht ihr die Endgame-Inhalte, die in der Zeit nach Release für Beschäftigung sorgen sollen:

  • Tamers Paradise – Neue Insel mit Endgame-Aktivitäten.
    1. Archtamers: Top-Trainer, die ihr für Belohnungen nacheinander besiegen müsst.
    2. Draft: Wählt Tems aus einer Liste und kämpft gegen die KI oder andere Spieler, solange ihr es schafft.
    3. Tower: Ähnlich wie Draft, aber ihr kämpft mit eurem eigenen Team gegen den endlosen Turm.
    4. Wild: Kämpft gegen einen endlosen Strom an wilden Tems mit eurem Team.
    5. Lair: Spielt als 2er-Team und kämpft gegen viele Gegner, um am Ende ein bestimmtes Tem-Ei abzustauben. Je höher die gewählte Schwierigkeit, desto besser das Ei.
Die besten Temtem im Ranking – Tier List

Die Aktivitäten sind begrenzt und ihr braucht einen „Token“, um sie spielen zu können. Jede Woche bekommt ihr 5 Token, für jede der Endgame-Aktivitäten einen.

Die Belohnungen sind ebenfalls an dieses System angepasst und lohnen sich beim ersten Durchlauf in der Woche am meisten. Wollt ihr die Aktivitäten wiederholen, könnt ihr aber Token mit der Ingame-Währung Pansun kaufen.

Es gibt unterschiedliche Belohnungen für die Aktivitäten, doch meistens bekommt ihr die neue Endgame-Währung „Federn“. Damit könnt ihr im großen Shopping-Center auf Tamers Paradise einkaufen gehen.

Hier gibt es alles, was ein Trainer-Herz begehrt: Radare für gezielte Tem-Begegnungen, Essenzen für die Werte eurer Monster, Seelenbinder, mit denen ihr eure Monster an euch binden könnt für besondere Boni und noch vieles mehr.

Außerdem startet mit dem Release Season 1 und der erste „Tamer Pass“, eine Art Battle Pass, wie man ihn bereits aus anderen Servicegames kennt – ihr tauscht Items gegen Spielzeit und oft gibt es einen kostenlosen und einen kaufbaren Pfad.

Temtem sprach bereits vor einigen Monaten über sein Endgame, hat mit seinem neuen Trailer jetzt allerdings viele neue Spieler erreicht, die sich zum Teil begeistert zeigen.

So schreibt YouTube-User „Leo“ unter dem Trailer: „So hätten Pokémon-Spiele immer sein sollen! Ich werde es auf jeden Fall runterladen“ (via youtube.com). Unter den YouTube-Trailern herrscht generell sehr positive Stimmung.

Auf reddit sieht man den Release von Temtem etwas differenzierter. Hier wird besonders der harte Grind beim Züchten im Endgame angesprochen und man hofft auf Balance-Änderungen zum vollen Release (via reddit.com).

Ob Temtem bei der Langzeit-Motivation Pokémon den Rang ablaufen kann, muss sich noch zeigen. Doch für Fans des Genres ist es auf jeden Fall einen Blick wert – oder wie seht ihr das? Lasst ein Kommentar zum Thema da.

Wollt ihr lieber etwas darüber lesen, wie die Konkurrenz in Sachen Koop aufholen möchte, schaut hier vorbei: Neues Pokémon Karmesin und Purpur zeigt Koop-Modus – Erinnert an Monster Hunter World

Quelle(n): Crema
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Belpherus

Es ist so schade das Pokemon so unkreative und unfähige Entwickler hat.

Alan

Vor kurzem pkmn Schwert „gespielt“ das vorletzte Mal war es Rubin glaube ich damals noch auf dem gb advance.
da is tetem um Welten besser.
und zwar allein aus dem Grund das man nicht beim zocken nicht betreut wird.
oder bei Schwert was merkwürdig war ist die Tatsache das man nich der Protagonist vom Game ist sondern eher ein Nebendarsteller,
den mainplot erleben komplett andere chars und du ballerst stumpf die arenen ab bzw. Betreut.
erst nach dem mainplot im postgame kommt bishen rpg feeling auf.
ich kann’s leider nicht verstehen wieso pkmn so vereinfacht wurde, damals haben wir es auch geschafft und haben uns nicht beschwert.
temtem habe ich schon eine Weile auf dem Rechner und es fühlt sich wie ein erwachsenes pkmn an, nur der mmo part ist too much.

Cozynussvieh

Unterstützt doch kleine Indieentwickler und berichtet über Monster sanctuary 😀 Ist Temtem auch sehr ähnlich.

MathError

TemTem ist an sich nicht schlecht, mich stören aber einige Punkte.

Mir gefällt das „Quest-System“ garnicht, zu unübersichtlich, schwer zu erkennen was man genau machen muss und wohin man muss. Man hat durchgehend am PC Wiki’s oder ähnliches auf, um Recherche zu den Missionen zu betreiben. Weil die Laufwege oft sehr nervig/lang sind und man nicht den Weg doppelt laufen will.

Auch der „Level“-Part von TemTem sagt mir persönlich nicht zu, die Kämpfe sind teils sehr schwer, dies auch schon am Anfang (natürlich ist eine Herausforderung gut), aber das nimmt Anfangs schon den Spielspaß, man muss immer massig HP-Tränke dabei haben, die man sich aber nicht wirklich leisten kann, da das „Geld“ immer knapp ist, ab und zu gibt es eine Art „Checkpoint“ mit einem „PC“ wo man seine TemTem’s regenerieren kann, aber oft auch nicht, bevor man dann die kostbaren Tränke verschwendet läuft man lieber den ganzen Weg zurück zum Center um diese wieder voll zu machen.
Anfangs läuft man fast nach jedem Trainer(Gegner) zurück zum regenerieren. So ist auch das Leveln der TemTem’s nur nervig.

Das Trade-System ist an sich ein richtig gutes Features, ABER man kann auch TemTem’s handeln (gegen ingame Währung zB), sowie es auch bei den „illiegalen“-Pokemon Klonen der Fall ist, entsteht so ein extremer Handel mit TemTem’s und später gehts nur noch darum um möglichst viele TeamComps, wenn nicht sogar Meta-Team zu bilden. Klar kann man sich die auch „selbst erarbeiten“, aber durch die oben genannten Punkten braucht man gefühlt eine Ewigkeit.

All die Endgame Aktivitäten, wenn man die auch nur mit etwas „Ehrgeiz“ angehen will, muss man immens viel Zeit in TemTem investieren.

Die Pokémon-Reihen könnten sich sicher paar kleine Ideen von TemTem holen, aber ganz ehrlich, da genieße ich lieber die klassiche Story von Pokémon, erlebe ein Abenteuer und wenn ich dann noch PvP begeistert bin, züchte ich mir recht simpel die Pokémon heran, baue mein Team auf und habe Spaß und das in einem Bruchteil der Zeit die man dafür in TemTem brauchen würde.

Vallo

Ziemlich gut auf den Punkt gebracht. War bei mir der Grund, weswegen ich ab der 2. Gebiet keine Lust mehr hatte. Das Leveln und ständig nach jedem Kampf zurück zu laufen. Dabei achtet man schon die Schwächen einzusetzen. Herausforderung ist gut, aber das ist eher nervig als herausfordernd

LadyH

Glaube eher das es neben Pokémon funktionieren kann, da es nur Online ist, ist es aber für mich nichts . Das ist noch der Vorteil bei Pokémon der Offline-Modus.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx