Piraten-MMO Skull and Bones leakt erstes Gameplay – Erinnert an Assassin’s Creed IV

Piraten-MMO Skull and Bones leakt erstes Gameplay – Erinnert an Assassin’s Creed IV

Das Piraten-Spiel Skull and Bones von Ubisoft befindet sich seit bereits 6 Jahren in der Entwicklung. Ein geleakter Trailer zeigt nun zum ersten Mal Gameplay, das stellenweise stark an Assassin’s Creed IV: The Black Flag erinnert.

Das zeigt der Leak: Nach vielen Jahren Funkstille gibt es nun neue Infos zu dem verschollenen Multiplayer-Spiel, Skull and Bones, von Ubisoft. Satte 6 Minuten Gameplay-Footage leakte ein reddit-User im Subreddit r/GamingLeaksandRumours.

Das Video zeigt einen „Technical Test Build“ des Spiels, der mit Kommentaren zu Features und Gameplay begleitet wird, und scheint eine Art unveröffentlichter Trailer zu sein. Das Gameplay, die Animationen und das UI erinnern stark an Assassin’s Creed IV: Black Flag. Ursprünglich sollte Skull and Bones tatsächlich ein Ableger von AC4 werden, wurde aber auf ein eigenständiges Spiel erweitert.

Das Setting des Spiels versetzt euch in den Indischen Ozean während des „goldenen Zeitalters der Piraterie“. Ihr startet als ein kleiner unbekannter Seeräuber und arbeitet euch hoch, indem ihr andere Schiffe plündert, Schätze hortet und euch generell wie ein richtiger Pirat verhaltet.

  • Ihr könnt alleine oder in Gruppen von bis zu drei Spielern Aufträge erledigen, die euch Loot und Ruf geben
  • Es wird World-Events geben, an denen die Spieler teilnehmen können
  • Ein Crafting-System erlaubt euch neue Schiffe, Outfits, Munition und Proviant für eure Reisen herzustellen
  • Ihr könnt unterwegs Ressourcen wie Holz und wertvolle Mineralien sammeln oder Tiere jagen, um Fleisch und Leder zu bekommen
  • Ein Stimmungs-System zeigt euch an, wie gut eure Crew gerade drauf ist. Wenn ihr sie nicht versorgt, können sie meutern und das Schiff übernehmen
  • Euer Schiff kann mit Kanonen ausgerüstet und an spezifische Bedürfnisse angepasst werden

Wenn man sein Schiff verliert, geht damit auch ein Teil des Rufes und der Ware verloren, die man geplündert hat. Ihr könnt diesen Teil wieder einsammeln, indem ihr an den Ort zurückkehrt, wo euer Schiff unterging, doch das können andere Spieler auch.

https://streamable.com/5xh1hc

Wie zuverlässig ist dieser Leak? Ubisoft hat bereits bestätigt, dass es sich bei dem Leak um Footage zu Skull an Bones handelt. Gegenüber Kotaku hat Ubisoft bekannt gegeben:

Wir bestätigen, dass es ein kleiner Einblick in unser kommendes Spiel, Skull and Bones, ist. Wir haben vor Kurzem einen technischen Test für das Spiel laufen lassen und einige Details davon sind an die Öffentlichkeit gekommen. Diese Videoaufnahmen stammten von einer frühen Version des Spiels und geben die Qualität und die Features des finalen Spiels nicht wieder. Wir werden bald mehr Details zu dem Spiel mitteilen.

Die Info aus dem Leak ist daher dennoch mit Vorsicht zu genießen, da es nicht klar ist, welche Features es in das fertige Spiel schaffen werden.

Wann erscheint Skull and Bones? Ein Release-Datum gibt es weiterhin keins und auch kein ungefähres Zeitfenster, wann das Spiel erscheinen könnte. Nachdem Skull and Bones mehrfach verschoben und 2020 sogar rebootet wurde, stehen die Chancen auf ein baldiges Release eher schlecht.

Der offizielle Twitter-Account des Spiels twitterte nach dem Leak allerdings, dass die Spieler „ihre Augen zum Horizont“ richten sollen. Und auch laut der PR-Aussage von Ubisoft soll es wohl „bald“ neue offizielle Infos geben.

Die 15 aktuell besten MMOs und MMORPGs 2022

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Vakkyr

Sieht erschreckend Durchschnittlich aus. Quasi ein (schlechter) Sea of Thieves Klon mit Realistischer Optik und teils (in den Videos) seltsam wirkenden Mechaniken wie das Ressourcen Sammeln und Erkunden.

Zaron

Schaut cool aus.
Nur genauso wie bei see of thieves oder wie es heist hab ich die sorge das uch seekrank werde XD.
Hat da jemand Erfahrungen mal mit gemacht?

Chiefryddmz

Wenn VR, dann könnt ich’s mir schon vorstellen 😅
aber so
also bei SoT auf der Xbox von der Couch aus hatte ich zumindest keine Probleme
aber würd mich jetz tatsächlich auch interessieren, ob es bzgl „Seekrankheit“ jmd beim zicken schon mal erwischt hat ^^

P1nhead

Uff. Wow! Da ist ja richtig was draus geworden! Cooool!

Mihari

Wenn das PvP optional ist, bin ich dabei. Ansonsten eher nicht, da „Schiffe Versenken für Jedermann“ mir schon bei SoT nicht gefallen und genervt hat und ich deshalb damit aufgehört habe.

Les Miserables

Der PVP erinnert mich leider zu sehr an The Division, wo leider mehr das Equipment und deren zu viele Variablen über dem skill stehen. Mal von dem klassischen 4 VS 1 abgesehen. Wenn man zumindest im PVP einfach nur Schaden/Health/Skill hätte und alle anderen Attribute im PVP deaktiviert wären, dann OK. Aber so wird es nicht lange dauern bis nur noch Clan oder Rogue Groups auf den Servern sind. Man lernt ja bei Ubisoft auch nichts dazu.

Threepwood

Sieht richtig gut aus und das Setting ist im MP (so richtig nach MMORPG siehts nicht aus) noch nicht verbraucht.

Hab Bock drauf, ich mag aber auch Ubisoft Spiele. Bei dem Namen kriegen einige ja direkt Schnappatmung.

Steed

ich bin gespannt auf das Spiel, muss aber dazu sagen dass mir das mit dem Charakter so nicht gefällt. So wie es aussieht, ist man keine wirkliche Person sobald man auf sein Schiff geht, sondern man ist das Schiff selbst und man hat lediglich ein Charakter auf Social-Hub-Inseln bzw. auf mehr oder weniger relevanten Inseln, der Flüssige Übergang vom Charakter zu Schiff wie es ihn z.B in Assassins Creed black flag gibt oder See of thieves scheint leider komplett zu fehlen. Auch das Entern anderer Schiffe, sah zumindest im Trailer so aus als würde es Automatisch ablaufen, keine Kämpfe mit Schwerter, Degen oder Schusswaffen die man selbst führt. Auch das Sammeln von Ressourcen vom Schiff sah strange aus, es muss ja nicht gleich ein Atlas/Ark sein aber naja es wirkt einfach merkwürdig im negativen sinne. Geh ich dann auf Hasen Jagt mit den Kanonen vom Schiff? xD
Es muss dadurch natürlich kein schlechtes Spiel sein, aber für mich persönlich würde ich alleine deshalb abwägen ob es ein Kauf wert ist.
Für mich wär es perfekt wenn es wie Assassins Creed black flag als MMO gewesen wäre, paar Anpassungen wie z.B eine größere Welt und den ganzen Multiplayer Gedöns mehr hätte es für mich nicht gebraucht ^^.
Man hat in Black flag alles außer den Multiplayer, Story/Quests, Ship fights, Housing, Schätze suchen, Schiffe Entern als eigenständige Person, Charakter- fern-Nahkampf, Inseln Erkunden per Fuß, Ressourcen sammeln um das Schiff aufzuwerten und das Haus. Und jetzt soll man sich in Skull & Bones mit weniger zufrieden geben, dafür hat es einen MMO Ansatz(Multiplayer)… kommt aber vom selben Studio, da stell ich mir die Frage warum?

MeisterSchildkröte

kann natürlich auch der frühen version geschuldet sein. so wie es dort dargestellt wird, wäre da für mich auch schluss.
ein atlas in gut bzw ordentlich programmiert wäre ein traum. oder noch besser ein mortal, oder albion.. im piraten setting, und der echt hübschen engine,.. aber so weit wird das hier wohl nicht gehen

Nein

krass hat sich das Spiel geändert. Das war mal komplett anders. Zumindest, was wir vor Jahren mal zocken durften.

CptnHero

wollt grad sagen, schade das der videolink bei mir nicht geht…

aber dann sah ich schon „ubisoft“ und war erleichtert 😆

Snake

Ubisoft.

*ding* (Gamesünden Zähler von 0 auf 1 gesprungen)

Inkuraa

Wäre schön wenn das wirklich mal kommt. Geiles Setting find ich.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

13
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x