Rockstar kündigt Red Dead Online an – Start im November

Rockstar Games stellte jetzt den Online-Modus von Red Dead Redemption 2 vor. Und Red Dead Online hört sich ein bisschen nach dem an, was man von GTA 5 kennt.

In Red Dead Redemption 2 wird es einen Online-Modus geben, der in der riesigen Welt des Wester-Games spielt. Erste Details haben die Entwickler jetzt bekanntgegeben. Die Open Beta von Red Dead Online startet im November. Der Zeitraum für den Start des Online-Modus wurde jetzt eingegrenzt

Red Dead Redemtpion 2 Online – Release

Als Weiterentwicklung der Mehrspieler-Erfahrung aus Red Dead Redemption wird „Red Dead Online“ von Rockstar Games vorgestellt:

Unterschiede zu Red Dead Redemption 2: Es heißt, es gäbe interessante neue Wege für kompetitives und kooperatives Gameplay.

Auch für Solo-Spieler: In der Online-Welt von Red Dead Online könnt Ihr mit Freunden oder auch alleine unterwegs sein.

Red Dead Redemption 2 Gang

Regelmäßige Updates: Mit neuen Updates soll die Online-Welt regelmäßig verbessert und weiterentwickelt werden.

Von einem Games-as-a-Service-Ansatz sprach der Rockstar Chef bereits im Juli

Erst nur als Beta: Red Dead Online soll planmäßig im November 2018 starten. Dann aber erstmal als öffentliche Beta. Dazu wird es bald noch weitere Infos der Entwickler geben. Man geht davon aus, dass es in der Anfangsphase zu Problemen kommen wird. Das läge an der Größe des Projektes.

Wie kann man an der Beta teilnehmen? Jeder Spieler, der eine Kopie von Red Dead Redemption 2 auf PS4 oder Xbox One besitzt, bekommt kostenlosen Zugang zu Red Dead Online.

Das klingt doch nach GTA Online

Features wie bei GTA Online: Die regelmäßigen Updates gibt es auch in der Online-Welt von GTA 5 kostenlos. Dabei bringt man immer neue Inhalte und Spielmodi ins Game. Auch GTA Online ist für Single-Player und Gruppenspieler gedacht. Die können gemeinsam Aufgaben und Events lösen, oder ballern sich gegenseitig über den Haufen.

Die Vorteile von GTA Online: Das Spiel ist trotz fortgeschrittenem Alters auch 2018 noch relevant und lebendig. Mit RPG-Communities machen sich die GTA-Spieler den Online-Modus zu eigen und sorgen für eine lebendige Community.

GTA 5 Online Geld 5

Regelmäßig erscheinen außerdem neue Wege, mit denen man online Geld verdienen kann. So leitet man inzwischen sein eigenes Drogen-Unternehmen, oder führt einen Nachtclub. Rockstar schafft es auch nach Jahren weiterhin, mit den kostenlosen DLCs im Multiplayer für frischen Wind zu sorgen.

Diese Vorteile des Online-Modus sorgten dafür, dass GTA 2017 auch als 4 Jahre altes Spiel noch Destiny 2 vom Thron der digitalen Umsätze stieß.

GTA 5 Geld Geschenkt Titel

Online-Modus in GTA erntet auch Kritik: Zwar freuen sich die GTA-Spieler über die regelmäßigen Updates für GTA Online, äußern aber auch Kritik. So wird immer wieder erwähnt, dass Rockstar für den Singleplayer-Modus (Offline) keine neuen Inhalte zur Verfügung stellt. Nur der Online-Modus würde versorgt und erweitert werden.

Ein Weiterer Kritikpunkt am GTA-Model: Die neuen Inhalte seien teuer, sie verschlängen Unsummen an Ingame-Währung.

Wir haben uns Gedanken gemacht, was ein Online-Modus braucht. Unsere 13 Wünsche an Red Dead Online findet Ihr hier.

Autor(in)
Deine Meinung?
13
Gefällt mir!

32
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Joe Banana
Joe Banana
1 Jahr zuvor

war das nicht schon von vornherein bekannt dass RDR2 mit online-modus kommt?
fliegende einhörner die laser-strahlen aus den augen schießen incoming und so grin

Luriup
Luriup
1 Jahr zuvor

Na dann zückt schon mal die Kreditkarten um eure Satteltaschen mit Golddollar zu füllen.^^

Kenobi3380
Kenobi3380
1 Jahr zuvor

Solange es nicht für PC kommt völlig uninteressant, Controller und Ballern geht einfach gar nicht, da bin ich zu oldschool für, die PS4 wird nur für Netflix/Amazon/Blu-rays genutzt und für die First Party Games ala The Last of Us, da quäle ich mich dann auch gerne mal mit dem Controller rum.

Rene
Rene
1 Jahr zuvor

Zu oldschool um den Umgang damit zu lernen wink

Fly
Fly
1 Jahr zuvor

„Controller und Ballern geht einfach gar nicht“ – You underestimate my power!
Sorry, der musste sein, bei dem Profilbild und Namen. razz

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Der Meinung war ich auch lange. Es hat etwa 1,5 Jahre gedauert aber mittlerweile spiele ich sehr gern mit dem Controller und habe auch keine Probleme damit. Aber die Umstellung war hart und brauchte viel Disziplin. Ich war nicht selten dabei aufzugeben. Aber es hat sich gelohnt.

Nebukader
Nebukader
1 Jahr zuvor

Ich bin mittlerweile an der Konsole im jedem Shooter um längen besser als am PC grin Also dafür das ich mit dem PC Groß geworden bin, kann ich dennoch an der Konsole besser ballern ^^

Direwolf
Direwolf
1 Jahr zuvor

Das heißt dann wohl keine Singleplayer Inhalte mehr genau wie in GTA 5.

Und generell zu Red Dead Online: wie „unerwartet“.

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Das als Beta anzupreisen ist natürlich clever nach dem Fiasko von GTA Online zum Release. So wird es wohl wieder dazu kommen, aber man ist eben safe weil es nur eine Beta ist smile

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Ich finde das vielmehr ehrlich und offen. Denn wie will man das sonst mit einer kritischen Masse an Spielern testen? Nun ist jedem bewusst das es Fehler geben wird. Gut gemacht.

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Hab Ich damit auch sagen wollen; Ich find es gut und es ist clever gemacht. So erspart man sich evtl. einen Shitstorm wie damals. Ich stehe da voll hinter smile

Soldier224
Soldier224
1 Jahr zuvor

Tjo sogern ich mal das Spiel und auch den ersten Teil gespielt hätte: Ich werde mir weiterhin keine extra Konsole anschaffen. Für mich ist Rockstar auch unten durch soweit wie die sich entfernt haben vom PC als Plattform. Da fühlte ich mich schon bei GTA5 Wie ein Kunde zweiter Klasse solange wie die gebraucht haben es auf dem PC rauszubringen.

DeLuXe
DeLuXe
1 Jahr zuvor

Mimimi
Was hast du den bitte Gta 5 Auszusetzen du Kunde zweiter Klasse

Soldier224
Soldier224
1 Jahr zuvor

Lesen bildet. Zumindest die meisten.

DeLuXe
DeLuXe
1 Jahr zuvor

Ah okay versteh
Du bist also der Meinung nur weil du ein Spiel später zur Verfügung bekommen hast bist du n Kunde zweiter Klasse.
Ja das ist definitv das Aufschlussreichste Argument was ich zu Lebzeiten gehört/gelesen habe.

Das sowas Geld Zeit Aufwand usw. uvm. Bedarf wird also außer acht gelassen.

Optimierung ist das Stichwort wink

Bobschen
Bobschen
1 Jahr zuvor

Verstehe ich nicht. Rockstar geht doch immer so vor. Erst kommt GTA für Xbox & Co und im darauffolgenden Geschäftsjahr hat es dann PC Release. So läuft das seit GTA 3. Einzige Ausnahme war San Andreas.
Außerdem werden die nach dem riesenerfolg mit GTA 5/Online auch Red Dead 2 für den PC raushauen. Ich bin mir zu 100% sicher, das es spätestens im Juni 2019 seinen PC Release haben wird.

Hackepetra
Hackepetra
1 Jahr zuvor

Wenn man 1 und 1 zusammenzählt, kommt eine PC Version später. Denn es gibt in GTAO auch auf dem PC die RDR2 Events wie Revolver und Axt. Warum sollten sie diese Events auf dem PC freigeben wenn es kein RDR2 geben wird. Einfach warten und hart bleiben ????

Rene
Rene
1 Jahr zuvor

Der ursprung dieser Reihe war immer auf der Konsole also sei froh wenn du es spielen kannst oder lass die Finger davon aber sich so zu beschweren ist sinnfrei rockstar hat nie gesagt kauf eine Konsole und wenn du es nicht kaufst bist du kein Kunde zweiter Klasse zack Problem gelöst

HEFTIGER MANN
HEFTIGER MANN
1 Jahr zuvor

die ganzen konsolenhersteller und rockstar werden bestimmt wegen dir pleite gehen bruder. stay strong und bleib an deinem unternehmen weiter dran. noch lachen sie aber bald werden alle staunen

Joe Banana
Joe Banana
1 Jahr zuvor

xD

Joss
1 Jahr zuvor

Als Western-Liebhaber würde ich mir ja mal ein ausgewachsen-vollwertiges Online-Rollenspiel derart wünschen. Hab scheints ein Faible für die Nische.

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Dem stimm ich zu das wäre echt eine Marktlücke für einen ernsthaften Entwickler… Aber halt auf PC, ich kauf mir sicherlich kein Konsole nur dafür.

Joss
1 Jahr zuvor

Sind wir immerhin schon zwei. Leider, vermute ich zumindest, ist diese Lücke wohl gewollt.

Frystrike
Frystrike
1 Jahr zuvor

Ich kauf mir auch sicher keinen PC dafür, da stecken wir wohl dann in der Zwickmühle vll doch als Mobile game?…

Albaster
Albaster
1 Jahr zuvor

Irgendwo in Oregon um 1850, schön abgelegen in einem idyllischen Tal: Treibt der Ranger seine Rinder auf die Weide, füttert die Hühner, schaut in seinem Questlog nach noch offenen Abenteurern und…. bummm, kommt ne Horde Bandits aus der Hecke gesprungen, schlachtet das Vieh, Fullloot, Permadeath…

…und hey, wo ist Joss Wayne, natürlich im nächstbesten Saloon.

Joss
1 Jahr zuvor

Was vertrauen die Nasen mir auch etwas anderes als den nächsten Drink an. Heute Frau in Panic & Hysteria, weil ihr Abendspaziergang, zu dem man heut natürlich mit dem Automobil anfährt, von einem Platten unterbrochen wurde. Frag, ob sie n‘ Reifen hinten herumliegen hat. Sie meint, ja könnte sein. Ich zu ihr, ist es rund? Ja, es sei rund. Riecht es nach totem Tier? Ne, mehr nach Gummi. Glückwunsch, dann ist es wahrscheinlich kein totes Opposum, sondern ein Reifen. Also wenn ich kein Retter in höchster Not bin, wer dann?

Albaster
Albaster
1 Jahr zuvor

Na klar, einer weiblichen Holdigkeit, da biste ganz Charmeur der 80iger. Kühe auf die Weide treiben, man könnte es körperliche Arbeit nennen, liegt halt nicht jeden (und das sage ich als Dorfkind).

Aber klar, Westernsetting und RPG als MMO, warum nicht? Fragt sich nur, wer den kürzeren zieht…

Joss
1 Jahr zuvor

Warum nicht? Weil schon die Serien nicht gut laufen, zu wenig einspielen. Je besser die Produkte, desto weniger haben sie die Kasse gefüllt. Dabei wäre das mal ein wirklich unverbrauchtes Setting. Man könnte sich viele Klassen vorstellen und faszinierende Locations. Es gäbe auch allerlei große Erzählungen und mythische Elemente.

Albaster
Albaster
1 Jahr zuvor

Große Erzählungen und mythische Elemente, ohne Zweifel. Allein die Möglichkeiten der Legenden der Ureinwohner, Goldrausch, Streckenbau für die Eisenbahn (Ingame-Event zweier rivalisierenden Bahngesellschaften, Sabotagemissionen inklusive), Planwagentrecks des Oregon Trails ect. Ist wirklich nahezu unverbraucht.

Aber stimmt schon, ein breites Zielpublikum wird es da wohl kaum geben. Weiß grad nicht was aus dem Projekt „Wild West Online“ geworden ist, war doch ein einziger Reinfall?

Joss
1 Jahr zuvor

„Wild West Online“, das ist doch noch Early Access. Ich beurteile grundsätzlich nichts außer dem Endprodukt. Vermisse die Zeiten, wo man irgendwann den Test des fertigen Titels hatte, ohne den ganzen Blubberbohei und 20 Vorabtests und 30 Previews davor.

Auch die Verdrängung der Nations gäbe guten Stoff. Das wären dann völlig unterschiedliche Spielweisen, je nachdem auf welcher Seite und welche Rolle man spielt. Aber das ist alles zu kompliziert für heute und sperrt sich dem generischen Erzählen.

Ali
Ali
1 Jahr zuvor

Da kann man sich zunächst auf die Story konzetrikonze.rockstar Games sagt selber zum Start von Red online gibt es Server probleme.ich Feier Grade Rockstar games mit Vodka und bier auserdea mega hype izda

JimmeyDean
JimmeyDean
1 Jahr zuvor

Cool, macht die Kampagne noch interessanter wenn ich das Gefühl hab mich damit auf das vorzubereiten was dann später im Onlinepart kommt…auch wenn, so wie ich mich kenne, ich diesen kaum spielen werde..

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.