Twitch-Streamer Tfue sucht neue Fortnite-Partner – Alte haben ihn 140.000$ gekostet

Der Twitch-Streamer Turner „Tfue“ Tenney fühlt sich von seinen beiden Trio-Partnern bei Fortnite verlassen und sucht jetzt neue Mitspieler. Er scheint ziemlich enttäuscht von seinen Fortnite-Freunden zu sein: Die haben einen Sponsor-Deal mit EA zu NFL Madden 20 angenommen, auf den er verzichtet hat.

Was ist mit Tfue los? Tfue twitterte am Samstagnachmittag. Er suche jetzt neue, feste Trio-Partner in Fortnite, die „Competitive“ ernst nehmen.

Das ist erstaunlich, weil er mit seinem Partner Cloak seit mehr als einem Jahr zusammenspielt. Tfue war sogar zwischenzeitlich zu Cloak nach New Jersey gezogen, weil er sich davon einen „0 Ping“ versprach.

Das Trio ist ziemlich erfolgreich. Sie liegen aktuell auf Platz 10 in der umkämpften Division NA East.

Doch Tfue ist offenbar von seinen bisherigen Fortnite-Partnern, Dennis „Cloak“ Lepora und Thomas „72hrs“ Mulligan, bitter enttäuscht.

Kurz vor dem Tweet von Tfue, hatte Cloak abgesagt. Er habe „Ads“, die gemacht werden müssen.

Tfue lehnt Sponsor-Deal von EA über mehr als 140.000$ ab

Was ist da vorgefallen? Tfue erzählt in einem Twitch-Stream, dass er davon ausgegangen war, er und seine Partner spielten am Wochenende den „Trio Cash Cup“ in Fortnite und trainierten dafür.

Daher habe er ein Angebot von EA über mehr als 140.000$ abgelehnt, das neue Spiel NFL Madden 20 über seinen Twitch-Stream zu bewerben.

Danach habe er aber erfahren, dass seine beiden Partner, Cloak und 72hrs, diesen Deal von EA in letzter Sekunde angenommen hätten, ohne ihm was zu sagen.

Sie würden jetzt lieber den Madden-Stream machen, statt, wie abgesprochen, zusammen mit Tfue Fortnite zu spielen.

Tfue besiegt solo 3 der besten Fortnite-Spieler der Welt – Rastet danach aus

Tfue will 140.000$ – sonst ist er raus

Daraufhin ist Tfue sauer und sagt: Er spielt nicht mehr mit denen – außer sie zahlen ihm die „mehr als 140.000$“, dann wäre es okay.

Im ersten Moment war nicht klar, ob Tfue das erst meint oder sich die Wut rasch wieder legt, aber es ist wohl eine ernste Sache.

Ich kann nix dafür, dass er doof ist

Wie reagieren die Partner? Mittlerweile haben sich beide Partner von Tfue gemeldet.

Cloak sagt: „Ich wusste nicht, dass er so einen Deal angeboten bekommen hat. Was für ein Idiot muss er sein, um sowas abzulehnen? Das ist nicht meine Schuld, dass du ein Depp bist.“

72hrs sagt: „Das hat nichts mit mir zu tun.“ Er wisse nicht, was für einen Deal Tfue angeboten bekommen hat. Wenn Tfue so viel Geld für Madden angeboten wurde, warum sei er dann nicht zu ihnen gekommen?

Der Twitch-Clip zeigt den gemeinsamen Stream von 72hrs und Cloak. Das lief dann statt Fortnite:

Bei Geld hört die Freundschaft auf

Das steckt dahinter: Der Deal von EA scheint die Partnerschaft der drei Fortnite-Spieler gesprengt zu haben.

Offenbar hat EA bei Cloak und 72hrs in letzter Sekunde nachgefragt, nachdem Tfue abgesagt hatte. Die haben dann nicht gezögert, den Deal anzunehmen.Tfue ist der größten Streamer auf Twitch – der hat, nach eigenen Angaben, ohnehin genug Geld.

Der Fehler scheint darin zu liegen, dass die drei nicht miteinander gesprochen haben.

Twitch-Tfue-Vertrag
Tfue ist zwar wahnsinnig erfolgreich, aber erst 21 Jahre alt.

Man muss sich bei sowas klar machen, dass die Twitch-Streamer noch relativ jung sind:

  • Tfue ist 21
  • Cloak 24
  • 72hrs 25 Jahre alt

Hier liegt wohl mangelnde Kommunikation vor – allerdings scheint bei so viel Geld dann auch die Sache mit der Freundschaft aufzuhören. Im Prinzip sind Twitch-Streamer eben Ich-AGs. Partnerschaften sind da nur auf Zeit.

Sogar das Duo, das gemeinsam die Fortnite-WM gewonnen hatte, trennte sich unmittelbar nach dem Turnier, weil einer der beiden das Gefühl hatte, er könnte einen besseren Partner bekommen.

Tfues jüngste Probleme mit Twitch hatten bislang noch kein Nachspiel:

Fortnite: Twitch müsste nun eigentlich Tfue, den größten Streamer, für immer bannen
Autor(in)
Quelle(n): dexerto
Deine Meinung?
Level Up (8) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.