Trainer holt Pokémon GO in die reale Welt – Begeistert die Community mit echtem PokéStop

Trainer holt Pokémon GO in die reale Welt – Begeistert die Community mit echtem PokéStop

Eine der wichtigsten Interaktionen in Pokémon GO ist das Drehen an PokéStops. Nun hat ein Trainer das Spiel auf ganz besondere Art und Weise in die Realität gebracht und begeistert damit die reddit-Community. Wir von MeinMMO haben uns angesehen, was er genau entwickelt hat.

Was sind PokéStops? Das Grundkonzept von Pokémon GO besteht darin, nach draußen zu gehen und die Umgebung zu erkunden, während man vor Ort die kleinen Taschenmonster fängt und gemeinsam mit anderen Spielern gegen sie kämpft.

Dabei sind die interessantesten Punkte in einer Gegend durch sogenannte PokéStops gekennzeichnet. Diese sind blau und haben am oberen Ende eine runde Fotoscheibe, die sich drehen lässt. Wenn ihr das macht, dann werdet ihr mit verschiedenen Items, Forschungsaufgaben und Geschenken belohnt.

Außerdem spawnen an diesen Punkten häufig ein paar mehr Monster. Somit ist das Interagieren mit diesen Stops für die Spieler von Pokémon GO besonders wichtig. Nun hat ein Trainer diese Funktion auch in die echte Welt geholt und begeistert damit die Community.

Übrigens: Die YouTuberin ChaosLady hat uns erklärt, auf was ihr bei der Beantragung von PokéStops achten müsst.

Trainer baut echten PokéStop

Schaut man sich den aktuellen Beitrag des reddit-Users RealCaptainSteel an, dann kann man schnell feststellen, dass ihn die Liebe zu den PokéStops in Pokémon GO besonders gepackt hat. So sind diese nun nicht mehr nur Teil seines Spiels, sondern auch ein fester Bestandteil seines realen Lebens.

Wie RealCaptainSteel nämlich in seinem Beitrag auf reddit erklärt, hat er kurzerhand gemeinsam mit seiner Partnerin einen eigenen Stop im realen Leben gebaut. So schreibt er (via reddit.com): „Wir haben einen PokéStop gebaut, der echte Geschenke verschenkt!“. Darunter ist ein Video des Kunstwerks zu sehen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Reddit Inhalt

Dabei haben die beiden auf jedes Detail geachtet, was auch im Spiel einen solchen PokéStop ausmacht. Anstatt die Fotoscheibe zu drehen, können Trainer hier allerdings einen Knopf betätigen und erhalten so ein kleines Geschenk, was ebenfalls an die Optik in Pokémon GO angepasst wurde.

Doch es bleibt nicht nur bei dieser kleinen Spielerei, denn wie RealCaptainSteel erklärt, versteckt sich in dem Geschenk auch eine kleine Überraschung. In diesem Fall war es ein Shiny-Kiesling, was seine Partnerin anlässlich des C-Days selbst gehäkelt hat. Und auch Community Day-Aufkleber mit Kiesling ließen sich darin finden.

Kann man den PokéStop besuchen? Ja, wie RealCaptainSteel in den Kommentaren erklärt, wollen die beiden Pokémon GO-Liebhaber versuchen, den selbstgebauten PokéStop anderen Trainern im Rahmen der monatlichen Community Days zugänglich zu machen.

So können Interessierte sie an diesem Tag in dem kanadischen Ort Kitchener, etwa 100 km südwestlich von Toronto, finden. Zum Community Day mit Lichtel im Oktober, werden sie ihren PokéStop daher im Waterloo-Park ihres Ortes aufbauen.

Doch ihre Vision geht noch weiter. So ist es eines ihrer größten Ziele, mit diesem Stop eines Tages durch Nordamerika zu touren und diesen somit auch zu den C-Days anderen Trainern zur Verfügung zu stellen.

Trainer sind begeistert: „Ich möchte den Knopf so gerne drücken“

Bei den Trainern der reddit-Community kommt dieser selbstgebaute PokéStop richtig gut an. So hat der Beitrag von RealCaptainSteel zum aktuellen Zeitpunkt (Stand 21.09.2022 um 12:50 Uhr) bereits mehr als 18.600 Upvotes. Und auch in den Kommentaren zeigt sich die Begeisterung der Trainer. So hoffen viele, dass sie den PokéStop irgendwann einmal selbst betätigen können (via reddit.com):

  • FormerTerraformer: „Absolut genial!“
  • seaglass_: „Das ist der Wahnsinn!! Ich möchte den Knopf so gerne drücken.“
  • nicknametrix: „Als ich auf diesen Beitrag getippt habe, habe ich nicht erwartet, dass dies in meiner Stadt ist. Coole Sache!“
  • SeptemberBud: „So kreativ. Absolut fantastisch. Toller Job, ein Teil deiner lokalen Pokemon-Community zu sein. Ihr macht das Spiel für viele Leute so viel interessanter.“
  • forte_the_infamous: „Ich brauche unbedingt die Info, wie man das macht!! Das ist fantastisch! Ich will das für meine Community!!“

Da die Nachfrage nach dem selbstgebauten PokéStop so hoch ist, schlägt der reddit-User pgomav außerdem vor, dass RealCaptainSteel damit einfach in Produktion gehen soll, damit es in jedem Land solche speziellen Stops gibt (via reddit.com). Hierbei müsse jedoch auf die Design-Rechte seitens Niantic geachtet werden.

Weitere Vorschläge aus der Community: Doch eine Sache fehlt den Trainern an diesem selbstgebauten PokéStop dennoch: Team GO Rocket. Die Rüpel sind dafür bekannt, dass sie im Spiel die PokéStops einnehmen, Eier und Items daraus klauen und für ordentlich Ärger sorgen.

Das sollte auch am echten Stop umgesetzt werden, so der reddit-User faity5, während ein anderer Nutzer in den Kommentaren direkt seine Hilfe für den nächsten Community Day anbietet (via reddit.com): „Ich nehme mein Rocket-Cosplay und mache mich auf den Weg, um ihn zu übernehmen.“

Über diese Thematik haben sich die beiden Erbauer des PokéStops bereits eigene Gedanken gemacht und wollen sie in den zukünftigen Varianten auch mit einfließen lassen. Wie, verrät RealCaptainSteel in den Kommentaren jedoch nicht.

Gibt es weitere Pläne zum PokéStop? Ja, die Pläne von RealCaptainSteel und seiner Partnerin sind groß, denn der PokéStop soll in der Zukunft noch verbessert werden. So muss der Stop derzeit noch manuell nach jeder Runde mit einem Geschenk bestückt werden. Das möchten die beiden ändern und eine automatisierte Lösung finden.

Und auch einen Farbwechsel durch LEDs möchte RealCaptainSteel in der nächsten Version integrieren. So wäre auch der lilafarbene Cooldown, wie im Spiel, optisch darstellbar sowie die Übernahme durch Team GO Rocket. Wann es soweit sein wird, bleibt aber vorerst abzuwarten.

Wie gefällt euch der selbstgebaute PokéStop? Würdet ihr ihn auch gern einmal besuchen und euch eines der Geschenke sichern? Oder verweilt ihr lieber in der digitalen Welt? Lasst es uns hier auf MeinMMO wissen und tauscht euch mit anderen Trainern zu diesem Thema aus.

In den kommenden Tagen startet das nächste Event in Pokémon GO. Wir zeigen euch welche neuen Pokémon, Kostüme und Shinys euch die Fashion-Week bringt.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
39
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx