Twitch-Streamerin ist die Beste in Teamfight Tactics – Darum rührt sie das zu Tränen

Riot Games hat zum Ende der Test-Phase von Teamfight Tactics veröffentlicht, wer denn der beste Spieler war. Und es ist die Twitch-Streamerin Rumay „Hafu“ Wang, die man aus Hearthstone kennt. Die zeigt sich gerührt, dass sie endlich mal Anerkennung bekommt. Denn bislang hatte sie das Gefühl, übersehen zu werden, weil sie ein Mädchen ist.

Warum weiß man, dass Hafu die Beste ist? Es ist eine Statistik von Riot erschienen, die das Match-Making der Spieler zeigt, wie es am 24. Juni in Teamfight Tactics war.

Hier ist „itshafu“, eine 28-jährige Twitch-Streamerin, auf Nummer 1 mit einem Match-Making-Ranking von 2466. Das ist die geheime Wertung, die mit Siegen aufsteigt und mit Niederlagen fällt.

Teamfight Tactics war vom 18. Juni etwa eine Woche lang auf dem Test-Server von LoL spielbar und das sind die Ergebnisse.

Teamfight-Tactics-Riot

Wer ist Hafu? Rumay „Hafu“ Wang ist eine eine bekannte Spielerin bei Hearthstone und World of Warcraft. Sie hat 624,347 Follower auf Twitch.

Das macht sie zu einer großen, aber nicht riesigen Streamerin – so im Bereich „die Top 200 auf Twitch.“

Teamfight Tactics Guide: Das musst du wissen, um in LoL Auto Chess kein Depp zu sein

Besser als Trump und Kripparian in Hearthstone, aber keiner weiß es

So reagiert Hafu: Die bewegt der Post von Riot Gaming augenscheinlich sehr. Es scheint sie richtig zu rühren, dass endlich öffentlich dokumentiert ist, was sie drauf hat.

Sie sagt, es fällt ihr schwer darüber zu reden, ohne zu weinen: „Es ist ziemlich hart für Mädchen, Respekt zu bekommen – im Gaming und überhaupt.“

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitch Inhalt

Immer wenn sie was erreicht hatte, wurde das von anderen klein geredet:

  • Wenn sie Turniere gewann, sagten Leute „Du wurdest auch gecarried“
  • Obwohl sie in zwei Spielen gut war und mehrere Turnier gewann, hätte das nie wer beachtet oder respektiert – Sie bekam keine Anerkennung dafür
  • Bei Hearthstone dachte sie selbst, dass sie eigentlich besser spielt als populäre Konkurrenten wie Kripparrian oder Trump – Blizzard hätte das kontrolliert und bestätigt, sich dann aber entschieden, es nicht öffentlich zu machen
  • Sie hätte häufig auf Reddit gelesen: Hafu sei schlecht und werde nur geschaut, weil sie ein Mädchen ist

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitch Inhalt

Am Ende hat Hafu dann doch ein bisschen Tränen in den Augen. Sie bedankt sich bei Riot, dass es jetzt mal öffentlich ist, dass sie was kann.

Teamfight Tactics ist ab heute morgen für alle spielbar.

Hafu gehört zu den Hearthstone-Streamerinnen, die enorm vom Hype um Teamfight Tactics profitieren:

Teamfight Tactics: Hearthstone-Streamer sind Gewinner des neuen Twitch-Hypes
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Yuma Yamamoto

Total unverdient. Natürlich sind Youtuber etc. am höchsten in der Rangliste gewesen, da sie keine 12-24 Stunde Warteschlange hatten, wie jeder andere normale Spieler (:

Joker#22737

Welche Ziele sollte ein Streamer denn deiner Meinung nach haben?

manicK

Ich kenne Hafu nur aus Bloodline Champions!

Noes1s

ist 100pro nen bug

clenkz

juckt…… dieser mückenstich mensch 😛

Daniel Krempfer

… und wieder war es nur eine Frage der Zeit, bis jemand die Spielerin nur auf ihre Brüste reduziert. Glückwunsch, du hast super gezeigt, dass die Gleichberechtigung (was konservative Vollpfosten gerne als SJW bezeichnen…) in der Gaming-Szene noch deutlich weiter vorangetrieben werden muss.

mordran

Sehr gut, ich glaub das triggered so einige der dreibeiner in dem Umfeld.

cyber

Ist das nich die selbe Hafu die schon vor über einem Jahrzehnt erfolgreich im ESport aktiv war als sie WoW Arena gespielt hat?

RealFilmKuh

Ja das ist Sie.

cyber

Danke, ich bin echt verwundert, wenn man ihr fehlendes können unterstellen will. Sie hat doch schon mehrfach bewiesen, dass sie gut ist und sich in Themen einarbeiten kann um in den top 20 dabei zu sein.

Necros

solange irgendwelche aufmerksamkeitsdirnen ihrer schläuche in den streams zu schau stellen werden die richtig guten nie anerkannt

cyber

Leider. Differenzieren können eben nur die wenigsten.

Yasin Yavuz

Hafu hat im Gegensatz zu anderen immer Addons genutzt um die besten Combos und Items zu nutzen. Andere Streamer (Scarra, Saintvicius usw.) haben diese Addons nicht genutzt und selbst alles sich erarbeitet.

Hinzu kommt, dass gerade sowas einfach nur RNG ist und nix mit Skill zu tun hat.

Ich streite ihr nicht den Skill ab, aber gerade RNG Spiele wie Hearthstone und Teamfight Tactics stellen keinen Skill dar. Es gibt Kombos und Items, die man nutzen muss oder sollte. Und wenn genau die Minions für dich kommen, dann hast du ein GG.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

13
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x