Ein kleiner Junge rettet seinem todkranken Hund das Leben, indem er seine wertvollen Pokémon-Karten verkauft

Der 8-jährige Junge Bryson Kliemann sammelt gerne Pokémon-Karten. Außerdem hat er einen kleinen Welpen, den er sehr gern hat. Als der Hund jedoch an einer tödliche Seuche erkrankte, hatte der Junge aber keine andere Option, als seine Karten zu verkaufen, um die teure Behandlung für den Welpen zu bezahlen. Doch die Sache ging besser aus, als erwartet.

Was ist passiert? Der Junge Bryson Kliemann aus West Virginia hat einen treuen Hund namens Bruce. Der 8-jährige Junge hat zwar zwei ältere Geschwister, die aber nur zusammen spielen und nicht mit ihm. Daher ist der Hund sein einziger konstanter Spielkamerad. Neben dem Hund bereitet Bryson aber noch seine stetig wachsende Sammlung an Pokémon-Karten viel Freude.

Doch dann wurde Bruce plötzlich krank und man stellte das gefürchtete Parvovirus (via Wikipedia) beim Hund fest. Diese Krankheit ist vor allem für Welpen gefährlich und führt oft zum Tod.

Eine Behandlung ist allerdings möglich, doch sehr teuer. Um die 700 US-Dollar sollte die Behandlung kosten, um den Hund zu retten. So viel Geld hatte Bryson nicht und seine Familie konnte diese Summe ebenfalls nicht aufbringen.

Das Titelbild dieses Artikels stammt von der US-News-Seite Wcyb.

Junge verkauft Pokémon-Karten aus Not doch die Community unterstützt ihn

Was hat der Junge gemacht? In seiner Not erinnerte sich Bryson daran, das Pokémon-Karten seit 2020 eine absurde Steigerung im Wert erfahren haben. So gab es Fälle, in denen Karten und auch unverpackte Displays für absurde Preise über den Tisch gingen:

Daher beschloss Bryson schweren Herzens, sich von den Karten zu trennen und so dem Hund die lebensrettende Behandlung zu ermöglichen.

Ich weiß, dass jeder Pokémon-Karten mag, daher habe ich beschlossen, sie zu verkaufen.

Der Junge baute daraufhin eine Art improvisierten Verkaufsstand neben der Straße auf. Ein Schild mit der Aufschrift „Pokémon 4Sale“ sollte potenzielle Kunden aufmerksam machen, während der Junge stoisch ausharrte und sogar ein paar Karten verkaufen konnte.

Mutter richtet Online-Kampagne ein: Die Mutter von Bryson entschied sich, ihrem Sohn zu helfen und verbreitete die Nachricht im Internet. Das führte wiederum zu einer GoFundMe-Kampagne, bei der eigentlich nur 800 US-Dollar angefragt wurden. Am Ende kam mehr als die doppelte Summe zustande und über 1.800 Dollar landeten im Topf. Damit konnte Bryson seinen geliebten Welpen retten und es blieb noch genug Geld übrig, um für weitere Impfungen und Behandlungen des Hundes zu zahlen.

Außerdem muss der Bub jetzt nicht alle seine Karten verkaufen. Er hat nun also sowohl Karten als auch den Hund und kann sich an beidem erfreuen. Dass Verkäufe von wertvollen Karten auch übel schiefgehen können, zeigt ein anderes Beispiel. Dort hat jemand eine wertvolle Pokémon-Karte im Wert von 60.000 US-Dollar verschickt und auf dem Postweg verschwand die Karte dann auf Nimmerwiedersehen im Paket-Limbus!

Quelle(n): Dexerto, WCYB, ABC
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
27
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Lorean

Hm, merkwürdig ist das die Mutter einen Hund als Spielgefährten für den kleinen anschafft und dann nicht einmal eine Pavo-Impfung bezahlen kann? Also so wie es in dem Artikel steht sind da einige Fragen offen. Vor allem weil extra betont wird das der Hund sein einziger Spielkamerad ist, auch noch ein Welpe, also erst vor kurzem angeschafft usw. Und dann haben die nicht einmal Geld für die notwendigsten (und grade in den USA sehr billigen) Impfungen? Aber okay, wer weiß wie vollständig der Artikel ist, bischen mehr Hintergrund wäre halt wichtig damit das ganze nicht so eine schiefe Optik hätte. Aber so oder so wäre dies max. den Eltern anzukreiden.

Der Junge hingegen hat mehr Verantwortungsbewusstsein bewiesen als die meisten erwachsenen Hundehalter oder, und so kommt es in dem Artikel rüber, seine eigenen Eltern. Denn die Mutter startete diese Kampagne auch erst im Nachhinein, und wie gesagt, sehr merkwürdig das der kleine sowas anberaumen muss und die Eltern nichts getan hätten? Haben drei Kinder, anscheinend kein Geld, aber holen sich einen Welpen?

Ja sry, aber das hat von vorne bis hinten eine verdammt schiefe Optik, weshalb ich solche Artikel echt nicht mag die einfach nicht genug Info raushauen, wodurch ein unschöner Schatten auf eine eigentlich rührende Geschichte fällt. Aber wie gesagt, vlt ist das ganze auch einfach nur extrem lückenhaft, vlt ist ihnen der Hund zugelaufen und wurde behalten weil der kleine an ihm hängt etc…wer weiß.

Aber wenn wir es nur auf den Jungen reduzieren, und alles andere beiseite lassen, finde ich es sehr schön, und vor allem richtig, wie der kleine reagiert hat. Könnten sich viele Tierhalter und angebliche Tierfreunde eine Scheibe von abschneiden, keine Frage!

Lea

Ich bin selber Tierarzthelferin und muss leider sagen, dass es viele Leute gibt die ein Tier halten und es dann bei evtl anfallenden Kosten nicht mehr halten können.. Viele Leute kaufen sich aus null Erfahrung heraus einen Welpen von x y, Welpenhandel etc, und müssen dann im Endeffekt eine teure Behandlung wegen Parvo bezahlen.. Kosten tut das gut mal 500-800 Euro. Abgesehen davon, dass es ca 60% der Welpen nicht überleben..
Finde es schade, dass man sich Tiere hält und nicht richtig für die sorgen kann.. Schläfern auch teilweise Hunde ein, Mittel bis alt, unkastriert mit Gebärmutter Entzündung, starkem Zahnstein und seit 5 Jahren keine Impfung oder Wurmkur etc… Da frag ich mich, wie kann ich ein Tier halten und es so behandeln??

Erza "Titania" Scarlet

Krankenversicherungen für Haustiere gibt es in den U.S.A. schließlich auch, der monatliche Beitrag ist nicht allzu hoch, die Abdeckung umfasst Operationen und medikamentöse Behandlungen etc.

Generell zählt hier aber dennoch eher die Absicht, sich von dem einen Wertvollen zu trennen um das andere Wertvolle “behalten” zu können, und die ist es durchwegs wert anerkannt zu werden, zumal es sich um einen erst 8-Jährigen handelt, auf die Idee mit der Spendensammlung hätte die Mutter/die Eltern schließlich auch ohne die Initiative des Jungen kommen können m.M.n.

PS an die Redaktion: Parvovirus nicht Parovirus.

Leya Jankowski

Typo ist gefixt, danke 🙂

TiltedElf

Ich feier den Jungen! TOP Aktion ! ?

zerooo

Sich ein Tier anzuschaffen, obwohl man nicht mal Rücklagen von 700$ hat, um es in einem Notfall behandeln zu lassen, halte ich doch für äußerst fragwürdig dem Tier gegenüber.

curry-meister

das ist zeimlich plump oder?
wir haben keine weiteres hintergrundwissen.

kam er hergelafeun und wurde aufgenommen? wurde er auf der straße gefunden?
wurde er sonst wo abgelehnt(heim)? hatte die familie aktuell andere schicksale?

darf man tier X erst ab eienn nettolohn von 3000€ halten? ich habe selber 2 rassekatzen aber bei einem betrag X hört es ,,leider,, auf.

zerooo

Naja 3000€ Netto sollten auf jeden Fall schon mal eine gute Basis bilden. Ob man hingegen für so wenig Geld überhaupt Morgens aufsteht, is jedermann’s eigene Sache unabhängig vom Tier.

curry-meister

wenn für dich 3000€ netto eine ,,gute basis,, ist, dann sollten gefühlt also nur so 15/20% der leute ein haustier haben dürfen? ich habe das nichtmal brutto und meinen tieren (wohlbemerkt auch 2 kindern) geht es sehr gut.

ergo findest du es besser, wenn tiere lieber auf der straße, im heim, in küchen ect leben/landen als bei einer lieben familie die etwas weniger verdient?

ja, das klingt wirklich sehr tielieb von dir.

Alex

“Für so wenig Geld”, alter falter da hat aber jemand verschobene realitätsvorstellungen, es stehen leute Tatsache für deutlich weniger jeden Tag auf und ein Großteil davon hält diesen sauladen hier am laufen. Was für ein privilegierter Nonsens.
Ich gehe ja mit das man sich Tiere erst zulegen sollte wenn man sie sich leisten kann, aber das ist ja dann doch ziemlich krass was du für seltsame Vorstellungen hast.
Leute gibt’s.

Nex

Für so wenig Geld….oh Junge, da scheint wohl jemand sehr Priviligiert zu sein oder sich für was besseres zu halten, mein Eindruck. Den Meinungen der anderen schließe ich mich da an.

UncleRiot

Für einen Schmunzler hast du definitiv bei mir gesorgt, denn das war und sollte tiefste Ironie, gepaart mit etwas Sarkasmus sein – oder? ?

curry-meister

wäre gut aber passt nicht zu einem ersten post.

Martin

Dont feed the troll?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x