Das wurde auch Zeit: Overwatch League veröffentlicht Verhaltensregeln

Pünktlich zum Start der zweiten Phase der Overwatch-League wurde nun die Zusammenfassung des Verhaltenscodex veröffentlicht, nach dem sich die Spieler und Repräsentanten der Teams zu richten haben.

Nach diversen Verfehlungen seitens mancher Spieler wurde es auch Zeit, dass diese Regeln öffentlich gemacht werden. Im Gegensatz zu anderen Ligen jedoch zeigt Blizzard nur eine Zusammenfassung und keine ausführlichen Details zu den genannten Punkten.

Der Codex wurde erstellt, um eine belästigungsfreie Basis für die Spieler zu schaffen und um sicherzustellen, dass das Spiel selbst seine Integrität bewahrt sowie seinen Ruf nicht verliert.

Overwatch Griefer Ban

Der Verhaltenscodex

Laut den von Blizzard veröffentlichten Regeln sollen Team-Mitglieder und Verantwortliche

  • … die höchsten Standards persönlicher Integrität und Sportlichkeit pflegen und einhalten.
  • … jederzeit auf höchstmöglichem Spielniveau antreten.
  • … alle auf das Spiel anwendbaren Gesetze einhalten.
  • … an keinerlei Praktiken oder Aktivitäten teilnehmen, die ihn oder sie in öffentlichen Verruf bringen oder in einen Skandal involvieren.
  • … sich an keinerlei Form von Belästigungen oder Diskriminierung beteiligen.
  • … sich an keinerlei Wetten bezüglich Spielen, Matches oder dem gesamten Turnier Overwatch betreffend beteiligen.
  • … keinerlei falsche, verleumderische oder beleidigende Bemerkungen, Äußerungen oder Statements treffen.
  • … keine Cheats, Bugs oder Glitches in Overwatch ausnutzen.

Jeder dieser Punkte macht Sinn, ist allerdings auch nicht sonderlich überraschend. Und so fallen die Reaktionen in Foren wie Reddit und in so mancher Kommentarsektion auch eher belustigt aus.

Kommentare Codex Overwatch League

Die Reaktionen seitens der Community

Schließlich seien solche Regeln eigentlich selbstverständlich. Manche werfen auch die belustigte Frage in den Raum, ob die Regeln eigens für Félix “xQc” Lengyel veröffentlicht wurden, der in der Vergangenheit vermehrt wegen Beleidigungen aufgefallen war und deshalb sogar suspendiert wurde.

Andere sehen in den Regeln direkt einen Übergang ins Reich der Pampers und Wattebäusche: Wird nun alles, was irgendjemand als beleidigt empfindet, geahndet? Die Kritiker befürchten, dass nun jeder Pieps bestraft wird.

Vermutlich wird sich jedoch wenig ändern. Bereits in der Vergangenheit wurde „unflätiges Verhalten“ wie das provokante Zeigen des Mittelfingers geahndet, auch ohne dass offizielle Regeln öffentlich verkündet worden waren. Letztlich geht es hier darum, ein klares Statement nach außen zu setzen.

Was meint ihr? Wird die Liga dadurch ruhiger werden?


Die „hitzigen Jungs“ der OWL könnten die ein oder andere wohldefinierte Regel aber wohl auch gebrauchen.

Quelle(n): Blizzard
Deine Meinung?
0
Gefällt mir!

9
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
HomerNarr
HomerNarr
1 Jahr zuvor

Nix Wattebäusche.
Gerade im Heimatland von Blizzard, glauben US Amerikaner, das Beleidigungen Teil des „Free Speech“ sind. Das ist einfach ein klare Ansage, weil Griefer-Arschlöcher sich mit allem möglichen herrausreden und dann dann am Ende jammern, das die Regeln nicht klar waren. Ja, das sollte selbstverständlich sein, aber wie blöd muss man sein, um zu erkennen, warum Blizzard das tut. Weil solche Gesäßviolinen auch die dümmste Ausrede nutzen um Fehlverhalten zu entschuldigen.
Das ist für Leute, bei denen die Eltern bei der Erziehung versagt haben und davon gibts so viele, das einem anders werden kann.

Mampfie
Mampfie
1 Jahr zuvor

Die heutige Generation ist sowas von verweichlicht das es kracht, meist Blagen von irgendwelchen Helikopter-Eltern die zuhause alles in den Arsch geschoben bekommen haben.
Vor 80 Jahren sind 18 Jährige in den Krieg gezogen, heute brauchen 18 Jährige safe spaces vor bösen Wörtern (oder gar Kritik) aus dem Internet.

HomerNarr
HomerNarr
1 Jahr zuvor

Steck dir deine bösen Wörter sonstwohin, vor 80 Jahren wusste man sich noch zu benehmen und war auf so eine Regel nicht angewiesen.
Kritik geht auch ohne Schimpfwörter.

Mampfie
Mampfie
1 Jahr zuvor

Muss eng sein in deinem safe space.

HomerNarr
HomerNarr
1 Jahr zuvor

Nö, schlechte Argumente machen mir keine Angst, gegen Mist bin ich gewappnet. Hat nix mit verweichlicht zu tun, sondern mit Anstand. Da du Anstand anscheinend nicht kennst, kannst du mal danach googeln.

Jari
Jari
1 Jahr zuvor

Ist doch eigentlich eine schöne Sache, dass 18 jährige nicht in den Krieg ziehen müssen und sich mit solchen Problemen rumschlagen smile

Zord
Zord
1 Jahr zuvor

Ich weiß nicht so recht, eine Medien wirksame Sportart lebt doch auch davon das man Spieler liebt oder hasst. Wenn jeder Pups sanktioniert wird dann hat man doch am ende nur angepasste Langeweiler und die einzelnen Spieler sind vollkommen austauschbar.

HomerNarr
HomerNarr
1 Jahr zuvor

Man kann hassen wen man will, aber das gibt einem nicht das Recht seinen Dreck über den Chat auszukotzen.

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Ein dazugehöriger Strafenkatalog wäre noch ganz interessant.
Ob diese Regeln aber etwas ändern wage ich zu bezweifeln. Würden einzelne Menschen sich an Regeln halten, bräuchte man kein Justizsystem. Einer schlägt immer quer.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.