Twitch macht Deal mit McDonald’s – Aber Streamer vermasselt es böse

Die Streaming-Plattform Twitch hat offenbar einen großen Deal mit dem Fastfood-Konzern McDonalds‘ geschlossen. Doch der lief nicht nach Plan. Der Twitch-Streamer Tucker „JERICHO“ Boner sollte den Deal eigentlich bewerben, aber der verhaspelte sich und sprach von Whoppern.

Wer ist das? Der Streamer Tucker „JERICHO“ Boner hat etwa 1,1 Millionen Follower auf Twitch. Er ist ein Variety-Streamer, der alles Mögliche zockt. In der letzten Woche war er bei Borderlands 3, CS:GO und dem „Untitled Goose Game“ unterwegs. Ab und an kocht er auch mal auf Twitch.

Nach seinen eigenen Angaben sollte er das Aushänge-Schild für einen Deal zwischen Twitch und McDonald’s werden. Der Deal scheint ihm von Twitch vermittelt worden zu sein.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitch Inhalt

Streamer verwechselt Whopper mit Big Mac – großer Fehler

Was lief schief? JERICHO sagte zu Beginn der Kampagne in seinem Stream, McDonald’s sei eine der wenigen Firmen, mit denen er zusammenarbeiten würde.

Sie hätten ihm letztes Jahr zum 50. Geburtstag des Whoppers einen Koffer mit 100 goldenen „Whopper-Coins“ geschickt.

Er merkt es dann gleich, dass es kein Whopper war, der berühmte Burger von Burger King, sondern „Big Mac“ und „Big Mac“-Coins, aber da war es schon zu spät.

Er versuchte das zu erklären: Es hätte wer „Whopper“ im Chat geschrieben und er hätte das da gesehen, er sei einfach ein Idiot – und ach.

Hamburger Meinmmo fragt
Untitled Burger.

So als nennt man die Lehrerin Mami

Das sagt der Streamer: In einem weiteren Stream sagt JERICHO, das wäre eine „Freudsche Fehlleistung“ gewesen, so als nennt man seine Lehrerin aus Versehen „Mami.“ Er hätte das sofort gemerkt, aber es war schon zu spät.

Jericho explaining how he messed up McDonald sponsorship from r/LivestreamFail

Streamer ist erstmal kaltgestellt

Laut JERICHO:

  • sei McDonald’s sehr wütend gewesen – es hätte auch juristische Dimension eingenommen
  • seien die wichtigen Leute bei Twitch sehr wütend gewesen, die den Deal an Land gezogen hatten – es sei die erste Kampagne dieses Ausmaßes zwischen und Twitch und McDonald’s gewesen
  • war eigentlich geplant, dass JERICHO groß plakatiert wird – das ist wohl gestrichen
  • hat ihm Twitch wohl mitgeteilt, dass sie ihn auf „absehbare Zeit“ nicht mehr für solche Sponsored Deals verwenden werden – er sei im Dog House, in der Hundehütte
McDonalds-Jericho
Offenbar war eigentlich geplant, dass JERICHO eine größere Rolle in der Werbung für Twitch einnimmt – das ist wohl gestrichen.

Fehler könnte Twitch eine Menge Geld kosten

Der Streamer sagt, es war ein Fehler. Aber ein großer Fehler. Und so einen Fehler könne man sich nicht erlauben, wenn man mit den größten Firmen der Welt zusammenarbeitet.

JERICHO erklärt, durch den Fehler könne Twitch jetzt den McDonalds-Deal und einen Haufen Geld verlieren. Er nimmt die Schuld dafür vollständig auf sich.

Er werde jetzt für lange, lange Zeit keine Deals mit Firmen mehr machen.

Der Streaming-Dienst Twitch hat in den letzten 3 Monaten seine marktführende Stellung weiter ausbauen können:

Twitch vergrößert Abstand auf Mixer sogar noch – Trotz Fortnite-Star Ninja
Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
20
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
64 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
David Blizzard Naumann

Weiß nicht was dümmer ist, Leute dafür zu bezahlen, dass man ihnen beim Zocken zusieht, oder die Tatsache, dass jemand nen Whopper nicht vom BigMac unterscheiden kann, geschweige denn vorher darauf trainiert wurde nen Deal zu bewerben

Pascal T.

Bei BK bekommst höchstens frische Salmonellen, mehr nicht ????

Pascal T.

„Er merkt es dann gleich, dass es kein Whopper war“ → ja nachdem ihn jemand im Chat darauf aufmerksam machte, sonst hätte er es nie gemerkt. Der Lauch hat in seinem Leben doch noch nie Fast-Food gegessen..

BigFreeze25

Wenn dem wirklich so wäre müsste man ihn wohl beglückwünschen, dass er sich dieses Fast-Food Zeug nicht antut und trotzdem für den Deal ausgewählt wurde… reife Leistung xD

Anton

Ich habe in meinem Leben noch nie etwas von McDonalds oder Burgerking gegessen, bin zwar erst 15, aber bin stolz drauf 😀

Max Mustermann

Oder wie in Trier , da gibt es, wenn falsch disponiert wurde, die leckeren Brötchen vom Discounter und das natürlich zum BK Preis????

Miku

Der hätte das einfach vorher abdrehen sollen. Und dann das Video im Stream abspielen sollen als ob es live wäre.
Einfach geschickt anstellen. Wie ein „Profi“.
Wer Geld mit Streamen verdient, muss sich sowas bewusst sein.

Wiederum könnte man behaupten es ist ein gewollter Fehler um an seiner Beliebtheit Skala zu arbeiten. Denn so würde er vllt am Ende mehr verdienen als mit nem kleinen Big Mac. Natürlich alles nur Spekulationen, bin ja nur ein leie.

Pascal T.

Wenn man als Mensch nicht total degeneriert ist, verwechselt man sowas nicht. Ich kann auch nicht für Coke werben wollen und dann sagen, dass ich zum 90 jährigen Jubiläum Pepsi-Coins bekommen habe. Außerdem ist ein Twitch-Stream immer live, das macht die Plattform ja aus.

Snowblind

Sehrl ich anders, wenn er wirklich im Chat whooper gelesen hat, kann es im Eifer des Gefechts schon passieren, das Beispiel mit Lehrerin und Mama passt hier ganz gut…
Was aber klar ist, das sowas nicht passieren darf in dem Bereich wo er sich befindet eben bei Profis.

TaubeNuss

Ne die aussage mit dem Freudschen versprecher hats nur noch schlimmer gemacht, auch der vergleich Lehrerin (=BigMac) und Mami (=Whopper) ist sehr schlecht gewählt. Er soll für etwas gutes werden und dabei schweifen seine gedanke ab und kommen zum whooper… ich denke das war nicht im sinne seines auftraggebers.

Insane

Also manche wären überrascht wie viel Unsinn sie den Tag über erzählen und machen, wenn man ihnen mal einen Tag lag mit der Kamera hinterlaufen würde.

Dann kann man sich direkt in die Reihe der „Degenerierten“ einreihen.

Justsandyyyy

Oder es war genau so geplant. Ohne den Versprecher hätte doch niemand drüber geredet.

Bodicore

Wie einfach man Reichweite schaffen kann…
Insgesammt ist die Aktion gelungen, man spricht darüber.

Psycheater

Tja, da sieht man leider wieder mal das es eben schon noch ein Schritt ist vom Möchtegern Profi in dem was Ich tue; hin zu: man ist wirklich ein Profi in dem was man tut

alfredo

genau profis sind ja übermenschen die nie fehler machen

Sarakin

Das hat keiner behauptet. Es ist nun mal ein Unterschied wie man an diesem Beispiel gut sehen kann.

Gotteshand

Genau da kommen wieder Leute wie Du und extremisieren alles. Schwarz oder Weiss 0 oder 100.

Nein aber zwischen so EINEM Amateur und einem Profi gibt es noch mehr als eine Welt Unterschied.

Und um es kurz zu machen, das wovon gesprochen wir, ist ein Millionen Deal… Ein Deal mit dem man ausgesorgt haben kann.

Influenzer Werbegesicht für MC Donalds…

Junge da schafft man es ja wohl sich an ein paar Regeln zu halten und nicht Whopper zu sagen.

So ein Volltrottel, verdient nie wieder ein Deal der Horst.

Insane

Man möge sich mal die Aufzeichnung eines Werbespots anschauen und feststellen wie oft da eine Szene gedreht wird und welche Fehler da ständig passieren.

Der Unterschied: Vorher abgedreht und 10 neu Aufgenommen und Geschnitten sieht natürlich später keiner mehr welche Schnitzer die „Profis“ da fabriziert haben.

Pascal T.

In einem Werbespot muss alles perfekt sein, da er tausendfach im TV ausgestrahlt wird. Das hat von dem Streamer Keiner verlangt. Was im übertragenen Sinne verlangt wurde ist, dass er für Samsung Werbung macht, er hat aber Apple beworben. Das ist kein kleiner Schnitzer sondern Tschernobyl.

Insane

Die Aussage war nicht: es muss Perfekt sein.
Die Aussage war: schaue es dir an und sieh, welche skurrilen Fehler passieren und wie oft gedreht wird.

Abgesehen davon, gibt es weit aus mehr Werbespots als nur die, die für TV produziert werden.

Ich selbst habe auch schon welche produzieren lassen und war jeweils mit dabei. Einmal wurde ich dazu aufgefordert doch mit zu machen, worauf ich nicht… warum auch immer… eingelassen hatte. Habe mich als ungeeignet herausgestellt 😀

BigFreeze25

Möchtegern-Profi? Offensichtlich ist er in dem was er tut sehr erfolgreich, andernfalls hätte man ihn wohl kaum für diesen Deal ausgewählt…
Aber du kannst ja gerne selbst mal versuchen so erfolgreich auf Twitch zu werden, sind ja schließlich alles nur Möchtegern-Profis dort, mal schauen wie weit du kommst 😉

Psycheater

Nö, da mache Ich das lieber weiter als Hobby. Aber Danke für den Tipp mein Guter 😉

BigFreeze25

Dachte ich mir 😛

Zerberus

Wieso so ein Rotz überhaupt noch beworben werden darf^^

Koronus

Twitch (was Google als Switch korrigiert) oder McDonald’s?

Axl Dope

Also bei mir korrigiert Google Twitch nicht zu Switch.

Koronus

Mysteriös

Sarakin

Wenn er die Schuld vollständig auf sich nimmt, kann er, wenn es hart auf hart kommt, eventuell Privatinsolvenz anmelden. Zusätzlich wirft das ein sehr schlechtes Licht auf Influencer-Marketing…zumindest was Twitch und co. bzw Live-Marketing angeht. Es sind halt doch nur irgendwelche Normalos, die zu viel Fame abbekommen haben…man kann das halt nicht mit Profis vergleichen.

Axl Dope

Und Profis sind Übermenschen?

Sarakin

Kannst du lesen? Copy/Paste mal bitte kurz wo ich das geschrieben hab.

Angenommen du hast beim bohren zuhause in der Wand ein Kabel getroffen…nun geht der Strom im Wohnzimmer nicht mehr.

Holst du dir Hilfe bei nem Kumpel der dir sagt: „Yo Digga, Glühbirne hab ich schon mal inner Lampe gewechselt, das is kein Ding für mich.“

Oder holst du dir vllt doch lieber einen Profi der das richtig gelernt hat (Elektriker) ins Haus?

BigFreeze25

Aha. Also willst du damit sagen, dass es NOCH NIE einen Elektriker gab, der mal einen groben Fehler in seiner Arbeit gemacht hat (wo dann zum Beispiel das Haus abgefackelt ist)?

Sarakin

Anscheinend hast du den Sinn dahinter nicht ganz verstanden. Die Chance das ein Elektriker einen „groben“ Fehler macht sind verschwindend gering gegenüber einem Laien. Das ist nun mal Fakt.

Zusätzlich geht es darum wer den entstandenen Schaden bezahlt…eine Firma kann wesentlich eher für den Schaden aufkommen als eine Privatperson. Ob du deinen entstandenen Schaden überhaupt von einer Privatperson ersetzt bekommst ist auch fraglich.

Darüber hinaus könnte man sagen, ja die Haftpflichtversicherung von meinem Kumpel regelt das schon. Vor Gericht wiederum würde sich die Frage ergeben, ob dein Freund grob fahrlässig gehandelt hat oder du selbst grob fahrlässig gehandelt hast weil du einen Laien gefragt hast und keinen Experten.

Daraus könnte sich ergeben, dass du selbst dafür verantwortlich bist, weil du deinen Freund anstatt eine Firma dafür angeheuert hast.

Als weiteres Beispiel könnte man hier aufführen, vor Gericht holst du dir sicherlich auch Hilfe bei einem Anwalt (Profi), das ist noch kein Garant dafür das du einen Prozess gewinnst.

Aber wenn du vor Gericht sagst, ich brauch keinen Anwalt, ich vertrete mich selbst, kannst du hinterher nicht auf Verfahrensfehler klagen.

Jetzt verständlicher?

BigFreeze25

Ist doch vollkommen egal wie das in so einem Fall rechtlich aussieht. Ich glaube eher das DU die Kritik an deiner Aussage nicht richtig verstanden hast. Aus deinem ursprünglichen Kommentar trieft einfach nur der Neid auf erfolgreiche Streamer (von wegen Normalos die zu viel Fame abbekommen haben).
Du solltest dich erst einmal darüber informieren, wie viel Mühe in so einem erfolgreichen Stream steckt, bevor du alle Streamer pauschal als inkompetente Amateure darstellst.
Natürlich sind das alles Menschen, die in dem was sie tun meist keine Ausbildung genossen haben. Das heißt aber nicht, das sie grundsätzlich nicht in der Lage sind aus eigener Kraft zu einem Profi zu werden.
Und selbst dann können, wie bereits gesagt, immer noch Fehler wie dieser auftreten. Ist nur menschlich.
Wenn du übrigens von Wahrscheinlichkeiten anfängst: es passiert auch nicht jeden Tag, das einem Streamer so ein grober Fauxpas unterläuft 😉

Sarakin

Das hat doch nichts mit Neid zu tun, ich bitte dich. Aus meiner Ursprünglichen Aussage geht hervor, dass es ein schlechtes Licht auf Influencer-Marketing wirft.

Ich nutze selbst verschiedene Marketing Formen für meine Produkte und ich möchte auch nicht das die Konkurrenz beworben wird.

Man kann von mir aus Fehler machen, aber die direkte Konkurrenz zubewerben, ist einfach etwas, was nie passieren darf.

Das hat nichts mit einem Fauxpas zutun, sondern da würde ich als Auftraggeber ordentlich zu Kasse bitten. Marketing Kampagnen sind immer eine kostspielige Investition, sowas darf einfach nicht passieren.

Somit würde für mich und wahrscheinlich viele andere auch, das Thema Influencer-Marketing über Twitch und Co. für lange Zeit kein Thema mehr sein. Das ist zum Nachteil für Firmen, zusätzlich ein Nachteil für Twitch…es geht hierbei oft um ne ganze Menge Geld.

BigFreeze25

Mir geht es halt überhaupt nicht um die Auswirkungen der ganzen Geschichte, die sind mir herzlich egal. Davon wird Twitch jetzt nicht zu Grunde gehen und diesen Streamer schaue ich sowieso nicht.
Mir geht es nur um deine Aussage mit den Normalos mit zu viel Fame. Für mich ist das ein typischer Kommentar der ganzen Streamer-Hater, die halt insgeheim gerne selbst mit ihrem Hobby Geld verdienen würden und es anderen deshalb nicht gönnen.
Das war jetzt aber auch mein letzter Kommentar zu dem Thema, bringt ohnehin nix die Diskussion.

Michael Schuch

Gibt bessere Werbung, aber so gibts Werbung weit über einen kleinen Twitch Account hinaus!
Leider ist Bürger King halt auch Thema.
Aber fast food is fast food mir egal ob mc oder bl.

Ace Ffm

Warum freut einen das,wenn so eine geplante Werbeaktion voll in die Hose geht? Weil es so ist. Ganz einfach.

ZackZackZack3434

Heißt das in der Werbung wird oft falsch dargestellt und der Werbende hat oft gar keine Ahnung vom beworbenen Produkt?
Ist das wie mit Politik oder wie?

phreeak

Einfach Tanzverbot nehmen für den deutschen Raum. Der isst dort doch eh jeden Tag 3x 😀

alfredo

der sagt aber selbst dass das schrott is der gut schmeckt, glaube nicht dass die das wollen.

David Meyer

Die sollen das mal mit Humor nehmen… jeder verplappert sich mal

Zerberus

Jo mit Humor…du bezahlst an Twitch viel Geld für die Werbung, und dann kommt so ein Hannes und bewirbt aus Versehen deinen direkten Mitbewerber^^

BigFreeze25

Dem sein Verplapperer hat letztendlich für eine weitaus höhere mediale Reichweite gesorgt, als wie sein eigentlicher Stream…oder glaubst du das hat McDonals jetzt allen Ernstes geschadet? Man kann sich höchstens darüber aufregen, dass Burger King dieselbe Reichweite quasi kostenlos bekommen hat…

Daxter

Whopper schmeckt halt auch tausendmal besser als sonst ekligen labriger Big Mac mit der ekligen Gurkensauce

TNB

Egal ob Mc Do oder BK alles schmeckt eklig bei beiden. Richtige Burger gibt es bei beiden nicht … Wer mal in einem richtigen guten Burger Laden war, geht nie wieder zu den beiden „Marktführern“.

Also Daxter such dir mal ein guten Burgerladen und dann ist dein Whopper genauso eklig wie ein Big Mac.

phreeak

Hab auch schon richtige Burger gegessen, aber wenn ich irgendwo bin, hab Hunger und will nur mal eben schnell den Magen füllen, dann geh ich zu BK und hol mir nen Big King und in keinen Laden, in dem ich 12€ für einen bezahle.

Seither

Die besten Burger aß ich in einem Lokal in Bratislava (Slowakei), jetzt schmecken für mich die Burger, die man bei uns in einem Steakhouse bekommt, auch nicht mehr besser als die von McD …
(Wobei ich natürlich nicht ausschließen kann, dass es hier auch gute Burgerläden gibt, aber die muss man erst einmal finden)

Daxter

Ich habe so viele Burger gegessen, in genauso vielen verschiedenen Läden, in meinem Leben 🙂 Burger King geht schon wenn man nen vernünftigen Burgerbrater erwischt.

Bodicore

Downvoting ?

Wann wurde denn Downvoting auf Mein MMO eingeführt ?
Find ich uncool liebes „Mein MMO Team“ wer irgendwo dagegen ist soll gefälligst schreiben warum.

Sarakin

Find ich gut das es eingeführt wurde. Du kannst genau so gut sagen: Upvoting finde ich uncool…wer dafür ist soll gefälligst schreiben warum.

Du kannst doch nicht immer nur die Rosinen rauspicken. Wenn’s das eine gibt, sollte es auch das andere geben.

Bodicore

Na gut dann bin ich mal so frei.,..

Gerd Schuhmann

Disqus hat Downvoting eingeführt. Das ist das Kommentar-System, das wir nutzen. Die fragen uns vorher nicht, wenn sie was machen.

Wir werden in absehbarer Zeit auf ein anderes System umstellen, über das wir dann hoffentlich mehr Kontrolle haben.

Bodicore

Ah ok, dachte da kann der Kunde einen Hacken setzen 😉

N0ma

Man sollte ihm danken, so stopfen sich weniger Gamer mit schlechtem Fastfood voll.

michael rhein

Da sie ans heinende so etwas denken haben sie wohlgemerkt auch keine Ahnung von Hansen.. Neid steh ich ihnen nicht gut

Nora mon

Bin jetzt mit Freud nicht so bewandert aber macht die Aussage, dass es eine „Freudsche Fehlleistung“ war das Versprechen nicht noch schlimmer?

Gerd Schuhmann

Es weist zumindest daraufhin, dass er in seinem Kopf „Whopper“ und „Big Mac“ gleichsetzt.

Er kann dann nicht sagen: „Ich hab noch nie von Whopper gehört – für mich gab’s immer nur Big Mac.“

Es ist, wie er sagt: Es ist so, als nennst du die Lehrerin „Mami“ – die Verbindung ist in deinem Kopf schon irgendwo da und bricht sich dann Bahn.

Carsten knuth

Ich kann ihn verstehen auch das mit lehrerin mami nennen sowas passiert nicht selten man konzentriert sich etwas nicht zusagen und dann sagt man genau das was man nicht sagen wollte

Gerd Schuhmann

Ja, ist echt so. Kann glaub ich jeder nachvollziehen. Sobald man auf dem Trip ist „Das darf jetzt auf keinen Fall passieren“, ist man schon 2/3 auf dem Weg dahin, dass es passiert.

Lotte

Zeigt doch nur wie dämlich wir alle geworden sind.

Klar Werbung gibt es schon ewig und funktioniert nun mal so, aber genau da fängt es an.
Ich gebe jemandem x-tausend Euro, der bei Leuten beliebt/bekannt ist und dafür soll er behaupten das mein Produkt angeblich gut ist.
Das er es selber gar nicht isst/verwendet spielt dabei keine Rolle.

Die Leute sehen es, assozieren ihren Star damit, kaufen das Produkt.

Warum ist die Menschheit eigentlich so dumm?

Insane

Ich glaube dumm ist hier einfach kein treffendes Wort um zu beschreiben was passiert.

N0ma

Bei Werbung läuft ein Grossteil unbewusst ab. Webung wird von Horden von Fachleuten ständig optimiert. Das einzige was da wirklich hilft ist, nicht ansehen. Ansonsten natürlich seine Entscheidungen immer überdenken, was man aber nicht immer macht.

Seither

„geworden“? War das nicht schon immer so? Gibt halt nur noch nicht sooo lange Fernsehen, Internet oder Twitch.

Noes1s

krasser shit ^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

64
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x