Overwatch: Dallas Fuel entlässt Hitzkopf und Tank xQc

Das Team Dallas Fuel in der Overwatch League hat den Spieler xQc entlassen. Der war erst zuletzt wieder von der Liga bestraft worden, weil er ein Emote rassistisch verwendet haben soll. Vorher war er durch schwulenfeindliche Äußerungen aufgefallen. Für einige Zuschauer gehört dies jedoch Internetkultur und xQc ist schlicht missverstanden worden.

Félix „xQc“ Lengyel gehört nicht mehr zum Kader der Dallas Fuel. Der Winston-Spezialist war der Main-Tank für das Team, wurde jedoch bereits zwei Mal von der Liga gebannt:

In beiden Fällen wurde xQc von Fans verteidigt. Die „homophobe“ Äußerung laufe unter Trash-Talk unter Kollegen, das Spammen eines speziellen Emotes sei nicht rassistisch gemeint gewesen, sondern Teil der Twitch-Kultur.

Dennoch wurde xQc für beide Vorfälle mit Spielsperren bestraft. Jetzt trennt sich sein Team von dem Unruheherd.

Auch schon vor dem Start der Liga wurde xQc mehrfach suspendiert.

Félix Lengyel xQc Overwatch League Dallas Fuel

„Wir wünschen ihm viel Erfolg“

In einem Statement der Dallas Fuel heißt es: „Nur wenige Spieler haben in so kurzer Zeit so viel Erfolg gehabt, wie Félix im kompetitiven Overwatch. Aber letztlich war es im besten Interesse der Dallas Fuel und im Interesse von Félix, die Zusammenarbeit zu beenden. Niemand will mehr, dass Félix Erfolg hat, als wir und wir glauben daran, dass er eine glänzende Zukunft vor sich hat. Wir danken ihm für seine Zeit bei uns und die Leidenschaft, die er zu Dallas Fuel gebracht hat.“

xQc kann sich jetzt ein anderes Team suchen, die Dallas Fuel werden wohl ebenfalls aktiv werden, um die Lücke zu schließen.

Wie PcGamer weiß, trat xQc nur in 6 von 16 Matches der Dallas Fuel an. Nach dem ersten Bann hatte er zahlreiche Spiele seines Teams verpasst.


Mehr zum Thema:

Das wurde auch Zeit: Overwatch League veröffentlicht Verhaltensregeln

Quelle(n): pcgamer
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
22 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Ectheltawar

Im Grunde ein typisches E-Sport Problem. Wir haben es hier meist mit recht jungen Menschen zu tun, die zwar die nötigen Reflexe und Begabung haben im E-Sport etwas zu erreichen, aber es mangelt noch an der nötigen geistigen Reife. In anderen Sportarten haben wir es zwar auch mit zum teil jugendlichen Spielern zu tun, doch werden diese auch schon oftmals sehr früh im Umgang mit der Öffentlichkeit geschult. Letzteres wird für E-Sport-Profis auch zunehmenden wichtiger.

Psycheater

Lektion hoffentlich gelernt; alles im Leben hat Konsequenzen

Psycheater

Super Wortwahl um jemanden zurecht zu weisen ????????????????‍♂️????????‍♂️

HomerNarr

Er ist das beste Beispiel für meine Kritik. Flippt rum, keilt verbal aus, erreicht nix und steht im Endeffekt selber da wie ein Depp.
Q.e.D.

HomerNarr

Mal schön die Beine beieinander behalten du Vollpfosten. Mit so einem „Intro“ fängt man keine Diskussion an.
Jemand wie du, der wird gleich mal aussortiert, wenn sich zivilisierte Menschen unterhalten.

Jamadron (TheTrueRME)

Also ich verstehe beide Seiten. Ich finde den Grund an sich lächerlich, aber was viele vergessen, er ist kein einfacher Twitch Streamer mehr gewesen sondern ein Profi Spieler der Overwatch Leauge. Das heißt sowas kann und darf man sich nicht mehr erlauben, Punkt. Ihm hätte bewusst sein müssen was für Verantwortung er trägt und offensichtlich war das nicht der Fall. Er hat ja selber zugegeben das er ein, ich zitiere,: “Piece of Shit“ ist. Aber das als Profi auch so zu zeigen ist unnötig. Er mag ein herausragender Spieler sein aber kein guter Profi, ich seh da einfach nen Unterschied.

HomerNarr

Trash-talk und twitch kultur.
Toll was Leute an dummen Ausreden anführen.
Wie wäre es mit „dummes Maul halten, „Gegner respektieren“ und sich höflich verhalten?
Sich wie ein Arschloch verhalten ist nicht mit dem Recht auf freie Rede gedeckelt.

Dafür

Gehört doch sowieso in den Kindergarten der Quatsch, aber sicher nicht zur Olympiade.

Spieler sowie Veranstalter scheinen selbigem ja auch nie entwachsen zu sein.

Kalinea Mereloina

Finde ich völlig richtig so. Wer in der Öffentlichkeit steht hat eine Vorbildfunktion. Wenn wir möchten das E-Sport irgendwann einmal allgemein anerkannt und gleichberechtigt zu anderem Sport gesehen werden soll können wir uns so ein Verhalten nicht leisten. Ich bin generell der Meinung das in weiten Teilen der Community die Umgangsformen und das Miteinander stark nachgelassen haben.

DDuck

Eine Hexenjagd seitens Blizzard. Man hat sich den rausgesucht, von dem vorher schon bekannt war, dass er sich nicht immer so ganz im Griff hat.

Zum ersten Vorfall: Okay, das kann man irgendwo noch nachvollziehen…wobei ich das auch eher als Trash-Talk werten würde und Muma auch nicht den Anschein macht, als hätte er das wirklich arg ernst genommen und böse aufgefasst.

Der zweite Vorfall ist ein absoluter Witz. Spammen und Flamen ist nicht cool, aber kein Grund für eine Suspendierung.

Der Rausschmiss von xQc hat für Blizzard einen entscheidenden Vorteil: Sie haben durch die Suspendierungen den Spieler so lange aus dem Ligabetrieb genommen, bis das Team keinen Sinn mehr darin gesehen hat ihn weiter zu beschäftigen. Damit hat man (sehr früh in der Geschichte der OWL) ein Exempel statuiert und aufgezeigt, was passieren kann wenn man sich nicht richtig einfügt. Das hätte früher oder später ohnehin jemanden getroffen. Das es der extrovertierte, aufbrausende xQc und keiner der schüchternen, zurückhaltenden und ruhigen Koreaner ist, ist naheliegend um es den Zuschauern und Fans besser verkaufen zu können.

Man muss jedoch ein paar Sachen hinterfragen…
Waren die Konsequenzen absehbar für Blizzard? Auf jeden Fall!
Hat Blizzard etwas dadurch gewonnen? Klar: Respekt & Ehrfurcht der anderen Spieler.
Ist das Geschehene gerechtfertigt? Aus Sicht von FUEL definitiv. Warum sollte man einen Spieler bezahlen der nicht spielen kann/darf? Aus Sicht von Blizzard absolut nicht, der zweite Vorfall war eine Kleinigkeit, die nicht zu einer weiteren Suspendierung hätte führen dürfen.
Ist die Entlassung von xQc ein Verlust? Definitiv! Was man persönlich von ihm hält sei mal dahingestellt. Sein Verhalten ist in einigen Momenten schon relativ fragwürdig. Jedoch machen solche Persönlichkeiten, die sich vom Einheitsbrei abheben, ein Team (sei es Sport oder eSports) aus. Seine Fähigkeiten, die Art und Weise Winston und andere Tanks zu spielen, waren schon recht einzigartig. Qualitativ geht der OWL hier sicherlich einiges verloren.

Myusca

Ich will dir nicht zu nahe treten, aber die Theorie um eine „Hexenjagd“ durch Blizzard und das Statuieren eines Exempels wirkt schon reichlich konstruiert.

Gehen wir mal davon aus, es wäre alles so, wie du es gesagt hast. Was hätte Blizzard als gewinnorientierte Firma davon, ihre eigene Liga, die nach starken Anlaufschwierigkeiten nun endlich ins Rollen gekommen ist, durch das Bannen „beliebter und schillernder“ Charaktere wieder zu verkrüppeln? Im allerbesten Fall wäre es letztlich nur ein Nullsummenspiel für sie, wenn ein ähnlich beliebter Spieler seinen Platz einnimmt. In allen anderen Fällen hätten sie dadurch nur verloren.

Ich finde es auch noch sehr freundlich von dir ausgedrückt, wenn du bei einem jähzornigen „man child“ wie xQc noch von extrovertiert und aufbrausend sprichst. Das ist sicherlich eine Sache der Perspektive, aber er hat sich einfach in keiner Weise unter Kontrolle – und wenn ihn eine Niederlage emotional derartig in den Tiltmodus versetzt, dass er gerne mal ohne Rücksicht auf Verluste die „Du bist ne Schw*chtel!“-Keule rausholt, hat er im professionellen Ligabetrieb nichts zu suchen, fertig. Mehr gibt es da eigentlich nicht zu diskutieren.

Aus meiner Sicht war der (große) Fehler hier lediglich, dass man das TriHard-Emote mit als einen Grund angegeben hat, der beim Bann eine Rolle gespielt hat. Das war falsch und wirklich unfair, was jetzt natürlich Munition noch und nöcher für alle Kritiker der Strafe liefert. Dabei hat man mit den restlichen Verfehlungen von xQc bereits genug Gründe gehabt, um ihn von der Liga auszuschließen. Naja, eine schmutzige Schlammschlacht, bei der außer dem Ergebnis leider nichts vernünftig abgelaufen ist.

HomerNarr

Korrekt, der kann „brausen“ so viel er will. Übrigens, verdorbenes Fleisch schillert auch manchmal.

Liberatus Blair

Rausschmiss als Exempel klingt schon logisch.
Nicht das Blizzard es darauf angelegt hätte, aber schon so das jemand in der Chef-Etage meinte „Noch ein kleines Vergehen und er ist Raus.“
Um es als Beispiel zu nehmen für alle Spieler.
„Verhaltet euch ordentlich“.
Ich persönlich würde es wahrscheinlich genauso machen.

HomerNarr

Ja da bin ich aber traurig. /NICHT
in der Liga ist Vorbildverhalten gefragt. Schafft Bubi nicht, Bubi muss gehen.
„Captain Disrespect“ ist sicher auch eine „Persönlichkeit“, aber ich habe auch noch andere Namen für solche Leute.
Behandelt andere Leute gefälligst mit Respekt und alles ist OK. Selten hat so ein Depp so viel Ausnahmetalent, das man die Augen zudrückt.

Seal

„Sie haben durch die Suspendierungen den Spieler so lange aus dem
Ligabetrieb genommen, bis das Team keinen Sinn mehr darin gesehen hat
ihn weiter zu beschäftigen.“

Wenn ich mich recht entsinne war es Dallas Fuel die die Suspendierung in Stage 1 verlängert haben, Blizzard suspendierte ihn nur für 4 Spiele. Der rest war eine Entscheidung des Teams.

https://mobile.twitter.com/

Blizzard ist es auch nicht die xQc unter vertrag genommen haben. Auch das ist eien Entscheidung die beim Team lag.

Ist mir einfach ein wenig zu viel Verschwörungstheorie.

Lilith

Ich spame auch immer bei Twitch einen Smiley, bin ich nun auch eine rassistin? ????????

cyber

Ja.

Dani S

Wer schon mal seinen Stream gesehen hat weiß das er wohl einer der größten Flamer überhaupt ist ^^

Dennis

Endlich weg mit ihm wenn er Erwachsen ist kann man es ja nochmal mit ihm versuchen wobei ich sagen muss es gibt bessere Tank Spieler als er.

xDeechen

Warum hat man dann ihn genommen und nicht die die „besser“ waren?

Dennis

Weil die besseren bei anderen Teams sind zb die Koreaner:) Wenn du seine Games mal gesehen hast siehst du das er viele Fehler machte daher spielte er auch nicht so oft

cyber

Im Absatz über dem Bild in der Mitte des Artikels hast du „Theam“ sic geschrieben.

Zum Thema, der Schritt war für mich absehbar. Ein Spieler der Häufig gesperrt wird bringt dem Team nichts.

Offenbar wollte man auch keinen Protest gegen die Sanktionen von Blizzard einlegen, so war dies der einzig mögliche Weg.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

22
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x