Neue Nahrung für Fan-Angst: Keine Singleplayer-DLCs für RDR2?

Singleplayer-Fans befürchten, Red Dead Redemption 2 könnte nach dem Release nicht mit Story-DLCs erweitert werden. Darauf scheint einiges hinzudeuten. Ein Interview verleiht dieser Befürchtung neue Nahrung.

Das ist die Angst der Fans: Freunde von Grand Theft Auto V beklagen seit Jahren, dass der Singleplayer-Teil des Spiels nicht weiterentwickelt wird. Zwar erscheinen regelmäßig DLCs zum Spiel, aber nur für den Multiplayer GTA V Online.

Die Fans befürchten, dass „Red Dead Redemption 2“ genauso laufen könnte:

  • Der Singleplayer-Teil wird nicht erweitert, der bleibt so wie er zum Launch ist
  • Dafür wird „Red Dead Online“ beständig mit kostenlosen DLCs und Content-Updates weiterentwickelt.

Red Dead Redemption 2 Arthur Kutsche

Das sagt der Chef im Interview: Heute ist ein neues Interview von Dan Houser erschienen. Der ist wohl der Hauptautor von Red Dead Redemption 2 und einer der Chefs von RockStar.

Houser sagt, dass sein Fokus jetzt bereits auf Red Dead Online liege. Man schreibe noch Szenen und nehme sie im Motion-Capture-Studio gerade auf.

Die Hoffnung sei es, dass Red Dead Online so robust wie Grand Theft Auto Online werden soll, wenn es einmal den kreativen Stand gefestigt hätte. Red Dead Online soll im November in eine Beta starten.

Das heißt: Man plant wohl neuen Content für Red Dead Redemption 2, aber der scheint wohl nur online zu sein.

Red Dead Redemption 2 Tanzen

Mehr Hinweise: Das passt zu einer Meldung von Ende September. Dort hieß es, dass PlayStation-Spieler 30 Tage eher die DLCs spielen dürften als die Kollegen auf der Xbox One.

Hier ging es spezifisch um DLCs für den Multiplayer „Red Dead Online“ und nicht um Singleplayer-DLCs für Red Dead Redemption 2. Die Aufschrift war: „Play Select Online Content First on PS4.“ Damit ist wohl bestätigt, dass neue Online-Inhalte zu Red Dead Redemption 2 kommen werden.

Bundle-RDR

Gibt’s Hoffnung für Singleplayer-DLCs? Hoffnung gibt es, ja. Doch im Moment spricht alles dafür, dass sich RockStar auf den Online-Modus konzentriert. Wenn man neue Singleplayer-Inhalte plant, dann macht man wohl gleich ein Red Dead Redemption III.

Fans können sich damit trösten, dass Red Dead Redemption 2 zumindest ein massives Spiel werden dürfte.

Darum wird sich RockStar wohl auf Red Dead Online konzentrieren: Der Grund für den Fokus auf online ist klar: RockStar hat mit dem Modell bei GTA Online ein Vermögen verdient und das wird auch für Red Dead Online erwartet.

Singleplayer-DLCs zu monetarisieren, dürfte schwieriger sein, als einfach kostenlose DLCs herauszugeben und über Mikrotransaktionen Geld zu verdienen:

Mehr zum Thema
Spieler werden Vermögen in Red Dead Online ausgeben, sagt Analyst
Autor(in)
Quelle(n): Vulture (Dan Houser Interview)
Deine Meinung?
Level Up (2) Kommentieren (23)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.