Rainbow Six: Extraction im kurzen Check – Warum man es spielen sollte und für wen es sich lohnt

Rainbow Six: Extraction im kurzen Check – Warum man es spielen sollte und für wen es sich lohnt

Morgen, am 20. Januar 2022 erscheint mit Rainbow Six: Extraction der erste Koop-Shooter des Jahres. Der neue Teil der Reihe ist mehr oder weniger ein Spin-Off zum beliebten Taktik-Shooter Rainbow Six: Siege. Ihr müsst aber kein Siege-Fan sein, um Extraction zu mögen. MeinMMO erklärt, wer sich den neuen Koop-Shooter ansehen sollte.

Was ist Rainbow Six: Extraction? Die Idee hinter Extraction ist eigentlich das Outbreak-Event, welches vor Jahren in Siege spielbar war. Dort musste das Rainbow-Team gegen einen außerirdischen Parasiten kämpfen, welcher die Welt bedrohte.

Das ist auch die Prämisse von Extraction. Mit bekannten Operators aus Rainbow Six: Siege kämpft ihr im reinen Koop mit bis zu 3 Spielern gegen KI-Gegner und erfüllt verschiedene Missionen.

Anders als Siege müsst ihr also nicht gegen andere Spieler antreten, sondern spielt immer miteinander. Absprache und Taktik sind jedoch weiterhin ein enorm wichtiger Faktor.

Wann erscheint das Spiel? Am Donnerstag, den 20. Januar 2022 um 1:00 Uhr morgens deutscher Zeit gehen die Server live. Ab da könnt ihr Extraction auf PC, Xbox One, Xbox Series X|S, PS4 und PS5 spielen. In unserem Special erfahrt ihr alles zum Release des neuen Koop-Shooters.

Hier werfen wir nun einen Blick auf die Inhalte und erklären, wer sich Extraction ansehen sollte.

Checkliste – Sollte ich Extraction spielen?

Für die schnelle Übersicht haben wir hier eine kurze Checkliste für euch eingebaut.

Wir haben 10 Aussagen für euch vorbereitet und wenn ihr mindestens 7 von ihnen mit „ja“ beantwortet, könnt ihr getrost zum neuen Rainbow Six greifen. Ausführlichere Informationen zu Extraction findet ihr weiter unten im Text.

  • Ich habe Outbreak in Rainbow Six: Siege gespielt und hatte große Freude daran.
  • Mich interessiert die Story von Tom Clancy’s: Rainbow Six.
  • Ich mag den neuen Survival-Shooter GTFO, aber die Missionen sind mir zu lang.
  • Ich mag Left 4 Dead und Back 4 Blood, aber die Spiele sind mir zu schwer.
  • In einem Spiel will ich Fortschritte erzielen können.
  • Am liebsten spiele ich im Koop mit Freunden.
  • Ich mag taktisches Gameplay in Shootern und ballere nicht einfach drauf los.
  • Mich interessieren Charaktere mit besonderen Fähigkeiten und wie sie Synergien entwickeln.
  • In Spielen sind mir kürzere Runden für zwischendurch wichtig.
  • Stealth-Spiele wie Hitman machen mir Spaß.
Alles, was ihr zu Rainbow Six: Extraction wissen müsst – in 2 Minuten

Wie viele dieser 10 Aussagen treffen auf euch zu? Habt ihr mindestens 7-mal „ja“ gesagt? Lasst es uns in den Kommentaren weiter unten wissen.

Beliebter Event-Modus als eigenes Spiel

Warum sollte ich mir Extraction ansehen? Hauptsächlich richtet sich Extraction an solche Spieler, welche Siege schon seit Jahren spielen oder das Outbreak-Event aus dem Jahr 2018 mochten. Die spielbaren Charaktere stammen ebenfalls aus Siege, was eine gewisse Nähe zum Taktik-Shooter erzeugt.

Dementsprechend solltet ihr euch Extraction vor allem dann ansehen, wenn ihr gerne Siege spielt, aber nicht gegen andere Spieler antreten wollt. Durch den Buddy Pass könnt ihr sogar 2 Freunde für 14 Tage kostenlos einladen, um mit euch zu spielen und sie zu überzeugen. Mehr dazu lest ihr in unserem Special zu Koop und Crossplay in Extraction.

Dabei setzt der neue Shooter vor allem auf Absprache und taktisches Vorgehen. Die verschiedenen Fähigkeiten der Operator lassen sich verknüpfen und so an euren Spielstil anpassen. Wichtig ist, das richtige Vorgehen für die aktuelle Mission zu wählen.

Ihr habt verschiedene Aufträge wie das Scannen von Gebieten, das Besiegen von Gegnern oder die Rettung von Menschen. Je nachdem, was ihr erledigen sollt, eignen sich die besonderen Fähigkeiten der Charaktere besser oder schlechter.

Als besonderes Gimmick müssen sich eure Operator nach einer Mission ausruhen, wenn sie Lebenspunkte verloren haben. Geht ein Charakter in der Mission KO, ist er „MIA“ und ihr müsst ihn erst wieder auf der entsprechenden Map retten gehen, ehe ihr wieder Zugriff auf ihn habt. Dadurch werdet ihr gezwungen, mehrere Charaktere zu spielen und zu beherrschen.

Rainbow Six Extraction: Ein Übersichtstrailer zeigt, was euch im Spiel erwartet

Für alle Koop-Fans, auch wenn ihr Siege nicht kennt

Lohnt sich Extraction, wenn ich Siege nicht kenne? Die Spielprinzipien von Siege und Extraction unterscheiden sich vollkommen. So sehr, dass ihr auf Wissen aus Siege nur bedingt zurückgreifen könnt.

Verstärkung von Wänden und Positionen ist wichtig, aber deutlich dynamischer als in Siege. Campen führt schnell zum Tod, weil Gegner in Massen von allen Richtungen auftauchen können und die unterschiedlichen Missionen verschiedene Vorgehensweisen erfordern.

Dementsprechend müssen selbst Siege-Spieler sich erst einmal auf Extraction einstellen. Vergleichbar ist das Spielprinzip eher mit GTFO, Payday oder Left4Dead, wobei die einzelnen Runden deutlich kürzer sind. Je nach Spielweise lässt sich Extraction sogar mit Hitman vergleichen, denn ihr kommt oft besser durch die Level, wenn ihr leise seid und Gegner lautlos ausschaltet.

Ihr könnt jederzeit mitten in einer Mission die Entscheidung treffen, lieber wieder zu fliehen, wenn es zu viel wird. Dadurch nimmt Extraction dem Spielprinzip ein gutes Stück an Härte. Wer will, kann sich das Spiel aber selbst im Endgame so richtig schwer machen:

Wer Rainbow Six: Extraction im Endgame spielt, muss ein absoluter Masochist sein

Wann sollte ich es nicht spielen? Wenn ihr mit Koop-Spielen und Shootern überhaupt nichts anfangen könnt, solltet ihr euch Rainbow Six: Extraction nicht kaufen. Auch als Shooter-Fan solltet ihr einen gewissen Hang zu Stealth-Shootern haben. Spielt ihr normalerweise Call of Duty oder Battlefield und braucht die Action dieser Klassiker, kann euch Extraction diese nicht bieten.

Ebenso bekommt ihr kein vollwertiges „Rainbow Six: Siege 2“, sondern eben ein Spin-Off mit einem vollkommen anderen Modus. Hofft ihr auf ein neues PvP-Spiel von Rainbow Six, würde euch Extraction enttäuschen. Dennoch kommt Extraction vermutlich einem Nachfolger vorerst noch am nächsten, denn eigentlich braucht Siege so etwas nicht:

Rainbow Six: Siege – Der beliebte Shooter braucht keinen Nachfolger

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Veoh

Jo also was da als 2ter Punkt steht „micht interessiert die story“, da frag ich mich welche Story…
Die Story sind nur ein paar Papierschnipsel, die mit nichts zusammenhängen.

Dürfte nicht lange dauern bis man gar nicht mehr auf die Story achted und einfach nur auf das Gameplay schaut.

CarTho77

Ich spiele wahnisnnig gerne den Modus Outbreak/Ausbruch in Call of Duty Cold War Zombies. Ist das miteinander vergleichbar?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x