No Man’s Sky nutzt beinahe realistische Physik

Das kommende MMO No Man’s Sky wird euch in ein Universum führen, in dem fast realistische Physik genutzt wird.

No Man’s Sky bietet ein gewaltiges Universum, das so groß ist, dass man eher selten auf andere Spieler trifft und alle Sonnensystem auch niemals zu den eigenen Lebzeiten erkunden kann. Klar, dass dieses riesige Universum nicht von Hand erstellt wird. Es wird prozedural erschaffen und zwar anhand eines Zufallsgenerators, der aber für alle Spieler dieselben Zahlen ausspuckt. Das heißt, dass alle Spieler dieselben Welten besuchen kommen, obwohl diese eigentlich zufallsgeneriert sind.
No Man's SKy 2<

Physikalisch korrekt?

Nun sprachen die Entwickler über die Physik im Spiel. No Man’s Sky soll physikalisch so korrekt wie möglich werden – mit einigen Ausnahmen. Beispielsweise werden die Tag- und Nachtzyklen der Welten auf den tatsächlichen physikalisch berechneten Umlaufbahnen um die Sonne sowie der Eigenrotation der Planeten berechnet. Dies bedeutet, dass es keine typische Skybox im Spiel geben wird. Alle Himmelskörper, die ihr seht, sind auch wirkliche Planeten oder Monde. Allerdings hält man sich nicht immer sklavisch an eine korrekte Physik.

Die Gesetze der Physik werden gebrochen!

No Mans Sky ErforschungAus bestimmten ästhetischen Gründen biegt man die Gesetze der Physik für No Man’s Sky etwas zurecht. Beispielsweise wollte man für bestimmte Welten einen grünen Himmel haben. Das bedeutete allerdings, dass man die Physik der atmosphärischen Streuung etwas anpassen musste. Zudem wollte man Monde näher an den Planeten haben und musste dafür deren Orbit verändern. Dieser Orbit wäre laut den physikalischen Gesetzen aber unmöglich. Im Grunde kann man sagen, dass man sich so gut es geht an die Gesetze der Physik hält, es sei denn, man will das Spiel optisch etwas aufwerten.

Mehr zu No Man’s Sky: 

Autor(in)
Quelle(n): MassivelyOP
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (13)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.