Pokémon GO bringt überraschend 7 neue Pokémon – So stark sind sie

In Pokémon GO könnt ihr jetzt gleich 7 neue Pokémon ergattern. Wir zeigen euch, wie ihr sie bekommen und wie stark die neuen Monster im Spiel sind.

Das ist passiert: Es gab eine große Überarbeitung bei den Eiern! Rote Kurios-Eier sind jetzt zu finden und können nach 12 Kilometern ausgebrütet werden.

In diesen Eiern gibt es einige Überraschungen: 3 neue Pokémon schlüpfen aus den Eiern und bringen dann noch 4 Weiterentwicklungen mit.

Gladiantri, Skallyk und Ganovil – Die neuen Pokémon

Gladiantri und Caesurio: Das Pokémon Gladiantri erhaltet ihr aus den Kurios-Eiern. Caesurio gibt es dann nur durch die Entwicklung.

Gladiantri Pokemon GO

Caesurio ist gar nicht so schlecht. Wir blicken zusammen auf die Werte:

  • Angriffswert: 232
  • Verteidigungswert: 176
  • KP-Wert: 163
  • Maximale WP: 2844

Der Angriffswert ist solide und dadurch hat Caesurio sogar auf dem Maximallevel recht viele WP. Verglichen mit anderen Unlicht-Angreifern, wie etwa Darkrai oder Snibunna schneidet es allerdings deutlich schlechter ab.

Es ist also lediglich eine solide Alternative. Einen neuen Top-Angreifer haben wir hier nicht.

Skallyk und Grypheldis: Skallyk steckt in den Kurios-Eiern drin und ist nicht auf anderen Wegen zu bekommen. Grypheldis ist dann nur per Entwicklung zu ergattern.

Skallyk Pokemon GO

Auch hier blicken wir auf die Werte:

  • Angriffswert: 129
  • Verteidigungswert: 205
  • KP-Wert: 242
  • Maximale WP: 2138

Für Raids und Arena-Kämpfe ist Grypheldis nicht zu gebrauchen. Dafür hat es einfach einen zu geringen Angriffswert und zu wenig WP.

Für die PvP-Liga ist das allerdings anders. Dafür hat es deutlich bessere Werte und ist in der Super- und Hyperliga eine solide Wahl. Aber auch hier muss man bedenken, dass es noch bessere Alternativen gibt. Wir haben also auch hier kein neues Top-Monster.

Ganovil, Rokkaiman und Rabigator: Ganovil gibt es in den Kurios-Eiern, doch sonst ist es auf keinem Weg zu bekommen. Ihr müsst es dann zu Rokkaiman und abschließend zu Rabigator entwickeln.

Rabigator Pokemon GO

Zunächst gibt es auch hier den Blick auf die Werte:

  • Angriffswert: 229
  • Verteidigungswert: 158
  • KP-Wert: 216
  • Maximale WP: 3046

Das ist wohl das beste Pokémon der 3 neuen Monster. Es ist ein solider Unlicht-Angreifer, der zudem noch etwas Schaden aushält. Es ist zwar auch nicht ein neuer Top-Angreifer, kann euer Team aber in der Breite verbessern.

Lohnen sich die Kurios-Eier also? Die 3 neuen Pokémon, die in den Kurios-Eiern stecken sind gewiss keine Top-Angreifer. Sie sind vor allem für den PokéDex attraktiv. Ihr solltet also versuchen, sie das ein oder andere Mal auszubrüten, um die Entwicklung durchzuführen.

Wer nicht gerade eine enge Bindung zu einem der Monster hat, kann sie danach allerdings ignorieren.

Ihr solltet unbedingt auch die neue Spezialforschung zu Team GO Rocket machen. Dort gibt es Crypto-Mewtu:

Pokémon GO: Eine eigenartige Entwicklung – Forschung bringt Crypto-Mewtu

Quelle(n): Gamepress
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
26
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x