Die 10 besten Waffen-Mods, die ihr zum Start in Outriders nutzen solltet

Waffen-Mods spielen in Outriders eine wichtige Rolle. Sie geben Waffen ihre besonderen Eigenschaften und können Builds stark beeinflussen. Doch welche sind zum Start besonders geeignet? MeinMMO stellt euch 10 Waffen-Mods vor, die ihr schon früh findet und nützlich sind.

Wie funktionieren Waffen-Mods? In Outriders haben Waffen ab der seltenen (blauen) Stufe Waffen-Modifikationen, die ihnen bestimmte Eigenschaften geben. Ab Seltenheitsgrad Episch (lila) haben Waffen sogar zwei Slots, die mit Mods ausgestattet sind.

Diese Waffen-Mods werden in Stufen unterteilt, Tier 1 bis Tier 3. Während blaue Waffen nur mit Tier-1-Mods droppen, haben epische Waffen in der Regel eine Tier-2-Modifikation.

Tier 3 sind legendären Waffen vorbehalten, den mächtigsten Waffen im Spiel. Falls ihr noch keine gefunden habt: Outriders verteilt garantiert legendäre Waffen – So bekommt ihr 3 davon

Die besten Tier-1-Mods zum Start

Wir zeigen euch einige der nützlichsten Tier-1-Modifikationen für eure Waffen, die ihr schon früh findet und sich gerade in den ersten Kapiteln als besonders nützlich erweisen könnten.

Schildmaid

Das kann die Mod: Durch Schüsse baut ihr einen Energieschild auf, der euch zusätzlich vor Angriffen schützt.

Das macht euch robuster und ist gerade auf dem Weg in die höheren Weltstufen besonders nützlich.

Als Assassine habt ihr ohnehin Skills, die einen Schild aufbauen. Da eignet sich Schildmaid als Ergänzung besonders gut.

Essenzdieb

Das kann die Mod: Essenzdieb funktioniert ähnlich wie Schildmaid, nur dass ihr bei Treffern zusätzliche Lebenspunkte regeneriert. Es handelt sich zwar um keine riesige Menge, aber gerade Klassen wie der Technomant, die ohnehin durch ihren Schaden Lebenspunkte regenerieren, können von dem Extra-Bonus profitieren.

Die Mod eignet sich ebenfalls gut für den Pyromanten, der es zu Beginn am schwierigsten hat. Denn er muss Gegner töten, die von seinen Skills markiert wurden, um sich zu heilen. Mit Essenzdieb gibt es durch die eigenen Waffen immerhin eine weitere Quelle für Lebenspunkte.

Auch wenn der Pyromant gerade zu Beginn Probleme hat, ist er eine sehr mächtige Klasse, wie dieser Build zeigt: Starker Pyromant-Build schafft sogar die härtesten Expeditionen von Outriders solo.

Mörderischer Sanitäter

Das kann die Mod: Durch Killshots gebt ihr eurem Team 30 % Lebenspunkte zurück.

Richtet ihr also genug Schaden an, könnt ihr euer Team quasi durchgängig heilen. Das ist die ideale Mod für Spieler, die Gegner umpusten und gleichzeitig ihr Team unterstützen wollen.

Heißes Blut

Das kann die Mod: Trefft ihr Gegner mit unter 50 % ihrer Lebenspunkte, fliegen die Kugeln durch sie durch und treffen drei Gegner im Umkreis von 50 Metern. Zusätzlich werden die getroffenen Feinde in Brand gesetzt.

Durch diese Mod könnt ihr also nicht nur mehrere Gegner auf einmal schaden, sondern sie auch durch Verbrennen in Schach halten. Das gibt euch gegen Gruppen einen Vorteil.

Lebensvorrat

Das kann die Mod: Für jeden Gegner, den ihr mit einem Magazin tötet, erhaltet ihr beim Nachladen Lebenspunkte.

Diese Mod hilft euch dabei, zu überleben und eignet sich besonders gut für Waffen mit großen Magazinen, wie LMGs.

Ihr könnt mit einem Magazin zahlreiche Gegner umpusten und sollte es mal mit euren Lebenspunkten knapp werden, einfach nachladen und schwups sind diese wieder voll. Achtet aber darauf, zwischendurch nicht die Waffen zu wechseln.

Verwundende Kugeln

Das kann die Mod: Trefft ihr Gegner, wird bei ihnen der Anfälligkeit-Status aktiviert.

Das ist besonders nützlich, da ihr so 15 % mehr Schaden bei ihnen anrichtet. Ein ordentlicher Schadensbonus also. Zwar hat der Effekt einen 8-Sekunden-Cooldown, dennoch ist er im Kampf ziemlich hilfreich. Später gibt es eine Tier-2-Variante, die nur 4 Sekunden Cooldown hat.

Status-Mods wie diese lassen sich gut mit den Spezialmunitions-Skills eurer Klassen kombinieren. So könnt ihr mit dem Technomanten und seinen Pestkugeln gleichzeitig Gift und Anfälligkeit verursachen, das Gleiche gilt für den Pyromanten und den Assassinen.

Outriders: Anfälligkeit, Asche-Effekt und Schwäche – Das bewirken die Statuseffekte

Fusionsexplosion

Das kann die Mod: Schüsse verursachen eine Fusionsexplosion im Umkreis von 5 Metern. Kann alle 1,5 Sekunden auftreten.

Damit könnt ihr Gegnergruppen ordentlich einheizen. Mit Anomaliewoge und Feuerwerk gibt es noch zwei andere Mods, die ihr alternativ verwenden könnt und die ähnlich funktionieren. Diese haben aber entweder eine nicht so hohe Reichweite, oder einen längeren Cooldown.

Seelenverschlinger

Das kann die Mod: Killshots stellen Lebenspunkte her.

Das Prinzip ist einfach: Tötet Feinde und es gibt einen Batzen an Lebenspunkten zurück. Der Effekt kann immer nützlich sein und eure Überlebensfähigkeit erhöhen.

Herrscher der Parasiten/Vampir

Das kann die Mod: Killshots erhöhen den Lebensentzug von Waffen/Skills für 20 Sekunden um 20 % / 15 %.

Welche der beiden Mods ihr verwendet, hängt von eurer Skillung und Klasse ab. Grundsätzlich könnt ihr entweder mit Waffen oder Fähigkeiten Lebenspunkte entziehen.

Beide Mods verstärken den Effekt durch Killshots. Wählt also nach eurer Vorliebe und erhaltet deutlich mehr Lebenspunkte durch Waffen oder Fähigkeiten.

Auch hier profitiert besonders der Technomant, der standardmäßig Lebensentzug durch Skills und Waffen hat.

Magazinbrand

Das kann die Mod: Das Nachladen von Magazinen verursacht eine Schockwelle, die im Umkreis von 5 Metern Schaden anrichtet.

Diese Mod richtet sich vor allem an Nahkämpfer. Dabei solltet ihr auf kleine Magazine setzen, Schrotflinten, Gewehre oder Maschinenpistolen kommen hier in Frage.

Vor allem Assassine und Verwüster sind auf den Nahkampf ausgelegt. Gerade, wenn ihr mitten im Getümmel seid und euch die Munition ausgeht, kann eine derartige Schockwelle lebensrettend sein, oder ist einfach nur spaßig einzusetzen.

Mods einmalig freischalten und immer wieder nutzen

Lohnt sich das überhaupt schon? Wer sich die Frage stellt, ob es sich so früh im Spiel überhaupt auszahlt, sich Gedanken um Mods zu machen: Das kommt auf euch an. Solltet ihr aber eine Mod finden, die absolut perfekt zu eurem Spielstil passt, könnt ihr die immer weiter verwenden.

Grundsätzlich ist das Crafting-System von Outriders aber darauf ausgelegt, dass ihr Mods nur einmal freischalten müsst und dann jederzeit wieder verwenden könnt. Es lohnt sich auf jeden Fall, so viele wie möglich freizuschalten und auch auszuprobieren.

Wie funktioniert das? Zerlegt ihr Waffen mit Modifikationen, werden diese Mods in eurer “Mod-Bibliothek” freigeschaltet. Ab diesem Zeitpunkt könnt ihr sie an eurer Crafting-Werkbank auswählen und an anderen Waffen anbringen.

Ob ihr die Mod schon habt, könnt ihr im Spiel mittels Viereck-Symbol erkennen.

Findet ihr also eine Mod, die perfekt zu eurem Spielstil passt, könnt ihr sie jederzeit verwenden, selbst wenn ihr eure Waffen wieder durch neue austauschen müsst.

Ihr habt also die Freiheit, euch entweder an bestimmte Modifikationen zu halten, oder neue auszuprobieren. Wie oben im Artikel erwähnt, könnt ihr ab der epischen Stufe sogar zwei Mods pro Ausrüstungsteil haben.

Ihr könnt mittels Crafting zwar nur eine Mod austauschen, dennoch habt ihr so im späteren Spielverlauf noch mehr Möglichkeiten.

Wann gibt es epische Ausrüstung? Die ersten epischen Items solltet ihr im 3. Kapitel um Eagle Peak bekommen. Je nach eurer Spielweise solltet ihr da zwischen Stufe 9 und 13 sein. Ab da wird es immer häufiger epische Ausrüstung geben.

Schaltet ihr später die Gesucht- und Jagd-Missionen frei, bekommt ihr sogar garantiert epische Items. In Trench Town gibt es zudem mehrere Händler, die welche verkaufen.

Habt ihr weitere Empfehlungen zu bestimmten Modifikationen? Welche habt ihr am Anfang benutzt? Schreibt uns eure Erfahrungen gerne in die Kommentare.

Was MeinMMO-Autor Benedict vom Crafting-System hält, könnt ihr hier nachlesen: Ein wichtiges Detail im Crafting hebt Outriders von anderen Loot-Shootern ab

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
26 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Scardust

Essenzdieb > Seelenverschlinger / Gerade gegen Bosse oder Elite Gegner, wenn die Adds ausgehen Gold wert.

Phoesias

Witzig, ich nutze tatsächlich keine einzige der aufgezählten Mods und habe sie auch nie auf mein Equio gepackt und rasiere einfach alles mit meinem Pyro (Aschebuild)

Dave

weiß einer, wie man die level 10 vorbestellerwaffen wieder loswerden kann? kann sie weder zerlegen noch verkaufen

Lp obc

Neuen Charakter machen, Waffen auf ihn verschieben, (diesen) Charakter löschen – erledigt 🙂

Wrubbel

Danke, ich verschiebe zwar Waffen und Gear vom Main auf die Twinks zwecks Mods,etc… aber darauf bin ich nicht selbst gekommen. Gleich mal das Problem erledigen^^

Garate

Du kannst es einfach wieder zurück zu den Nachrichten stecken 😀 hatten auch die probs xD

Dave

das komische ist nur, dass ich die zusätzlich noch in den nachrichten habe, jedes item gleich mehrfach und mein postfach voll ist. hab jetzt alles in nen anderen char gepackt

Nico

mh mörderischer Sanitäter find ich ehrlich gesagt unfug da 5 meter keine reichweite ist. Und es damit nicht lohnt, auch Seelenverschlinger, Magazinbrand oder Heißes Blut ist nur für das Leveln ok. später sollte die wirklich niemand mehr nutzen. ^^

Axl

Mörderischer Sanitäter ist, für Nahkämpfer wie Assassine oder Verwüster, durchaus sinnvoll, da diese ja durchaus fast immer nah am Ziel sind.

Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten von Axl
Nico

Nein, da steht verbündete, und man ist auch öfters mal nicht auf dem selben ziel. Das Ding ist in der meisten zeit nicht im usage gegenüber anderen mods. da 5 meter nichts ist.

Axl

Lies die Beschreibung noch mal richtig.
Die Mod heilt Verbündete, die im Umkreis von 5m zum Ziel sind, wenn das Ziel durch mich gekillt wird.

Nahkämpfer, wie Assassine und Verwüster, sind fast immer sehr nah am Ziel.

Wenn ich, als Pyro, die Mod auf ‘ner automatischen Schrotflinte oder ‘nem LMG habe, und in ‘ne Gruppe von Gegnern schieße, werden meine Verbündeten, die mit in der Gruppe stehen, geheilt, wenn ich Gegner in ihrer Nähe kille.

Nico

trotzdem muss dann derjenige um das ziel gerade schießen, macht für mich überhaupt keinen sinn der mod. Die werden sowieso geheilt wenn einer in der nähe stirbt. Sorry ich find diesen mod einfach unbrauchbar gegenüber anderen. Vorallem wenn dann diejenigen full life ist macht es diesen mod auch schlechter.

Axl

Der, der geheilt werden soll durch die Mod muss nicht schießen, sondern nur im Umkreis von 5m zum Ziel sein, während diese gekillt wird.

Der Assassine zum Beispiel heilt sich ja nur, wenn er selbst jemanden im Nahkampf tötet.

Also bei uns in der Gruppe konnte ich schon so einige Tode mit der Mod verhindern.

Schulterteufelchen

Danke dafür.

Wie verhält sich das, eigentlich mit Mods und Fähigkeiten?

Also z.B. Verfall einmal durch eine Fähigkeit und einmal durch eine Mod. Stackt das?

Genauso wenn ich und eine Mate die gleiche Mod bzw Fähigkeit nutzen?

xander

Ich habe noch einen Tipp, falls ihr einen 2. Char leveln wollt und die guten Mods übertragen (leider ist ja jeder Char getrennt bis auf die Waffen), kann man die bereits freigeschaltet Mods ja einfach auf billige Items craften und dann mit dem 2. Char zerlegen um die dort auch dauerhaft freizuschalten.

Ich fände es besser, wenn die Ressourcen und Mod-Bibliothek einfach Accountweit wären..

Wrubbel

Perpetuum mobile und Hirnfresser empfinde ich auch als sehr mächtig. Sind zwar Stufe 2 Mods, dennoch je nach Spielstil sehr nützlich.

BavEagle

Sehr netter Artikel für Einsteiger ?

Den Tipp betreffs “Essenzdieb” & Pyro find ich auch sehr gut. Die Mod kann auf Zweitwaffe selbst auf höheren Weltstufen gern Leben retten (gerade wenn z.B. grad Skills auf Cooldown). Auch auf den Skill “verzehrendes Feuer” lässt sich damit öfters verzichten und macht dann ‘nen Platz für ‘nen Schaden-Skill frei ?

Wenn Du zu den 2er-Mods kommst:
“Eisfalle” ist auch eine sehr hilfreiche Mod, um das Überleben zu sichern. Maximum an Schaden ist zwar immer gut, aber halt nicht immer Alles ? und die “Eisfalle” schafft ‘nen Ausweg aus richtig brenzligen Situationen.

Axl

»Auch auf den Skill “verzehrendes Feuer” lässt sich damit öfters verzichten und macht dann ‘nen Platz für ‘nen Schaden-Skill frei«

Verzehrendes Feuer ist auch ‘n Schaden-Skill.
Den man sogar ziemlich mächtig ausbauen kann.

BavEagle

Danke für den Hinweis und da hab ich mich mißverständlich ausgedrückt ?

“Verzehrendes Feuer” ist auch in meinem diesbezüglichem Pyro-Build weit genug ausgebaut, um zugleich einigen Schaden auszuteilen. Dennoch nutze ich diesen Skill dann hauptsächlich zum Überleben und gerade aufgrund des dann relativ hohen Schadens mitsamt hohem Lebensentzug, rettet der Skill dann gern Leben ?
Oder anders gesagt: persönlich hab ich den Skill nicht gern im Cooldown, wenn er meine einzige letzte Lebensabsicherung ist ?

Folglich meinte ich:
Mit einer Mod, welche Leben sichert oder generiert (wie z.B. Essenzdieb), kann man bei Bedarf auf so einen Skill verzichten und stattdessen einen Skill wählen, der “nur” Schaden austeilt und meist auch deutlich mehr DMG-Output besitzt ?

SP1ELER01

Eisfalle hat mir schon sehr oft den Hintern gerettet!
Als Trickster immer in der Menge unterwegs, kippt die Gesundheit öfters Mal auf unter 30% und wenn dann 10 Gegner zeitgleich eingefroren werden ist das schon irgendwie befriedigend ?

BavEagle

Yep, auch als Pyro immer wieder gut wenn’s der Nahkämpfer zu viele werden ?

Und klar, man verzichtet auf mehr Schaden durch eine andere Mod und man könnte auch dieselbe Mod mit Verbrennung oder anderen Effekten wählen. Aber wenn’s um’s nackte Überleben geht, ist Schaden relativ und wesentlich hilfreicher, wenn’s für die Gegner einfach mal heißt: Ihr habt hier mal Pause ?? und mit frisch aus dem Cooldown kommenden Skills geht’s weiter ?

Alex

Perpetuum mobile quasi für meinen Trickster mit Anomalie Bullets unverzichtbar, liebe den perk als ich den das erste mal auf ner Shotgun hatte war ich einfach nur mega verwirrt warum meine Bullets nicht auslaufen bis ich gemerkt habe das die Mod “drann schuld” ist. 😀

Wrubbel

In der Levelphase nicht schlecht, geht mMn aber später besser. Entweder Hirnfresser oder auch Vampirmagazin(Rüstungsmod II, bei mir der ganze linke in der zweiten Reihe), wenn du jmd. mit Blutungseffekten dabei hast (Verwüster^^) oder selber Blutung über einen Perk anrichtest bzw. hast du ja nen 3-Mod welcher dir 20% Mag bei Killshots mit Tückische Kugeln gibt und glaube auch eins der Klassensets füllt auch auf.

Alex

Joa bis dahin brauch ich noch ein wenig ich bin immer noch entspannt am Story rennen auch wenn es so langsam aber sicher sich dem ende neigt, momentan nicht viel zeit. 😀

Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten von Alex
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

26
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x