Titanen gehen voller Hass auf ehrlichen Entwickler in Destiny 2 los – Bald redet keiner mehr mit ihnen

Titanen gehen voller Hass auf ehrlichen Entwickler in Destiny 2 los – Bald redet keiner mehr mit ihnen

Bei Destiny 2 waren Anfang Juni wütende Spieler der Klasse „Titan“ auf den Entwickler Kevin Yanes losgegangen, weil der keine guten Neuigkeiten zu einem exotischen Item brachte. Jetzt macht der Community Manager von Bungie deutlich: So geht das nicht. Diese Art der Belästigung mache Kommunikation immer schwieriger.

Das sorgte für Ärger: Der Sandbox-Lead von Destiny 2, Kevin Yanes, ist jemand, der nah an den Spielern dran ist und gerne mit ihnen spricht. Anfang Juni beantwortete er auf seinem persönliche Twitter-Account eine Frage der Fans, die nach einem offiziellen Blogpost von Bunige auftauchte:

In einem Tweet erklärte Yanes, dass diese Besonderheit der Rüstung, der „Air Dodge“, in Destiny 2 den Warlocks vorbehalten bleiben sollte. Das Ausweichen in der Luft gehöre jetzt zur Identität der Warlocks.

Titanen würden diese Fähigkeit in Destiny 2 nie zurückerhalten.

Yanes zeigte: Es tue ihm leid. Aber er müsse dieses Pflaster jetzt mal abziehen, also den Titanen die Hoffnung nehmen.

bungie-tweet
Das war der Tweet von Kevin Yanes, mittlerweile ist er gelöscht.

Titanen beschimpfen Entwickler, bis er sich aus der Öffentlichkeit zurückzieht

So reagierten die Fans: Laut Berichten von „Ginx“ hätten daraufhin „zahlreiche Fans von Destiny 2“ damit begonnen, den Entwickler zu belästigen und zu beschimpfen.

Im offiziellen Subreddit von Destiny 2 kam die Diskussion ebenfalls auf: Hier trafen den Entwickler viele Hassbotschaften und die Moderatoren mussten den Thread schließen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Reddit Inhalt

Titanen waren offenbar der Ansicht, Yanes würde sie hassen und ihnen keinerlei Mobilität gönnen. Sie fanden, der „Air Dodge“ stehe ihnen zu und nicht dem doofen Warlock.

Viele der Anfeindungen sind mittlerweile gelöscht. Es ist aber sogar von Morddrohungen die Rede.

Yanes entfernte daraufhin seinen Tweet und hat sich seitdem auch von Twitter zurückgezogen. Er fühlte sich offenbar gezielt missverstanden und in einen Prellbock verwandelt, an dem Titanen ihre Enttäuschung auslassen wollten.

In solchen PR-Videos stellt Bungie seine Gedanken sonst vor:

Destiny 2: Saison der Heimgesuchten im Entwickler-Einblick

Community-Manager fordert Spieler auf, gegen Belästigung einzutreten

Das ist jetzt die Ansage von Bungie: Knapp zwei Monate nach dem Vorfall hat sich der Community Manager von Bungie, dmg04, gemeldet: Er sagt, dass es doch möglich für Entwickler möglich sein muss, offen ihre Arbeit zu diskutieren, ohne belästigt zu werden.

Der Community-Manager fordert Spieler dazu auf, gegen solche Belästigung vorzugehen und sich gegen ein solches Verhalten zu stemmen.

Er sagt, so eine Belästigung mache es schwerer für alle, mit der Community zu reden. Das betreffe nicht nur Bungie, sondern auch andere Studios.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Das steckt dahinter: Es ist ein schwieriges Thema. Fans suchen gerne einen Sündenbock für Entscheidungen, die ihnen nicht passen.

Wenn ein Entwickler sich exponiert und sich als derjenige zu erkennen gibt, der solche Entscheidungen begründet und nach außen vertritt, trifft ihn oft der Zorn der Fans.

Daher neigen Entwickler dazu, sich den Stress zu sparen und nicht mit den Fans zu reden. Wenn die wenigen Leute, die offen mit Fans reden, dann so angegriffen werden wie Yanes, führt das letztlich dazu, dass Fans keine „ehrlichen Antworten“ mehr bekommen, sondern nur weichgespülte PR-Informationen.

Apex Legends feuert deutschen Chef-Designer für Dinge, die er vor 14 Jahren schrieb

Quelle(n): gnx
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
18
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
34 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Keicho2

Lächerlich . Da will man als Entwickler nah bei seinen Spielern sein und bekommt zu spüren warum das andere nicht tun. Hat bestimmt ei grund warum nur warlock den air dodge bekommen.

Sheeesh

(Hab den Artikel eben gelesen)

Sprachlos – ja das trifft es gut. Nach der anfänglichen Schockstarre, langsam zurückkehrend, zeigt diese Situation sehr deutlich auf was fehlt: Respekt.

Ich bin ein relativ junger Gamer und gerade wenn ich in meine vergangene Schulzeit zurück blicke, sticht es mir einfach ins Auge. Viele Menschen haben keinen Respekt mehr voneinander, machen alle auf große Monologrede, profilieren sich überall (vgl. was manche für den „perfekten“ Instagram Post tun), betreiben Mobbing (statt mal zu fragen warum der Außenseiter so ist wie er oder sie eben gerade sich gibt), als Lehrer hat man teilweise auch kein leichtes Leben (und ja es gibt auch toxische Helikopter Eltern lol) usw. -> Kommunikationsunfähig

Bei dem Mangel der Kommunikation(skompetenz) sind sehr viele Probleme vorprogrammiert. Wie auch hier sichtbar. Gemixt mit Radikalisierungen, Extremismus, Hass, Wut, usw kommt genau diese tragische Lage für den offenen und ehrlichen Bungie Entwickler als Resultat heraus.

Zuletzt bearbeitet vor 23 Tagen von Sheeesh
Frau Holle2

ist doch klar das die bedroht werden.
Sagt da einfach die Wahrheit. Ja so weit kommts noch. Einfach die Wahrheit raushauen.
Wahrscheinlich noch ohne Schleifchen und Rüschen.
Einfach : Zack !

Marek

Was mich immer wieder erstaunt, ist, dass es doch tatsächlich Menschen zu geben scheint, die sich mit Bits, Bytes und Pixeln identifizieren. „Ich bin ein Titan!“ Ja klar, und im realen Leben ein 1a Klischee eines Gamer Kiddys. Eigentlich bemitleidenswert, da es anscheinend sonst nichts gibt in deren Leben. Lese ich jedoch von Morddrohungen – wegen eines Spiels – will da kein Mitleid aufkommen.

Ich gehe davon aus, dass es nicht zahlreiche Fans sind, sondern lediglich ein paar Bekloppte, die ihre Blödheit kundtun. Da die Destiny Community groß ist, hat man nicht nur den Quoten-Idioten, sondern gleich ein paar mehr von der Sorte.

Die Äußerung war auch etwas ungeschickt. Besser als „kommt nie“ wäre „“ist momentan nicht geplant“ gewesen. Ein bisschen Flunkerei zum Selbstschutz darf ruhig sein, weiß man doch aus Erfahrung, dass ehrliche Aussagen auch von mental Suboptimierten gelesen werden, die dann sofort lospoltern.

Beim Spielen zeigt sich der Charakter eines Menschen. 😉

Frau Holle2

„ich bin Titan“ … erinnert mich an : „Ich bin Brian“, „Nein ich bin Brian und meine Frau ist auch Brian…..“

galadham

da kommt bei mir direkt spaceballs hoch…
„bin ich denn nur von arschlöchern umgeben?“
„SIR,JA SIR.!

Chris

Ich sag schon lange:
Löst beim Jäger das Ausweichen von der Klassenfähigkeit, oder macht den Dodge öfter möglich alle 7 sek oder so, dafür kann man halt Fähigeiten wie das Waffen Nachladen oder Bakris halt nur bei voller Klassenfähigkeit nutzen.
Auf der anderen Seite könnte man den allen Warlock-Klassen zwei Ikarusdashes (dafür vielleicht kürzer als jetzt) und dem Titan den dämmerbruchdash für alle Klassen geben. Das würde einfach mehr movement in Spiel bringen ohne restliche Abilitys noch mehr zu pushen als sie es aktuell ohnehin schon wären.

Immer dieses Identitätsgebrabbel bei denen… Die Klassen haben so viele eigene Fähigkeiten etc. mit denen man die klar differenzieren kann. Ich als Warlockmain würde jetzt safe ned weinen, wenn der Titan die Dämmerbruch Garni zurück bekommt ich mein das wäre mal ein Exo das ich lieber in Trials sehe als die Exos, die so overall von den Klassen gespielt werden. Zudem würde ich das absolut gönnen. :3

Direwolf

Und da heißt es Jäger führen sich immer auf 🤦🏻‍♂️
Absolutes NoGo andere Menschen zu bedrohen.

ExoticStrohmi

Ich klebe mich jetzt auf die Autobahn. Es reicht. Entweder die Garnison oder ich Klebe

Frau Holle2

😂 A7 würde ich empfehlen. Da klebste nicht lange….

galadham

oder A3/heumarer dreieck morgens ab 7:00

Sheeesh

(DISCLAIMER: Ich habe den Artikel NICHT gelesen, die Überschrift hat mich erwischt)

Längere Zeit habe ich Destiny nicht mehr weiter verfolgt, generell dem Game keine einzige Aufmerksamkeit gegeben. Und nun laß ich spontan diese Headline…

In und um Destiny herum brodelt es vor Hass. Die Toxizität habe ich durch den Abstand stärker realisiert denn je (ich gönne nebenbei jedem seinen Spaß am Spiel der dies auch wirklich aktuell hat).

Destiny war mein Lieblingsgame und ist es auch noch – irgendwie. Sowas wie die erste große Liebe, so vertraut, so großartig. Ich bewundere das alles immer noch was mir dieses Spiel gegeben hat: unendlich Spielspaß und eine grandiose Community. Dafür bleibt es in meinem Herzen 🫶

However, ich fühle nicht mehr diese Liebe, ich sehe das Miteinander in der Destiny Gemeinschaft nicht mehr. Das macht schon etwas traurig, ein Twitter Exkurs schockiert. 😔

Ich wünsche mir, dass es sich wieder bessert. Ich möchte mein Verhältnis mit diesem wunderschönen Game nicht so beenden. Nur es scheint, als sei es noch nicht soweit, wieder zusammen zu finden. (vgl. nur mal PvP 2022 mit Forsaken Release)

ABER: es KANN gelingen! Meine Freuden bei Call of Duty Mobile (ja richtig mobile) zeigen und sagen es mir. Ich bleibe Optimist. Bungie und die Community müssen sich trauen und Wagnisse eingehen. Dann wird dieses Spiel zurück sein, das ist die Vision, das Potential dieses Franchises darf nicht zu Ende gehen

wie auch immer, vielleicht reden wir mal wieder entspannt auf der Venus bei einer Patrol Mission miteinander, mein geliebtes Destiny <3

Ruiner

Jeder der nem Entwickler wegen sowas ne morddrohung schreibt bräuchte dringend n Update zwischen den Ohren. P. S. Jäger hatten im Trailer zu destiny 1 den teleport den in den Spielen der warlock dann hatte, da jammert keiner

Freigeschaltet

Na gut in D1 hatten die Arkus-Jäger ja den Teleportsprung. Erst in D2 mussten wir darauf verzichten.

Kai "Showtime"

Ganz ehrlich, die ganzen Hater sollten man einfach identifizieren und bannen.
Hass und Hetze in jeglicher Form geht gar nicht und Gewalt-/Morddrohungen schon mal überhaupt nicht. Es gibt dafür einfach keine Rechtfertigung und wer es versucht ist schon auf dem gleichen armen Level angekommen.

Apashee

Am meisten verstehe ich nicht wie gerade titans rumheulen können. Haben für allen mist ne exo die meist extrem stark oder broken sind und beschweren sich immernoch. Und sobald ein warlock oder jäger sie tötet wieder so lang rumheulen bis es generft wird…

Snake

Du beziehst deine aussage aber jetzt nicht auf jeden Titanspieler oder?

Varg

Sag nur fast 2 seasons mega OP Lorelei Helm… mit dem die fast Immortal waren im pvp und dann heulen die wegen nem Air dash rum 🤣 dabei hatten die Lange Zeit auf jedem Fokus nen one shot Nahkampf haben als einzigste Klasse für in air bei MPs den besten Wert usw 🤣🤣🤣 man ey … diese Crayon fresser sollen schweigen sind doch seid langen die am wenigsten generfte klasse ….

Millerntorian

„Zahlreiche Fans von Destiny 2“ damit begonnen, den Entwickler zu belästigen und zu beschimpfen.

Tja, also ich zähle mich durchaus zu der Riege der sog. Fans von Destiny (ob nun auch immer Bungie’s, ist zwiegespalten), aber schon der zweite Teil des oben entnommenen Zitates seigt deutlich, wessen Geistes Kind solche Vollidioten sind. Von Fans kann man wohl in diesem Fall nicht sprechen.

Mal davon ab, habt ihr Ömmel sonst keinen Lebensinhalt, als in einem Video-Spiel rumzuquaken? Sucht euch mal eure erste Freundin; das wäre doch, nachdem der erste zarte Bartflaum gewachsen ist, mal die nächste Stufe eurer *hust* Evolution!

So what; Menschen, die die Grenze eines fairen und sozialverträglichen Miteinanders überschreiten, das Netz für ihr diffamierendes Getöse missbrauchen, oder gar persönlich werden, sind für mich nichts anderes als gesellschaftliche Schmeissfliegen.

Extrem lästig, aber mit einer raschen Handbewegung ruhig zu stellen. Ob nun medial durch einen simplen „Off. Den Sche**s gebe ich mir nicht“-Schalter (verstehe eh bei vielen Kommunikationsplattformen den Mehrwert oder Benefit für das eigene Ich nicht) , oder im realen Leben…*lassen wir das lieber an dieser Stelle*

Zuletzt bearbeitet vor 24 Tagen von Millerntorian
P3CO

Beleidigungen und verbale Angriffe gehen nicht klar, daß ist unter der Gürtellinie. Aber ich wag auch erstmal zu bezweifeln was folgenden Satz angeht : “ Zahlreiche Fans haben damit begonnen den Entwickler zu belästigen….“
Ach ja, wer denn ? Wieviel denn ? Was sind denn Zahlreiche Fans, 10 ? 20 ? 150 ?

Ganz ehrlich mir graut es einfach nur vor solchen Sätzen, es ist unter aller Garantie eine Minderheit die soetwas betreibt.

Das Problem bei so einer Sache ist folgendes – Eine Minderheit schreit immer lauter als die Masse, das ist so. Somit wird die Wahrnehmung verschoben was in diesem Fall die „Zahlreichen Fans“ angeht – soweit meine Einschätzung dazu.

Ich betrachte das gelassen. Und die paar Leute die sowas machen werden ja vielleicht hoffentlich rechtlich beleehrt, wenn es eine juristische Grundlage gibt, worauf man bauen kann…

Zuletzt bearbeitet vor 24 Tagen von P3CO
Millerntorian

Daher gilt; um es mit einem (am Wochenende geguckten familienfreundlichen Unterhaltungsfilm) Zitat auszudrücken: „Die erste Regel. Lies niemals die Kommentare!“

Quelle: Disneys „Chaos im Netz“

Ok, damit machen wir uns im Kommentarbereich gerade bedeutungslos…aber man muss halt Prioritäten setzen.

Zuletzt bearbeitet vor 24 Tagen von Millerntorian
Marek

 irgendwie müsste es im Netz eine Art geben, um für die Sachen, die man sagt, auch Verantwortung zu übernehmen.

Klingt prinzipiell erst mal gut. Aber der Mensch entwickelt sich und sieht Dinge nach einiger Zeit auch mal gegenteilig oder bereut zumindest, dämliches Zeug gesagt zu haben. Verantwortung zu übernehmen kann dann auch so aussehen:

https://mein-mmo.de/apex-legends-feuert-deutschen-chef-entwickler/

Da wurden 3 Posts von vor 14 Jahren ausgegraben, um dem Herrn einen Strick zu knüpfen. Solche Meldungen bestärken mich in meiner Meinung, die Anonymität im Netz zu wahren.
Es ist doch egal, wer etwas sagt (Schüler, Rentner, Handwerker, Student, Bankangestellter, …); der Inhalt ist entscheidend. Wenn einer nur rumblubbert, wird´s ignoriert oder ausgelacht, strafrechtlich Relevantes angezeigt oder gelöscht, der Rest ist menschliche Kommunikation. Die kann auch mal rauer sein, das sollte man aushalten – solange es nicht ausschließlich in diese Richtung geht. Dann kann man die Kommentarfunktion auch abschalten, da die meisten Streitereien flach und ohne Unterhaltungswert sind.

Aber anonymität bei Kommentaren zu Videospielen ist schon ziemlich ätzend. 

Deshalb nur Klarnamen – nein.

Sleeping-Ex

Ach ja, wer denn ? Wieviel denn ? Was sind denn Zahlreiche Fans, 10 ? 20 ? 150 ?“

Spielt keine Rolle. Einer, der Morddrohungen ausspricht, ist bereits zu viel. Egal wo, egal wann und egal warum.

„Somit wird die Wahrnehmung verschoben was in diesem Fall die „Zahlreichen Fans“ angeht – soweit meine Einschätzung dazu.“

Vermutlich, dafür sorgt allerdings nicht das Wort „zahlreich“, sondern die kleine und vor allem laute Minderheit die dann leider in der Öffentlichkeit die gesamte Community repräsentiert.

Auf einer Seite wie MeinMMO spielt das keine große Rolle. Wir sind im Thema und wissen das es sich „lediglich“ um ein Spinner handelt.

Ich betrachte das gelassen. Und die paar Leute die sowas machen werden ja vielleicht hoffentlich rechtlich belehrt, wenn es eine juristische Grundlage gibt, worauf man bauen kann…“

Ich würde das auch gelassen betrachten wenn es mich nicht betrifft – kannst dir ja mal Gedanken darüber machen wie gelassen du noch wärst, wenn du dich tagtäglich mit so einem Bullshit konfrontiert siehst weil du deinen Job machst.

Aber ich bin mir sicher das die Spezialabteilungen der Strafverfolgungsbehörden bereits dran sind und sich im regen Austausch mit den jeweiligen Plattformen befinden, um an die Identitäten der Verdächtigen zu kommen.

Hat in der Vergangenheit immer ausgezeichnet funktioniert…

X7vbg9

Also ich muss hier mal was loswerden. Ich gebe euch Recht, dass es verbal auch Grenzen gib an Worten und speziell Beleidigungen .Nichts destotrotz macht es für mich keinen Sinn etwas sachlich zu sagen . Da es eh nicht gehört wird oder neutral behandelt . Es wird IMMER klein gemacht und als lächerlich oder MIMIMI abgetan.

Apashee

Nur, weil genau dass was du denen schreibst nicht ins spiel kommt bedeutet das nicht, dass nicht auf die Community gehört wird. Und wenn andere nicht der meinung sind wie du und dir mit mimimi oder sonst was antworten ignoriere es doch oder schreib halt keine Kommentare. Aber mit so einer „entschuldigung“ zu rechtfertigen unsachliche Kommentare irgendwo hinzuflastern ist ehrlich gesagt dumm. Entweder sachlich oder garnicht. Und wenn irgendwelche idioten (anders kann man es nicht sagen) meinen sie müssen mit beleidigungen und Morddrohungen umherschmeißen gehören sie gebannt und fertig.

X7vbg9

Gebe ich dir durchaus Recht . Ich muss nur sagen, ich finde es teilweise traurig in der Community, dass man nicht einfach mal ein Kommentar schreiben kann ohne als dumm oder dergleichen (wie du auch gerade wieder ^^) beleidigt zu werden. Denn auch du hast es völlig falsch verstanden was ich geschrieben hatte. Ich meine das mittlerweile der Sinn fehlt, sachliche Kommentare zu schreiben, da es immer einen gibt der dagegen schießt und erklärt warum das blöd wäre oder gerechtfertigt ist. Viele schreiben deswegen sogar nichts mehr. Ich weiß auch gerade ehrlich gesagt nicht wie du darauf kommst, dass das eine Entschuldigung wäre dafür das man Beleidigen darf? Wenn du meinen Kommentar so interpretierst ok. Gut. Dann muss ich dir aber sagen, dass du das nicht richtig aufgefasst hast. Denn meine Meinung dazu habe ich geschrieben . Es gibt Grenzen bei Beleidigungen und die wurden überschritten. Die Strafe ist gerechtfertigt, aber es ist nicht meine Aufgabe jeden Hormon vollgepumpten kleinen Kiddi auszubremsen. Da müsste ich ja den ganzen Tag auf solchen Seiten verbringen ^^. Wenn ich es sehe reagiere ich, aber ich werde nicht danach suchen . Aber zum Thema . Ich sagte das mit nicht gehört werden deswegen, weil auch schon mit dem tollen „dmg04″ aneinandergeraten bin nur weil ich in einem Forum mich über einen Fehler seitens Bungie beschwert hatte (jedoch sachlich) und solche Wörter an den Kopf geworfen bekam wie“ Du bist dumm und dämlich, wenn du glaubst das du sowas erwarten kannst “ . Ziemlich traurig von jemandem der angeblich für die Community ist.

no12playwith2k3

Diese Gesellschaft ist erbärmlich! Und Schuld daran ist die vermeintliche „Anonymität“ im Internet.
Letztlich merkt man mal wieder, dass man es nie richtig machen kann: Weichst Du der Frage aus, bist Du der Buhmann. Antwortest Du ehrlich, bist Du genauso der Buhmann. Und wenn Du gar nicht kommunizierst, biste übrigens der Buhmann.

Ich habe mir abgewöhnt, in den großen sozialen Medien zu schreiben, geschweige denn zu reagieren. Aber eigentlich sollte man den ignoranten Schwachköpfen diesen Bereich nicht überlassen. Das Problem ist: Wo absolut kein Niveau und keine Basis für eine zielführende Diskussion ist, ist der Weg nicht weit, selbst auf diese Stufe zu treten.

WooDaHoo

Wie man überhaupt persönlich werden kann, wegen etwas nebensächlichem, wie einem Spiel, konnte ich noch nie verstehen. Sicherlich darf man kritisieren – aber doch bitte auf sachlicher Ebene. Aber diese zunehmende, uferlose Radikalisierung (wegen Lapalien) erschreckt mich nur noch. Einfach ekelhaft. Ich halte es dem Mann zugute, dass er sich überhaupt geäußert hat.

Und zum Thema Movement: Der Titan hat doch seinen Shouldercharge oder das erweiterte Stasis-Rutschen für flockige Manöver. Oder das Mini-Donnerkrachen im mittleren Arkusbaum. Das kann einem jeder Titanmain mit Leichtigkeit vormachen. Die Garnison war witzig und sehr stark, das stimmt. Aber man ist doch nun auch kein ungelenker Baumstamm geworden. Lasst halt den Warlocks das Luftausweichen und gut ist.

HanKami

Tja, die gute alte Anonymität im Internet. Dann meistens von irgendwelchen halbstarken Teenagern die mit ihrem Leben nix anfangen können. Bin ich froh das ich mit Social Media so gut wie nix zutun habe

Mike

Meine Theorie ist eher, dass es Menschen sind, die ohne viel Wiederworte groß werden. Denen die unangenehmen Dinge abgenommen werden und denen man viel zu viel ohne Konsequenzen durchgehen lässt. Die haben jetzt mit Social Media natürlich, wie alle anderen, ihre Bühne. Ergebnis ist dann sowas wie das hier.

Sleeping-Ex

„Er sagt deutlich, dass es doch möglich sein muss für Entwickler offen ihre Arbeit zu diskutieren, ohne belästigt zu werden.“

Nope, ist es nicht. Die Arbeit würde ich mir sparen und einfach ne Beschwerdemail einrichten die automatisch in den Papierkorb verschiebt.

Respekt, dafür das die sich diesen Bullshit noch geben.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

34
0
Sag uns Deine Meinungx