Expeditionen sind das Endgame von Outriders – So funktionieren sie

In Outriders gibt es nicht nur eine umfangreiche Story-Kampagne. Mit Expeditionen sind auch Endgame-Aktivitäten im Koop-Shooter dabei, die lange fesseln sollen. MeinMMO fasst zusammen, was euch dort erwartet.

Was ist Outriders eigentlich? Das ist ein Koop-Shooter aus dem Hause von People Can Fly. Ihr könnt mit anderen Spielern auf die Jagd nach Loot gehen, die Story spielen und aus vier verschiedenen Klassen wählen.

Mehr dazu findet ihr in unserer Übersicht zu Outriders: Release-Uhrzeit, Klassen, Systemanforderungen – Alle Infos

Wie lang braucht man, um ins Endgame zu kommen? Die Hauptgeschichte von Outriders soll rund 30-40 Stunden lang sein, Nebenmissionen erhöhen die Spielzeit noch ein wenig. Habt ihr die Story geschafft, werden die Expeditionen freigeschaltet.

Was sind Expeditionen? Dabei handelt es sich um einzelne Missionen. Jede führt in ein anderes, neues Gebiet. Habt ihr die Geschichte abgeschlossen, findet ihr einen neuen Missionstisch in eurem Camp. Dort findet ihr die verfügbaren Expeditionen.

Dieses Video von Legacy Gaming zeigt einen kurzen Ausschnitt und erklärt die Features der Expeditionen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Expeditionen – Das Endgame von Outriders

So startet ihr eine Expedition: Ihr begebt euch im Camp an den neu verfügbaren Missionstisch und müsst von dort nur noch die gewünschte Expedition starten. Zum Start sind jedoch nicht alle freigeschaltet.

Wie viele Expeditionen gibt es? Insgesamt soll es 15 Expeditionen geben. Die finale Expedition stellt dabei den finalen Boss dar und heißt “Das Auge des Sturms”.

Offenbar sind aber nicht immer die gleichen Expeditionen zur gleichen Zeit verfügbar. Wie dieses Rotationssystem genau funktioniert, ist noch nicht ganz klar. Möglicherweise gibt es einen Timer, der die Expeditionen immer zu einer bestimmten Zeit wechseln lässt. Aktiv sind offenbar immer 3 Missionen.

Wie schaltet man Expeditionen frei? Mit den Expeditionen gibt es sogenannte Herausforderungsstufen. Anders als die 15 Weltstufen, die im gesamten Spiel verfügbar sind, beschränken sich diese nur auf Expeditionen.

Wie erhöht man diese Herausforderungsstufen? Am schnellsten geht das, indem ihr Expeditionen immer auf der höchsten, für euch verfügbaren Stufe abschließt. Je schneller ihr das schafft, desto mehr Stufen werden freigeschaltet.

Je höher eure Herausforderungsstufe, desto mehr Expeditionen schaltet ihr frei, bis ihr letztlich mit der 15. Expedition freischaltet. Zusätzlich braucht ihr 40.000 “Drop Pods”. Das ist eine neue Ingame-Währung, die durch Expeditionen freigeschaltet wird.

Die Drop-Pods könnt ihr auch beim neuen Händler ausgeben, der im Camp mit den Expeditionen verfügbar wird.

Links oben seht ihr die Herausforderungsstufen.

Neue Währung für das Endgame

Wofür braucht man Drop Pods? Diese Währung braucht ihr neben den Herausforderungsstufen, um bestimmte Expeditionen freizuschalten. Im Video ist eine Expedition zu sehen, die neben Herausforderungsstufe 4 auch 40 Drop Pods voraussetzt, damit man sie freischalten kann.

Außerdem könnt ihr sie bei dem neuen Händler Tiago im Camp ausgeben.

Was ist das für ein Händler? Der sitzt nach der Story bei euch im Camp herum und verkauft besonders wertvolles Zeug. In dem Video hat der Händler sogar legendären Loot im Angebot.

Was ist legendärer Loot? Diese Waffen und Rüstungen sind die mächtigsten Ausrüstungsteile in Outriders. Ihr werden sie brauchen, um euch mittels Crafting die stärksten Builds zu bauen und auf den höheren Herausforderungsstufen zu bestehen.

Je schneller, desto mehr Loot

So läuft eine Expedition ab: Ihr wählt eine Mission auf der Karte, für die ihr die Bedingungen erfüllt. Sobald ihr unterwegs seid, läuft ein Timer. In dem Video sieht man nicht viele Szenen aus der Expedition, das Team hat aber rund eine viertel Stunde benötigt und mit drei Sternen die Bestwertung bekommen.

Je höher die Bewertung am Ende einer Expedition, desto besser fällt die Belohnung aus und desto näher kommt ihr an die nächste Herausforderungsstufe.

Was sind die Belohnungen? In der Regel handelt es sich dabei um haufenweise Loot, zusätzlich gibt es die oben vorgestellten Drop Pods.

Wie so eine Expedition abläuft, könnt ihr euch in diesem Video anschauen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Expeditionen sollen euch lange beschäftigen, aber was kommt nach Release?

Wie viel Spielzeit umfasst das Endgame? Laut den Entwicklern sollen Expeditionen Spieler mindestens weitere 40 Stunden weiter beschäftigen, mit Kampagne also über 70 Stunden. Ob sie genug Abwechslung bieten, muss sich erst noch zeigen.

Kommt noch etwas dazu? Aktuell ist nicht klar, wie es nach dem Release von Outriders weiter geht. Die Entwickler haben sich bewusst gegen ein Live-Service-Modell, Season Passes und Mikrotransaktionen entschieden und wollen ein “fertiges” Spiel abliefern.

Es ist aber durchaus möglich, dass noch weitere Inhalte wie DLCs oder Klassen folgen. Das hängt aber davon ab, wie die Spieler Outriders bewerten und ob es erfolgreich wird.

Habt ihr schon in Outsiders reingeschaut? Seid ihr vielleicht sogar bis zum Endgame gekommen? Was haltet ihr vom Loot-Shooter? Schreibt es ins gerne in die Kommentare.

Aktuell läuft zudem eine Umfrage auf MeinMMO, an der ihr gerne teilnehmen könnt: Outriders geht endlich los! Werdet ihr den neuen Koop-Shooter spielen?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Osiris80

60€ für eine Woche Unterhaltung?

monk

20 euro für zwei stunden film?

Schulterteufelchen

Ja, vielleicht, nein.

Such dir eine passende Antwort raus😉

Alex

Am besten kostenlos was? Warum kostet überhaupt irgendwas Geld? Schlimm diese gierigen Entwickler das sie Geld für ihre Arbeit haben wollen, ich geh ja auch jeden Tag unentgeltlich arbeiten, normal oder?
Also ehrlich wenn 60/70h Unterhaltung für einen Vollpreis zu wenig sind ist dir echt nicht mehr zu helfen.

Zuletzt bearbeitet vor 14 Tagen von Alex
Shin Malphur

Ich bin eher ein Fan davon alle Gegner zu clearen, anstatt im Speedrun durch zu sausen. Vor allem mit Fremden zusammen im Spiel kann das sehr nervig werden. Hoffentlich ist der Zeitfaktor nicht der gewichtigste.

Dady DE

Denke wie bei jeder Mission, das ganze Gebiet muss erst clear sein bevor man Türen öffnen kann

Brezel

Ist das der gleiche Artikel von vor nem Monat der jetzt wieder hoch gepusht wurde? Der alte steht in der Liste nicht mehr drin, wollte schauen ob es dazu was neues gab.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x