Remnant ist gerade das ideale Spiel, wenn ihr eure Freunde anschreien wollt

Der Koop-Shooter Remnant: From the Ashes sorgt für alle möglichen Emotionen: Wut, Frust, Freude … Und die könnt ihr sogar mit Freunden zusammen im Koop erleben. Durch einen neuen DLC, knackige Schwierigkeit und wiederholbare Inhalte ist es gerade das ideale Spiel, um zusammen mit Freunden zu leiden – oder sich zu freuen.

Was ist Remnant: From the Ashes? Bereits seit seinem Release ist Remnant: From the Ashes ein überraschender Erfolg, mit dem niemand so wirklich gerechnet hat. Als Mischung aus Fallout und Dark Souls/Bloodborne mit einem Schuss The Division ist es ein herausfordernder, atmosphärischer PvE-Shooter für bis zu drei Spieler.

Bewaffnet mit Schrotflinten, Gewehren und Maschinenpistolen und verbessert mit magischen Fähigkeiten wie in Bioshock, geht es dann gemeinsam in einer postapokalyptischen Welt seltsamen Holzwesen, Sumpfkreaturen oder neuerdings Riesenratten an den Kragen.

Die abgefahrenen Waffen und Gegner passen richtig gut in die düstere Welt, die ihr mit bis zu drei Spielern im Koop erkunden könnt. Dabei gibt es immer genügend zu tun, sogar wenn ihr das Spiel schon durch habt – so viel, dass MeinMMO-Autor Benedict Grothaus dafür sogar fast die Arbeit verpennt.

Remnant Subject 2923 Kirche
Eine Art Kirche auf einem fremden Planeten voller Ratten? Das passt wirklich gut in die Welt, auch wenn es nicht so klingt.

Bosse schlachten, looten, sterben – alles im Koop

Was macht Remnant so gut? Remnant bietet haufenweise wiederholbare Inhalte, die sich bei jedem Durchlauf ändern. Dadurch lohnt es sich selbst für jemanden, der die Story schon kennt, noch einmal neu mit Freunden zu beginnen.

Dabei könnt ihr immer neue Rätsel entdecken und gemeinsam lösen, Bosse besiegen oder an ihnen scheitern und Loot sammeln, den ihr bisher noch nicht hattet. Das liegt dran, dass Welten bei jedem Erstellen der Kampagne neu ausgewürfelt werden.

Bereits der erste große Story-Boss kann entweder ein Ent oder der riesige Drache Brandfleck sein. Beide haben unterschiedliche Beute dabei und sogar „alternative Kills“, sodass sich weitere Besuche immer lohnen. Das gilt auch für Geheimnisse und andere Beute, die sich so in den Levels finden lässt.

Remnant Singe Titel besser
Brandfleck kann ein ganz schön harter Boss sein, hat aber auch schicken Loot, wie etwa einen Flammenwerfer.

So spielt sich Remnant mit Freunden

Im Koop geht ihr beim Spielen gemeinsam durch verschiedenen Emotionen: Frust, Freude, Wut, Angst, Hoffnung. Oder das Gefühl tiefer Zufriedenheit, endlich einen Boss gekillt zu haben, der einen schon seit Stunden aus den Latschen haut.

Zumindest in meinen Durchgängen mit Freunden war es im Voice dabei ab und an auch mal lauter, aus verschiedenen Gründen:

Schreie der Angst, wenn einer (meistens ich) wieder mal nach vorne rennt und bereits am Ausgang des Levels auf die anderen wartet. Auf die Frage, wo denn alle bleiben, kommt dann nicht selten als Antwort von hinten: „ALTER! Ich hab noch drei Elite an mir dran und keine Muni mehr, komm zurück!“

Schreie der Wut, wenn ein Boss uns bereits zum fünften oder zehnten Mal aus dem Leben getreten hat. Besonders ärgerlich dann, wenn er fast tot war, denn dann muss der ganze Kampf bis dahin wiederholt werden. Beliebte Kandidaten für Auslöser von Wutschreien sind außerdem: Nachladen im falschen Moment, Ausweichen in die falsche Richtung und ein Kopfschuss vom Team-Kameraden hinter einem. Denn Friendly Fire ist immer aktiv.

Schreie der Hoffnung und Freude, wenn man als letzter im Team noch beim Boss lebt, fast keine Munition mehr hat und Fähigkeiten sowie Gegnern ausweichen muss. Wenn dann endlich die letzten Lebenspunkte des Gegners purzeln, besonders bei einem der härteren Bosse, schallt oft ein befreiendes „Jawoll!“ aus den Kopfhörern.

Remnant Subject 2923 Rattenmagier
Der Rattenmagier Ikro kann wirklich lästig sein. Den zu besiegen wird sicherlich häufiger Freudenschreie auslösen.

Wie spiele ich am besten mit Freunden? Remnant bietet viele Möglichkeiten, sich Builds mit Waffen und Skills zu basteln für aggressive Spielstile, defensive oder unterstützende.

Optimalerweise solltet ihr eure Rollen abstimmen, ähnlich wie in einem MMO. Zumindest gab mir das der Typ, der die Bosse gemacht hat, an denen ihr scheitert, als Tipps fürs Koop. Das verleiht dem ganzen Koop-Aspekt noch mehr Tiefe, wenn ihr euch absprecht und kommuniziert – fast wie eine Spezialeinheit in einer postapokalytpischen Welt.

Mit diesem Build seid Ihr in Remnant: From the Ashes (fast) unsterblich

Mit dem letzten DLC Subject 2923 lohnt sich Remnant jetzt richtig

Was sind die neuen Inhalte? Mit Subject 2923 kamen eine neue Art von Gegnern ins Spiel: riesige Rattenmenschen mit an Wikinger angelehnte Kultur, Häuser und Waffen. Außerdem stecken im DLC insgesamt:

  • 2 neue Zonen
  • 6-8 neue Quests
  • 6 neue Bosse
  • jeweils 4 neue Basis- und Boss-Waffen sowie 4 neue Mods
  • 2 neue Rüstungs-Sets
  • 21 neue Schmuckstücke
  • und 3 neue Verbrauchsgegenstände
Remnant Subject 2923 mein Build
Subject 2923 bietet schicke neue Waffen und Rüstungen.

Viele der Quests sind dabei mit Rätseln verbunden, die es zu lösen gilt und es gibt einige Geheimnisse zu entdecken, die in der Welt verstreut sind. Ein besonders knackiges Puzzle hat mich echt dumm aussehen lassen, aber das war wundervoll.

Warum lohnt sich Remnant gerade jetzt? Mit Subject 2923 wird die Geschichte von Remnant: From the Ashes abgeschlossen und aktuell gibt es keine Pläne für eine Fortsetzung. Damit habt ihr jetzt das volle Erlebnis. Wer sich Remnant beim Angebot von Epic kostenlos geholt hat, sollte jetzt langsam an die Stelle kommen, wo die neuen (und letzten) Inhalte interessant werden.

Der Zeitpunkt ist also ideal, noch einmal mit Freunden durchzustarten und im Abenteuer-Modus den letzten Loot zu farmen und die letzten Geheimnisse zu entdecken.

Remnant Subject 2923 Drcahenboot
Wenn ihr alles entdecken wollt, hilft euch der Abenteuer-Modus dabei, gezielt Inhalte zu wiederholen.

Oder ihr dreht ein paar Runden im Survival-Modus vom DLC „Swamps of Corsus“. Das ist ein endloser roguelike Modus, den ihr unabhängig von der Story so oft wiederholen könnt, wie ihr wollt und der nun ebenfalls die neuen Gegner und einige Bosse aus Subject 2923 enthält.

Fangt ihr gemeinsam neu an, stellt euch darauf ein, dass der Einstieg direkt nach dem Tutorial relativ leicht ist, dann aber schnell knackiger bis wirklich hart wird. Die berühmten Soulsborne-Spiele sind doch ein spürbares Vorbild. Wenn ihr Hilfe braucht, findet ihr in unserem Special Tipps für den Einstieg in Remnant: From the Ashes.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Tronic48

Ja, ja, Remnant ist ein Geiles Spiel, gefällt mir echt gut, wie sehr Wünschte ich mir, es sei ein GaaS Spiel, ein Loot Shooter, wie Destiny 2, das wäre klasse, ein MMO mit Events, mehr Spieler auf den Maps, eben ein echtes MMO.

Den auch wenn man es auf höheren grade, nochmal Spielen kann, sich einiges verändert, bleibt es immer das selbe/gleiche, man ertappt sich immer wieder dabei, wenn es wieder zu einem Boss geht, und denkt, den kenne ich doch schon.

Bei Destiny 2 kommt das auch vor, aber nicht immer, ich kann da entscheiden, heute mal ein paar Striks, mal wieder EP, und oder verlorene Sektoren, Patrouillen, Abenteuer, Events, es ist eben mehr Abwechslung vorhanden, und wenn ich mir jetzt vorstelle, das wäre auch bei Remnant so, ja, das wäre Geil.

Michael

Ja stimmt. Genau so denke ich seit einigen Wochen. Die 60 Mitarbeiter die warscheinlich schon an einem Nachfolger arbeiten reichen nicht aus für ein Live Service Game. Dann wäre mehr Content usw da bzw Abwechslung. War ja aber auch eher überraschend das das Spiel einschlägt wie ne Bombe am Anfang auch wenn niemand den Namen kannte. Und ich hoffe auch das dann beim Nachfolger aufgebaut wird weil das Genre vielen gefällt bzw das Division mäßige Gameplay sowieso.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x