5 schnelle Tipps zu Outriders, die jeder Anfänger kennen muss

Mit dem Release von Outriders starten jetzt viele neue Spieler in den Koop-Shooter. Deshalb geben wir euch hier auf MeinMMO 5 schnelle Tipps für den Einstieg.

Was ist Outriders? Outriders ist ein Third-Person-Shooter, den ihr alleine oder mit insgesamt bis zu drei Spielern zocken könnt. Entwicklet wird das Spiel von People Can Fly.

Es gibt eine Story-Kampagne und dazu umfangreiche Loot- und RPG-Mechaniken, wie beispielsweise die vier Klassen, aus denen ihr wählt. Mehr Infos zum Spiel findet ihr in unserer Übersicht zu Outriders: Release-Uhrzeit, Klassen, Systemanforderungen – Alle Infos zum Loot-Shooter

Wann erscheint Outriders? Der offizielle Release ist heute, der 1. April, allerdings zu unterschiedlichen Zeiten. Das Spiel erscheint für Google Stadia, PC (Epic und Steam); Xbox Series X|S, Xbox One, PS4 und PS5. Erste Stimmen haben wir bereits für euch zusammengefasst: Erste Stimmen loben Outriders: „Herausfordernd, aber nie unfair“

Gerade für Neueinsteiger kann es zu Beginn häufig verwirrend sein, bei den zahlreichen Systemen durchzublicken. Um euch zum Start ein bisschen zu helfen, haben wir hier 5 schnelle Tipps für euch, die hoffentlich den Start in Outriders erleichtern.

Outriders hat keine Items, mit denen ihr euch heilt

Anders als die meisten anderen Loot-Shooter und RPGs, bietet Outriders keinerlei Heil-Items. Es gibt zwar eine automatische Wiederherstellung von Lebenspunkten, diese heilt euch aber nur zu einem geringen Teil und auch nur, wenn ihr nicht getroffen werdet.

So heilt man sich stattdessen: Jede der vier Klassen von Outriders hat ihre eigene Heilmechanik, die auch die Spielweisen stark beeinflusst.

  • Der Technomant heilt sich durch den Schaden, den er mit Skills und Waffen austeilt
  • Der Pyromant heilt sich, wenn Feinde, die durch seine Skills markiert wurden, getötet werden
  • Der Assassine regeneriert Lebenspunkte durch Kills im Nahkampf
  • Der Verwüster erholt sich durch Gegner, die im näheren Umfeld sterben

Mit diesem System verfolgt Outriders einen offensiven Ansatz, denn in der Regel müsst ihr aggressiv vorgehen und in Bewegung bleiben, um euch ständig zu heilen.

Crafting freischalten und nutzen

Darum lohnt sich das: Das lohnt sich durch die Weltränge schon früh im Spiel. Je höher der Weltrang, desto härter wird Outriders nämlich. Gleichzeitig gibt es aber auch entsprechende Belohnungen. Insofern könnt ihr schon früh an euren Builds arbeiten, wofür das Crafting-System essentiell ist.

Diese Funktionien bietet das Crating: Ihr könnt

  • die Seltenheitsstufe verbessern
  • Attribute erhöhen
  • Modifikationen austauschen
  • die Waffen-Variante wechseln
  • das Level der Ausrüstung erhöhen

Durch das Zerlegen der Ausrüstung könnt ihr die Mod extrahieren und in eure Sammlung aufnehmen. Sobald ihr nun das Crafting freigeschaltet habt, könnt ihr euer Equipment nach euren Wünschen kombinieren und eure Builds verfeinern.

So sieht das Crafting-Menü aus.

Wann wird das Crafting freigeschaltet? Nach dem ersten Kapitel von Outriders, das auch in der kostenlosen Demo spielbar ist, brecht ihr in die First City auf. Dort trefft ihr Dr. Zahedi. Ihn benötigt ihr, um eure Ausrüstung zu modifizieren.

Wir werden noch einen umfangreichen Crafting-Guide für euch erstellen. Doch welche Ressourcen braucht man für das Crafting?

Das müsst ihr zu den Ressourcen wissen

In Outriders ist Schrott die Standard-Währung, mit der ihr Waffen und Rüstungen bei den Händlern kaufen könnt. Ihr erhaltet Schrott durch Missionsbelohnungen und das Verkaufen von Loot. Zusätzlich gibt es mit Eisen und Leder weitere Ressourcen, die ihr durch das Zerlegen von Ausrüstung erhaltet.

So kommt ihr an die wichtigsten Ressourcen: Daher lohnt es sich, so viel Loot wie möglich zu sammeln. Das geht am ehesten, indem ihr Missionen wiederholt und Loot-Kisten plündert. Der Inhalt der Kisten wird jedes Mal zurückgesetzt, wenn ihr im Hauptmenü den gewünschten Story-Punkt neu auswählt.

So könnt ihr auch Nebenmissionen wiederholen, die euch noch als Abschluss-Belohnung Extra-Loot bringen. Zwar könnt ihr aus den Kisten keine legendären Waffen bekommen, dennoch erhaltet ihr eine große Menge an Ausrüstung. Die könnt ihr entweder verwenden, für Ressourcen zerlegen oder beim Händler verkaufen.

Ihr könnt Schrott durch den Verkauf von Ausrüstung erhalten und schnell euer Konto füllen.

Die Anleitungen sind ziemlich hilfreich

Outriders hat etliche Werte und Statuseffekte, die wichtig für den Kampf sind. Wer neu ist, weiß oft nicht, welche Statuswerte welchen Effekt haben.

Es gibt zudem zahlreiche Schadens-Typen und Effekte, die euch und eure Gegner beeinflussen. Deshalb solltet ihr die umfangreichen Ingame-Guides nutzen. Diese listen alle wichtigen Infos zu Statuseffekten zusammen und geben auch andere nützliche Erklärungen.

Wo finde ich die Anleitungen? Ihr müsst im Spiel einfach in das Hauptmenü wechseln. Dort geht ihr auf Anleitungen und findet die verschiedenen Kategorien. So sieht das dann aus, wenn ihr nach Statuseffekten sucht:

Hier seht ihr ein Beispiel aus den Anleitungen.

Aktiviert das automatische Einsammeln

In Outriders werdet ihr permanent Ausrüstung und Waffen bekommen. Auf dem Schlachtfeld kann es aber passieren, dass euch mal ein Drop entgeht. Mit der automatischen Sammelfunktion könnt ihr das vermeiden. Die Option sorgt dafür, dass sämtlicher Loot automatisch eingesammelt wird, sobald ihr sterbt, oder die Region verlasst

Wie funktioniert das? Im Options-Menü findet ihr unter der Kategorie “Gameplay” die Umschalt-Option für das automatische Einsammeln.

Dort könnt ihr die Seltenheitsstufe bestimmen und so einstellen, welcher Loot automatisch eingesammelt wird. So sieht das dann aus:

Übrigens: Ihr könnt auch per Knopfdruck sämtlichen Loot einsammeln, der herumliegt. Auf Konsolen geht das mit der Steuerkreuz-Unten-Taste, auf PC mit “H”.

Falls ihr noch nicht wisst, ob Outriders etwas für euch ist, könnt ihr auch die kostenlose Demo ausprobieren. Der Fortschritt kann sogar ins Hauptspiel übernommen werden. Ihr könnt

Spielt ihr Outriders bereits? Habt ihr möglicherweise andere, hilfreiche Tipps? Schreibt es uns gerne in die Kommentare, oder nehmt an unserer Umfrage teil: Outriders geht endlich los! Werdet ihr den neuen Koop-Shooter spielen?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
28 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Bodicore

Heilen kann man über Lifeleech auf der Waffe.

Man verzichtet bisschen auf Schaden aber die Aussage das es keine Heilung durch Items gibt, stimmt so nicht ganz.

Dunedain

Ein guter Technomancer kann mit den richtigen mods sogar ein ganzes Team instant heilen funktioniert in der Releaseversion sogar noch besser als in der Demo… Aber gut die haben wohl noch nicht allzu viel gespielt und getestet wie mir scheint…

Sveasy

In der Demo gab es den Heilskill des Techno doch noch gar nicht

Dunedain

Funktioniert mit Preis der Pein mod resevemagazin mod pestbullets und Lmg die mod preis der pein gibt 40% des Schadens der pestbullets in gleichen Teilen an alle im Team als Heal zurück lmg + reservemagazin = 200 x 50% Grundschaden des lmg davon im opt. 40% heal fürs Team langt wir habens schon mehrfach getestet wirds eng callout heal der Tech wechselt die Waffe um den Buff zu triggern thats it ….

Sveasy

Ach so meintest du, ich war grad nur auf die reinen skills fixiert. Danken für die Erläuterung ?

Mike

April April !!!haha der war gut

Alzucard

Lohnt sich das Spiel?

Scardust

Kommt drauf an was dir so gefällt. Also die Demo hat mich direkt abgeholt, Story finde ich sehr interessant und das Gameplay bockt. Die Sprüche in der Story sind soweit ich es gespielt habe einfach nur genial. Demo gespielt? Falls nicht hol das unbedingt nach das gibt einen guten Einblick in das was einen erwartet.

Crafting finde ich auch Bombe, in den meisten Games (z.B. Destiny) hat man ja das Problem, man findet ein Item das eine gute Eigenschaft hat (z.B. Schaden der Fähigkeit X heilt einen zu 20% des Schadens), dann levelt man weiter hoch und das Item kann man nicht mehr richtig nutzen weil es zu schwach geworden ist, tada, zerleg es und du kannst diese Fähigkeit auf jedes Item der gleichen Klasse (Rüstung, Waffe) bringen. Kostet nur Resourcen. Das finde ich schon mega, nicht der Zufall bestimmt welche Skills ich nutze sondern ich selbst kann es bestimmen.

Hab seit Release erst etwas mehr als ne Stunde die Vollversion spielen können mit meiner Frau aber Coop macht schon richtig Laune. Durch die Weltenstufen kann man es auch schön mit biss spielen oder leichter machen, wenn man mal nicht klar kommt.

Es gibt auch ein Video der Entwickler das zeigt wie es nach der Story weitergeht, also das Endgame gestaltet ist. Sind Expeditionen mit Leveln die nicht aus der Story entnommen sind (*hust* Destiny *hust*) also nicht recycled wurden. Finde ich auch mega. Man kann es auch gut alleine spielen, wenn keine Lust auf Coop hast.

Bei diversen Händlern bekommst die Disc auch für 52€ inkl. Versand (PEGI Version), da kann man echt nicht meckern.

BavEagle

Sehr schön zusammengefasst und würde ich voll und ganz bestätigen.

Wenn einen Story und Gameplay abholt, kann man mit Outriders wohl wirklich nichts falsch machen. Um das herauszufinden, einfach die Demo spielen, denn eine Mogelpackung ist Outriders nicht. Man bekommt das Spiel so wie es die Demo vorstellt und das komplette Spiel ohne spätere Zusatzkosten wie Season-Pass, Micro-Transactions, etc.

Mich hatte die Demo überzeugt und deshalb auch mein Eindruck von Outriders…

Die 4 Klassen spielen sich ganz nach persönlichen Vorlieben spaßig und unterschiedlich, das Balancing scheint aber auch extrem gut zu passen und die Fähigkeiten sind leicht und sehr gut an eigene Spielweisen anpassbar.
Der Schwierigkeitsgrad wirkt auch stets perfekt, nicht zu leicht, eher herausfordernd und meistens genau richtig. Bei Bedarf mittels Weltstufen auch auf eigene Bedürfnisse anpassbar und die Vor-/Nachteile der jeweiligen Weltstufen sind dabei gut durchdacht. So ist beim ständigen Scheitern auf einer Weltstufe der automatische Aufstieg in die nächste Stufe z.B. eher unmöglich, aber auch dieser lässt sich bei Bedarf deaktivieren.

Das Loot-, Gear- und Crafting-System möchte ich aber auch nochmal hervorheben. Selten ein Game gesehen, welches diesbezüglich so gut umgesetzt wurde. Bislang habe ich keinen einzigen Punkt gesehen, an dem Loot oder Gear irgendeinen Frustmoment bescheren, und kann mir das auch für den weiteren Verlauf nicht vorstellen. Loot integriert sich einfach in den Spielspaß während der Aktivitäten, man benötigt nicht unbedingt Item X oder Y und kann Gear ganz nach persönlichen Vorlieben und Spielweisen anpassen. Das funktioniert kinderleicht und auch noch mit bereits gewohnten Items, weil nahezu nach Belieben upgradebar. Spielerherz, was willst Du mehr ? ??

Mein Fazit: technisch mag Outriders in einigen Belangen der Zeit hinterherhinken, aber das stört nicht beim Spielen. Ungetrübten Spielspaß hatte ich dagegen schon lange nicht mehr in so einem Loot-Shooter und reinen Spielspaß hab ich bei Outriders sogar weit mehr als vor’m Anspielen der Demo gedacht ?

Wrubbel

Kommt darauf an was du erwartest oder willst. Je nachdem Ja, Nein, Vielleicht.

KO-Kriterien könnten sein:

-Schlauchlevel
-kein Gaas
-kein PVP
-3rd Person
-kein Springen, Fliegen -> du bleibst also immer mit den Füßen auf dem Boden
-vom RPG ähnelt es eher Diablo als Destiny oder anderen Lootshooter

Fällt mir jetzt auf ANhieb so ein. Gibt bestimmt noch mehr.

BavEagle

Bitte nicht falsch oder bös aufnehmen, wenn ich zu diesen KO-Kriterien sagen muss:

-Schlauchlevel: ja, das könnte den einen oder anderen wirklich stören. Allerdings sorgen Schlauchlevel für mehr Transparenz für die Entwickler und so mancher in einer Open World nervige Bug bleibt uns Spielern damit erspart.

-kein Gaas: Vorteil Outriders, denn das bedeutet auch keine spekulativen Inhalte, die meistens mit Zusatzkosten auf Vorkasse verbunden sind und dann nicht halten, was sie versprochen haben. Wenn das Game Erfolg haben sollte, steht späteren DLCs ja nichts im Wege.

-kein PvP: Outriders ist nunmal ein Koop-PvE-Titel und das ist auch gut so. Damit ersparen sich die Entwickler die sonst üblichen Patches an Gear und Waffen, nur weil einige PvP-Spieler dies oder jenes für zu mächtig halten. Einmal angefangen, nehmen solche PvP-Balancing-Patches dann meist kein Ende und das zum Nachteil der PvE-Spieler.

-3rd Person: reine Geschmacksfrage, was den einen stört, nervt den anderen überhaupt nicht. Im PvP wäre ‘ne Ego-Perspektive dabei dann sogar wünschenswert, im PvE macht 3rd Person dagegen sogar eher Sinn. Oder wofür Char- und Gear-Design, wenn man seinen Char sowieso nie sieht ?

-kein Springen, Fliegen: Uups, falsches Game, man kann auch mit’m Boden auf den Füßen bleiben. Unnötige weitere Features können auch ganz schnell zu ebenso unnötigen Bugs führen.

-vom RPG ähnelt es eher Diablo als Destiny oder anderen Lootshootern: das ist natürlich auch wieder ‘ne Geschmacksfrage, aber persönlich find ich’s gut so, denn so einige Frustmomente aus anderen Loot-Shootern bleiben dadurch erspart und selten so ein gelungenes und gut durchdachtes Loot- und Gear-System wie bei Outriders gesehen. Macht einfach in allen Belangen Spaß statt Frust, aber Sorry, ich hab auch mehr Spaß am Spielen anstatt am Excel-Tabellen studieren oder bis St. Nimmerlein nach Item XY zu grinden.

Also wie zu Beginn schon gesagt, bitte nicht bös oder gar persönlich nehmen und natürlich jedem seine Entscheidung. Aber ich sehe in diesen Kriterien einfach keinen Punkt, der demjenigen den Spielspaß nehmen würde, dem die Outriders-Demo generell Spaß gemacht hat. Und andere sollten das Game dann auch tatsächlich nicht kaufen, denn die Demo ist keine Mogelpackung, das ist eher bei Gaas-Titeln der Fall.

P.S. Ein einziges KO-Kriterium auch nach Kauf des Spiels würde mir aber einfallen:
Mit langsamerer Festplatte und/oder Mitspielern mit selbiger können die Cutscenes und Ladebildschirme innerhalb der Missionen nervig werden. Das soll im weiteren Spielverlauf zwar reduziert sein, aber vielleicht dennoch störend und mal eben Durchrushen ist so auch nicht. Letzteres erklärt aber diese Cutscenes, denn sie sollen auch dafür sorgen, daß Mitspieler nicht quasi ohne Hinweis im nächsten Kampf (und zu spät) spawnen. Persönlich mag ich diesen Ansatz sogar, er zeigt, daß PCF sich wirklich Gedanken um alle Spieler und echten Koop-Spielspaß macht. Da wartet man dann eben auch mal auf sein Team.

Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten von BavEagle
Wrubbel

Die von mir aufgeführten Kriterien spiegeln nicht meine Meinung wieder. Du argumentierst aus deiner subjektiven Sicht, sei dir gegönnt. Nur ist deine Meinung kein Maßstab für andere Meinungen(ebenso wie meine). Wenn man hier länger auf der Seite unterwegs, dann ließt du auch solche anderen Meinungen. Meinungen sind doch immer subjektiv. Ich zählte daher Dinge auf, welche für einige User hier tatsächlich KO-Kriterien sind.

Beispiel? Gehe mal zwei Artikel zurück und schaue dir den Kommentar von Ron an, der klar sagt ohne dreidimensionale Bewegung seines Charakters zockt er keinen Shooter. Ist seine Meinung und für ihn ein KO-Kriterium gegen Outriders. Für mich persönlich ist das nicht von Bedeutung.
zum Thema 3rd da fällt mir Amnesia ein, welcher das bisher grundsätzlich abgelehnt hat. Habe ich persönlich nie verstanden aber ist halt seine Meinung. So kann ich das beliebig weiter führen und jeden deiner Punkte eine gegenteilige Meinung bringen.

Fazit: die von mir aufgeführten Punkte können alles KO-Kriterien sein. Hängt von jedem selber ab. Mehr habe ich auch nicht gesagt. Der Rest liegt bei jedem selbst.

Cameltoetem

Sehe ich genau so. Deine K.O. Kriterien sind auch für mich eben solche.

Wrubbel

Ist zwar Schade, weil ich persönlich bisher sehr begeistert vom Spiel bin aber ich verstehe dich. Vllt. bekommt Destiny ja noch die Kurve. Drücke dir die Daumen.

Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten von Wrubbel
Cameltoetem

Jo also Destiny hat meiner Meinung nach schon lange die Kurve bekommen aber lass uns das jetzt besser nicht diskutieren 🙂

vv4k3

Leider wahr … Ich kämpfe die ganze Zeit mit mir … ob ich es mir doch hole … Oder nicht.
Aber kein PvP, es ist 3rd Person und kein Springen/Gleiten geht halt gegen meine Natur in nem Shooter ?
Mein best Buddy sieht es z.B. genau so wie ich. Der hat net Mal die Demo gespielt.

Obwohl Outriders ein geiles Spiel ist, ist es für mich leider nichts. Und das nervt mich sehr.

Domi2eazzzyyy

Falls du auf der XBOX unterwegs bist, dann kannst du dir ja mal den GamePass für ein Monat zulegen. Dann kannst das Game mal anzocken und dir mal eine Meinung bilden zu dem Game. Falls es dir nicht gefällt dann kannst den Game Pass ja einfach wieder abbestellen.

vv4k3

Oh, hätte ich ne SX hätte ich es def gespielt, keine Frage.
Habe aber leider noch keine ?, bin immer noch auf der PS4 unterwegs. Die SX kommt sobald ich einen neuen TV habe, der die Box auch Stämmen kann.
Aber dann wird’s auch def. Gespielt.

Wrubbel

Kann man halt nix machen, wenn es net passt, dann ist es halt so.

Dady DE

Bis jetzt ja, mich persönlich hat schon lange kein Spiel mehr so gefesselt, das ich nicht mal auf arbeit will heute Nacht

Bodicore

He he auch so ein armer Hund… konnte nur 40Min spielen. Selten so unmotiviert zur Arbeit gefahren 🙁

Dady DE

Ja, ich auch. Hätte lieber weitergespielt

User

No offense aber wenn dich das Game so fesselt hast du definitiv die falschen Spiele gespielt in der Vergangenheit ?

Alex

Alter merkst du dich noch, was bist du ständig so negativ, du kannst Leuten einfach mal selbst überlassen was sie mögen und was nicht. Du hast schon vor Wochen geschrieben das dass Spiel uninteressant für dich ist, dann geh nicht auf die news und schreib irgend einen Unsinn den du nicht bewerten kannst da du es nicht selbst gespielt hast. Wenn ich es schaffe nicht mehr unter jedem Destiny Artikel zu ragen wirst du das wohl auch hinbekommen.
Das Spiel interessiert dich nicht, dann hör auf Leute anzugehen die das tun. Ich geh doch auch nicht unter einen Fortinte Artikel und Flame das Spiel, wenn es mich nicht interessiert. Lange weile oder so? Einfach nur Trollen?

User

Lass mich mal schön selbst entscheiden was ich kommentiere und was nicht.

Alex

Mehr als Ignoranz hab ich nicht erwartet. Was für ein Troll ?

Bodicore

Kann nicht sein, ich habe mit sicherheit 99% alle in Europa zugänglichen PvE basierten Shooter gespielt 😉

Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten von Bodicore
vv4k3

Hast du auch Worms 3D gespielt? ?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

28
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x