Razer stellt Hardware für Gamer vor, die unkompliziert streamen wollen

Razer erweitert sein Streaming-Sortiment um zwei neue Geräte. Damit will sich der Hersteller an User richten, die in die Welt von Twitch und Co einsteigen wollen.

Streamer wie Ninja verdienen mit Twitch viel Geld und können sich und der Familie ein schönes Leben leisten. Aus diesem Grund hoffen viele auf eine eigene Karriere als Streamer auf Twitch oder YouTube und suchen dafür passende Hardware.

Nun hat Razer zwei Geräte vorgestellt, die sich bewusst an Personen richten, die mit dem Streaming anfangen wollen. Bei den Geräten handelt es sich um eine Full-HD-Webcam und eine Capture-Card. Beide sollen einfach zu bedienen sein und liegen preislich bei rund 100 Euro.

Mit Webcam und CaptureCard richtet sich Razer an Einsteiger

Was sind das für Geräte?

  • Die Kiyo X USB ist eine Webcam mit Full-HD-Auflösung, die entweder mit 1080p 30FPS oder 720p 60FPS streamen kann. Für professionelle Streamer hatte Razer die Kiyo Pro vorgestellt.
  • Die Razer Ripsaw X ist eine Capture-Karte, mit der ihr Videos aufnehmen könnt. Das Gerät setzt dafür auf HDMI und ist mit allen gängigen Kameras kompatibel.

Razer setzt die Einstiegshürde bewusst niedrig. Der Hersteller betont, dass sowohl die Webcam als auch die Aufnahmekarte mit Plug-and-Play funktionieren würden und es keine zusätzliche Software benötige.

Die Aufnahmekarte soll leicht zu bedienen sein und muss nur an den PC angeschlossen werden.

Wer doch Software nutzen möchte, der kann Razers Synapse-Software verwenden. Mit der Software-Suite könnt ihr etwas Einstellungen bei der Kamera vornehmen.

Die Kiyo X bekommt außerdem die kostenlose Razer Virtual Ring Light Software. Mit dieser Software soll man die Beleuchtung bei Videoanrufen und Stream optimieren können. Dazu nutzt die Software den PC-Monitor. Bisher ist die Software aber noch nicht erhältlich.

Die Ripsaw X soll mit allen gängigen Software-Suiten für Streamer verwendbar sein. Habt ihr euch also bereits auf eine Streaming-Software festgelegt, dann solltet ihr die Streaming-Karte problemlos nutzen können.

Wie viel kosten die Geräte? Die Razer Kiyo X bekommt ihr für 89,99 Euro, während die Razer Ripsaw X für 139,99 Euro im Handel erhältlich ist. Die Geräte sind ab dem 30. September bei diversen Händlern und direkt bei Razer erhältlich.

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Konkurrenz bietet ebenfalls Hardware für Einsteiger an

Auch andere Hersteller bieten bereits Hardware für Streamer im 100-Euro-Bereich an. So bietet etwa der Hersteller AVerMedia seine “Live Gamer”-Capture-Card, die rund 80 Euro kostet und sich an User richtet, die in Full-HD streamen wollen.

Die C920 von Logitech ist eine gute Kamera im mittleren Preissegment, falls euch die Kiyo X USB nicht zusagt. Die Kamera setzt auf feste Klammerhalterung und liefert eine eigene Software, mit der ihr Auflösung, Farbton und andere Dinge einstellen könnt. Das Bild überzeugt mit guter Detailgenauigkeit, schwächelt aber bei geringer Helligkeit.

Weitere Tipps für eure zukünftige Twitch- oder YouTube-Karriere findet ihr übrigens hier bei uns auf MeinMMO. Hier erklären wir euch, was ihr neben Hardware alles braucht, um ein erfolgreicher Streamer zu werden:

Twitch-Guide mit Profi-Tipps: Wie werde ich eigentlich Streamer?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x