Twitch bannt seine größte Streamerin: Multi-Millionärin schleckt gern Mikrofone ab

Die Twitch-Streamerin Katiyln „Amouranth“ Siragusa (27) ist die erfolgreichste Streamerin auf Twitch. Sie sagt: Sie wurde nun von Twitch, Instagram und TikTok gebannt. Aber das sei nicht so wild. Sie habe mehr als zehn Millionen US-Dollar, vielleicht gehe sie einfach in Rente.

Das ist Amouranth:

Twitch-Streamerin hat so oft die Polizei vorm Haus, dass man einander duzt

Wie lange dauert der Bann von Twitch? Die Länge des Banns ist unbekannt, genau wie der Grund. Weder Twitch noch Amouranth haben Details des Bannes verraten.

Erste Hinweise deuten aber daraufhin, dass auch dieser Bann auf Twitch nur temporär ist. Denn Amoruanth bleibt Twitch-Partnerin. Bei einem permanenten Bann, wie bei Indiefoxx, wird der Partner-Status in der Regel entfernt.

„Priester sagen: Ich verrichte die Arbeit Gottes“

Das sagt Amouranth zu den Gründen des Banns: Amouranth sagt in einem ironischen YouTube-Video, sie kann sich den Bann gar nicht erklären. In den letzten Streams sei sie ungewohnt zahm gewesen.

Sie habe viele Zuschriften von Priestern erhalten, die ihr sagten, sie inspiriere ihr christliches Werken und verrichte die Arbeit Gottes. Daher plane sie auch ein „Nonnen“-Video.

Amouranth macht sich weiterhin über die Probleme lustig, die Twitch (Hack) und Facebook (Down) in letzter Zeit hatten: Die Firmen gingen in Flammen auf, trotzdem würde man noch die Zeit finden, Amouranth zu bannen.

Sie weist aber darauf hin, dass der Twitch-Leak ans Licht gebracht habe, wie furchtbar unterbezahlt sie sei und hoffe, wenn sie wieder zurück zu Twitch kommen, würden die Spenden fließen.

Immerhin stehe sie nur auf Platz 48 der bestbezahlten Streamer, da müsse es rasch aufwärts gehe, sonst drohe die Obdachlosigkeit.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Amoranth zeigt sich gewohnt ironisch auf YouTube.

“Vielleicht werde ich einfach eine anonyme zehnfache Millionärin”

Das sagt sie halbwegs ernst: Die „Kunstfigur“ Amouranth ist ein ziemlicher Troll, der sich über sein eigenes Image und Verhalten als „halbnacktes E-Girl“ regelmäßig lustig macht.

Neben dieser „Kunstfigur“ betreibt die Streamerin einen privaten Twitch-Account. Da klingt sie ganz anders. Dort sagt sie zu ihrem Bann: Es fühle sich bizarr an, von „allen Plattformen“ geworfen zu werden. Sie habe so viel Energie, aber keine Plattform.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Finanziell gehe es ihr aber gut. Sie überlege frühzeitig in Rente zu gehen und eine „anonyme zehnfache Millionärin zu sein.“

Die Streamerin Amouranth beschäftigt sich immer wieder mit der skurrilen Rolle als “E-Girl”, die sie auf Twitch spielt. Da gäbe es auch viele Vorurteile, sagt sie:

Streamerin antwortet auf „Als Mädchen auf Twitch reicht es, hübsch zu sein“

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
19
Gefällt mir!
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.