Seid ehrlich: Benutzt ihr eigentlich Level-Booster?

Seid ehrlich: Benutzt ihr eigentlich Level-Booster?

Level-Boosts werden in der Gaming-Community oft negativ angesehen, sind mittlerweile aber fester Bestandteil vieler MMORPGs. Nutzt ihr diese meistens kostenpflichtige „Level-Option“? Erzählt es uns.

Das sind Level-Booster: Das stetige Wachstum des eigenen Charakters ist aus den MMORPGs eigentlich nicht wegzudenken. Egal, ob es in Form von linearen Stufen passiert, durch das Meistern von Skill-Bäumen oder diverse hybride Formen der beiden, das Leveln gehört einfach dazu.

Dennoch bieten viele MMORPGs ihren Spielern die Option, genau diesen Vorgang zu überspringen. Die Level-Booster ermöglichen es den Spielern, die Level-Phase entweder ganz zu überspringen oder die erhaltene EXP stark zu erhöhen.

Diese Option ist in den meisten Fällen kostenpflichtig und mittlerweile gibt es kaum ein MMORPG, das keine Level-Boosts verkauft. Selbst MMORPGs wie WoW oder FFXIV, die für das Spielen eigentlich ein Abo benötigen, bieten ihren Spielern diese Option an, ihre Charaktere schnell auf hohes Level zu bringen.

  • Zu den Vorteilen solcher Level-Booster gehört zum Beispiel die Möglichkeit, den oft langweiligen Level-Prozess zu überspringen und direkt ins Action-reiche Endgame zu gelangen. Das ist besonders bei Twinks praktisch, die man sonst immer wieder durch dieselben Quests und Gebiete jagen müsste.
  • Nachteilhaft ist, dass die Entwickler sich dann wenig Mühe geben, ebendiesen langweiligen Level-Prozess interessanter zu gestalten. Oder machen ihn sogar absichtlich lang und öde, damit Spieler Geld in die Level-Boosts investieren.

Entsprechend begegnen die Gamer dem Konzept der Level-Boosts mit sehr gemischten Meinungen. Manche finden, dass sie in einem MMORPG nichts verloren haben und Pay2Win sind. Anderen sind sie egal, wieder andere finden die Level-Booster sehr praktisch und nutzen sie gerne.

Und wie sieht’s bei euch aus?

So könnt ihr abstimmen: Eure Stimme könnt ihr in unserem Umfrage-Tool weiter unten abgeben. Die Abstimmung zählt einmalig und kann nicht wieder rückgängig gemacht werden.

Und was ist eure Meinung zu den Level-Boosts? Ist es ein guter Service, ein „notwendiges Übel“ oder reine Geldmacherei seitens der Publisher? Habt ihr schon mal selbst Boosts genutzt? In welchen Spielen und unter welchen Umständen war das? Verratet es uns in den Kommentaren.

Viel Spaß beim Abstimmen!

YouTuber erklärt, warum der Verkauf von Boostern in MMORPGs nicht zwingend schlecht ist

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
60 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Gemini

Das mit den Boostern hängt auch sehr vom konkreten Spielmodel und Boostern ab, allerdings gilt für mich der Grundsatz: Der erste Charakter wird normal hoch gelevelt.
Ich bin hauptsächlich in GW2 unterwegs, wo man die verschiedensten Arten von Boostern praktisch einfach durch Spielen oder als Veteranenbelohnungen hinterhergeschmissen werden: Mehr XP aus allen Quellen, einzelne Stufen, Hochstufen auf 20, 30, 40, 50, 60 und mit gekauften Erweiterungen auch immer einmal direkt auf Stufe 80 (max). Da das Spiel auf horizontalen Progress setzt und Levelskalierung bis in die Startgebiete konsequent umsetzt, kann man umgekehrt aber auch mit seinem Max-Level-Charakter auch noch ganz normal in den Startgebieten spielen. Der einzige Effekt ist, dass einem sofort die vollständigen Fähigkeiten und die Aktivitäten der Maximalstufe _zusätzlich_ zur Verfügung stehen. Wenn man die Klasse jedoch noch nicht kennt, mögen auch die Skills noch verwirrend sein.
Letztlich wird man in GW2 aber eher dazu verführt, neue Charakterplätze zu erwerben, um die dort erstellten Charaktere mit den Gratis-Boostern direkt auf Max-Level zu bekommen. Ich könnte in der Tat inzwischen locker 5 weitere Charaktere kostenlos auf Maximalstufe boostern – wenn ich die Charakterplätze dafür hätte.

Auch bei ESO, das ebenfalls auf horizontalen Progress aufbaut und konsequent skaliert, empfinde ich keinen Druck auf Maximalstufe zu kommen. Für beide Spiele gilt aber eben auch, dass die Open World Teil des Hauptcontents ist, und nicht als Hindernis ins Endgame platziert wird, wie sich das bei WoW und FF14 beispielsweise darstellt.

Jaba01

Nein, da ich praktisch jede Klasse bereits auf maximaler Stufe oder nahe der maximalen Stufe habe.

Grindania

Ich nutze Booster nur für Twinks. Ich finde booster ansich gut aber es hängt vom mmo ab was man spielt und wie viel Zeit man generell für das Spielen hat.
Für Wow und Ff14 brauch man kein da alles eh auf Dungeons basiert und schnell geht nur bei Lost ark macht es kein spaß den char von 10 auf 50 alleine wieder und wieder zu leveln.

Sascha

Wenn man Spielerweiterungen kauft, bekommt man die Boosts oft mit dazu. Die habe ich dann schon auch verwendet. Aber für den regelmäßigen Gebrauch zu teuer.

Knusby

Ich hab 7 oder 8 chars in WoW auf 110 geboostet (hab erst mit BFA angefangen und 15 Chars gesamt) und in SWTOR ca. 20 Stück hochgezogen, aber da hab ich knapp 100 Chars und mir hats irgendwann gereicht!
Leveln ist für mich meistens nur Zeitverschwendung; du kannst deine Klass eh erst auf Maxlevel anfangen richtig zu lernen und verschiedene Builds an der Puppe testen.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Knusby
Mithrandir

In WoW habe ich die Vorbestellerboosts alle benutzt und auch 2mal einen gekauft. Mit dem neuen Levelweg inzwischen und dem Tempo ist es aber deutlich unnötiger geworden, meiner Ansicht nach.

In FF XIV habe ich schon Skips gekauft. Einmal weil „Story auf nem anderen Server/neuen Char nochmal spielen müssen“ mir schlicht zu lange war, zum anderen weil „neue Klasse hochgrinden“ für mich einfach superlangweilig ist.

Don77

4 Mal gekauften boost schon genutzt, Level Phase kenn ich in und auswendig ist einfach zutiefst langweilig

SenorChang

Benutze ich immer. Für mich ist die Levelphase eines MMOs einfach nur grauenhaft. Ich empfinde keinen Spaß daran. Einzig ESO war irgendwie auszuhalten.

Andy

Noch nie genutzt,gehört alt zum Spiel dazu.Andere Sachen aus dem Shop kauf ich mir schon mal,aber wenn ich nicht leveln will kann ich mir auch eine Netflix Serie reinziehen ist genau so passiv.

Threepwood

In WoW brauche ich Boosts seit der Anpassung des Levelweges nicht.
1-50 macht mir, dank der freien Wahl der zu spielenden Erweiterung, Spaß wie eigentlich nie zuvor. 50-60 würde mich für 10€ tatsächlich als Vorbereitung für Dragonflight reizen, da SL nicht sooo mein Ding ist.

In WoW hab nur Free Boosts von Erweiterungen genutzt und das sind an sich auch irgendwie tote Charaktere. Ich spiele seit Classic, da greift das Späteinsteiger/ Nachrücker-Argument bei mir nicht.

In FFXIV hab ich mal 2 Jobs geboostet, auf die ich Lust hatte. Es war einfach lahm, die händisch nachzuleveln und ich wollte sie auf maximalen Level spielen. Ein Tag etwas in Dungeons etc. einspielen, Glamour besorgen und ich war recht gut mit den Jobs unterwegs. Das ist aber auch schon her.

Ich finde Boosts nicht schlimm, die Spiele sind so simpel aufgebaut, dass man sich schnell einspielt.
Wenn man mit dem Gedanken spielt sich boosten zu lassen, zeigt es aber erstmal, dass das Spiel für einen selbst, ganz subjektiv gesehen, etwas nicht richtig macht. Ich kenne einige, bei denen ein Boost daran nichts geändert hat und nach ein paar Tagen anfänglicher Euphorie trotzdem die Luft raus war.

Also einfach gut überlegen, wem man, warum und wieviel Geld für ein paar Klicks in den Rachen wirft. In einem Hauptspiel seh ich einen Boost deutlich entspannter, als wenn jemand neu einsteigt und noch gar nicht überblicken kann, ob das Spiel wenigstens mittelfristig etwas für ihn ist.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Threepwood
Todesklinge

Da ich zu 99% nur einen Char Spiele, nutze ich solche Booster überhaupt nicht. In WoW, Lost Ark usw sind alle Booster noch da. Ich frage mich dann immer wofür man das braucht…

Höchstens wenn man eine Klasse überhaupt nicht ausstehen kann (falsche erste Entscheidung), dann wäre das eine Möglichkeit.

Das ist dann aber wiederum ein Designfehler des Spiels wenn ich dafür einen neuen Charakter erstellen muss.

Final Fantasy hat es da mit den Jobs gut gelöst, so wie auch New World oder Eve Online. So das man eben selber entscheiden kann.

Es wäre endlich mal dringend nötig das man sich von dem uralten und falschen Klassen system Abstand gewinnt und nach vorne schaut.

Dieses Ständige; welche Klasse S Tier ist usw… es nervt eben! Warum macht man nicht gleich alle Klassen gut? Tja, geht ja nicht weil sonst bräuchtr man keine andere Klassen, wenn alle gleich gut wären. Also wäre es nur noch eine optische und dezent spielerische Veränderung.

Zweimal Rolle vorwärts oder zurück, muss nicht extra eine neue Klasse ausmachen!

BavEagle

Absolut Deiner Meinung, das ständige Wechseln der Klassen, nur weil mal diese und mal jene zu gut oder zu schlecht ist, nervt auf Dauer wirklich. Das ist dann auch keine echte Erweiterung von Spielzeit und Spielspaß sondern oftmals nur eine Streckung des Contents.

Ausnahme natürlich wenn verschiedene Klassen für unterschiedliche Team-Aufgaben benötigt werden. Aber derartiges funktioniert heutzutage eigentlich auch nur noch im eigenen Freundeskreis, denn mehrheitlich wird sowieso nur die aktuelle Meta gespielt.

Lvl-Boosts verwende ich dann auch nur für reine Twinks. Ansonstens Schwachsinn, denn ich will ja das Spiel erleben und nicht nur schnellstmöglich Max-Level erreichen. Stupides Max-Leveln bietet null Spielspaß, erst recht nicht mit x Chars wegen y Klassen.

Knusby

Ich spiele alle Klassen um Abwechslung zu haben, um alle Klassen im PVP auswendig zu können und um gegen jeden Gegner immer die passende Antwort zu finden. Auch habe ich dadurch viel mehr Raid-IDs. Wenn ich mit eienr Klasse nicht gut Performe, dann wird sich damit hald wieder paar Tage an die Puppe gehockt und getestet. Am liebsten heile ich aber in jedem Game, ist einfach entspannter.

BavEagle

Dagegen ist überhaupt nichts einzuwenden und wie ich geschrieben habe: „Ausnahme, wenn verschiedene Klassen für unterschiedliche Team-Aufgaben benötigt werden.“ Allerdings schrieb ich auch, daß dies eigentlich nur im Team aus eigenen Freunden funktioniert, denn die ganz große Mehrheit spielt nur die aktuelle Meta und das ist auch bedingt durch Fehler seitens der Entwickler. Da gebe ich Todesklinge nunmal recht.

Todesklinge

Ich sage immer.
Das heutige Klassensystem hat NICHTS mehr damit zutun ob man Spass mit Klasse XYZ hat, sondern dient NUR noch der Geldmaximierung.

Jede neue Klasse bringt Geld 💰.
Das beginnt bereits mit diesem Artikel als Level Booster, über Skins, Fortbewegungsmittel (wenn nicht account weit) zu Inventar und vieles mehr.

Die Betreiber wissen das viele sich die neue Klasse anschauen und dafür unmengen an Geld ausgeben werden.

Das perfekte Beispiel dafür ist Black Desert Online.
Traglast mit Inventarplätze, wobei letzteres noch großzügig gibt.
Aber genau bei der Traglast hapert es. Da man viel grinden muss = viel Loot = sehr schwer.
Anstatt sich dann mehr Gewicht aus dem Shop für rund 60 Euro (geschätzt) zu kaufen, fangen die meisten an zu cheaten und exploiten den Loot mit dem Pferd.
Der Cheat besteht darin, dass bei dem Pferd über die maximale Traglast hinaus „overstackt“ wird.

Komischerweise mag man cheater überhaupt nicht, aber wenn man selber durch exploits cheatet (was dabei nicht so ganz offensichtlich ist) dann ist das wieder ok. Weil wenn es fast alle machen… trotzdem das solche Wege gegangen werden.

Regulär reicht das normale Tragegewicht für ca. 10 minuten Grinden, dann müsste man in die Stadt zurück (oder Fee = Cashshop).

BavEagle

Leider wahr, aber es dreht sich schon seit Langem nur noch um’s Geld. Siehe dazu auch den aktuellen Artikel betreffs „Play2Earn“.

Klassen und Chars werden schon längst nur noch zur Gewinnmaximierung mittels MTX & Co. entwickelt, aber die Spieler merken das nichtmal. Im Gegenteil, sie sehen es als Herausforderung, irgendeinen dämlichen Skin zu verdienen, investieren bei Bedarf zusätzliches Echtgeld für Content, der eigentlich im Hauptspiel enthalten sein müßte.
Wenn man sich darüber beschwert, heißt es auch nur noch, mußt Du ja nicht kaufen. Lächerlich, denn für den Kaufpreis des Games bekommt man immer weniger und das ist natürlich derartigem Verhalten von Spielern geschuldet.

Aber ja, gecheatet wird auch an allen Ecken und Enden, weil man ja angeblich niemandem schadet und es sowieso „alle“ machen. Da tun sich Entwickler natürlich schwer mit Bestrafungen, denn sie wollen ja nicht „alle“ Spieler verlieren. Das aber wiederum nutzen Cheater, um die Rechtmäßigkeit ihres Verhaltens zu begründen. Willst Du einen bestimmten Skin auch und beschwerst Dich, daß dieser nicht grundsätzlich im Spiel ist ? Na dann nutz doch ebenso den Exploit, Anleitungen gibt’s auf YT mehr als vernünftige Infos zum Spiel.
Und ja, wenn dann aber wer im PvP cheatet, dann ticken die Leute schlimmer aus wie Kleinstkinder einer Kita. Da fliegen heutzutage auch gern mal teure Controller in den noch teureren TV 🙈

Mit schönem Freizeitvergnügen und echtem Spielspaß hat das einfach schon gar nichts mehr zu tun. Stattdessen Arbeitsbeschaffungsmaßnahme sowie stupide Beschäftigungstherapie und weil die Spieler es blind und naiv akzeptieren, wird’s dann eben nur noch schlimmer. Siehe die weiteren Gewinnabsichten der Publisher hinsichtlich NFTs, Play2Earn, etc. 💩

Todesklinge

Das ist das Problem.
Die Betreiber wollen ihre zahlende Kundschaft nicht verlieren, also lieber die Kröte schlucken und so tun als würde man dagegen was machen.

Weil am Ende muss die Kohle stimmen.

Darum halte ich mich möglichst fern von free to play Spielen, es sei denn die sind so extrem gut (Ausnahmen).

Horteo

Nein

Bei Guild wars 2 habe ich sämtliche Erfahrungsfolianten, Level Booster etc noch auf der Bank.

Grund ist meist das ich komplett überfordert bin wenn ich einen Char auf Max Level erhalte und nicht weiss wie ich die Klasse spielen soll. Das lernt man beim Leveln ganz gut.

In WoW nutze ich auch keinen Level Boost, da ich jede Klasse auf Max Level gelevelt habe durch die ganzen Erweiterungen. Da brauch ich keine neue Klasse mehr. Lol

Azaras

also je nach spiel nutz ich es bei twinks viele level phasen werden nicht besser wenn man sie öfters spielt

meiner erfahrung nach verpasst man auch nix wenn man mit twinks sowas skipt die klassen sind in der regel auch so logisch auf gebaut das man schnell dahinter kommt wie sie funktionieren

N0ma

Ehrlich gesagt,
nein.

Meine Erfahrung, Leute die Booster benutzen sind schnell auf 100, haben aber spätestens 1 Monat später schon keinen Bock mehr aufs Spiel. Das sind sogar oft Leute die haben Zeit, könnens nur nicht erwarten. Da fehlt die Selbsteinschätzung.

Huehuehue

Ich mag das richtig gerne, wenn jeder Zweite eigentlich nur bis zum Brett vor seinem eigenen Kopf sieht und sich nicht in die Perspektive von Anderen versetzen möchte oder kann.

Myuu79

Nein und ich bin dafür das die bei allen Spielen wieder abgeschafft gehören.

Weil dadurch machen sie die Spiele kaputt in meinen Augen. Wer keine Lust auf Leveln hat, was nun mal ein elementarer Bestandteil eines MMORPGs ist, sollte doch einfach was anderes spielen. Aber leider wollen heute alle nur noch schnell durch, am Besten direkt im Endgame starten, weswegen z.B. in World of Warcraft die Levelphase zu einem Witz verkommen ist. Einer der Gründe warum ich WoW auch nicht mehr spiele. Ich mag es einfach, wenn das Leveln ein wenig dauert und nicht 2 Stunden und ich bin auf dem maximalen Level! Ja ist ein wenig überspitzt. Aber wer halt keine Lust auf sowas hat, sollte einfach was anderes spielen. Ich spiele bis heute keine Egoperspektiven – Spiele, einfach weil ich ich diese Perspektive nicht mag, Ich mag es halt lieber, wenn ich sehen kann was um mich herum geschieht. Und deswegen gehe ich jetzt nicht dahin und spiele so ein Spiel und meckere dann nur noch rum, das sie die Egoperspektive doch bitte abschaffen.

Warum können das nicht alle so sehen? Wenn einen ein elementarer Bestandteil eines Spielgenres kein Spaß machen wird, warum es dann nicht gleich sein lassen. Aber nein, es wird trotzdem gespielt und dann gemeckert gemeckert gemeckert, bis sie die Spiele kaputt gemacht haben 🙁

Huehuehue

Ich mag es einfach, wenn das Leveln ein wenig dauert und nicht 2 Stunden und ich bin auf dem maximalen Level!

Und, magst du das denn auch, so als Neu- oder Wiedereinsteiger bei einem MMO mit 120 oder mehr Level, wo dann gefühlt ALLE ANDEREN SPIELER Inhalte spielen, die du erst in 120 Leveln spielen wirst, während die Anderen dann halt schon wieder weiter sind und dieses „MMO“ für dich die nächsten paar Wochen und Monate ein Single-Player-RPG mit gelegentlich auftauchenden NPC, die sich seltsam anders verhalten, als KI gesteuerte Figuren das sonst tun, ist.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Huehuehue
Myuu79

Nein, sowas stört mich nicht. Ist halt nun mal so, wenn man ein MMORPG erst sehr viel später startet oder nach längerer Abwesenheit wieder einsteigt. Früher oder später hat man wieder aufgeschlossen. Und wen das halt so nicht passt, sollte in meinen Augen einfach was anderes spielen. Gibt genug andere Spielgenres wo es sowas nicht gibt. Und gerade bei Spielen die man nicht kennt, sollte man auf Boosten und schnell durch verzichten. Einfach um das Spiel auch kennen zu lernen!

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Myuu79
Huehuehue

Weißt du, warum MMORPGs so selten über mehrere Jahre ein Gassenfeger sind, selbst wenn sie eigentlich erfolgreich gewesen wären? Und so viele Entwickler nach einiger Zeit äußerst verzweifelt versuchen, Levelphasen zu kürzen, zu verändern, usw.?
Das liegt daran, dass ein MMO permanent Gefahr läuft, langsam zu sterben, wenn sich Lebensumstände von Bestandskunden ändern, weil sie einfach älter werden, sie „ihr“ Spiel deshalb zwangsläufig aus Zeitgründen aufgeben und Neukunden und Wiedereinsteiger irgendwann nicht mehr nachrücken, wenn sich vor ihnen eine unüberwindbare „Wand“ an Leveln aufbäumt, bis sie endlich dorthin kommen, wovon ihnen ihre Bekannten immer vorschwärmen, dass das so toll sei.

Myuu79

MMORPGs sterben meist schon beim Start. Weil so von Anfang an technisch schlecht sind oder halt nicht das verspricht was man dachte. Ich habe noch nie gelesen, das ein MMORPG gestorben ist, wegen der Levelphase bzw. weil diese zu lang ist. Und selbst wenn man weniger Zeit hat wie früher, dann dauert es halt länger bis man durch ist. Eigentlich sollte man als Entwickler eher so denken, längere Levelphase umso länger spielt man das Spiel. Es bindet an ein Spiel. So sollte man denken und nicht schnell durch. Weil die die schnell durch sind, haben vermutlich eh nicht wirklich Lust was zu tun in dem Spiel und sind dann eh wieder schnell weg!

Huehuehue

Eigentlich sollte man als Entwickler eher so denken, längere Levelphase umso länger spielt man das Spiel. Es bindet an ein Spiel. So sollte man denken und nicht schnell durch. Weil die die schnell durch sind, haben vermutlich eh nicht wirklich Lust was zu tun in dem Spiel und sind dann eh wieder schnell weg!

Schon um das Jahr 2010 herum, um den Cataclysm-Release herum, sprach Blizzard über WoW und damit den damals absolut unangefochtenen Marktführer, dass man über 70% der Neuspieler schon vor Level 19 wieder verlieren würde und man deshalb versuchen müsse, die Levelphase „interessanter“ zu gestalten und, angesichts der bald 85 Level, sich für viele potentielle und An-Spieler, gefühlt wie eine unüberwindbare Wand aufbaut, bis sie gemeinsam mit dem Gros der Spielerschaft und den Leuten, die sie, angesichts des „Alters“ des Spiels, vermutlich angeworben hätten, die Inhalte spielen können, die man vorrangig in Gruppen und die ein MMO zu einem MMO machen, spielt, kürzer zu machen.
Seither wurde einerseits fast jedes Addon erneut versucht, die Levelphase zu straffen oder gänzlich umzubauen und andererseits ein Levelboost geschaffen, der sowohl bei einem neuen Addon an Käufer dieses Addons einmalig verschenkt, als auch verkauft wird, allerdings und das absichtlich, zu einem Preis, der dessen Kauf relativ unattraktiv macht.

80s-Gamer

Bei der Geschwindigkeit, die man in WoW levelt, fällt die Frage vollkommen unter den Tisch. Man levelt so schnell, dass man mit seiner Ausrüstung und seinen Berufen schon gar nicht mehr hinterher kommt. Dazu das ganze Bonus XP Zeugs. Früher war es viel angenehmer zu questen. Wer boosts kauft, hat wahrscheinlich täglich nur 10 Minuten Zeit zum spielen. Aber dann sollte man gleich ganz raus bleiben.

N0ma

Die Frage ist was will man im Endgame bei 10 min Zeit. Um sich dann von Gildenmitgliedern durch die Instanzen ziehen zu lassen.
Kann den Sinn auch nicht erkennen.

Cortyn

Fällt euch das wirklich so schwer nachzuvollziehen?

Ich habe viele Spieler in der Gilde, die wollen gerne was im Endgame machen – aber nicht vorher eine Woche lang jeden Abend einen neuen Charakter leveln, weil ihnen das keinen Spaß macht.

Ich benutze auch keine Boosts, weil ich in der Regel die Zeit zum Leveln habe, finde es aber vollkommen legitim, wenn man die Zeit nicht hat und die Boosts benutzen will.

Wenn Leveln nichts ist, an dem man Spaß hat, kann man das auch einfach überspringen.

N0ma

Wenn man wenig Zeit hat kann man sich auf eine Klasse konzentrieren. Ich muss dann nicht alle Klassen haben, die man dann eh nicht spielen kann. Tut mir leid, aber aus meiner Sicht sind das Ausreden. Noch dazu keine guten, weil die Leute zieht man dann durch die Instanzen. Spielerfahrung kann man nunmal nicht kaufen.
Auf der anderen Seite, wenn Leute nur reden wollen können sie auch so in’s discord kommen.

Huehuehue

Welche Spielerfahrung krieg ich denn da genau, die mir in späteren Gruppeninhalten helfen soll, in 60 (90/100/110/120) Level vornehmlich Soloinhalt?

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Huehuehue
N0ma

deine Skills?

Huehuehue

Bei WoW: Im Start-Szenario des Boosts lernst wahrscheinlich mehr über deine Skills, weil zumindest von einem Specc der Klasse die wichtigsten Skills in der Questreihe ausprobiert und einem Endevent angewandt werden müssen und erklärt werden, als in 50 Level, bis zum aktuellen Content, solo leveln, wenn du nicht gerade Mönch spielst und alle 10 Level einen neuen Skill im Kloster lernst.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Huehuehue
Huehuehue

Aber dann sollte man gleich ganz raus bleiben.

Dann spielst du aber auch relativ bald kein WoW mehr. Weil es dann halt kein WoW mehr gibt, wenn tatsächlich jeder „raus bleiben“ soll, der nicht mehrere Stunden die Woche Zeit für das Speilen hat.

T.M.P.

Nur Endgame ist doch auch langweilig.

Ich hatte in WoW sämtliche Klassen und Berufe, in SWTOR alle Klassen und auch bei FF14 direkt alle Jobs hochgelevelt.

Ich habe kein Problem damit wenn Leute Level skippen wollen, es hat allerdings auch Nachteile. Zuerst einmal levelt man Dinge wie Berufe und Reputation nicht mit, und zum anderen wird man ins Endgame geworfen ohne in den leichten Dungeons die Klasse gelernt zu haben.

Klaphood

Hab es auch schon immer so wie du gemacht. Deshalb noch nie einen Cent für Boosts ausgegeben! 😄

Aber das Argument mit dem „Klasse lernen“ fand ich schon immer schwierig. Kommt natürlich auf das Spiel an, aber bei WoW zB. lernst du doch nicht wirklich beim Questen, wie deine Klasse sich in einer Dungeon/Raid Umgebung richtig spielt. Und die Skills muss man sich sowieso alle durchlesen, viele braucht man ja beim Leveln gar nicht. Plus Guides lesen zum ganzen Drumherum, Charbuilding etc.

Bei Lost Ark war das anders. Kostenloser Boost direkt nach dem ersten Char, man hat eine neue Klasse, die man nie gespielt hat, mit 20+ Skills die man nie benutzt hat von denen man ein paar auswählen und damit seine Spielweise zusammenstellen muss. Das fand ich wirklich so einen Fall, wo ich Boosts ohne kurzes, richtiges Tutorial echt schwierig fande. Da war ich dann erstmals wirklich in Instanzen unterwegs, ohne meinen Char ansatzweise zu kennen ^^

T.M.P.

Ja gut, soo schwerwiegend ist das „Kennenlernen“ der Klasse auch nicht, wenn man sich dann auch wirklich mit der Klasse beschäftigt. Einige schaffen es ja leider nicht einmal das Questlog zu lesen. =)
Ich denke aber auch weniger ans Questen als an die Dungeons in der Levelphase.
Mir wäre es zum Beispiel lieber, dass der neue Hexer in den Todesminen lernt was ein Fear so alles anrichten kann, als das er das bei einem Raid probiert.
Oder Fehlpull durch Hunter Autofire wegen Rechtsklick.
Oder die berühmten Pulls der Hunter und Hexer Pets, wenn die mal wieder einen Umweg laufen wollten.
Das Aggro ziehen durch zu frühen AoE-Nuke oder, noch lustiger, Heal-Aggro von ungebundenen Mobs bzw Adds^^

Sowas sollte im Endgame halt nicht mehr passieren.

Huehuehue

Das Aggro ziehen durch zu frühen AoE-Nuke oder, noch lustiger, Heal-Aggro von ungebundenen Mobs bzw Adds^^

Sowas sollte im Endgame halt nicht mehr passieren.

Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass weder Raids noch schwerere M+-Instanzen der erste Inhalt sein werden, der nach einem Boost, der noch dazu bis kurz vor dem Ende des Addons auch nur bis zum Startlevel der aktuellen Erweiterung geht, gespielt wird. 🙂

T.M.P.

So wie ich das hier auf mein-mmo gelesen hab kann man schon seit November direkt aufs Maximallevel boosten.

Leyaa

Ich nutze diese Levelbooster nur selten.

In FFXIV habe ich den Levelboost genutzt, um meine Mainklasse zu Shadowbringer-Zeiten auf 70 zu boosten, da meine Wunschklasse (Astrologer) leider nicht von Kleinauf zur Verfügung steht. Habe dafür während der Levelphase andere Jobs wie Paladin und später Dancer gespielt und für die aktuelle Erweiterung bin ich wieder auf meinen Astrologer gewechselt.
Das ist das einzige Mal, dass ich für einen Levelboost Geld ausgegeben habe.

Sonst habe ich höchstens die kostenlosen Levelboosts genutzt, die manchmal bei einer neuen Erweiterung dabei sind (z.B. in WoW). Aber dort auch nur bei einem Charakter, den ich schon ein Stück gelevelt hatte, um nicht mit der Klasse „überfordert“ zu sein. Komplett neue Klassen werden in der Regel von Level 1 bis Maxlevel gespielt.

In Lost Ark habe ich die Levelboosts aka Power Pässe bisher noch nicht genutzt, könnte in Zukunft aber passieren. Weiß nicht, ob ich Lust habe nach 3x manuellem Leveln die Gebiete nochmals durchzulaufen. Sinnvoll wäre es schon, da mir immer noch einige Collectibles für den Abenteuerfolianten fehlen. Und man bekommt ein deutlich besseres Gefühl für die Klasse während des Levelns.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Leyaa
Tronic48

Habe in Lost Ark 1 mal einen verwendet, das mache ich nie wieder.

Das Geilste an Lost Ark ist ja genau das, das man seinen Char von 0 auf hochspielt, die ganzen aufgaben, diese Schlacht um Vern, diese zwischen Sequenzen all das macht Lost Ark aus, ich finde das einfach genial gemacht.

Ganz im Gegenteil zum Endgame, das ist einfach nur Langweilig, dieses ständige wiederholen, von Chaos Dungeons und Raids, dann vielleicht mal den Würfel, und das schlimmste von allen, man rackert sich da einen ab um vielleicht, mit viel viel Glück eine Stufe im GS auf zu steigen, mir vergeht immer mehr die Lust, ganz ehrlich.

Man Spielt Stunden lang, sammelt, macht dies und das, und wofür das ganze, dann hat man fails, und alles war für die Katz, kein Erfolgserlebnis, mich demotiviert das ganze nur noch.

Also, wie gesagt, ich Spiele jeden weiteren Char von 0 auf 50 hoch ohne Booster, auch den kommenden Hammer schwingenden Thor, den wie schon gesagt, das Geilste an Lost Ark ist die Lvl Phase, das Endgame ist misst.

Marcel

Lul, dann bist du wohl noch garnicht im richtigen Endgame angekommen(1400 item-level aktuell, ab Donnerstag mindestens 1415). Falls doch, dann hat lost ark dir mit dem leveln von den vielen klassen trotzdem recht viel zu bieten 😉

Tronic48

Ja, was kommt den da, 1410 – 1445, und wofür, nur damit ich einen neuen Dungeon und einen neuen Raid Spielen kann, WOW, verdammt viel Content der da kommt, da hast du recht.

Ich bin 1380, glaube mir ich kenne das Endgame, aber wenn du das gut findest, immer und immer wieder diese Chaos Dungeons und Raid zu laufen, dann soll das dir auch keiner nehmen, dann Sols du deinen Spas damit haben.

Neowikinger

In FF habe ich für einen Twink damals den SB Storybooster benutzt, da, wie wir wissen, die Story mitunter sehr langatmig sein kann. Gelevelt habe ich ihn aber dennoch komplett selbst.

dheimos

Ich habe das nie genutzt. Musste mich immer mit meinem Char identifizieren und wollte nicht nur eine leere Hülle spielen. Das hätte ich glaube ich auch nicht genutzt wenn es umsonst gewesen wäre, bzw habe alle kostenfreien Boosts wie die zu addonkäufen auch nie genutzt außer um mehr Chars zu haben um den kopflosen Reiter zu Farmen 😅

ElPolloDiablo

Ich benutze lvl Booster bei wow, aber ich hasse mich dafür dieses widerliche System zu unterstützen.
Aber ich ertrage es einfach nicht 2-3 Tage meines Lebens zu opfern um mich durch unfassbar langweilige level Gebiete zu quälen die ich schon 20mal gemacht habe…
Geschweige den das fürchterliche gelevel im aktuellen content (50-60).
Es ist eine Schande und sollte Blizzard peinlich sein das es selbst mit ihren mini-rework des level-systems immer noch so schlecht ist.
WoW fällt definitiv unter die Kategorie das das leveln mit Absicht langweilig und – wierig gemacht wurde um den Leuten den aber witzigen Preis von 60€ aus den rippen zu leiern.
Und das bei einem vollpreis Spiel mit Abo und skinshop….
Ansonsten mag ich WoW 🙂

ElPolloDiablo

PS dank der wow-Marke gibt es ja auch noch pay2win. Widerlich, einfach nur widerlich

dheimos

Da hat Blizzard dich ja am zuppel;).

Pierre

Leveln macht sau Spaß, ich hab gestern wieder einen Mage angefangen und ich level eigentlich nur über Dungeons und das find ich jetzt eigentlich schon ganz witzig.

60€ ist erstmal viel zu teuer und 2. nicht mal annähernd das Geld wert wenn du mich fragst.

Huehuehue

WoW fällt definitiv unter die Kategorie das das leveln mit Absicht langweilig und – wierig gemacht wurde um den Leuten den aber witzigen Preis von 60€ aus den rippen zu leiern.

Ja natürlich. Denn der Boost war ja, wie wir alle wissen, zuerst da.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Huehuehue
Holzhaut

Nicht beim Main und auch eher nicht bei den ersten Twinks. Bei weiteren Twinks dann aber schon, immer wieder die gleiche Levelphase macht mir dann auch keinen Spaß.

Den Charakter lernen muss man nun wirklich nicht in der Levelphase, das kann man auch hinterher, wenn man mit max Level aber ohne Gear dasteht.

Oft schalten man Fähigkeiten ja auch erst nach und nach frei, dazu fehlt es im Normalfall an so ziemlich allen Mechaniken, die man z.b. für Dungeons lernen muss. Und als Heiler oder Tank ist die Levelphase nicht nur zäh, sondern man lernt ebenfalls nichts wenn man alleine rumlâuft und ein paar Mobs klatscht. Das hat mit dem späteren Gruppenspiel sowieso nichts am hut

Higi

Wenn man zahlen muss, dann natürlich nicht, aber gibt’s die umsonst wie bei Lost Ark den Pass, dann ja. Ich level einen Char richtig, mit allen Quests, aber das brauch ich dann nicht auch noch ein 2. oder 3. mal.

Marcel

Ich benutze die auf twinks. Kein Bock die gleiche Story, die ich mit dem main ja schon ausgiebig kennengelernt und gespielt habe mit jedem char nochmal durchzuziehen. Hoffentlich gibts auch bald mal den Punika Pass im Shop bei lostark, der die twinks dann direkt auf 1302 bringt. Gern auch für 20 oder 30 €. Würd ich sofort machen .

Luripu

Nein noch nie.
Wenn ich welche kostenlos bekam,
wie bei SWToR,B&S oder Lost Ark,
habe ich die auch nie benutzt.

Einen Charakter von level 1 an hochzuspielen,
macht mir am meisten Spass.
Der Weg ist das Ziel.^^

Paff Picher

Im Falle von wow, indem das Boosten 60€ kostet steht dies in keiner Relation zum Leveln. Lediglich den kostenlosen Boost beim Kauf einer Erweiterung (glaube aber auch erst ab epischer Version) nutze ich.

THQxic

Ich finde das Leveln macht bei solchen Spielen am meisten Spaß.

KenSasaki

Die frage wäre: Zählen die Bücher aus GW2 auch zu *Boostern*. Die bekommt man ja umsonst und das Spiel gibt einen ja so die Möglichkeit einen Char direkt auf 80 zu bringen.
Generell sage ich aber: Muss ich für die Boosts bezahlen: Nein, dann nutze ich keine, da Level ich lieber selbst. In GW2 allerdings nutze ich die gerne, alleine deswegen da ich noch „einige“ neue Chars direkt auf 80 bringen könnte.

Huehuehue

Ja, das sind Booster.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

60
0
Sag uns Deine Meinungx