Rainbow Six Siege bekommt eigenen Tracker – Beliebtes Community-Tool als Vorbild

Tracker sind ein beliebtes Tool in vielen Shootern, mit denen Spieler ihre Leistungen verfolgen. Die Entwickler von Rainbow Six Siege haben nun angekündigt, einen eigenen Tracker zu bringen. MeinMMO erklärt euch, was drin steckt.

Was ist ein Tracker und welche Stats zeigt er? Tracker verfolgen eure Leistungen in einem Spiel. In Shootern und speziell in Rainbow Six bekommt ihr damit etwa Informationen über:

  • euer K/D-Verhältnis
  • das Verhältnis von Siegen zu Niederlagen
  • Operators und wie ihr mit ihnen performt
  • eure Leistung in den verschiedenen Modi

Außerdem schlüsselt der Tracker euch bestimmte Details auf, etwa wie hoch eure Kopftreffer-Quote ist, wie viele Kills ihr im Nahkampf gemacht habt und wie viele Spielstunden ihr investiert habt.

Wie nutze ich ihn? Aktuell gibt es den Tracker nur als Community-Tool auf der Website r6.tracker.network. Dort gehört er zum gleichen Netzwerk wie der beliebte Tracker für CoD Warzone und andere namenhafte Shooter.

Dort könnt ihr einfach nach eurem Namen auf PS4, Xbox One oder PC suchen und erhaltet dann eine detaillierte Auflistung über eure Leistungen. Diese könnt ihr dann nutzen, um herauszufinden, mit welchen Operators ihr besonders gut seid oder mit welchen ihr noch mehr Übung benötigt.

Rainbow Six Siege Tracker
Einige der Daten, die ihr mit dem Tracker sehen könnt.

Ihr könnt selbst auf Daten anderer Spieler zugreifen, um euch mit ihnen zu vergleichen. So fällt es euch etwas leichter, zu sehen, an welchen Mitspielern ihr euch orientieren solltet, um besser zu werden.

Außerdem könnt ihr über den Tracker eure MMR einsehen, für die aber Kills etwa keinerlei Ausschlag geben. Je mehr ihr spielt, desto genauer werden eure Daten.

Neuer Tracker für Stats mit mehr Details

Das kommt nun: In einem Video haben die Entwickler von Rainbow Six Siege nun ein eigenes Tracking-Tool mit dem Namen „My Siege Stats“ vorgestellt, das sich offenbar stark an dem der Community orientiert. Den findet ihr mit dem Start der kommenden Season 3 „Shadow Legacy“ von Jahr 5 auf rainbowsix.com.

Die Season 3 soll ohnehin das Spiel stark verändern und verbessern, mit einem neuen Operator, einem neuen Gadget und neuen Tools. Der hauseigene Tracker etwa bringt noch mehr Details mit als der der Community, wie:

  • eine Übersicht über eure Leistung pro Map
  • Zusammenfassungen für die jeweils vergangene Woche
  • eure Leistung mit jeder Waffe
  • einen Zeitraum einstellen, den ihr euch genauer ansehen wollt

Zusätzlich zu diesem Tool wird es eine Replay-Funktion geben. Mit der werden eure letzten Spiele gespeichert und ihr könnt sie euch ansehen, selbst aus der Perspektive von anderen Spielern, Gegnern oder aus der Vogelperspektive. Auf gleiche Weise verbessern sich selbst Profis, etwa in der GSA League.

Die Tools werden im Video nacheinander etwa ab Minute 20:12 vorgestellt:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Zusammen mit den Statistiken erscheint außerdem ein „Squad Finder“ von Rainbow Six. Mit dem könnt ihr euch ganz einfach Mitspieler suchen, um zusammen zu spielen, statt euch alleine in die Rangliste zu begeben.

Was macht der Tracker besser? Die Funktion, dass ihr nicht nur Operator, sondern Maps und Waffen tracken könnt, macht den neuen Tracker noch wertvoller. Dadurch könnt ihr präzise sehen, auf welchen Karten und mit welchen Spielweisen ihr noch Verbesserung braucht.

Besonders zusammen mit dem Replay-Tool habt ihr damit zwei mächtige Werkzeuge an der Hand, mit der ihr genau analysieren könnt, wo eure Probleme sind. Wenn ihr in die höheren Ränge von Rainbow Six einsteigen wollt, sind das optimale Möglichkeiten.

5 Dinge, die du wissen musst, wenn du mit Rainbow Six Siege anfangen willst

Das verbessert Rainbow Six noch: Zusätzlich zu den neuen Tools gibt es eine Überarbeitung der Map Chalet, die Möglichkeit, nach einem Match die nächste Karte zu wählen und haufenweise Fehlerbehebungen. Ein Bug mit der Bombenerkennung der Drohnen etwa, auf dessen Fix Spieler seit 5 Jahren warten, wird endlich entfernt.

Season 3 von Jahr 5 soll laut der Entwickler die bisher größten Änderungen für Rainbow Six Siege bringen. Und das scheint erst der Anfang zu sein. Der Chef des Spiels hat bereits in einem Tweet behauptet: Ihr seid nicht auf das Jahr 6 von Rainbow Six vorbereitet. Es wird also 2021 wohl noch mehr verändert als nun mit Season 3 – so viel, dass man möglicherweise von „Siege 2.0“ sprechen könnte.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x