Streamer Shroud trifft in PUBG auf Suizidbomber – Kann nur noch lachen

In den Streams von Shroud zockt der ehemalige CS:GO-Profi häufig Shooter. Aktuell schaut er wieder bei PUBG (PlayerUnknown’s Battlegrounds) rein und erlebte dort eine lustige Begegnung mit einem „Suizidbomber“.

Was ist passiert? In seinem Stream vom 24. April spielte Michael „Shroud“ Grzesiek mal wieder PUBG. Zuletzt war er in Apex Legends oder auch Escape from Tarkov unterwegs, tobt sich nun aber wieder auf den Feldern von Erangel aus.

Auf der Erangel-Map von PUBG gibt es eine berüchtigte Brücke, auf der oft Kämpfe ausgetragen werden. Gern tummeln sich dort auch Camper, die auf vorbeifahrende Spieler hoffen.

Shroud und einer seiner Teammates waren in einem Auto unterwegs. Ein Verbündeter fuhr mit einem Motorrad hinterher. Als sie an einer Absperrung vorbeifuhren, sprang hinter der Absperrung der Suizidbomber hervor, der dort wohl getarnt gewartet hatte.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitch Inhalt

Wie ging die Geschichte aus? Der Bomber traf nicht das Fahrzeug mit Shroud, sondern das Motorrad inklusive Fahrer, das den beiden vorausfahrenden Spielern folgte.

Shroud amüsierte diese Situation offenbar sehr. Er schrie erst noch „ahhh Suicidebomber“, musst dann aber nach der Explosion lachen. Da spielte wohl auch noch rein, dass das Motorrad brennend und ohne Fahrer weiter auf der Straße fuhr.

Es scheint, dass es sich hierbei um einen Streamsniper handelte, der es auf den Streamer Shroud abgesehen hatte. Doch Shroud hatte auch schon coolere Begegnungen mit Snipern.

Was machen Suizidbomber in PUBG? Wie Dexerto berichtet, ist das eine Spielergattung in PUBG, die andere Spieler „trollen“ wollen. Sie nehmen das Spiel nicht ernst und wollen mit diesen Aktionen den Spaß der anderen nehmen.

Weil sie sich selbst mit in die Luft sprengen, verschaffen sie sich mit dem Kill also keinen Vorteil im Spiel, sondern wollen nur andere Spieler in den Tod reißen.

Wie geht es eigentlich nach den ganzen BR-Games weiter?

Was wird der nächste Trend im Gaming nach PUBG, Fortnite und Apex Legends?
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
32 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
LIGHTNING

Also ein bisschen mehr Informationen wäre in dem Beitrag schon wünschenswert.
Zum Beispiel: Welche Marke hatte das Motorrad? Welcher Terrororganisation gehörte der Suizidbomber an? Was wollte er damit erreichen? Wieso lacht Shroud, wenn eines seiner Teammitglieder stirbt? Was hatte er zum Frühstück? Welcher Sprengstoff wurde verwendet (war dieser evtl. ein illegales Massenvernichtungsmittel)? Und warum hat die USA nicht interveniert?

Gerd Schuhmann

Wieso lacht Shroud, wenn eines seiner Teammitglieder stirbt?

Soziopathischer Sadit? 🙂

LIGHTNING

Dann empfehle ich ihm Bonding auf Netflix zu schauen.

Salti 1337
Sunface

Ich kann mir nicht helfen aber ich finde Shroud einfach unsympathisch. Der Kerl macht Spaß wie das Anstehen im Straßenverkehrsamt.

Master

Da kann ich nur zustimmen.
Aber mit seinem Namen im Titel kann man clicks generieren.

Gerd Schuhmann

Clicks heißt „EIn Artikel wird gelesen“ – ich verstehe nicht, wie man das als eine Art Vorwurf verwenden können.

Das ist als sagst du: „Der Bäcker backt seine Brötchen ja nur, damit sie gegessen werden.“

Hier der Artikel sollte einfach eine amüsante Szene aus einem Spiel zeigen und wie der Streamer darauf reagiert. Seine Reaktion macht das ja interessanter. Da den Namen aus dem Titel rauszulassen, wäre ja blöd.

„Suizidbomber in PUBG sorgt für lustige Szene“ – weiß ich nicht. 🙂

Malcom2402

Lieber Shroud als „NINJA“

Sunface

Gibt es überhaupt einen Streamer der neben dem Doc bestehen kann?

Bodicore

Ea warst du noch nie bei uns im Strassenverkehrsamt. Da arbeitet eine Kollegin von mir, für die stehen die Männer sogar für eine Nummer Schlange wenn sie bereits Feierabend hat 😉

Sunface

Dann musste mal die bei uns sehen. Mit Damenbart. Mit der kannste mal Bodicore machen 🙂

Lotte

Stefan S. aus Bonn geht über die Straße und tritt dabei in Hundekot, findet es aber lustig und wischt es ab.

sollte so ziemlich genau so viel Inhalt haben wie dieser Beitrag.

Mustafa Koc

Nein. Stefan S. aus B. kennt niemand. Shroud schon. Die neue Freundin von Nobody interessiert auch niemanden, aber die neue Freundin von DiCaprio ist eine Nachricht wert. So isses nunmal. 🙂

pvpforlife

Naja so ganz unrecht hat er nicht. Es ist zwar ne Gaming Seite und zum Gaming gehört heute auch Streamen, aber ich finde auch wenn man über Streamer berichtet dann doch auch bitte wirklich Informatives, und nicht sowas hier, irgendeine Ingamesituation. Das hat halt wenig mit gaming relevanz zu tun.

Impact

Für manche ist es relevant, für andere nicht. Man kann es nie allen Recht machen….

Ich finde solche Artikel unterhaltsam und lese sie gerne. Dafür sprechen mich andere Artikel nicht an, obwohl sie von jeder Menge anderer Leute gelesen und kommentiert werden. Ist doch in Ordnung so !?

Jeder kann sich die Artikel aussuchen, die er lesen möchte.

Und bei einer Sache dürfen wir uns sicher sein: Wenn Artikel wie dieser hier keinen Zuspruch von den Lesern bekommen würden, dann würde mein-MMO sie nicht schreiben…

Naska

Große Menschen diskutieren Ideen.
Durchschnittliche Menschen diskutieren Ereignisse.
Die kleinen diskutieren aber gerne über Personen.

Das hier ist die Nachricht über eine Person laut eurer Argumentation, denn das Ergebnis selber ist irrelevant.

Großes Kino…

für den kleinen Mann von der Straße.

Impact

Schubladendenken wie aus dem Bilderbuch.

Mit der Einstellung wird man es nicht weit bringen…

Naska

Erinnert mich an „mein imaginärer Freund ist viel cooler als dein imaginärer Freund“.

Meine Aussage nutzt etwas das als Grund genommen wurde wieso das hier „News“ sein würde und dreht es um.
Du hingegen wirfst mir einfach was vor die Füße und hoffst es bleibt kleben oder das ich ausrutsche, damit belegst du meine Aussage aber mehr nicht.

Impact

Ich habe doch gar nicht behauptet, dass es „News“ sein soll !?

Ich habe lediglich gesagt, dass es mich unterhält – und darauf kommt es mir bei mein-MMO an. Ich möchte unterhalten werden.

Wenn du andere Ansprüche hast, darfst du die gerne haben. Die tangieren mich aber nicht und machen aus mir weder einen kleinen, noch einen großen Menschen.

Naska

Mir düngt als sei Ihnen das Zitat aufgestoßen.

Was sind denn Nachrichten? Na? (rhetorische Frage ist rhetorisch)
Hier geht es darum ob es einen Beitrag verdient hat, ob es diesen Wert hat.

Das du persönlich gerne bespaßt wirst mit Tratsch mag sein, kann dann aber entsprechend zerrissen werden wenn es um das Thema (objektiv) geht mit dem es an sich nichts zu tun hat.

Und ja wie viele Vorurteile auch gibt es Gründe für selbige, diese treffen nicht immer auf jeden einzelnen zu aber bei dem was du schreibst vermute ich langsam das es in diesem Fall hinkommen würde. Das würde auch erklären wieso sich hier scheinbar „jemand“ angegriffen fühlt.

Impact

Wir reden aneinander vorbei.

Ich würde gerne weiter mit dir diskutieren, damit wir zumindest mal über die selben Details sprechen.

Aber ich empfinde die Art, in der du argumentierst und dich ausdrückst sehr überheblich. Damit kann und will ich nicht umgehen.

Naska

Wenn alles nicht hilft, einfach empören… das geht immer.
Ich kann daher das Kompliment am Ende gerne zurück geben.

Gerd Schuhmann

Wir sprechen hier über Videospiele. Die sollen unterhalten und Spaß machen.

Bei so Kommentaren hab ich das Gefühl, wir dürften eigentlich nur den Klimawandel und politische Konflikte behandeln.
Oder im Gaming dann abstrakte Abhandlungen über ludo-narrative Dissonanz oder „Was The Division 2 über den sozialen Konflikt in den USA sagt.“

Wir sind eine Gaming-Seite, wir wollen die Gaming-Kultur abdecken, wir wollen unsere Leser informieren und unterhalten.

Wer nur abstrakte Abhandlungen über die Entwicklungen im Gaming und ausschließlich trockene und relevante News erwartet -> Für den werden wir nie die 1. Anlaufstelle sein.

Wir werden auf der Seite hier nicht „nur Ideen“ diskutieren. Das ist absolut nicht unsere Idee. 🙂

Naska

Auch innerhalb der Gaming Kultur gibt es Dinge die bedeutender sind und weniger bedeutend.
Ohnehin würde man nur mit so abstrakten Dingen ja seine Zielgruppe massiv einschränken, steckt da auch drin ;).

Aber es ist für mich deutlich „lesenswerter“ wenn da was zu einem Patch kommt als ein World First Kill und das eben als zu einer einzelnen Person.

Zitate sind nicht immer 100% wörtlich zu lesen.

Gerd Schuhmann

Ja, wir bringen ja auch den Patch. Aber wir sind in der glücklichen Situation, so viele Autoren zu beschäftigen, dass wir auch Zeit übrig haben, wenn grade kein Patch kommt. 🙂

Man muss auch mal verstehen: Fr/Sa/So/Mo sind meist relativ tote News-Tage, in denen keine Patches besprochen werden, weil da nichts kommt. Die US-Firmen geben ihre News und Ankündigung normalerweise Di, Mi, Do raus.

Da machen wir häufiger Community-News.

Auch gerade jetzt: Woche vor Ostern/Woche nach Ostern – da gibt es kaum Patches und typische Gaming-News.

Und in der Zeit machen wir dann auch News aus der Community. Wir sind ja keine 2-Mann-Seite, die sich abmühen muss, „alles im Gaming“ darzustellen.

Wir sind eine Seite, die sich auf wenige Online-Spiele konzentriert und die tiefer begleitet. Wir haben Lust auf solche News abseits der Patches.

Ich find das echt cool.

Gerd Schuhmann

Der Artikel unterhält und ist interessant. Ich les die auch gerne und seh die gerne.

Wer mit den Artikeln ein Problem hat, der soll sie nicht lesen.

Wir bringen in ein paar Monaten eine neue Seite, wo man News ausfiltern kann – ich hoffe ernsthaft, dass sich das Problem damit erledigt.

Im Moment ist es ein ganz großer Nervpunkt der Seite hier, wenn Leser sagen: „Mich interessiert die News nicht. Ich möchte, dass MeinMMO aufhört, diese Art von News zu schreiben.“

Leser, die mit negativen Kommentaren Einfluss auf die Berichterstattung nehmen möchte, ist aktuell echt eines der nervigsten Dinge im Alltag unserer Autoren.

Ich hab auch das Gefühl, die Autoren beteilen sich deshalb mittlerweile schon seltener in den Kommentaren, weil das einfach nichts bringt, so Kommentare zu lesen. Das zieht nur runter und ist kein konstruktiver Austausch.

Da müssen wir echt schauen, wie wir das abstellen. Und Nein „Hört einfach auf, die News zu schreiben“ ist absolut keine Lösung – denn viele Leser mögen die und die Autoren auch. 🙂

Gerd Schuhmann

Warum klickst du denn auf einen Beitrag, der heißt „Streamer Shroud trifft in PUBG auf Suizidbonber – Kann nur noch lachen.“

Welchen Beitrag erwartest du dir hier?

Ich hab das Gefühl, manche klicken nur auf Artikel, um dann ihr Missfallen zum Ausdruck zu bringen. Ich finde das eine absurde Idee, mit seiner Zeit umzugehen.

Gehst du auch zu McDonalds und sagst, dass du keine Fritten willst und sie nichts im Angebot haben, was dich interessiert, und dann gehst du wieder?

Also was steckt hier dahinter? 🙂

Wir haben 30 Artikel am Tag – du gehst auf den einzigen über einen Streamer und sagst: „Der ist aber blöd.“

Was willst du damit erreichen? Ich versteh’s nicht.

Naska

Vermutlich weil er genau diesen einen als „blöd“ empfindet?
Das mag er schon an der Überschrift erkennen aber wieso sollte er dann das nicht auch Kommentieren dürfen?

Gerd Schuhmann

Warum sollte er das nicht dürfen? Weil es negativ ist und nichts bringt, außer schlechte Stimmung hier reinzubringen.

Wir wollen hier auf der Seite einen „freundlichen und respektvollen Umgangston“ – ich finde so Kommentare, die auch null zum Thema sagen, tragen dazu nichts bei und führen dazu, dass diese Seite hier schlechter und unfreundlicher wird.

DrPff

Es ist tatsächlich so, als würde jemand zufällig eine Anzeige für Musikstunden
sehen und dort dann anrufen, um zu sagen : „Ich will aber keine
Musikstunden“ Ganz im Sinne von Rick Gervais ^^ Schönes Beispiel Herr Schumann.

Psycheater

„Weil sie sich selbst mit in die Luft sprengen, verschaffen sie sich mit dem Kill also keinen Vorteil im Spiel, sondern wollen nur andere Spieler in den Tod reißen.“

Also wie im wahren Leben 😉

Joker#22737

Killerspieldebatte 2.0

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

32
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x