Outriders bringt mit Patch 1.07 sein bisher größtes Update – Die Patch-Notes

Entwickler People Can Fly hat heute, am 30. April mit Patch 1.07 das bisher größte Update zu Outriders veröffentlicht. Das soll sich unter anderem den Problemen im Multiplayer und bei der Anmeldung widmen. MeinMMO fasst die wichtigsten Highlights der Patch Notes für euch zusammen.

Was ist das für ein Update? Es ist das erste, richtig große Update seit dem Release von Outriders am 1. April. Für zahlreiche Spieler war es längst überfällig, denn Outriders hatte von Anfang an mit großen Problemen zu kämpfen.

So konnten sich vor allem zahlreiche Spieler kaum anmelden, blieben im Anmelde-Bildschirm hängen, mussten ewig warten oder das Spiel ständig neu starten. Auch der Multiplayer bereitete vielen Spielern massive Probleme, das Spielen mit Freunden war von etlichen Bugs geprägt.

Update 1.07 soll nun Abhilfe schaffen und zusätzlich noch zahlreiche andere Probleme beheben. Wir fassen die wichtigsten Infos aus den Patch-Notes für euch zusammen.

Outriders: Update 1.07 – Highlights der Patch Notes

Das sind die wichtigsten Änderungen: Neben den oben genannten Lösungen für die Server- und Multiplayer-Probleme gibt es auch zahlreiche Fixes für Skills, Mods und andere Verbesserungen.

  • Zahlreiche Crashes wurden behoben.
  • Zahlreiche Crashes und Bugs wurden behoben, die vor allem im Multiplayer auftraten
  • Ein Problem wurde gelöst, bei dem man im Anmelde-Bildschirm hängen blieb
  • Zahlreiche Fehler bei Ausrüstungen, Mods, Skills, Quests, Missionsgebieten und der Belichtung wurden behoben
  • Balance-Änderung: Gegnerische Scharfschützen geben Spielern nun mehr Zeit, ihren Schüssen auszuweichen.
  • Balance-Änderung: Reduziert die Menge an Knockbacks durch Kreaturen in der Sternengrab-Expedition
    • Es gibt nun zusätzlich größere Zeitabstände zwischen den Gegner-Spawns und eine geringere Zahl an attackierenden Gegnern
  • Balance-Änderung: Das Level-Scaling in einer Gruppe wurde überarbeitet.
    • Das System wird nun ein Level später aktiviert, wenn eure durchschnittliche Ausrüstung mindestens 3 Level höher ist, als das der Gegner. (Vorher waren es 2 Level)
    • Der verursache Schaden von Spielern, die ein höheres Level als der Host haben, wird weniger stark reduziert
    • Spieler eines höheren Levels richten mit ihrem Equipment nun nicht mehr weniger Schaden an, als mit Ausrüstung von niedrigeren Stufen.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem eine Rüstungsmod, die den Skill-Schaden verbessert, den eigentlichen Schaden verringert, wenn die Ausrüstung ein höheres Level hat, als der Spieler. Das trat auf, wenn Spieler auf einem niedrigen Weltrang unterwegs waren.
  • Ein Fehler wurde behoben, der verhinderte, dass zahlreiche Mods nicht richtig funktionierten, wenn ihre Effekte sich eigentlich bei Schüssen oder kritischen Treffern aktivieren sollten. Das konnte auftreten, wenn der Schuss ein tödlicher Schuss war.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem der Skill “Jagdfieber” des Assassinen den Spieler nicht teleportiert hat, aber dennoch den Cooldown aktivieren konnte.
  • Das Problem der Crash-Reports, die die Festplatte zumüllen konnten, wurde behoben.

Das ist nur ein Teil des riesigen Updates, das nun für alle Plattformen verfügbar ist. Die vollständigen englischen Patch Notes findet ihr im Subreddit zu Outriders. Den Post findet ihr unter diesem Link: reddit.com

Serverstatus nach Update – Patch bringt Probleme

Was ist da los? Um den Release des Updates gibt es offenbar bereits neue Probleme, wie die Entwickler über Twitter schreiben. Es gibt offenbar Probleme bei der Rüstung und der Überlebensfähigkeit der Spieler.

Man habe eine Server-Wartung gestartet, um das Problem so schnell wie möglich zu lösen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Zudem scheint es Login-Probleme auf der Xbox zu geben. Hier empfehlen die Entwickler eine Leerung des Cache-Speichers. Dafür müsst ihr die Konsole komplett herunterfahren und vom Strom trennen. Wartet dann ein paar Minuten.

Spieler müssen weiter auf Wiederherstellung ihrer Items warten

Was ist damit gemeint? Nach Release des ersten Updates 1.05 kam es in Outriders zu einem schwerwiegenden Bug, der das Inventar von zahlreichen Spielern verschwinden lassen konnte.

Das machte die Arbeit von etlichen Spielern zunichte und lies viele frustriert zurück. People Can Fly hat bereits vor Wochen eine Wiederherstellung der meisten Items angekündigt, ein Datum gibt es aber bis heute nicht.

In dem Statement der Entwickler heißt es, dass die Arbeiten an der Wiederherstellung leider immer noch andauern und dass man sich dazu entschlossen habe, Patch 1.07 schon früher zu veröffentlichen.

Man werde sich zeitnah mit einem Update zu dem Vorgang melden. Wie das Ganze ablaufen soll, könnt ihr hier nachlesen: So will Outriders die verlorenen Items durch den Inventar-Bug wiederherstellen

Auch die angekündigte Entschädigung lässt somit auf sich warten. Spieler, die zwischen dem 1. und dem 16. April gespielt haben, sollen nämlich eigentlich ein legendäres Item als Entschädigung für die Probleme bekommen. Das kommt aber erst, wenn die Items wiederhergestellt wurden.

Habt ihr den Patch schon geladen? Wie ist euer Eindruck? Fehlt euch etwas Bestimmtes in den Patch Notes? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare.

Quelle(n): reddit.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
83 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Frog-hunter

Das Spiel fühlt sich einfach nicht mehr korrekt an. Vor dem Patch konnte ich R15 (50)solo spielen, jetzt klappt es auf R11(46) noch nicht einmal zuverlässig.
Ich hoffe die bringen das nochmal auf die Reihe.
Denn das Spiel hatte vor dem Patch Spaß gemacht, jetzt ist nur noch Frust angesagt.
Zu aggressive Gegner und wenn das nicht reicht…., noch ein kurzes Lag vor dem Angriff.

Baya.

Falls immer noch Leute mit dem überleben straucheln:
Armor / Rüstung ist nicht alles! Ihr braucht auch ne Portion Widerstand / Resistance in eurem Build. Dieser schützt euch vor Statuseffekten und z.B. auch vor den Melee Attacken von den Viechern!

Pannakun

Ich lese nun öfter das viele Probleme haben, jetzt nach dem Patch habe ich die auch etwas häufiger.

Dann hörte ich auch von den Trollen die Leute vor dem Loot kicken. Frechheit!

Ich biete jedem hier an mich auf PSN zu adden. (Pannakun) Ich helfe soweit ich kann und on bin jedem auf Expeditionsmodus 15 zu kommen. Ich schaffe nicht immer alles auf Solo 15 Gold aber annähernd.

Ich schwöre das ich (vorausgesetzt Verbindungsproblemen) keinen raus werfe! Und wenn es passiert dann sofort zurückkehre.

Ich könnte auch Crossplay anbieten, wäre nur etwas komplizierter mit dem Kontakt aber möglich.

Ich freue mich schon auf neue und freundliche bekanntschaften. 😊

Eugen

Hallo zusammen, kann mir jemand erklären, warum ich mit meinen Assaine bei Stufe 37 stecken bleibe? Alles Sachen sind auf 37, die Expeditionen mache ich auf Stufe 7 und schließe ab und an mit Gold. Trotzdem droppt mir der Zeug nur mit Stufe 37 nie höher. Es ist zum verzweifeln.

Pannakun

Entschuldige wenn ich falsch liegen sollte aber du musst Expeditionen immer höher Spielen um dann höheren Loot zu bekommen, bis zum maximalen Level 50 das du dann auf Stufe 15 erreicht hast

Tom

Mir fällt nur noch ein; wenn der deutsche Bundestag (respektive dessen Abgeordnete) dieses Game programmiert hätte, würde sich der Mist erklären.
Jetzt klappt der LogIn, aber dafür… ach, nee…
keine Lust alles aufzuzählen.
Abhaken, streichen und bei UBI einordnen.

triplespeedy

Nach wie vor sollte man sich, wenn man auf der One X spielt, etwas zu knabbern und ein gutes Buch zur Seite legen. Die Anmeldung dauert immer noch gefühlte Stunden. Auch im Single-player Modus laggt das Spiel und vom obligatorischen Rausschmiss kurz vor Expeditionsende brauche ich nicht mehr gross reden. Zudem bin ich wohl über Nacht schlechter geworden, oder das Spiel schwerer. Selbst in Expeditionen, die ich vor dem patch locker in Gold gelaufen bin, verrecke ich permanent.

HP68

Der Titel der News hat ja Hoffnung gemacht, aber wenn ich die Kommentare lese hab ich nicht üble Lust den Scheiss von der Platte zu löschen.

BavEagle

Sorry, aber viele Kommentare kritisieren Dinge, die bereits gefixt wurden. Andere Kommentare kritisieren Probleme, die mit dem nun neuen Patch adressiert wurden. Wie üblich werden dessen Fixes nun von PCF beobachtet und bei Bedarf wird noch nachgebessert. Das ist die Vorgehensweise von PCF, ein Patch soll die Probleme zumindest spürbar verringern und ob ein Problem damit endgültig gefixt ist, wird beobachtet und analysiert.

Ebenso enthalten viele kritisierende Kommentare aus technischer Sicht kompletten Nonsens. Auch dazu veröffentlicht PCF sogar technische Insider-Details, um uns Spielern ein Problem näher zu erläutern. Solch technische Facherläuterungen muss natürlich nicht jeder Spieler verstehen, aber sollte dann trotzdem klar sein, warum einige Probleme nicht einfach auf die Schnelle aus der Outriders-Welt geschafft werden können.

Damit möchte ich kein einziges Problem schön reden, aber PCF geht die Probleme vernünftig und sachlich an (im Gegensatz zu so manch anderem Entwickler-Studio). Und die Entwickler kümmern sich auch zeitnah und anhand tatsächlicher Priorität für die Mehrheit der Spieler um die Probleme.
Das geht nur so einigen Spielern dann einfach nicht schnell genug und Ursache dafür sind einfach nur persönliche Befindlichkeiten. Lächerlich, als ob in Outriders irgendetwas davonläuft. Outriders besitzt keine Seasons, zeitlich limitierte Events o.ä., da spielt’s also nichtmal ‘ne Rolle, wenn man das Spiel tatsächlich bis zu einem endgültigen Fix persönlicher Probleme erstmal beiseite legt.

Wenn Spieler ein Spiel aber vielleicht auch einfach nur ständig schlecht reden wollen, weil sie persönlich damit nicht klar kommen, dann könnte ich auch einfach sagen:
“Outriders läuft super, weder ich noch meine Freunde hatten jemals die genannten technischen Probleme und mit jedem Patch läuft das Game noch runder.”
Aber ist das ein Grund, Probleme zu leugnen ? Nein, ist es nicht. Wir nehmen ein Spiel einfach nur nicht persönlich und selbst wenn wir die Probleme hätten, PCF geht sie vernünftig an und die Basis des Spiels stimmt einfach und macht extrem viel Spaß 😀

Schulterteufelchen

Schöner Kommentar den man so stehen lassen kann.

Fire112

Ist einiges Wahres dran, aber ich denke, viele Gamer sind mittlerweile enttäuscht, dass sich Outriders in die lange Liste der Online-Games einreiht, die enorme Startprobleme haben. Man wird dann vielleicht etwas überempfindlich. Und hätte das Spiel nicht so einen hohen Spassfaktor, wäre es schon tot. Die Geschichte um Anthem steckt halt vielen im Hinterkopf, bitte nicht schon wieder.

Schulterteufelchen

Stimmt viele sind da wohl gebrannt.

Aber es ist heute, leider auch in vielen anderen Bereichen so, dass es oft nur schwarz oder weiß gibt. Auf das Spiel bezogen ist es halt der größte Schrott und die Entwickler gehören gefeuert oder es, ist halt der neue Messias der alles gut macht.

Wenn du versuchst einen mittelweg aufzuzeigen bist du je nach Gruppe Hater oder Fanboy.

Und klar ist auch meine Meinung hier stark, vereinfacht aber es fühlt sich immer öfter so an.

Und solange wird es schwer werden nochmal “das“ Spiel zu finden

BavEagle

Leider ja und wie gerade @Fire112 geantwortet, heutzutage tragen viele Spieler auch eine große Mitschuld an mangelhafter Spielqualität bei Release, indem sie vermehrt auf Release-Zeitpunkte drängen und mehrmalige Verschiebungen nicht akzeptieren. Ich denke auch, Entwickler sind nicht gewillt, ihr über Jahre mit viel Engagement entwickeltes Spiel mit Fehlern auf den Markt zu bringen. Aber der Druck der Publisher und Investoren ist dann auch aufgrund Drängen der modernen Spieler einfach zu enorm.

Von technischer Seite sollten dann natürlich trotzdem möglichst gar keine Fehler vorhanden sein, aber solange diese ein Spiel nicht komplett unspielbar machen und baldmöglichst gefixt werden, kann man auch mal die Kirche im Dorf lassen. Erst recht, wenn man Problematik der vernünftigen Analyse solcher Probleme berücksichtigt und einen endgültigen Fix wünscht 😉

Ingame sollte ein Spiel dagegen hinsichtlich Basis-Gameplay, Aktivitäten, Klassen- und Gear-System funktionieren wie von Entwicklern vor’m Release angekündigt. Dafür hat man sich ja eigentlich letztendlich ein Game auch gekauft.
Und genau hier sehe ich das eigentliche Problem von Outriders. Scheinbar haben sich zu viele Spieler einfach vom Hype anstecken lassen, Outriders nur deshalb gekauft und kommen nun ingame nicht weiter, weil sich Outriders in den Expeditionen dann einfach anders spielt als der Standard-0815-Lootshooter.
Das sind dann aber nunmal persönliche Befindlichkeiten und kein Anlass zur Kritik an PCF. Man schafft die Expeditionen (und auch CT15 sowie Gold) auch ohne Hardcore- oder Profi-Zocker zu sein, es ist einfach nur eine Frage der Zeit und des Willens.

Wenn ich dann aber viele Beschwerden zu Outriders lese, fällt mir dabei schon auf, es sind vor allem diejenigen Spieler, welche zunächst nur fähig waren, einen Kugel-Skill zu spielen (bzw. eigentlich nichtmal das, weil der auch nach Nerf noch ziemlich OP ist, man ihn nur spielen können muss) und nun vor allem die Spieler, welche die Golem-Mod spielen und dabei meistens nichtmal wissen, daß diese verbuggt war und sie vor Patch 1.07 damit quasi im God-Mode unterwegs waren.
So kommen die meisten Beschwerden dann von Spielern, die irgendwo in den Expeditionen feststecken, aber nicht fähig sind, mittels vorhandenen Spielmechaniken, vorhandenem Gear-System und eigenen Ideen weiterzukommen. Das schaffen aber eben nicht nur Streamer & Co. sondern alle Spieler, die wirklich an Outriders interessiert sind und die gegebenen Voraussetzungen der Expeditionen auch bereits mit dem Kauf akzeptiert haben.
Wie aber auch bereits @Fire112 geschrieben und dabei geh ich sogar fast schon jede Wette:
Würde PCF das Absolvieren von Expeditionen CT15 solchen Spielern quasi schenken, dann wär die Aufregung halb so wild. Das war aber niemals Sinn und Anreiz von Outriders und tut mir leid, wenn ich dann halt sagen muss “falsches Spiel gekauft”. Da kann sich dann auch gern so mancher persönlich angepisst fühlen, ändert nix, ist eine Tatsache, die jeder in den Release-Ankündigungen seitens PCF zu den Expeditionen nachlesen kann.
Da bin ich auch weder Fanboy noch Profi-Zocker noch sonstwas und die technischen Probleme leugne ich damit auch nicht. Es macht aber auch keinen Sinn, aufgrund solcher persönlichen Befindlichkeiten dann jenseits aller Vernunft jedes noch so kleine technische Problem mit Gewalt so zu übertreiben, daß Outriders generell ein grottenschlechtes Game wäre. Dafür gibt’s auch viel zu viele Spieler, welche auch die technischen Probleme nur selten oder sogar gar nicht haben, und schon komisch, daß dies meist diejenigen sind, welche nicht irgendwo bei den Expeditionen feststecken und nicht weiter wüßten 😉

P.S. nur 1 Beispiel zwecks der angeblich so gravierenden Login-Probleme vor Patch 1.07…
Möchte auch das Problem nicht schön reden, aber auch das hab ich in meinem Freundeskreis nochmal nachgefragt und siehe da, wir alle haben bei unseren Logins immer 1 bis 2 Minuten bis zum Neustart von Outriders gewartet. So hatte keiner von uns mehr als maximal 2 bis 3 erforderliche Anmeldungen, im Gegenteil, mehrheitlich klappte der Login bereits beim allerersten Versuch. Das mag nicht repräsentativ sein, aber wenn ich dann immer wieder von 5 oder sogar 8 Anmeldeversuchen gelesen habe, frage ich mich doch, woher stammt diese hohe Anzahl und weshalb ist es bei all den sich beschwerenden Spielern auch noch immer dieselbe Anzahl ? 🤔 Böse, wer Pöses dahinter vermutet 😉

Zuletzt bearbeitet vor 9 Tagen von BavEagle
BavEagle

Leider werden Spiele heutzutage nahezu nur noch unfertig released und besitzen dann so einige Startprobleme. Das ist auch für mich sehr enttäuschend und stößt auch auf mein absolutes Unverständnis.

Allerdings ist dies eine andere Diskussion, die mittlerweile leider auch nur ins Leere führt. Nennt man dabei nämlich damalige Zeiten, zu denen Spiele gar nicht gepatcht werden konnten, dann bekommt man von heutigen Spielern auch nur als Antwort, daß damals viele Spiele dann auch angeblich achso schlecht gewesen wären und Patch-Möglichkeiten nur von Vorteil wären. Dabei wird dann total vergessen, daß Entwickler aufgrund fehlender Patch-Möglichkeit gezwungen waren, ein grundlegend funktionierendes Spiel zu veröffentlichen. Wenn nicht, dann bedeutete dies nämlich schnell den Ruin und Tod ganzer Entwicklerstudios (teils sogar Publisher) und eben nicht nur eines Games, mit dem Kasse gemacht wurde.
Heutzutage drängen dagegen die Investoren auf einen frühzeitigen Release und leider auch immer öfter die Spieler, so daß Investoren dann sogar noch stärker mit ihrem Absprung drohen. Dann braucht man sich über’s Ergebnis der Spielqualität eigentlich auch nicht mehr wundern.

Anthem und weiteres Beispiel…
Anthem ist dann für mich ein Negativ-Beispiel in ganz anderer Sicht als es viele Spieler sehen. Sooo schlecht habe ich Anthem nämlich auch nicht empfunden, aber bei einem so gewaltigen Shitstorm <24 Stunden nach Release, war das Endergebnis quasi vorprogrammiert und in keinster Weise verwunderlich. Da blieb den Entwicklern ja nichtmal Zeit, um die technischen Probleme zu fixen (obwohl diese auch bei Anthem oftmals zeitnah angegangen wurden), für ingame relevante Verbesserungen blieben dann garantiert weder Zeit noch Investitionsabsichten übrig. Erst recht nicht bei einem Publisher namens EA, der nur seinen Image-Schaden berücksichtigt.
So war das Ende von Anthem in keinster Weise verwunderlich und eine große Schuld daran tragen auch die modernen Gamer, denen Alles nie schnell genug gehen kann und die Patch-Politiken in persönlichen Lieblingsspielen bis auf’s Messer jenseits aller Fakten verteidigen, während sie selbige in anderen Spielen ohne jegliche Berücksichtigung echter Hintergründe umgehend verteufeln.

Ein weiteres gutes Beispiel dafür ist ja auch Cyperpunk 2077, bei welchem man den enormen Druck der Investoren nachlesen konnte, aber eben auch wieder nicht wenige Spieler auf einen Release extrem drängten und damit die Argumente der Investoren nur unterstützten. Auch da braucht man sich über’s Ergebnis dann nicht wundern.


Wie Schulterteufelchen aber schon ganz richtig sagte:
Heutzutage ist man entweder “Hater” oder “Fanboy”. Wenn man versucht, die Probleme und Hintergründe sachlich und vernünftig zu bewerten, dann wird man auch nur noch in die Schublade “Fanboy” geschoben. So denke ich z.B., Outriders steckt grad enorm viel Kritik ein aufgrund ganz persönlicher Probleme vieler Spieler mit dem Game. Mittlerweile könnte ich aufgrund dahinter steckender Grundaussage mehrheitlicher Beschwerden zu Outriders sogar sagen: Wenn so mancher dieser Spieler Expeditionen CT15 schaffen würde, dann wäre die Aufregung halb so wild 😉
So habe ich letztes WE dann z.B. auch mal in meiner FL nachgefragt wie meine Freunde Gegner und Schwierigkeitsgrad der Expeditionen vor allem auch nach dem neuesten Patch empfinden. Siehe da, null Probleme und wir sind alle keine Profi-Zocker o.ä. Was aber dann auch auffiel, es gibt Beschwerden von Spielern aus deren FLs und das waren dann in absoluter Mehrheit Spieler, welche nur mit dem Kugel-Skill spielen konnten und das auch nur so wie es vor dem Nerf möglich war. Was nun aber noch mehr auffällt, jetzige Beschwerden in deren FLs kommen in absoluter Mehrheit von Spielern, welche die Golem-Mod verwenden und dabei vor Patch 1.07 deren Bug auch ausgenutzt hatten. Das ist solchen Spielern nichtmal bewußt, da unabsichtlich und den Bug gar nicht gekannt, aber eben kein Wunder, wenn sich jetzt so manche Expeditionen plötzlich deutlich härter spielt, und das liegt dann eben nicht an Gegnern seit Patch sondern am Fix der Mod.

Deshalb bin ich aber noch lange kein “Fanboy”, wenn ich sage, Outriders läuft bei mir und im Freundeskreis sehr gut und auch ohne größere Probleme. Im Gegenteil, seit Patch 1.07 haben auch wir nun ab und an einige Lags im MP, aber auch halb so wild und durchaus noch gut spielbar. Hinsichtlich Gear und Schwierigkeitsgrad (vor allem der Expeditionen) passt aber Alles sehr gut. Die Expeditionen sind auch einfach wie seitens PCF vor Release angekündigt und zumindest mit der Zeit auch immer gut und spaßig machbar …aber eben so ganz ohne “Best Build”-Tutorial, YT-Kopie, u.ä. 😉

Hak

Schwieriger ist es geworden und man muss zum Teil höllisch aufpassen.

Hab das Spiel dann aber ausgemacht nachdem ich bei 2 Expeditionen WÄHREND dem öffnen der Kapsel (gefühlt beim letzten item) einen crash hatte und natürlich keins der Items bekommen habe.

Fire112

Habe gerade in einem YouTube Video von rellihcs erfahren, dass der Multiplayer Peer to Peer ist. Ist das korrekt, vielleicht weiss mmo was dazu oder kann es recherchieren. Denke, das würde einiges erklären, was die extremen Lags, Abstürze oder ähnliches ergeht. Wäre angeblich die billigere Lösung. Bin bei diesem Thema nicht so bewandert

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von Fire112
GameFreakSeba

Das erklärt nur bedingt etwas. Hast du die typischen Client Server, hast du trotzdem Lags, Abstürze usw.
Da bekommt der Entwickler meist die Wut der Community zu spüren. Da wünschen sich dann alle Spieler P2P Server.
Recht kann man es keinen machen.

Tom

Wann bekommt Pcf den höflich gesagten Server einlogg Mist in den Griff.
Fragt mal nach das wäre eine Antwort die alle interessiert und nicht welcher Sh.. Wo und wie genervt ist.
Das Geschrei um die sniper usw. Ist einfach nur lächerlich.
Seht mal das ihr die Server zum laufen bringt oder wollt ihr enden wie Anthem?????
Von vielen gekauft und vollen Preis erhalten für null Qualität!!!
Enden wird noch besser sondern auf der Stufe von Ark die nach Jahren noch keinen einzigen Server zum laufen gebracht haben und doch immer wieder kostenpflichtige Dlc raus hauen anstatt mal das zu machen was wichtig ist.
ECHT NUR NOCH TRAURIG.
DANKE AN
PCF UND SQUARE ENIX.

GameFreakSeba

Also es lief schon gestern deutlich besser.
Hab mit Randoms vier Expeditionen auf CT14 gemacht und drei Leg erhalten. Danach der übliche Fehler mit Verbindung zum Host verloren.
Spiele den Pyro und bei der Überhitzung gab es immer wieder diese kurzen Verzögerungen. Trotzdem besser als vorher.

Brutzelfunzel

Hallo zusammen

Mein Fazit zu Patch 1.07 ist
Wie zuvor auch .
Ein Spiel was auf coop ausgelegt ist sollte mintestens über einen textchat verfügen zum zweiten auch einen groben Überblick
Der Ausrüstungsstufe und der verwendeten Fähigkeiten der mitreisenden Spieler (gerade bei randoms) gewähren.
Des weiteren ist die zufällige spielersuche immernoch nahezu unbrauchbar ,
Verbindungsabrüche ,verbindung zum host abgebrochen ,sehr schlechte anbindung was das spiel total ruckeln lässt uvm.
Es sollte doch möglich sein das bei spielersuche vorrangig in der jeweiligen Region Paarungen gesucht werden!
Heute morgen um 5:30 spiel gestartet und ausschließlich randomsuche betrieben und bis jetzt (7:40mez)noch keine spielbare Gruppe gefunden.
Vom beheben des equipbugs mal ganz zu schweigen.
Aus meiner sicht :
Singleplay ist ok ,die story soweit auch packend aber als multi/coop spiel noch völlig unreif und schon garnicht auf höhe der zeit.
Gruß an die Gemeinde

Fire112

Habe gestern Abend ausführlich den Multiplayer getestet, 11 Expeditionen zwischen RT 12 und 14. Positiv war, keine Griefer, nur nette Mitstreiter.
Negativ…die Framrate bricht zeitweise auf ca. 5 Bilder pro Sekunde ein, zwischen Animation und Auslösen der Hitzewelle oder anderer Fähigkeiten (habe Pyro gelevelt) liegen fast immer mindesten 500ms. Das lagt und ruckelt zeitweise einfach gruselig.
Das war in den Tagen zuvor nicht so ausgeprägt. Für so ein Mühlupdate brauchen die wochenlang? Gestern hat Holy13 ein Video zum Loot gemacht, kann’s verstehen. Habe gezählt, die letzten 13 Expeditionen nicht ein Legendary, habe wirklich genau 2 Teile behalten, Rest zerlegt oder verkauft. Dabei soll doch der Loot im Multiplayer besser als Solo sein.

” Denn sie wissen nicht, was sie tun ” Eine so tolle Spielidee so zu versaubeuteln. Anthem lässt grüssen.
Und die Leute, die schreiben, sie ziehen mal eben mit suboptimalen Gear einen Kleinen durch rt15…, allein der Glaube fehlt mir. Und ich hab schon über 200 Stunden in Outriders versengt.

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von Fire112
Wallow

Also das Spiel kommt uns schwerer vor. Liegen öfter und scheitern auch mal. Was vorher easy Gold ging ist jetzt mich schwitzen gerade so Gold bis Silber. Loot ist auch dogshit. Sachen aufleveln vieel zu teuer. Das ist Content Streckung sein Vater. Verwüster auch nach Wochen noch nackt. Macht langsam keine Böcke mehr.

Tronic48

Alles recht und schön, PCF gibt sich auf jedenfall mühe, aber das reicht eben nicht, jedenfalls nicht auf langer Sicht.

Die Expeditionen sollen ja angeblich das EndGame sein, aber das können sehr wenige Spielen, geschweige-den es schaffen, ab R13-R15 und vor allem R15 schaffen eben nur diese Streamer und der eine oder andere Hardcore Spieler.

In Gruppe Spielen geht auch nicht, entweder wird man rausgeworfen oder erst gar nicht mitgenommen, das hat mehrere gründe, z.B. wenn man als Techno dem Pyro die Mops klaut/killt kann der sich nicht Heilen, weil es eben nur mit Angriff geht, oder man macht schlicht zu wenig DMG.

Ich stelle mir das so vor, die Expeditionen sollten so gemacht werden wie die Rifts und Grifts in Diablo3, man fängt eine Exp an und wenn man Stirbt kann man sich selbst wieder beleben, entweder an Ort und Stelle oder in der Stadt, die Zeit Läuft natürlich weiter, jedenfalls sollte man die Exp zu Ende Spielen können nur singt eben die Chance ein Legi zu bekommen von Minute zu Minute, genauso sollte man auf jedem Rang die Chance auf jedes Legi haben welche es im Spiel gibt, drop rate und Chance natürlich angepasst, und nicht nur auf Rang15.

Ebenso stelle ich mir das auch bei der Story und den 3 Aufgaben Kopf/Jagt und den Historiken vor, vorausgesetzt man hat die Story durch Welt Stufe 15 und auch den Exp Rang 15 erreicht, sollte man wenn man die Story erneut Spielen möchte Lvl 50 Items bekommen/dropen ebenso auch bei den 3 Aufgaben, den nur so macht das ganze auch einen Sinn auf langer Sicht gesehen, nur die Expeditionen als EndGame, das hält nicht lange, man braucht mehr Abwechslung, und so hat auch jeder was davon, jeder kann Spielen wozu er Lust hat, und hat dennoch die Chance auf jedes Legi was es im Spiel gibt.

Ganz klar, alles den Weltstufen und Rängen angepasst, je höher die Stufe und oder Rang desto höher die Chance das etwas gutes dropt.

Jedenfalls muss was geändert werden, entweder so wie ich mir das vorstelle oder eben anders, aber so wie es jetzt ist wird Otrider auf lange Sicht gesehen genauso Enden wie einst Anthem, und das wollen wir doch alle nicht, und ich denke PCF auch nicht, oder?

Domperi

Ich spiele selbst einen Devastator auf C15 und das ohne 3er legi set bonus oder die besten waffenmods. Es gibt genug Leute die C15 expeditionen solo schaffen und sogar schwächere Spieler ohne Probleme ziehen.
Das sind keine “streamer” oder “hardcore gamer”, wenn man sich mal ein paar Gedanken um sein Equip und seine Skills macht klappt das auch mit dem Endgame.

BavEagle

Richtig und ich sag dazu Freunden auch immer nur als Tipp: macht Euch vor allem auch Gedanken darum, was Euer Build/Equipment nicht kann, wo Eure Defizite liegen. Beachtet diese wenn Ihr irgendwo nicht weiterkommt und stellt eure Spielweise darauf ein, dann klappt’s auch mit den härtesten Spielpassagen 👍
Nicht umsonst spielt sich jede Klasse und jeder deren Skills anders und das macht auch viel Spaß 😃

C3ROX

Vorweg,ich bin über 50,weder Streamer noch Hardcore Gamer und finde Deine Aussage blödsinn.Warum sollte man sich nach den Besten richten?Es richtig sich doch alles immmer an den Besten.Wer läuft am schnellsten wer springt am höchsten,am weitesten,wer fährt die schnellste Runde.Der letzte bei der Tour de France sagt ja auch nich ach das war aber schwer und die Rennleitung ja Du hast recht beim nächsten mal lassen wir die Bergetappen weg.Wenn Du nur T12 schaffst dann ist das halt so,find Dich damit ab oder werde besser.Warum müssen sich spiele, bitte nicht Persönlich nehmen,immer an Mister Kann Nix richten.Wenn man sich ein wenig mit den Mechaniken auseinander setz ist das alles halb so wild.

Tronic48

Sorry, aber nur weil du und der Poster über dir es auf CT15 schaffen heißt das noch lange nicht das es alle schaffen, und von wegen ohne gute Items mit Rang 1 Mods oder so, das müsst ihr mir erst einmal zeigen, ich kenne auch einige die es nicht schaffen, und schon gar nicht auf CT15 und Gold, oder meint ihr egal wie lange es dauert man kann es immer schaffen, klar wenn ich mir Zeit lasse und weder Bronze noch Silber und schon gar nicht Gold bekomme, aber Hauptsache man hat es geschafft, ja das kann ich auch, aber das meinte ich eben nicht.

Wahrscheinlich gibt es mehr die CT15 schaffen, aber ganz sicher nicht auf Gold.

Außerdem geht es nicht nur darum, es geht darum das dieser Modus kacke ist, deshalb sagte ich auch, es müsste so sein wie die Grifts in Diablo 3, dort ist es egal wenn die Zeit abgelaufen ist, und oder man Stirbt man Spielt einfach ab da weiter wo man gestorben ist, nur das man eben am Ende nicht seine Edelsteine aufwerten kann, aber Loot bekommt man dennoch, und es macht so auch viel mehr Spas, als das man Stirbt und wieder von vorne anfangen muss, ich hasse so was, lieber weniger Loot und oder Kapseln aber dafür nicht immer wieder von vorne Anfangen müssen.

BavEagle

Ja, Spielmechaniken und auch Spielweisen anhand persönlichem Build. Das macht den Reiz von Outriders eigentlich auch aus, aber scheint so als ob viele Spieler dafür zu faul, bequem, whatever sind. Damit ist niemand persönlich gemeint, aber wenn man immer an einer Stelle scheitert, dann müssen sich solche Spieler eben mal an die eigene Nase fassen. Gerade das Endgame von Outriders soll eine ständige Herausforderung sein und eben nicht kinderleicht machbar, nur weil man Gear X oder Y besitzt und irgendwelche Videos gesehen hat.
Ich seh das Problem aber auch gar nicht. Man spielt die Expeditionen doch sowieso öfters und entwender man stellt sich der Herausforderung und lernt dazu oder man beschäftigt sich eben niemals mit dem Gear-System und speziellen Spielweisen seiner Klasse und seines Builds. Schmollend in die Ecke stellen hilft da nix und ja, es sind eben nicht nur die Streamer und Hardcore-Gamer, welche auch die schwierigsten Aktivitäten in Outriders packen, sondern einfach diejenigen, welche sich selber intensiv mit dem Game und ihrer ganz persönlichen Gear und Spielweise beschäftigen.

Baya.

Ich habe solo auch keine Probleme, in den meisten CT15s Gold zu holen. Spiele mit Trickster, Techno und aktuell Devastator. Im Team ist’s mittlerweile sogar lächerlich einfach.
Heute morgen sind wir (einmal DMG Techno und ich Bleed-Dev) z.B. Boom Town in 4:34 gelaufen. Sternengrab in 5:51 oder Chem Labs in 7:16….
Ich habe auch lange mit dem Devastator gestrauchelt. Das Aufleveln ist echt Hard-Mode, aber wehe du hast dein Set mal halbwegs zusammen (ich sag extra halbwegs, weil mir der Helm vom Seismic Commander auch noch fehlt), Halleluja – Der Dev kann’s schon krachen lassen 😀

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von Baya.
BavEagle

Das Aufleveln ist echt Hard-Mode…

Ja, ist es, aber genau da kann ich die Beschwerden nicht verstehen. Weil im Endgame sowieso nur die Expeditionen bleiben (und das könnte man kritisieren), spielt man sie doch oft genug. Also wo ist dann das Problem, diese immer besser zu meistern, erst recht wenn man doch dadurch auch mit der Zeit immer bessere Gear besitzt ?!? 🤔

Persönlich denke ich aber auch, viele Spieler meinen, mit Gear XY muss eine Expedition (auf Gold) machbar sein. Und das ist ein großer Fehler, man muss auch mit seiner Gear spielen können und die Spielweise an eigenes Equipment anpassen. Auch deshalb empfehle ich persönliche Builds, die der eigenen Spielweise gerecht werden. Dann klappt’s auch mit den härtesten Aktivitäten und Expeditionen 👍

Baya.

Hard-Mode war auf den Devastator bezogen, im Vergleich zum Techno oder Trickster.
Blighted Rounds Techno ist absolut OP und easy zu bauen. Um den Dev in die Nähe zu bekommen, hat es mich einige Nerven, viele Stunden und Frust gekostet. Aber nach der vielen Rumprobiererei und Nachforschung hab ich jetzt meinen fast perfekten Build mit dem ich selbst die Paxianische Siedlung (meine Hassmap) auf Gold hinkrieg 😉
Jetzt muss ich mich nochmal um den Pyro kümmern, der machte mir in der Levelphase auch Sorgen….

BavEagle

Muss ich Dir leider auch zustimmen und kann das Geheule um den Nerf des Kugel-Skills absolut nicht verstehen. Spielt sich immer noch extrem gut, eigentlich OP und ja, viel zu leicht zu bauen.

Ich spiel den Pyro, von Beginn an auf Anomalie, mit Brandbombe, Überhitzung und je nach Spielsituation entweder Verzehrendes Feuer (zwecks Überlebensfähigkeit) oder Eruption (für mehr DMG). Sowohl der Pyro an sich als auch die jeweiligen Skills erfordern dann einige Anpassung der eigenen Spielweise. Geht aber Alles, wenn man will 😉
Leicht zu bauen sind derartige Builds für den Pyro allerdings auch mal gar nicht. Da hätte ich dann auch mal ‘nen echten Kritikpunkt an PCF:
Es gibt ein Legendary-Set für den Pyro, welches vor allem die Brandbombe extrem verstärkt. Die legendären Items dazu besitzen als Kernattribut aber alle Max-Leben anstatt Anomaliekraft. Das ist total unsinnig, weil man zum sinnvollen Einsatz der Brandbombe (und Explosiv-Fähigkeiten) den untersten Skill-Tree wählt, dabei und auch generell voll auf Anomalie geht. Zerlegen der legendären Items macht auch keinen Sinn, dann bekommt man ja den Bonus des Legendary-Sets nicht.
Das kann ich nicht verstehen und aberwitzig, daß es ausgerechnet für die Items des Sets, welches den Bonus des Kugel-Skills betrifft, ja sinnvoll Bonus-Waffenstärke ist 🤔

Noch schönes WE & viel Spaß mit Outriders

BavEagle

Ja und Nein, denn…

vorausgesetzt man hat die Story durch Welt Stufe 15 und auch den Exp Rang 15 erreicht

…sagst Du das Entscheidende aus.

Die Expeditionen an sich sind vollkommen ok und sollen eine besondere Herausforderung sein. Es heißt ja auch nicht umsonst “Herausforderungsrang” und entweder nimmt man die Herausforderung der Expeditionen an oder man lässt es und ist mit großer Wahrscheinlichkeit im falschen Spiel. (Das konnte man auch vor Release schon auf der offiziellen Square-Enix Website nachlesen, die Expeditionen stellen eine besondere Herausforderung dar, die nur unter gewissen Voraussetzungen schaffbar sind.)
Schafft man also bestimmte Expeditionen und/oder Herausforderungsränge nicht, dann macht man sich Gedanken wie’s machbar wird. Sei es Änderungen an der eigenen Gear, an Skills oder auch einfach nur andere Spielweise in einer bestimmten Expedition. Machbar ist das Alles, man muss nur wollen und es ist durchaus von den Entwicklern so gewollt, daß nicht einfach jeder Spieler pillepalle ohne größere Anstrengungen durch die Expeditionen läuft.

Sobald man aber Expedition CT15 geschafft hat, bin ich hinsichtlich weiterem Endgame bei Dir. Dann und auch nur unter dieser Voraussetzung sollten Story-Aktivitäten mit Lvl50-Drops und -Belohnungen gespielt werden können, um sie nicht nur für den Spielspaß zu wiederholen und weitere Aktivitäten zu gewähren. Evtl. dann auch ohne die Möglichkeit, die Weltstufe zu verringern, denn hier liegt wahrscheinlich das eigentliche Problem von PCF: die Entwickler möchten einfach nicht, daß Spieler immer nur noch die am wenigsten aufwändigen Aktivitäten spielen und die eigentliche Herausforderung (und damit auch den Reiz des Spiels) nicht annehmen. Das ist leider in anderen Loot-Shootern oftmals der Fall und Outriders ist da halt anders.

Wer aber in Outriders ständig irgendwo scheitert, macht sich entweder Gedanken wie’s dennoch klappt oder lässt es und ist der Herausforderung einfach nicht gewachsen. Läuft so’n bisserl nach dem Motto “Sind die Gegner (oder Expeditionen) zu schwer, bist Du zu …” 😉

Persönliches Beispiel:
Ich kann mich noch gut erinnern, welche Probleme mir der Story-Endboss “Yagak” bereitet hatte. Auf Lvl 42 war der bereits nicht mal eben easy peasy mit meinem Pyro solo zu knacken, Weltstufe wollte ich nicht runterstellen und in der Story zurück, um vielleicht Gear anzupassen, ebenfalls nicht. Kein Video geschaut, kein Tutorial gelesen, nada. Mit jedem Scheitern hab ich mich einfach mehr an seine Aktionen gewöhnt und mir anhand meiner Skills und Gear ‘ne Strategie zurechtgelegt. Siehe da, letztendlich geschafft und ich kann Dir auch sagen, das war ein äußerst befriedigendes Spielerlebnis. Es ist halt ein Unterschied, ob man sich einfach nur auf YT & Co. Dinge kopiert und/oder lächerlich einfach härteste Aktivitäten in einem Game absolviert oder ob man herausgefordert wird, sich selber Gedanken zu machen, und dann eine solche Aktivität letztendlich auch schafft.
Das gilt in Outriders dann vor allem eben auch für die Expeditionen.

P.S. und es stimmt nicht, daß man Mitspielern mit Kills die Heilung klaut. Wenn Du als Techno z.B. mir als Pyro den Kill wegschnappst, dann werde ich trotzdem geheilt, vorausgesetzt ich hab den Gegner vorher markiert. Das ist die Heilmechanik des Pyro und ist bei Trickster und Verwüster nicht anders, diese müssen sich nur in Nähe des getöteten Gegners aufhalten. Steht aber auch in der Spielanleitung, lesen Spieler heutzutage nur nicht und zu viele Spieler spielen auch einfach nur killgeil, echauffieren sich am Ende mit ‘ner Statistik. Dann brauch man sich über’s Ergebnis nicht wundern und ist absolut nicht persönlich gemeint. Aber probier’s aus mit ‘nem befreundeten Pyro, dann werdet Ihr es selber merken.

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von BavEagle
Tronic48

Kann ich so Unterschreiben, bin ich bei dir.

C3ROX

Ich habe mit keinem Wort behauptet das ich mit Rang 1 Mods auf t14-15 bestehe,das wäre auch gelogen,aber wenn Du t12 schaffst dann musst Du halt solange t12 spielen bis Du die passenden Mods hast um dann eben t13 zu spielen und da gehts wieder von vorne los,das ist das Prinziep dieses Spiels und es wurde im Vorfeld auch so beworben.Das das Endgame mit den Expeditionen so nicht unbedingt Spass macht, kann ich voll und ganz nachvollziehen, bin auch von den ewigen Speedruns generft, obwohl es auch vorher bekannt war.Aber immer, bitte leichter machen rufen, ist auch keine Lösung.Es gibt auch Spieler die eine Herausforderung wollen und eben nicht nur eben ne Stunde Daddeln wollen.

Tronic48

Sorry, dann habe ich das falsch verstanden, und ja bei dem anderen bin ich bei dir, ich habe was das andere angeht ja nur meie Ideen dagelegt, das sieht halt jeder anders.

Fire112

Auch ich habe das Gefühl, die Sniper sind etwas generft, dafür alle anderen Gegner gebufft, bis auf Elite. Konnte gestern noch ct13 locker farmen und brech mir jetzt einen ab. Klappt noch, aber deutlich schwieriger. Liebe PCF, waren die Speedrunner zu schnell und ihr mustet sofort eingreifen? Content für Normalos strecken, weil ihr technisch nichts auf die Reihe bekommt? Der Multiplayer lagt furchtbar, Fertigkeiten können sekundenlang nicht genutzt werden, und, und, und…
Ach, keinen Bock mehr, mich aufzuregen, die haben ihr Geld und …

Kozrek

Jo, das war’s leider mit Outriders. R.i.P. Wird halt was anderes gezockt, schade das Game hatte gutes Potential.

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von Kozrek
SneaX

Irgendwie hab ich das gefühl mit outriders endet es so wie mit anthem 🙈 naja mal schauen wie das alles noch aus geht, denke das beste ist man legt das spiel mal auf die seite und schaut in 2 bis 3 monaten wieder vorbei

Gwildor

Seit dem Patch hab ich auf einmal Abstürze, diese Inkompetenz wird immer lästiger.

berndguggi

Ich habe festgestellt dass mein Spielkönnen nicht ausreicht für das Spiel. Ohne den verbuggten Notfallstatus Mod habe ich mit CT15 Gear eine CT 13 Expedition nur mehr knapp Silber geschafft. Ein paar Sek mehr und es wäre Bronze gewesen. Musste wesentlich zurückhaltender spielen als vorher. Wie das wohl mit dem Randommatchmaking läuft das ich bislang immer auf CT 15 nutzte? Ich bin skeptisch 🙂

Kais3er

Es ist ein Bug, die Gegner machen zu viel Damage…auf twitter beschweren sich sehr viele darüber.

berndguggi

Hoffen wir es 😁

Kais3er

Ja,😄 hoffe sie fixen es schnell… Notfall mod funktioniert jetzt nicht die ganze Expedition über , mann muss etwas aufpassen bis es proct, alle 10 Sekunden… Aber ich glaube sie haben die 65% Schadensreduktion generft. Ich habe es mit mitigation from death ausgetauscht, da hat mann mehr Armor und überlebt besser.

Baya.

Das ist kein Bug. Der verbugte Emergency Stance war wie Godmode / Cheaten. Wennst dich daran gewöhnt hast, dann wird’s schwer für dich 😀
Die hatten kurz nach der Wartung irgendwas mit den Rüstungswerten verbockt, weil dann auch Teile mit 25K+ Armor bei den Händlern zu kaufen waren und man selbst ist ja iwo bei 10-11K. Dementsprechend krass war auch der Damageinput, das wurde aber sofort, ein paar Minuten später gleich gepatched. Also so wie es jetzt ist, passt es vom Schaden her. Ich spiel grad meinen Devastator, da hab ich recht wenig Probleme mit überleben. Meinen Damagetechno spiel ich dann mit Schützender Tod und Schadensabsorbierer, da kommst auch auf gut 250K Armor…

Tom

Jetzt funktioniert es garnicht mehr.
Seh nur noch einlogg Ladebildschirm ab und an mal Char Wechsel sobald ich auf Spiel fortsetzen gehe is es vorbei und verliere Verbindung zum Server.
Danke people can fly somit is der spielspass und viel vertan Zeit.
Jetzt habt ihr es geschafft das es von der Festplatte fliegt!
Und das als vorbestellen der den vollen Preis bezahlt hat.

Cordenn

Die Scharfschützen sind noch genauso wie vor dem Patch, dafür funktioniert mein Mod “Notfallstatus” nicht mehr. Überhaupt habe ich den Eindruck, dass ich viel schneller down gehe als vor dem Patch.

Schulterteufelchen

Na da bin ich mal gespannt wie das Spiel am WE läuft. Bisher hatte was Bugs angeht echt Glück.

Jetzt müssen Sie nur langsam die Wiederherstellung auf die Kette bekommen. Wobei lieber dauert es etwas und läuft dann als noch mehr Probleme. Schraubt natürlich auch die Erwartungen hoch.

Meine Kreise sind jedenfalls noch Happy mit dem Spiel und spielen es gerne. Finde es gab da schlimmere Triple A Games als dieses hier, welches ja nicht einmal eins ist. Und dafür sind die Jungs und Mädels echt gut dabei.

Mario

Kollege und ich zocken heute Abend so gegen 20uhr gemütlich paar expedition etwas labbern bisschen Bier ganz entspannt wer Lust hat (PC) kann gerne dazu kommen. Einfach antworten ich adde euch gerne und keine Angst wir kicken niemanden 😊

DiaboIo

seit 27 Tagen warte ich auf die Wiederherstellung meines Chars. Das Game ist für mich tot. Absolut lächerlich was dieser Haufen PCF da abliefert. Verständnis hab ich für vieles aber das ist das nächste Spiel was durch mieses Management, Zeitdruck, und schlechte Kommunikation getötet wird. PCF ist das neue Bungie.

kriZzPi

Hättest gucken sollen wie man mit Fortnite StW umgegangen ist und nichts davon hätte dich überrascht.

Patrick

Währenddessen gammelt die Stadia Version immer noch auf Version 1.00 Rum. Noch nie würde die Community von einer Firma so in den Arsch getreten wie von People can Fly …

kriZzPi

Hmm die Fortnite StW Community würde da vlcht gegen argumentieren

StephanGer74

Solange ich nicht lese das mein Verwüster wieder angezogen ist und das Spiel ohne Probleme läuft, spiele ich es nicht weiter.
Böse Zungen sagen ja 2022 🙈

Alex

“Ein Fehler wurde behoben, bei dem der Skill “Jagdfieber” des Assassinen den Spieler nicht teleportiert hat, aber dennoch den Cooldown aktivieren konnte.”

Da springt mein Trickster Herz doch vor Freude in die Luft.

Threepwood

Falls der Patch, wider Erwarten, das Spiel spielbar macht, würde ich tatsächlich auch mal reinschnuppern.

Bin gespannt! 😄

Fire112

Aha, nächste Wartung von 16.30 bis 17.00, mal sehen…
E
Einloggen auf Ps5 geht bisher reibungslos, hab’s ein paar mal getestet.

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von Fire112
Baya.

1.07? Bei mir steht 1.04.0.0 (Steam)

Fire112

Sniper sind etwas genervt, stimmt, Weniger Gegner ist mir bisher nicht aufgefallen, man wird immer noch über die halbe Karte angesprungen und am Nachladen gehindert, Scaling probier ich heute Abend. Aber das man immer noch besser solo läuft als im 3er Team, weil viel leichter, ist schon für einen Multiplayer eigenartig. Und wieso bekomme ich plötzlich blauen Loot mit mehr als doppelt so viel Rüstung wie mein violett.
Lvl 48 mit 19,2 k, mein Lv50 hat 10,2, bei gleichen Stats. Kann ich mir meine Rüstung, für die ich lange gefarmt und die viel Mats gekostet, jetzt neu farmen?

Z4nt0Z

Einfach nur Traurig. Inventar Bug ist jetzt seit über 20 Tagen da und es ist kein ende in sich. Hätte mir das spiel besser nie geholt. werde auch einen großen bogen machen um diesen Laden

BavEagle

Kapier ich nicht. Inventar-Bug ist doch gefixt und wenn man seinen betroffenen Char nicht spielen kann, spielt man halt derweil ‘nen anderen Char mit ‘ner anderen Klasse.
Es sei denn, man hat das Spiel nur zum Durchspielen mit einer Klasse gekauft. Aber dafür wär’s mir zu kurz und dann auch zu teuer gewesen, da hätte ich dann sowieso auf ‘nen Angebotspreis gewartet.

Alex

Ehm dir ist anscheinden nicht bewusst das einige die den Bug haben überhaupt nicht mehr rein kommen, also mit egal welchem Char.
Was wohl auch genau so gewollt ist um die Speicherstände nicht weiter zu korumpieren, also wenn du es nicht kapierst, dann eventuell jetzt.
Der Bug ist sehr vielfältig ausgefallen.

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von Alex
BavEagle

Nee, war mir unbekannt, weil nirgends gelesen und extrem viele Spieler mit einem alternativen Char weiterspielen konnten und das auch als Workaround auf reddit von Spielern genannt wurde.
Aber Danke für die Info. Nur mit Speicherstand korrumpieren hat’s wenig bis nichts zu tun, weil das Inventar von einem weiteren Char an einem anderen Speicherplatz hinterlegt ist, man also nichts das “leere” Inventar vom betroffenen Char überschreibt.

Axl

»Balance-Änderung: Gegnerische Scharfschützen geben Spielern nun mehr Zeit, ihren Schüssen auszuweichen.«

Na da bin ich mal gespannt, wie sehr es es zu spüren ist, wenn 3+ Sniper auf einen zielen.

BavEagle

Da bin ich auch gespannt 🙄

Hätte mir allerdings mehr gewünscht, daß sie die *@!?$ Gift-Libellen weniger aggressiv machen. Die Viecher sind öfters richtig nervig 😉

CptnHero

Bögen von Enoch, meine Hass Map am Ende xD
ich spiel mit 1schuss gewehr und wenn mich 2 Hundebosse, 3 alphas und libellen anspringen wie notgeile Karnickel…dann schau ich nur zu wie der Nachlade-Balken immer wieder von vorne anfängt 😀
einfach nur mies

BavEagle

Willkommen im Club 😉 auch meine meistgehasste Expedition 😳
…aber nur wegen der Libellen. Von einer Giftpfütze in die nächste, fast ständig so’n Flatterteil über’m Kopf und kurz vor knapp kommt so’n blödes Vieh runtergeschossen und gibt mit seinem Stachel den Rest 🙁

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von BavEagle
Axl

Das hätte ich mir auch gewünscht.
Alphas, Kriecher, Giganten, Brutmütter … alles kein Problem.
Aber diese Strix, wie oft ich kurz vor Ende einer Expedition schon von denen gekillt wurde.

Alex

Würde ja schon reichen wenn die einfach den nockback von denen entfernen wenn du keine chance hast die irgendwie zu kontrollieren durch verlangsamung einfrieren oder sonstwas sind die einfach nur Krebs.
Für mich als Trickster sind da aber eher andere Gegner Problematisch, die Spring ich sobald sie spawnen mit Jagdfieber direkt an, Nahkampf oder Kronos Klinge hinterher zum slowen und dann liegen die schon im Dreck, bei Schwarfschützen versteh ich als Trickster das Problem auch nicht, nur in der Ersten Expedition finde ich die nervig, weil die Scharfschützen auf ihren Turm zu weit weg sind um sie anspringen zu können^^.
Ich finde die anderen Flug dinger viel nerviger, die kann ich meistens nicht anspringen und kaum bin ich drann sind sie zu weit weg das ich sie mit der Schrotze erwische. xD
Da ist es dann immer sehr erleichternd wenn die endlich mal alleine vom Himmel kommen.

BavEagle

Richtig und das Gift wär ja noch gar nicht das Problem. Richtig fies wird’s, wenn grad voll vergiftet und die Dinger einen ständig mit Mach 3 verfolgen, nur um dann ohne Vorwarnung zum Todessturz anzusetzen 👿
Da hab ich die Greifvögel lieber, die folgen nicht so penetrant und melden den Sturzflug ja vorher an 😉

Wallow

Naja hab vier Charaktere auf max und beim Verloren Verwüster lvl 25 brauch ich jetzt auch mein gear nicht mehr zurück

Loenne

Schön das der Patch da ist.
was mich aber ärgert ist das mit dem Patch mein komplettes Rüstungsset wertlos geworden ist.
selbst grüne Rüstung ist jetzt besser als meine Legendäre 😞

Loenne

Von 13:20 -13:25 war nochmal ein Serverdown. Ich hatte gehofft das dort die Rüstung angehoben wird…leider Fehlanzeige

Nico

wieso?

Loenne

Wieso??!!?? Da mein Gearset auf insgesamt 25k bessere Pearks hat als ein Mischmasch Set auf 134 k… ich mach mit meinem Chronosset halt mehr schaden 😉

Radagast

Wieso, Weshalb, Warum?

BavEagle

Lol, na da lass ich mich heut abend mal überraschen 🙄 hoffentlich nicht böse, dann möcht ich all meine Landungskapseln für’s Aufwerten zurück 😉 das wär überhaupt so ‘ne Idee für’s Zerlegen^^ 😁

Xeloo

Die Rüstung ist ziemlich sicher buggy. Versuch mal die Teile aufzuwerten, dann geht die Rüstung auf den normalen Wert. Das waren Drops die zwischen den 2 Wartungen lagen.

Loenne

Ich hab mir die Teile nach dem ersten Patch um 12:30 geholt … die Perks sind zwar kacke aber mein Trickster hat jetzt ne Rüstung von 134 k… dennoch hätte ich lieber meine Chronos Rüstung

Loenne

Aufwerten lassen die sich nicht hab die bei Thiago nach dem ersten Update gleich gekauft😉

Loenne

Sind alle LVL 50

Xeloo

Ich denke dann kannst du glücklich sein. Ich habe versucht blaue oder grüne Items mit Mega Rüstungswerten aufzuwerten. Aber dann ist die Rüstung normal.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

83
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x