Früherer PR-Chef von LoL sagt: „Reddit ist nicht für Diskussionen da“

Reddit ist für Entwickler eine Teufelsgrube. Die Spieler dort spielen oft ganz bewusst Macht-Spielchen – behauptet der frühere Communications-Lead von Riot Games.

Egal um welches Spiel es geht: Jedes hat ein eigenes Forum auf der Seite Reddit, ein sogenanntes „Subreddit“. Die neusten Themen, spannende Entwicklungen aber auch Kritik an den Spielen wird hier diskutiert. Doch für Spiele-Entwickler ist Reddit etwas, das man meiden sollte, wenn man gutes Feedback will – das zumindest behauptet ein ehemaliger Riot-Mitarbeiter.

Wer spricht da? Ryan Rigney, er arbeitete von 2018 bis 2020 als weltweiter PR-Chef von League of Legends, vorher war er bereits 3 Jahre bei Riot Games in der PR und als Autor. Neben seiner Arbeit an LoL, war er auch für PUBG und Apex Legends tätig – seine Karriere begann er von 2006 bis 2014 als Gaming-Journalist (via linkedin).

Manche Nutzer könnten ihn noch als „Riot_Cactopus“ kennen, denn im Subreddit von League of Legends war er über Jahre sehr beliebt. Im Gespräch mit Inven Global sprach er nun über die Schattenseiten von Reddit.

“Auf reddit geht es um Macht und Beherrschung”

Was wurde gesagt? Rigney lässt nur wenig Gutes an Reddit. Er ist der Ansicht, dass die Diskussionen im jeweiligen Subreddit eines Spiels schon lange nicht mehr mit dem Zweck der reinen Diskussion geführt werden oder um Ansichten auszutauschen. Fast immer stünde eine gewisse Agenda von einigen wenigen Spielern dahinter, um die Entwickler etwa dazu zu bringen, eine ganz bestimmte Änderung im Spiel umzusetzen:

Im Jahr 2021 können wir uns von der Ansicht verabschieden, dass Diskussionen in den Videospiel-Subreddits nur reine Spieler-Meinungen repräsentieren. Auf Reddit geht es nicht um Diskussionen – es geht um Macht und Beherrschung. Nur eine Meinung kann siegen und die wird durch den Kommentar repräsentiert, der am meisten Upvotes sammelt. Unsere Gehirne haben eine starke Befangenheit, wenn es um „sozial bestätigte“ Ideen geht.

Damit meint Rigney: Wenn wir sehen, dass eine Meinung viel Zuspruch von anderen Leuten bekommen hat, dann sind wir selbst auch eher geneigt, diese Meinung als Fakt oder korrekt zu akzeptieren.

Mit Reddit ist passiert, dass viele Leute diese Dynamik verstanden haben: Wenn eine Meinung viele Upvotes bekommt, dann beeinflusst sie auch viele andere Leute, um der Meinung zuzustimmen. Wenn du eine Meinung zu einem Spiel auf Reddit äußerst und sie viel Aufmerksamkeit bekommt, dann siehst du sie danach auch an anderen Stellen im Internet.

Dabei müsse man bedenken, dass im Subreddit oft nur ein kleiner Teil der Community sei – und oft ein ziemlich lauter. Selbst wenn nur ein Bruchteil der Community auf Reddit vertreten ist, kann es so wirken, als wäre alles in einem Spiel gerade negativ.

Weil quasi alle Reddit-Nutzer diese Dynamik verstehen, bedeutet das auch, dass die Spiel-Subreddits sich so verändert haben, dass es darum geht, die Entwicklung der Spiele zu beeinflussen anstatt sie zu diskutieren. Das ist einfach ein Fakt und niemand, der Reddit regelmäßig nutzt, würde dem widersprechen.

Reddit stürzt Entwickler in Depressionen

Dass Reddit aber auch tatsächliche Folgen für Entwickler haben kann, hat Rigney ebenfalls bereits erlebt. Da Reddit oft nur das Negativste ans Tageslicht bringt, beeinflusst das Entwickler, die sich regelmäßig auf Reddit herumtreiben.

Du siehst sie arbeiten und kannst dabei zusehen, wie der Enthusiasmus langsam aus ihren Augen schwindet. Ich lebte direkt neben einem ‘Environment Artist’, der an ‘The Last of Us Part II’ gearbeitet hat und ein bestimmter Teil des Subreddits hatte sich der Aufgabe verschrieben, das Spiel zu zerreißen, als es rauskam. Das war verrückt, denn viele Leute glaubten, dass es ein grandioses Spiel war, aber mein Nachbar konnte diese helle Seite nicht sehen. Er wurde depressiv. Er dachte, die Masse hasste diese Sache, der er Jahre seines Lebens gewidmet hatte. Letztendlich hat er die Spiele-Industrie verlassen.

The-Last-of-Us-2-Titel
Einer der Entwickler von “The Last of Us II” schmiss hin, nachdem er im Subreddit nur die negativen Sachen wahrnahm – obwohl viele Spieler:innen das Spiel geliebt haben.

Konfrontiert man die Rede-Führer auf Reddit mit solchen Vorfällen, dann gehen diese oft in eine Abwehrhaltung, erklärt Rigney weiter. Man kann dann einfach behaupten, es ginge lediglich um ehrliches Feedback.

[…] Sie sagen dann Dinge wie: ‘Ich glaube einfach, das Fortschritt-System sollte besser sein, darf ich das nicht sagen? Das ist doch Feedback! Spieler sollten in der Lage sein, den Entwicklern ihr Feedback zu geben!’ Man kann es einfach nicht schaffen, diese Leute dazu zu bringen, sich das größere Ganze anzuschauen, damit sie zugeben müssten, dass sie Teil eines Unterwerfungs-Rituals sind.

Es bringt laut Rigney auch gar nichts, darüber weiter zu diskutieren, denn das würde immer wieder nur in Sackgassen enden, bei denen man als Entwickler nur verlieren kann.

Einer der Top-Kommentare [unter diesem Interview] wird von einem Typen sein, der sagt, dass das alles [auf Reddit] berechtigtes Feedback sei, aufgrund von X, Y und Z. Der beste Weg, um Macht zu erhalten, ist einfach so zu tun, als gäbe es die Macht gar nicht.

Trotz all dem ist Rigney nicht der Ansicht, dass Reddit grundsätzlich schlecht sei.

Es ist eine spaßige Website. Es ist spaßig zu sehen, welcher Kommentar unter einer News-Story die meisten Upvotes bekommen hat. Ich benutze Reddit jeden Tag.

Aber Entwickler täten gut daran, andere Plattformen zu benutzen, um mit der Community in Kontakt zu treten. Aktuell erfülle Discord das für viele Entwickler recht gut, denn das sei immer eine ‘Momentaufnahme’. Dort spricht man mit einzelnen Spielern und bekommt unterschiedliche Meinungen, ohne dass eine Meinung besonders herausgestellt wird.

Es ist es immer wert, dahin zu gehen, wo die Spieler sind. Aber für diese tägliche Interaktion, glaube ich, sollten Entwickler viel selektiver vorgehen.

Was haltet ihr von dieser Ansicht? Stimmt ihr zu, dass man auf Reddit als Entwickler nicht so viel geben sollte? Oder ist Reddit eben doch nur Feedback, das man als Entwickler zu berücksichtigen hat?

Manchmal geben Entwickler den Forderungen der Spieler aber auch nach – und spielen ihr Spiel einfach mal selbst, wie bei New World.

Quelle(n): invenglobal.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Bauernschlau

Als Entwickler würde ich Reddit auch meiden, wahrscheinlich auch Discord und vor allem auf eigene Kanäle und Plattformen (z.B Steam) zur Kommunikation mit den Spielern setzen. Der Königsweg sind mMn nach moderierte und betreute (Community Manager) eigene Foren, aber den Aufwand will halt kaum noch jemand betreiben. Bei kleinen Entwicklern kann ich das verstehen, aber die Big Player könnten da mehr investieren.

Name

Riot setzt kein großen Wert auf Feedback. Sie hatten damals ein Forum das sie geschlossen haben. Die Firmenpolitik von Riot spricht außerdem eine mehr als eindeutige Sprache.

Ein ganz normales MMORPG das entwickelt wird da macht sich ein Entwickler Gedanken wie Trolle nicht die Systeme zerstören oder für sich nutzen können aber das wars dann auch.

Bei Riot sind alle böse, werden in einen Sack geworfen und dann wird draufgeschlagen. Das kenne ich von keiner Firma und ist auch ganz schön unnormal weil es letztendlich nur Trolle fördert.

https://youtu.be/CVwW7QzMA28?t=757

Hauhart

Zitat: “Man kann es einfach nicht schaffen, diese Leute dazu zu bringen, sich das größere Ganze anzuschauen, damit sie zugeben müssten, dass sie Teil eines Unterwerfungs-Rituals sind”

Das kann man merkwürderweise aktuell fast überall um uns herum beobachten 😉

thoxx

Reddit taugt einfach nicht für längere Diskussionen. Die Sub-Reddits sind voll von Internetpunktesammlern und in den Beiträgen bekommen auch die Meme-Kommentare 10x mehr Votes/Sichtbarkeit als vernünftige Diskussionsbeiträge.

Das hängt sicherlich auch sehr von den Sub-Reddits ab und ist bei Sub-Reddits zu Spielen sicherlicher noch mal bisschen was anderes, aber dort ist zu viel auf kurzlebige Beiträge mit schneller Sichtbarkeit ausgelegt.
Ich benutze Reddit auch gern und jeden Tag, aber eher als Unterhaltung, für mich passiert dort kaum vernünftige Diskussionskultur, wo man sich auch mal über längeren Zeitraum (Tage/Wochen) über ein Thema im gleichen Thread unterhält. Sowas geht dort einfach schon alleine von der Sichtbarkeit her total unter.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von thoxx
ibaer

Reddit ist ein Forum, ein Forum ist per Definition ein Ort für Diskussionen.
Das Leute viel viel öfter negatives kundtun ist auch keine Neuheit. Kaum einer nimmt sich Zeit wenn er etwa gut findet dazu einen Text zu verfassen. Die meisten die zufrieden sind, sind – nunja…einfach zufrieden und spielen das Spiel.
Wenn man als Einzelperson nicht gefestigt genug ist um das zu verkraften bzw. nicht fähig ist auch das Positive/Gesamtbild zu sehen, sollte man sich eben nicht auf Reddit/im Internet rumtreiben.
Feedback aus reddit u.a. Quellen zu fischen halte ich für wirtschaftlich sehr schlau, ob das aber die Entwickler selber tun sollten ist fraglich. Besser sollte der Entwickler jemanden beschäftigen der es objektiv bewerten, filtern und als Feedback an die Entwicklung weiter geben kann. Eben ein Comm.manager. und das sollte dann natürlich nicht gerade Snowflake-Sam sein der weint wenn er einmal unangebracht beleidigt wird.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von ibaer
lIIIllIIlllIIlII

Ob etwas als etwas definiert ist spielt keine Rolle. Die Frage ist ob es praktisch diesen Nutzen erfüllt oder nicht.

So ist zum Beispiel Arsenicum album über §38 des Arzneimittelgesetz als Arzneimittel definiert. Jeder der Homöopathie kritisch gegenüber steht, wird dessen praktischen Nutzen jedoch anzweifeln.

Genau so kann man auch anzweifeln, dass sich Reddit für Diskussionen eignet.

ibaer

Was jemand subjektiv meint oder nicht ist doch egal. Fakt ist aber das ein Forum für Diskussionen da ist, einen anderen Zweck dient es nicht. Ein Auto ist ein Auto, nur weil jemand sich einbildet es sei ein Flugzeug, wird es nicht auf einmal fliegen.

Hier jetzt mit Zuckerperlen, bei denen es keine wissenschaftliche Möglichkeit gibt einen Inhaltsstoff außer Zucker festzustellen, zu argumentieren finde ich etwas Strange.
§38 AMG ist eh ein Witz. Der Hersteller muss zwar Qualität und Unbedenklichkeit nachweisen, aber nicht die Wirksamkeit. Das reiner Zucker kurzfristig unbedenklich ist streit sicher auch keiner ab. Ne Wirksamkeit über den Placebo Effek hinaus lässt sich trotzdem nich wissenschaftlich Nachweisen.

Spritzkeks

Die ganze Art und Weise in der Reddit aufgebaut ist verhindert wohl eher Diskussionen.

Fast jede Meinung die von der grade populären abschwankt wird mit down votes und negativ karma abgestraft bevor es überhaupt zu einer Diskussion kommt.

ibaer

Über die Qualität des Forum zu sprechen ist eine ganz andere Geschichte. aber die Grundaussage, die auch Titel des Artikel ist, ist nun mal “Reddit ist nicht für Diskussionen da”
Es gab auch schon seit jeher Menschen die Foren mögen und Menschen die sie hassen. Aber fakt ist das auf reddit Diskutiert wird.
heut zu Tage kommt eben noch die große Front an Trollen ins spiel und die Leute die einfach aus Frust oder Unwissenheit nicht objektiv bewerten sondern eben sehr oft subjektiv.
Wie gesagt, wenn man aus dem ganzen Zwischenmenschlichen Morast wirtschaftlich nützlich Infos ziehen will, braucht es dafür Menschen die das handwerklich können und auch vertragen können.

kraeuschen

“Reddit isn’t about discussion — it’s about power and domination”

“Because basically all Reddit users now understand this dynamic, it means that video game subreddits have become mostly about trying to influence the development of games, versus discussing them. That’s just a fact that nobody who uses Reddit regularly would disagree with.”

Ja, der dt. Titel kann da evtl in die Irre leiten. So wars ned gemeint.

Schuhmann

Ich kann auch sehr gut nachvollziehen, was er erklärt – genau wegen dieses Mechanismus: Das mit den meisten Kommentaren sieht dann aus, wie die Meinung aller und das beeinflusst dann Leute, die das lesen.

Solche “Minority Reports” werden stellenweise gar nicht angezeigt – auch wenn sie stichhaltig sind.

Da wäre mir als Entwickler Discord auch lieber, um Feedback zu sichten.

Das ist aber auch menschlich – man gibt lieber irgendwo ein “Thumbs Up”, weil sich die Meinung gut anhört, als selbst differenziert zu schreiben, was man fühlt und denkt.

Und oft scheuen die Leute auch längere Texte.

Deshalb werden dann oft so ganz pointierte, verkürzte Aussagen zu den “Top-Kommentaren” – gerne auch bissig, mit einer fiesen Pointe oder so, die irgendwie clever wirken und so, als durchschaut man alles. Das ist halt keine Diskussions-Grundlage dann.

Das ist dann immer stark verkürzt und vereinfacht. Das ist ja auch genau das, was Leute Twitter vorwerfen – dass es Diskussion stark zuspitzt, vereinfacht und polarisiert.

ibaer

ich halte auch Discord für die wesentlich bessere Wahl. Es gab ja auch schon einige Entwickler die gesagt haben wenn ihr uns gezielt konstruktive Kritik zukommen lassen wollt, dann tut das in unserem Discord. Dort, und nur dort, nehmen wir sie wahr. Gerade kleinere Entwickler machen das ja sehr gerne und das klappt auch oft.

Reddit ist eben ein bekannt offener Ort und das Internet in der heutigen Zeit ist eben das Internet. um so globaler es ist, desto ehr gibt es eben auch bubbles die sich gegenseitig ihre Meinung bestätigen, das sieht man ja auch im kleinen Rahmen bereits in Kommentarspalten. noch krasser ist es dann in “abgeschlossenen” bubble. da gab es doch erst neulich dieses nette Schaubild wo man sehn konnte wie isoliert die Medienbubble der Querdenker eigentlich ist

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von ibaer
Name

Deshalb werden dann oft so ganz pointierte, verkürzte Aussagen zu den “Top-Kommentaren” – gerne auch bissig, mit einer fiesen Pointe oder so, die irgendwie clever wirken und so, als durchschaut man alles. Das ist halt keine Diskussions-Grundlage dann.

Ihr habt ja selber das Punktesystem übernommen. Was willst du uns damit sagen?

lIIIllIIlllIIlII

Und darum bleibt es dabei: definieren kann man wie man will. Daraus leitet sich keine unbedingte reale Bedeutung ab.

Wenn ich ein Forum welcher Art auch immer, gezielt mit Trollen unterwandere, ist es mir durchaus möglich, den ursprünglichen Zweck entweder zu unterdrücken oder sogar zu entfremden.

Ab diesem Zeitpunkt erfüllt das Konstrukt den dafür originären Zweck nicht mehr und eignet sich auch somit nicht länger dafür.

Man könnte auch gut behaupten dass einige SubReddits eher ein Populismus Barometer sind als Diskussionsplattformen.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von lIIIllIIlllIIlII
thoxx

Reddit ist ein Forum, ein Forum ist per Definition ein Ort für Diskussionen.

Genau das macht aber Reddit sehr schlecht. Reddit Beiträge und Diskussionen haben eine wahnsinnig kurze Halbwertszeit. Beiträge sind nur kurz auf der Startseite eines Sub-Reddits und – wie auch schon im Artikel beschrieben – voten die Leute eher schnell Meinungen hoch, die zur eigenen Blase passen.

Diese Diskussionsart in Foren wie früher, dass es dort langlebige Threads gibt, in denen immer weiter diskutiert wird und wo die Themen durch neue Beiträge oben und sichtbar bleiben, gibt es auf Reddit in der Art doch gar nicht. Hauptsache schnell und laut die Meinung rauspoltern und in zwei Tagen ist der Beitrag in der Bedeutungslosigkeit verschwunden. Halbwegs geordnete Diskussionen zu einem Thema die über mehrere Tagen oder Wochen gehen, finden doch auf Reddit so gut wie gar nicht statt.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von thoxx
Name

Feedback aus reddit

Das kann man sich sparen weil jeder normale Mensch ein Entwicklerforum hat wo alles schön säuberlich in Unterforen eingeteilt ist. Sowas wie Discord oder Reddit ist nur zusätzlich.

Ich denke mal das wurde einfach geschlossen weil kaum einer mehr das Forum genutzt hat und man generell das Spiel ausbluten lässt. Immerhin das Spiel wurde gegen Ende 2009 veröffentlicht und 2020 wurden die Foren geschlossen. Wer das ein paar Jahre gespielt hat weiß das sich da nicht viel ändert im Kern und das wird auch der Grund sein warum die Leute gegangen sind.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

18
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x