Neues Pokémon Karmesin und Purpur zeigt Koop-Modus – Erinnert an Monster Hunter World

Neues Pokémon Karmesin und Purpur zeigt Koop-Modus – Erinnert an Monster Hunter World

Pokémon Karmesin und Purpur zeigt im neuen Trailer einen Multiplayer-Modus, der an das Koop-Spielen aus Monster Hunter World erinnert. Man sieht 4 Spieler, die zusammen die Gebiete erkunden und in den Städten abhängen.

Das wurde gezeigt: Im neuen Trailer und während des Pokémon Presents am 3. August wurde der Koop-Modus von Pokémon Karmesin und Purpur vorgestellt. Im Trailer und auf Screenshots sieht man Teams von bis zu 4 Spielern, die in der Region von Paldea zusammen unterwegs sind.

Auch der Trailer legte einen Schwerpunkt auf das gemeinsame Spielen. So sollen die Trainer zusammen reisen, lernen und wachsen. Das wird dank des neuen Koop-Systems von Karmesin und Purpur möglich sein.

Pokémon Karmesin & Purpur: Trailer stellt die Paldea-Region vor

Wie funktioniert das Koop? In den neuen Pokémon-Games können sich Spieler in Teams von bis zu 4 Leuten zusammenschließen. Es erinnert von seiner Funktion her stark an Monster Hunter World, wo man ebenfalls in Teams von bis zu 4 Spielern losziehen und gemeinsam Monster jagen und Quests erledigen konnte.

Um dem Koop in Karmesin und Purpur beizutreten, müsst ihr die dafür vorgesehenen Union Circles benutzen. Danach könnt ihr gemeinsam mit euren Freunden verschiedene Gebiete in der Paldea-Region erkunden, wilde Pokémon bekämpfen oder zusammen in Hubs abhängen. Auch das Tauschen von Pokémon und Link Battles aus früheren Pokémon-Spielen kehren in Karmesin und Purpur natürlich zurück.

pokemon tera formen
So sehen Pkémon aus, die von der Terakristallsierung verwandelt wurden.

Der neue Koop-Modus geht aber noch weiter und erlaubt euch, zusammen mit euren Partnern auch in den neuen Tera Raids zu kämpfen. Die Pokémon in diesen besonderen Raids werden durch ein geheimnisvolles Phänomen transformiert. Ihr könnt diese seltenen Pokémon mit euren Freunden bekämpfen und auch fangen.

Das Koop von Karmesin und Purpur ist also um einiges größer und ausgebauter als in früheren Pokémon-Spielen.

Wird es auch Couch-Koop geben? Eine große Einschränkung des Koop scheint es allerdings doch zu geben. Bisher war nur die Rede vom Online-Multiplayer. Ob die Freunde des gepflegten Couch-Koop ebenfalls auf ihre Kosten kommen, ist noch nicht bekannt.

Wann erscheinen die Spiele? Pokémon Karmesin und Purpur erscheinen bereits am 18. November 2022. Ihr müsst also nicht mehr allzu lange warten, bis ihr zusammen mit euren Freunden durch Paldea düsen und Pokémon fangen könnt.

Was haltet ihr von der Koop-Funktion in den neuen Pokémon-Games? Werdet ihr sie nutzen oder wollt ihr lieber alleine unterwegs sein? Schreibt es uns in die Kommentare.

Generation 9 von Pokémon angekündigt – Starter und alles, was wir wissen

Quelle(n): imore.com, dotesports.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Wolve In The Wall

Ich verstehe echt nicht, wieso alle so tun, als wäre der neue Multiplayer super neu und innovativ. Ich meine Tausch und Kampf gab es schon seit der allerersten Generation 1996 – die Rückkehr dieser Funktionen ist nun wirklich keine Weltrevolution. Und auch „Union Circles“ und „Raids“ gabs doch – zumindest in sehr ähnlicher Form – bereits in Schwert und Schild vor 3 Jahren.
Die einzige echte Neuerung ist also, dass man zu viert spielen kann, ABER ob das so funktioniert wie sich alle erhoffen wage ich irgendwie dann auch direkt wieder zu bezweifeln. Zumindest erscheint es mir seltsam, dass Nintendo diesbezüglich bisher nie wirklich ins Detail gegangen ist, obwohl es doch DAS Feature dieser Gen sein ist. Wer im neusten Trailer gut aufgepasst hat, dem sollte nicht entgangen sein, dass man – außer der Szene in der vier Spieler die mit dem Motorrad über die Wiese fahren – wieder keine Koop-Footage gezeigt hat…komisch…
Dass die Gruppenbildung nur an bestimmten Punkten (Union Circles) funktioniert könnte in meinen Augen darauf hindeuten, dass der Multiplayer sehr limitiert ist. Wäre bspw. nicht überrascht, wenn man sich letztlich immer nur in bestimmten Arealen bzw. einem festgelegten Umkreis um den verwendeten Union Circle bewegen kann. Generell erschließt sich mir der „Mehrwert“ des zusammen herumlaufens nicht so ganz – Pokemon ist halt kein Diablo oder Monster Hunter wo es durchaus Sinn macht im Team zu spielen.

Wie so oft gilt für mich bei Pokemon: Lieber erstmal nicht zu viel erwarten.

Zuletzt bearbeitet vor 8 Tagen von Wolve In The Wall
Caliino

Nur weil da 4 Spieler zusammen spielen können ähnelt es nun MH?
Sorry, aber eure Vergleiche waren auch schon mal besser 😀

Gaminator

Es ist wohl eher Monster Hunter Stories gemeint.

Phinphin

So wie ich die Pokemon Company und Nintendo kenne, wird das wahrscheinlich noch mehr große Einschränkungen haben. Ich gehe stark davon aus, dass eben anders als bei anderen Spielen die Leute nicht einfach machen können, was sie wollen, sondern dass aus technischen Gründen immer der Host sagt, wo es langgeht, welches Quests erledigt werden und gegen welche Pokemon gekämpft werden und andere Spieler eigentlich gar keine weitere Funktion haben, als dass sie in Kämpfen die der Host startet unterstützend mitspielen können. Bis das geändert wird, bleibt der Koop Modus in Pokemon für mich weitestgehend nutzlos.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx