Twitch verliert die nächste große Streamerin – Valkyrae wechselt zu YouTube Gaming

Der Kampf um die größten Streamer und Streamerinnen der Welt geht weiter. Mit Rachel „Valkyrae“ Hofsetter verliert Twitch eine seiner größten Streamerinnen. Die 28-Jährige US-Amerikanerin geht zu YouTube Gaming, nachdem sie sich auf Twitch mit Fortnite eine Community aufgebaut hat.

Wer ist das? Die 28-jährige Rachel Marie Hofsetter, bekannt als Valkyrae, ist seit 2016 Streamerin auf Twitch.

Valkyrae ist Mitglied der eSport-Organisation 100 Thieves und damit Teil deren YouTube-Kosmos‘. Sie veröffentlichte auf YouTube etwa ein Video mit Jack „CourRage“ Dunlop, der ist bereits im November 2019 von Twitch zu YouTube gewechselt.

  • Valkyrae hat auf Twitch 945.218 Follower und gehört damit zu den größten Streamerinnen der Plattform, die von Männern dominiert wird.
  • Sie besitzt eine starke YouTube-Präsenz mit etwa 822.000 Abonnenten.
  • Auf Instagram ist sie mit 1.7 Millionen Abonennten ebenfalls aktiv.

Auf Twitch hat sie in den letzten 365 Tagen folgende Games gestreamt (via sullygnome):

  • 511 Stunden Fortnite – das war auch ihr erfolgreichstes Spiel
  • 153 Stunden im LoL Auto-Chess, Teamfight Tactics
  • 136 Stunden in League of Legends
  • Minecraft mit 80 Stunden
  • bei Just Chatting war sie 72 Stunden auf Sendung

Mit etwa 1200 Stunden auf Sendung war Valkyrae ziemlich aktiv auf Twitch – ähnliche Stunden auf Twitch haben die größten deutschen Streamer 2019 dort abgerissen.

Ex-Angestellte von Twitch stecken hinter Millionen-Deals von shroud und Ninja

Leaker nimmt Ankündigung vorweg – spricht von viel Geld

So lief der Wechsel jetzt: Bevor sie selbst den Wechsel bekanntgeben konnte, hat das der Leaker Rod „Slasher“ Breslau für sie übernommen.

Der hat gleich noch die Information nachgereicht, dass Valkyrae für ihren Wechsel von Twitch auf YouTube viel Geld bekommen werde, aber weniger als die „1 Millionen $ aufwärts pro Jahr“, wie sie andere große Influencer zuletzt erhielten.

Breslau sagt: Die Agentur von Valkyrae hätte ihr den Deal vermittelt. Die sei dran, all ihren Klienten die bestmöglichen Deals bei Mixer, Twitch, YouTube oder Facebook zu besorgen.

Valkyrae selbst hat den Wechsel in einem Twitter-Clip bekanntgegeben. In dem Video zeigt sie Meilensteine ihres Lebens und auch Zeichen ihres persönlichen Erfolgs, der ihren Lieben zugutekam. Jetzt sei sie bereit, ein neues Kapitel in ihrem Leben aufzuschalgen.

Ab dem 14.1. wird sie exklusiv auf YouTube streamen.

YouTube verpflichtet Streamer, die schon auf YouTube sind

Das steckt dahinter: Man kann hier das anwenden, was der Chef von YouTube Gaming, Ryan Wyatt, zur Verpflichtung von Jack „CouRage“ Dunlop gesagt hat.

Die exklusive Verpflichtung von Streamern ist ein Weg, um die Präsenz von YouTube im „Streaming“ zu stärken.

Wenn YouTube schaut, wen sie verpflichten, dann achten sie darauf, dass die Talente schon eine „etablierte Präsenz“ auf YouTube haben. (via The Verge)

Wyatt sieht daher solche Exklusiv-Verträge als Investments von YouTube Gaming in „bestehendes Talent“, an das man glaubt und das man weiter entwickeln möchte.

Twitch-Corinna-Kopf-YouTube-1140x445
Corinna Kopf: Sie hat ebenfalls Twitch verlassen, aber da spielte auch ein Bann wegen unzüchtiger Kleidung mit rein, der sie wurmte.

Im Gegensatz zum Wechsel von Corinna Kopf, die leicht stinkig auf Twitch war, ist das hier wohl eine reine Business-Entscheidung.

Ein Vertrag mit hohem Grundeinkommen, von dem hier auszugehen ist, gibt Valkyrae die Freiheit das zu machen, was sie möchte, ohne auf die Subscriber-Zahl achten zu müssen. Das hatte Jack „CouRage“ Dunlop als größtes Problem in seinem Alltag auf Twitch beschrieben.

Ein Clip zeigt das Problem von Twitch, das Streamer so fertig macht
Autor(in)
Quelle(n): dexerto
Deine Meinung?
4
Gefällt mir!

21
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Deine Oma
1 Monat zuvor

Wen interessiert es…

Muchtie
1 Monat zuvor

So Typische Gamer Girl spiele spielt sie, war so klar

ratzeputz
1 Monat zuvor

Ob sie auch so viele Follower hätte, wenn sie 160kg, Brille, fettige Haare und viele Pickel im Gesicht hätte?
Also halt einfach nicht dem „Schönheitsideal“ entspräche …

Platzhalter
1 Monat zuvor

Ja, das kannste auch an den Männlichen Kollegen sehen

ratzeputz
1 Monat zuvor

Naja die männlichen Streamer ziehen eher durch ihren content die Leute an … behaupte ich jetzt einfach mal so.
Das Gros der weiblichen Streamer hat wohl eher dann viele follower, wenn sie gut aussehen und sich vielleicht auch noch ein bisschen sexy darstellen.

Oldboy
1 Monat zuvor

In einer Welt voller Sexisten leider nicht, sieht man ja sehr beispielhaft an deinem Kommentar ….

Hamurator
1 Monat zuvor

Männer mögen gutaussehende Frauen. Wer behauptet die Optik einer Frau ist gänzlich irrelevant ist reichlich naiv oder ideologisch verblendet. Ich kenne die Dame hier nicht. Vielleicht zockt sie gut, ist unterhaltsam und eine angenehme Streamerin, aber ihr Äußeres ist definitiv ein Pluspunkt, was sie auch auf Instagram gerne zur Schau stellt wie mir scheint.

Oldboy
1 Monat zuvor

Wer behauptet, dass aussehen einer Frau, steht an erster Stelle, ist reichlich unterirdisch und an Oberflächlichkeit nicht zu überbieten! Wer einer Frau nur beim zocken zusieht, weil sie attraktiv ist, tut mir leid! Denn eine Frau, welche nicht dem „Ich esse pro Tag nur einen Käsewürfel und kotze ihn danach wieder aus“ Schönheitsideal entspricht, kann sehr gut unterhalten und dazu noch gut spielen… Mit Naivität hat das nichts zu tun, eher mit normalem, menschlichen Denken! Aber in einer oberflächlichen Gesellschaft, wie der unseren, steigen täglich Sprösslinge wie du empor.

ratzeputz
1 Monat zuvor

Und wer behauptet, dass ein Mensch nicht grundsätzlich auf das Aussehen achtet (Männlein wie Weiblein) hat wohl in Biologie nicht ganz aufgepasst und ist an Ignoranz nicht zu überbieten!
Auch du, der du dich hier als super liberal darstellst, wirst in erster Linie bei potentieller Partnersuche (ob nun Mann oder Frau is ja egal … is deine sexuelle Ausrichtung und steht dir frei) auf das Aussehen achten und jenen Menschen zuerst ansprechen (sofern du dich das traust), der dir besser gefällt.
Unabhängig davon, ob du dann auf der selben Welle mit deinem Gegenüber schwimmst und du auch sein Inneres magst … der erste Punkt ist das Aussehen.

Oldboy
1 Monat zuvor

Da solltest du nochmal ein Biologiebuch aufschlagen! Denn die Partnerwahl läuft über Pheromone! Dein Bewusstsein suggeriert dir lediglich, dass du Entscheidungen selber triffst… Im übrigen ist in meinem Kommentar nicht ein Punkt der Partnersuche zu finden, lediglich die Feststellung, dass Sexisten (Sexist ist keine Beleidigung, lässt sich nachschlagen) wie du, wohl nur „hübschen Frauen“ ihre Aufmerksamkeit schenken…! Nehmen wir mal eine Cindy aus Marzahn. Würde jeder so oberflächlich ticken, hätte die gute Frau keinen Erfolg…

ratzeputz
1 Monat zuvor

Sorry aber mit dir ist keine Diskussion möglich, da du hier mit Sachen um dich schmeisst und Behauptungen in den Raum wirfst, die schlicht nicht korrekt sind.
Und das nur, damit du deine „Meinung“ als einzig richtige verkaufen kannst.
Ich bin kein Sexist, du behauptest ich wär einer, nur weil ich sage, dass eine weniger gut aussehende Streamerin weniger Erfolg hätte (was einfach korrekt ist)
Und Pheromone funktionieren, wenn du bereits am potentiellen neuen Partner dran bist.
Auf mehreren Metern Entfernung entscheidet das Auge, was uns beim anderen zuerst anspricht wink

ratzeputz
1 Monat zuvor

Und wo liest du aus meinem Kommentar, dass ich sie ausschließlich ansehen würde, weil ich sie hübsch finde?
Ich sehe mir gar keine Streamer an, weil ich dem ganzen Twitch, Stream, Influencer Kram nix abgewinnen kann.
Es ist aber nicht von der Hand zu weisen, dass viele Streamerinnen nur deswegen zahlreiche follower haben, weil sie bewusst ihr Aussehen in Szene setzen.
Sex sells … war schon immer so und wird immer so sein.

Rush
1 Monat zuvor

wäre mal cool das die weiblichen streamer mit gameplay und Content überzeugen , statt nur mit Fotos und aussehen zu posen ;(

Platzhalter
1 Monat zuvor

511 Stunden in Fortnite hat sie also nur mit Fotos und aussehen voll gestopft..

Ähre
1 Monat zuvor

Wie kann man nur so einen dünschiss von sich geben. …

Ron
1 Monat zuvor

Soll die sich Dreck ins Gesicht schmieren, damit sie „schlechter“ aussieht oder wie stellst du dir das vor?

DeLorean
1 Monat zuvor

Die ganzen bekannten Streamer sagen mir gar nichts. Bei Twitch gucke ich meistens irgendwelche Retro spiele mit Max 100 Zuschauer. Obwohl ich destiny zocke gab es da doch auch irgendein bekannten Streamer der von twitch weggegangen ist. Habe das nur durch mein mmo erfahren. Diese ganzen Namen habe ich vorher noch nie gehört. Lebe anscheinend auf dem Mond.

Hamurator
1 Monat zuvor

Ich glaube in den USA ist das eine größere Geschichte als hier. Hier gibt’s Gronkh und PietSmiet. Danach wird’s, aus meiner Sicht, schon dünn und die Nischen beginnen.

User
1 Monat zuvor

Wahnsinn die hat ja tolle Haare <3

Bodicore
1 Monat zuvor

Poah ne hör mir auf…
So eine kommt mir nicht mehr ins Haus!! Die Weiber haaren immer wie kranke Hunde und dann sind wieder die ganzen Abläufe verstopft und man kann nicht aus dem Haus gehen ohne die Klamotten abzurollern.

Phinphin
1 Monat zuvor

Den „Assi Toni“ kennst du, oder?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.