Red Dead Redemption 2: Leak kostet Gaming-Seite über 1.100.000€

Ein Leak zu Red Dead Redemption 2 kostet eine Gaming-Seite mehr als eine Million Euro. Der Leak enthüllte schon im Februar Details zu Red Dead Online: So soll der Multiplayer-Modus Housing und Battle-Royale erhalten.

Gaming-Seite veröffentlicht Entschuldigung: Die Seite „Trusted Reviews“ hat eine Entschuldigung an Take-Two veröffentlicht.

Dort steht:

„Am 6. Februar haben wir einen Artikel veröffentlicht, der auf vertraulichen, betriebseigenen Informationen basierte. Wir hätten diese Informationen vertraulich behandeln und sie nicht veröffentlichen sollen.

Wir entschuldigen uns ohne Rückhalte bei Take-Two-Games und wir haben Maßnahmen unternommen, damit sich so etwas nicht wiederholt.

Wir haben uns außerdem darauf geeinigt, eine Millionen Pfund an einen guten Zweck zu spenden, den Take-Two-Games aussuchen kann.“

Eine Millionen Pfund sind 1,134 Million Euro.

Das sagt Take-Two: Take-Two sagt gegenüber der Seite Variety, dass man Sicherheits-Fragen ernst nimmt und juristische Schritte gegen jeden unternimmt, der vertraulich Informationen leaked.

Das Geld wird man diesen drei Einrichtungen zukommen lassen:

  • dem American Indian College Fund – die Organisation hilft amerikanischen Ureinwohner, mit Stipendien ihre Ausbildung zu finanzieren
  • der American Prairie Reserve – im Norden Montanas soll eine Art riesiger Naturschutzpark entstehen, der die natürliche Landschaft erhält
  • und der First Nations Development Institute – das Institut hilft amerikanischen Ureinwohner bei Projekten und fördert sie

Take-Two ist der Publisher hinter Red Dead Redemption 2.

Mehr zum Thema
Chef von Take-Two (GTA 5, RDR 2) schießt scharf gegen China

Red Dead Redemption 2 Arthur

Das stand im Leak: Wir haben über den Artikel damals berichtet. Der enthielt einige Screenshots und erste Berichte über „Red Dead Online“, die Multiplayer-Online-Version von Red Dead Redemption 2.

So soll man dort die offene Welt frei erkunden können. Es wird zudem wohl auch Housing geben – weitere Funde bestätigen das mittlerweile.

Außerdem war auch die Rede von einem Battle Royale Modus, Glücksspiel und vielem mehr. Diese 13 Dinge wünschen wir uns von Red Dead Online.

Mehr zum Thema
Leak zu Red Dead Redemption 2: Tieferer Fokus auf Online als GTA V

Auch Rockstar hat mittlerweile bestätigt, dass Red Dead Online sogar noch robuster als „GTA Online“ werden soll.

Ob das wirklich alles live geht und alle Teile des Leaks sich als wahr erweisen, werden wir im November sehen, wenn Red Dead Online in einer Beta erscheint. Der Leak war zumindest teuer.

So bleibt Ihr bei Red Dead Redemption 2 aktuell: Folgt doch unserer Facebook-Seite zu Red Dead Redemption 2, damit Ihr die wichtigsten News zum Game schnell seht.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (11) Kommentieren (33)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.