Das Reddit von Battlefield 5 hat genug vom „Historisch-Korrekt-Bullshit“

Die Moderatoren des Subreddits von Battlefield 5 haben genug von Posts über historische Genauigkeit – und drohen nun mit Strafen.

Was ist passiert? EA und DICE haben sich dazu entschlossen, dass Frauen im kommenden WW2-Shooter Battlefield 5 eine wichtige Rolle einnehmen. Einige Spieler, vor allem auf Reddit, sind mit dieser Entscheidung unzufrieden und regen sich auf. Auch der prothetische Arm, der in einem der Trailer zu sehen war, passt ihnen nicht ins Bild.

Battlefield 5 Gruppe TItel

Das bringt viele Diskussionen: Im Subreddit von Battlefield 5 dreht sich deshalb gerade alles um historische Genauigkeit. Warum das gut ist, warum das schlecht ist und wer das überhaupt braucht.

Doch damit ist jetzt Schluss.

Moderatoren sagen: Genug mit dem Bullshit

Die Moderatoren des Subreddits veröffentlichten den Post „Es reicht uns jetzt, Schluss damit. Neue Regel: Kein Rumgezicke mehr wegen historischer Genauigkeit. Es ist ein Spiel, kein Geschichtsbuch. Verstöße gegen die Regel bringen Konsequenzen mit sich.“

Zusammengefasst sind die Moderatoren der Meinung, dass die Community dort nicht in der Lage ist, eine vernünftige Konversation zum Thema „historische Genauigkeit“ zu führen. Viele haben Kritik zu den Features zu äußern und machen das immer wieder in Threads des Subreddits. Das würde in den meisten Fällen eskalieren und mit Beleidigungen enden.

Mehr zum Thema
Battlefield V hat kämpfende Frauen - So reagiert das Netz darauf

„Hasst uns, wie Ihr wollt, aber wir haben genug von diesem Bullshit“. In einem Update machten die Mods nochmal deutlich „Wir werden weder von EA und DICE bezahlt oder kontrolliert und sind auch nicht mit ihnen verbunden.“

Trotzdem geben sie den Nutzern nochmal die Möglichkeit, über das Thema der „Historical Accuracy“ zu sprechen. In einem Mega-Thread, der extra dafür eingerichtet wurde. Der hat inzwischen schon 600 Kommentare angesammelt.

Was führte zu dieser neuen Regel?

In den letzten Tagen sammelten sich auf Reddit immer mehr Threads von Nutzern, die mit der Politik von EA und DICE nicht einverstanden sind. Ihrer Meinung nach haben Frauen beispielsweise nichts in Battlefield 5 zu suchen.

battlefield_5_vorbestellen_meimo

Da gab es diesen Thread eines Nutzers, der sich als Historiker vorstellte. In seinem Post regte er sich darüber auf, dass er als „ungebildet“ abgestempelt wird. Hintergrund ist die Aussage von EA’s COO Patrick Söderlund, der sagte, dass es die ungebildeten Leute sind, die sich über Frauen an der Front beschweren.

Das Ende vom Lied, und das konnte niemand vorhersehen, ist, dass der Reddit-Nutzer gar kein Historiker war. Außerdem ging er nicht zu der Schule, die er angab. Und naja, der Reddit-Thread ist jetzt auch gelöscht. Aber den könnt Ihr auf ResetEra nachlesen.

Nach Vorwürfen stellt Battlefield 5 klar – Airlifts sind keine Lootboxen!

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (2) Kommentieren (140)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.