Streamer verlosen Sammelkarten – Behalten dann aber den größten Schatz

Eine Gruppe von Streamern namens BackyardBreaks haben jüngst Sammelkarten zu Football-Spielern live geöffnet und an Zuschauer vergeben. Doch als sie eine super-seltene und entsprechend wertvolle Karte zogen, wollten sie davon plötzlich nichts mehr wissen. Das ging bisher nicht gut für sie aus.

Wie sollte das ablaufen? Auf dem Streaming-Kanal BackyardBreaks werden unter anderem live Boxen voller Football-Sammelkarten geöffnet und an Zuschauer verlost. Die Karten gehen also an Zuschauer, die diese dann behalten können.

Was genau gezogen wird, ist allerdings bis zum Auspacken unbekannt. Solche „Breaks“ sind bei Fans von Sammelkarten sehr beliebt.

Was war dann das Problem? Doch dann zogen die Streamer plötzlich eine extrem seltene Karte. Laut einem reddit-User soll es insgesamt nur 10 Exemplare dieser Karte geben. Sofort waren alle völlig aus dem Häuschen und sprangen wie irre durch den Raum. Sofort war ihnen klar „diese Karte ist mindestens 10.000 wert!“

Es sei daher nur fair, wenn man sie dem glücklichen Gewinner gäbe. Doch dann warf einer der Streamer ein „Eigentlich ist das gar nicht fair, eigentlich sollten wir sie behalten!“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Streamer wollen 25.000-$-Karte nicht rausrücken und sorgen für viel Ärger

Wie ging die Situation weiter? Kurz darauf kam heraus, dass die Karte um die 25.000 US-Dollar (ca. 21.810 Euro) wert sei. Da war dann plötzlich klar, dass die Streamer die Karte lieber behalten wollen.

„Sorry, wir können keine 25.000 Dollar Karte hergeben!“ offenbarte einer der Streamer. Er nahm auch gleich die Verantwortung dafür auf sich: „Die Leute werden mich dafür sicher hassen!“

So waren die Reaktionen: Die Aktion der Streamer kam freilich nicht gut an. Auf reddit, YouTube und Twitter häufen sich kopfschüttelnde Reaktionen von Zuschauern, welche die Aktion der Streamer für ziemlich räudig halten:

  • „Ich finde es toll, wie sie sofort von “Das ist alles umsonst” zu “Das gehört uns” übergegangen sind.“
  • „Wie kann man sich diesen Stream ansehen und denken, dass diese Jungs jemals jemandem etwas geben würden, das mehr als 5 Dollar wert ist?“
  • „Bleiben Sie dran für den BackyardBreakers Krypto-Coin in ein paar Wochen.“

Dazu kommt, dass laut diversen Usern auf reddit die Verlosung gar nicht kostenlos war. Vielmehr sollen die Streamer Geld dafür verlangen, dass man an der Ziehung teilnehmen darf:

“Ja, diese Typen sind am Arsch. Es ist nicht einmal ein Giveaway, sie verlangen von den Leuten Geld, um einen “Slot” für die Chance, eine Box oder ein Kartenpaket zu gewinnen.”

User Crunchsmash auf reddit.

Wie haben die Streamer reagiert? Nachdem der Druck aus der Community immer größer wurde, waren die Streamer plötzlich bereit, 20.000 Dollar für einen guten Zweck zu spenden. Das kam aber ebenfalls nicht gut an. Vielmehr wurde ihnen dann vorgeworfen, auf diese Art Steuern sparen zu wollen (Spenden kann man von der Steuer absetzen). Auch das Twitter-Video dazu wurde nicht ernst genommen. Darin wollen die Streamer versichern, dass es viel fairer sei, das Geld aus dem Kartenverkauf für einen guten Zweck zu spenden, als es nur einer Person zu geben.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Vielmehr gab es herbe Kritik an der Ehrlichkeit hinter dem Vorhaben. Ein anderer Zuschauer machte sich sogar die Mühe, ein eigenes Video zu posten. Darin zieht er sich wie einer der BeakyardBreaker an und verkündet laut, dass er seine wertvolle Karte behalten werde und stattdessen mehreren Leuten Fastfood im Wert von 12 Dollar spenden werde. Das sei so doch viel fairer!

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Streamer rudern weiter zurück und machen sich noch unbeliebter: Nachdem die Aktion mit der Spende wohl doch nicht den gewünschten Effekt hatte, veröffentlichten die Streamer erneut einen Tweet mit einer weiteren Ankündigung. Die Karte werde jetzt doch hergeben. Aber nicht an den ursprünglichen Gewinner, sondern einem zufällig ausgewählten Follower auf Twitch.

Auch das kam offenbar nicht gut an und man fragt sich, warum sie es nicht einfach der Person geben, die ursprünglich die Ziehung bekommen habe. Das wäre aber laut den Streamern gar nie der Fall gewesen, den man habe laut ihrer Aussage gar nie vorgehabt, diesen speziellen Kartenpack zu verlosen.

Alles in allem scheint die Situation für BackyardBreak mit jedem Versuch der Rechtfertigung noch schlimmer zu werden. Es bleibt also abzuwarten, ob die Jungs wirklich die 25.000 $ Karte verschenken oder ob ihnen weitere Gründe einfallen, genau dies nicht zu tun.

Eine weitaus positivere Story zu Sammelkarten findet ihr hier: Ein kleiner Junge rettet seinem todkranken Hund das Leben, indem er seine wertvollen Pokémon-Karten verkauft.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Kadara

Und im Huntergrund läuft im Radio Abba´s Hit: Money money money …..

Antester

Gleich bannen, das wurde nicht bezahlt.

Oliver

An der Stelle des Gewinner´s würde ich einen Anwalt einschalten bzw auch Twitch(fall´s dort der Stream war).

Da man sich den Slot zur Teilnahme am Glückspiel kaufen mußte hat er ein Los gekauft,gewinnt er so steht ihm der gewinn der Losés zu.
Auchihn einem Normalen gewinnspiel wenn ich als Sieger gezogen wurde steht mir der Gewinn zu.

Wenn es im Stream gezigt wird wer die Karte gewonen hatte (Name/Nick) sind sie am Arsch,da verlieren sie vor jedem gericht.

Nebenbei Perma Ban bei Twitch(wenn dort der Stream war)

SoulPhenom

Würd ich ihnen gönnen !

De

Anscheinend mussten sich die Zuschauer ja dort einkaufen um eine Karte zu gewinnen?! Das macht diese Aktion ja noch abartiger. Das ist für mich Betrug. Solche Leute sollten einfach Streaming verbot bekommen und fertig.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x