MOBA Paragon wurde von Fortnite gekillt, doch lebt jetzt in 4 neuen Spielen weiter

Epics MOBA Paragon schloss im April 2018 seine Pforten. Doch Totgeglaubte leben bekanntlich länger. Daher kehrt es jetzt wieder zurück – in Form von 4 neuen Spielen.

Warum wurde Paragon eingestellt? Fans von Paragon glaubten, dass der Erfolg des Battle Royales Fortnite Schuld daran war, dass Epic Games das MOBA am 26. April 2018 einstellen musste.

Laut Epic Games kam das MOBA aber einfach nicht langfristig bei den Spielern an. Zwar wurde es anfangs recht viel gespielt, aber nur ein Bruchteil der Spieler blieben länger dabei. Die kleine Fanbase, die am Ende noch übrig blieb, konnte einen weiteren Betrieb von Paragon aber nicht rechtfertigen. Daher stellte Epic Games den Titel ein.

paragon1
Paragon ist tot, lebt aber in vier neuen Spielen weiter.

Aus Paragon werden 4 neue MOBAs

Wie ging es danach weiter? Epic Games nahm die Assets des MOBA und packte sie in den Asset-Store der Unreal Engine. Dort wurden sie allen kostenlos zur Verfügung gestellt, die mit der Engine arbeiten wollten.

Was entstand aus den Assets? Derzeit befinden sich zumindest vier MOBAs in Arbeit, die die Assets von Paragon nutzen:

  • Fault
  • Predecessor
  • CORE
  • Overprime

Fault soll schon am 17. Juli über Steam im Early Access erscheinen. Ihr tretet in 5-gegen-5-Matches an und schaltet nach und nach neue Helden frei. Fault nutzt ein sogenanntes Feats-System, über das ihr in einem Match stärker werdet, wenn ihr bestimmte Meilensteine erreicht.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Fault ist schon bald spielbar.

Predecessor startet am 10. Juli eine Closed Alpha, für die ihr euch über die Website anmelden könnt, und bietet euch die bekannten Paragon-Helden Feng Mao, Gadget, Muriel, Murdock und Sevarog. Das klassische MOBA soll aber noch um zusätzliche Spielmodi erweitert werden.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
In Kürze startet Predecessor in eine Closed Alpha.

CORE befindet sich zwar schon seit 2018 in Arbeit, doch es wurde vor etwa einem Jahr recht still um das Spiel. Auch die Website ist nicht mehr zu erreichen. Es setzt auf die bekannte MOBA-Formel, wollte alles aber etwas modernisieren – mit einem schnelleren Gameplay und weiteren, geheimen Änderungen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Es ist momentan ungewiss, was aus CORE wird.

Overprime mutet wie eine Mischung aus Paragon und Overwatch an. Das Spiel befindet sich noch in einer recht frühen Entwicklungsphase. Allerdings dürft ihr es schon über die Website herunterladen und euch an den Tests beteiligen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Overprime befindet sich noch in einer frühen Entwicklungsphase.

Es wird sicher interessant sein, zu sehen, wie stark sich diese Spiele letztendlich voneinander unterscheiden und welches davon das Rennen um die Gunst der Spieler machen kann.

Wollt ihr wissen, welche MOBAs sich lohnen? Wir stellen euch die interessantesten Genre-Verterter in unserer Übersicht vor. Vielleicht findet ihr ja ein Spiel, das euch zusagt.

Quelle(n): PCGamer
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!

11
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Patrick
1 Monat zuvor

Mh… Sieht einfach alles so mies aus. Ich habe Paragon echt gerne gespielt und jede Minute Spaß daran gehabt. Selbst als es kaputt gepatcht wurde, konnte ich mich noch begeistern. Jedes einzelne Projekt macht auf mich keinen guten Eindruck und ich bezweifle stark, dass mich irgendeines davon begeistern könnte. Andere aber schon….die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden.

Fault ist das einzige Projekt was ich Glück wünschen könnte aber das sieht eher Katastrophal aus ^^

Brohn
1 Monat zuvor

Ich muss zugeben, dass ich etwas enttäuscht bin. Jedes dieser Projekte ist einfach nur eine MOBA genau wie Paragon und genau dadurch sehen sie für mich alle gleich aus. Ich hatte gehofft, dass eines dieser Projekte vielleicht einen anderen Ansatz als den einer MOBA gehen würde. Vielleicht ein kleines Storygame, wie ich es vor einer gefühlten Ewigkeit mal in einem kleinen Video gesehen habe (Die Person hatte damals aus den Assets von Paragon und anderen Elementen eine Mini-Story geschustert. Sehr beeindruckend.).

Waldspecht
1 Monat zuvor

Aber genau das soll es ja sein, ein MOBA wie Paragon wink

Brohn
1 Monat zuvor

War vielleicht etwas missverständlich formuliert. Es ist nicht „schlecht“ dass diese Projekte alle eine MOBA sind. Aber dadurch, dass alle die selben (zumindest sieht es danach aus) Elemente benutzen, gleichen sie sich wie ein Ei dem anderen. Das finde ich schon etwas… naja nicht so dolle. Da geht bestimmt mehr.

Und wie schon erwähnt hätte ich persönlich auch gerne noch einen anderen Ansatz gesehen. Denn nur weil es Assets einer MOBA sind, muss man damit ja nicht zwangsläufig eine MOBA bauen. Aber das ist wie gesagt nur meine persönliche Meinung und die musst du ja nicht teilen. smile

Uxus
1 Monat zuvor

das war doch der sinn der ganzen sache. genau das wollten die fans auch..

Brohn
1 Monat zuvor

Siehe die Antwort über dir. smile

Platzhalter
Platzhalter
1 Monat zuvor

Alles Ego Shooters. Epic ist wohl fest mit Ego Shootern verbunden

QWLU
1 Monat zuvor

genau genommen sind es keine „Ego“ Shooter wie auch Fortnite. Denn Ego Shooter sind first-person shooter sprich die Kamera ist da wo der Kopf des Avatars ist.
Fortnite ist zwar ein Shooter aber ein so genanter Third-Person-Shooter die Kamera schwebt somit hinter dem Avatar.
Auch ist an diesen Spielen Epic nicht mehr beteiligt und diese Spiele (bis auf das letzte evt.) sind auch keine Shooter sonder Mobas in Third-Person ansiecht antat der klassischen Vogelperspektive wie LoL.

So aber jetzt ende mit dem Klugscheißen wink

Platzhalter
Platzhalter
1 Monat zuvor

Ja, haste ja recht. Ich hätte genauer schreiben sollen das ich 3rd-Person meinte. Alles gut

lIIIllIIlllIIlII
1 Monat zuvor

Schön wäre es – sehe es aber noch nicht, das auch nur eins davon aufgehen wird.

QWLU
1 Monat zuvor

17-07-2020 Fault! Werde von Tag eins dabei sein! Hype!

Edit: Parergon hätte auch langfristig erfolg haben können wen Epic es nicht zu Tode Gepatcht und verändert hätte.
meiner Meinung nach ist das gleiche auch bei Fortnite passiert. Ich Season 0 Spieler hab das Spiel wirklich geliebt. Doch mit der aktuellen Version von Fortnite kann ich echt nichts mehr anfangen. Bei Fortnite hatte Epic halt immer das glück das im verlaufe der Zeit immer neue Spieler dazu kamen und somit die Abwanderung verkraften konnten.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.