No Man’s Sky: Honest Trailer lässt kein gutes Haar an NMS

Hype-Titel No Man’s Sky muss sich einiges anhören im neuesten Honest Trailer.

Die „Honest Trailer“ von Smosh Games sind auch zu wirklich guten Spielen fies. Ein Titel, der zumindest zum Release starke Probleme hat und nicht dem entspricht, was die Spieler erwarten oder was ihnen versprochen wurde, kann sich da auf eine Abreibung gefasst machen.

Das Satireformat nutzt die typisch übertrieben epische Darstellungsform von Trailern der Unterhaltungsindustrie, sagt aber keine werbenden, netten Sachen, sondern verteilt eine garstige, satirisch zugespitzt Form der „Wahrheit.“

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

No Man’s Sky sei ein featurereicher Bildschirmschoner, dem einige Jahre Entwicklungszeit mehr gut getan hätten, heißt es etwa. Eine Sache mache es allerdings genau richtig, den Aspekt der Raumfahrt treffe das Spiel exakt: niederschmetternde Einsamkeit. Denn der versprochene Multiplayer war, heißt es, eine Lüge – so wie einige andere angedeutete Features auch. Zum Ende hin tauft man No Man’s Sky kurzerhand in Big Fat Lie um – eine große, dicke Lüge.


Harter Tobak! Wenn Ihr lesen wollt, was unsere Community vom Spiel hält:

Mein-MMO fragt: No Man’s Sky – Wie sieht Eure Meinung dazu aus?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
53 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
airpro

Ich wußte bisher nicht das es so schlecht ist und hatte bis heute noch neidisch auf die PS4 geschielt und auf XBOX release gehofft. Puh doch nix verpasst. Hihih P$4 doch nicht besser als wie meine Kinneg Konsole XD Vlt hören die aber doch auf Kritik und bringen den Rest vom Spiel als DLCs

Guybrush Threepwood

Die Division Beta hat mir auch Spaß gemacht. Wie die Geschichte ausgegangen ist wissen wir.. 🙂 Ich warte.

Dirk Wünnenberg

Ich hatte mich auch auf das Spiel gefreut, war aber skeptisch. Ich könnte bereits im Vorfeld keine Langzeitmotivation ausmachen. Das hat mich erst einmal von Kauf abgehalten. Gut so…

Pran Ger

Der HGT bringt es auf den Punkt. Selten so ein leeres Stück Software gespielt. Die Krönung ist das Ende, bzw. die Endlosschleife. Dieser Spiel bzw. Bug (weil mehr Bugs als Spiel zumindests in der PS4 Version) ist für mich die Frechheit und gleichzeitig der Flop des Jahres.

phreeak

Der hate zzt ist genauso lächerlich, wie der hype davor… Mir gehen die Leute zunehmend mehr aufm Sack….

Darm

Also wenn ihr wirklich ein geniales video über NMS sehen wollt dan schaut euch dass von Angry Joe an.
https://www.youtube.com/wat

PetraVenjIsHot

Die Hälfte des Videos besteht aus Joes Face-Cam Geschrei. Die Reviews hat er auch schon mal besser gemacht

Gerd Schuhmann

Also ich kann verstehen, warum er so viele Fans hat. Aber ich finde die Reviews von ihm auch immer relativ formelhaft. Und auf mich wirkt das Ganze immer viel kalkulierter als es den Anschein haben will. Der weiß schon genau, was er macht, und arbeitet da an seiner youtube-Karriere, während er den lässigen Kumpel von nebenan gibt.

Anderen nehme ich wirklich genuin ab, was sie da machen: Gronkh z.B. oder Boogie. Bei AngryJoe hab ich das Gefühl, da ist viel Fake dabei.

PetraVenjIsHot

Jup, klar der is Profi. Verfolge ihn seit einigen Jahren, damals noch auf Guywithglasses. Er hat schon meistens gute Argumente und die Reviews sind lustig. Aber das Face-Cam Geschrei hat letzthin wirklich zugenommen. Das gefällt mir persönlich nicht so sehr und wirkt auch etwas gestellt.

m4st3rchi3f

Da sieht eben was zum großen Teil aus Youtube geworden ist.
Sind echt viele die auf den guten Freund machen und ja voll nahbar sind aber man merkt im Hintergrund dass sie schon mit einem Plan dabei verfolgen.
Bei eben Angry Joe ist mir das vor kurzem aufgefallen, da hatte ich damals auch mal gerne reingeschaut und dann vor kurzem mal wieder eine Review und dann merkt man schon dass es mittlerweile übertrieben gespielt ist um eben die Angry Joe-„Marke“ darzustellen.
Gibt leider wirklich nur noch wenige wo man merkt dass sie das eben nicht nur für die Kohle machen sondern um ihr Hobby auszuleben.

Gerd Schuhmann

Ich hab nix dagegen, wenn Leute das für Kohle machen – wenn das halt auch klar ist.

Aber so das andere … wenn einer irgendwie 5 Millionen Abos hat und Deals mit den großen Publishern, dann ist das halt nicht ein verpeilter Slacker-Typ, der vorm Rechner mit seinen Kumpels abhängt, ne Pizza futtert und ein bisschen zockt.

Mich nervt halt diese „Guter Freund“-Masche.

airpro

Also bloß weil er jetzt davon leben kann, aber auch den guten lieben langen Tag videos produzieren und zocken muß ist er nicht mehr „der nette Typ von nebenan“ ? Kein GamerBro mehr? Ja auf meine Comments und Wünsche hat er auch nicht reagiert der arrogante Typ vom anderen Ende der Welt, den ich sonst nie gesehen hätte außer auf Youtube, mein Freund ist der nicht mehr. Und der Schuhmann auch nicht der macht noch nichtmal videos (oder?) Cutiepie macht das auch Alles ohne Zwang klar. So wie Joko und Klaas völlig ungestellt. Stefan Raab ist auch nicht mein Kumpel wie er immer alle vorführte und gerade deswegen ein Riesenaufwand für seine eigene Privatabschirmung betrieb.

Gerd Schuhmann

Ich find das völlig okay, wenn du magst. Ich sag halt: Mir kommt da einiges mehr in Richtung „Markenpflege“ vor.

Bei Joko und Klaas z.B. – die machen ja überhaupt keinen Hehl daraus, dass das ihr Job ist. Und ich glaub Stefan Raab war auch immer sehr klar, wer er ist und wer er nicht ist. Die sind schon authentisch. Find ich völlig okay.

Es ist ja bekannt, dass einige der Youtube-Persönlichkeiten halt einen auf „Bester Kumpel“/“Große Schwester“/“Sexbombe“ machen und verticken ihren Zuschauern dann Kosmetika oder kA was.

Das finde ich persönlich schwierig, wenn ich das sehe. Aber wer den gutfinden will – völlig okay.

airpro

Aber man weiß dafür ziemlich schnell was man von einem Spiel erwarten kann. Ich mag diesen Gernot Haßknecht Mexikaner. Seine Rants sprechen mir oft aus der Seele und bringen mich zum Lachen, ich denke es kann nur helfen wenn ein großer Youtuber stellvertretend Dampf ablässt wenn Spiele Scheiße sind oder false advertised. Ich weiß ja nicht wie hoch euer Gewicht bei Deej oder Hamisch ist aber Leverage kann uns Spielern nicht schaden.

Darm

Also ich finde sein Destiny Review schon fast legendär, man muss Ihn halt auch etwas mögen (Geschmack Sache).

Ich finde Seine Reviews allgemein sehr unterhaltsam im Gegensatz zu dem anderen steifen zeug, zumal er auch zwischen durch immer wieder sachlich bleibt.

Ich mag einfach die Abwechslung und Dynamik seiner Reviews, für die eine mag es Geschrei sein für andere pure Emotionen und Entertainment.

airpro

<objection> der OberJoe hat immer recht. Mann darf halt nur nicht zu viele Videos auf einmal schauen (bei je 30min auch kaum möglich)

Micha Maverick

Liebe Leute von MMO.
Mit dem Artikel habt ihr euch endgültig aus meiner Bookmark-Liste verabschiedet und ich werde zukünftig andere Seiten präferieren: Ist das euer Verständnis von Journalismus? Seit Tagen keine Berichterstattung (gerne auch kritisch) über NMS, keine Info, dass es einen Patch 1.07 gibt, kein Versuch zu klären, was dieser Patch beinhaltet, etc.

Statt dessen wird von euch mehr oder weniger komentarlos ein Video gepostet, welches inhaltsfreier nicht sein könnte. Ist ja auch schön einfach sich dem – vermeintlichen – Mainstream anzuschliessen und auf die Kacke zu hauen, statt sich mal wirklich mit den (angeblichen?) Versprechungen und was nicht gehalten wurde sowie den angeblichen Lügen der Entwicklern konstruktiv zu beschäftigen.

Schönen Dank auch.

Gerd Schuhmann

Also ist es deiner Ansicht nach journalistische Aufgabe, PR-Meldungen 1:1 weiterzugeben, die vom Publisher kommen. Und satirische Kritik unter den Teppich fallen zu lassen?

„Seit Tagen keine Infos über NMS“ – wo ist die „Pathchankündigung?“ Das sind immer so Sachen … Patchankündigung.

Die hatten wir doch bei NMS erst xmal.

Also „70% der Probleme behoben: http://mein-mmo.de/no-mans-
Neuer Patch soll Spieler glücklich machen: http://mein-mmo.de/neuer-pa
Experimenteller Patch auf Steam: http://mein-mmo.de/no-mans-

Das ist ja wirklich langweilig alle 2 Tage eine News zu bringen: Die haben den nächsten Patch in der Mache. Der wird jetzt ganz toll sein. Da noch Artikel am Sonntag zu bringen, den Hardcore-Fan des Spiels eh schon bis dahin kennen … ist echt nicht so spannend.

Also da wünsche ich dir wirklich mehr Spaß auf anderen Webseiten. Wir können und möchten nicht die PR-Abteilung von Spielen werden und nur „positive“ Sachen veröffentlichen und die kritiischen lieber verschweigen. Wenn Leser so drauf sind: Entweder ihr macht das oder ich bin weg – dann kann man nur sagen: CIao.

Micha Maverick

Ne genau das möchte ich nicht, dass ihr nur wiedergebt was andere produzieren. Weder die PR-Abteilungen der Softwareindustrie, aber auch nicht die von irgendwelchen Hatern.

Wie wäre es denn mal mit eigenem „Content“?
Beispiele: Es gibt einen Artikel, der den Patch 1.06 ankündigt und sinngemäß sagt, er würde 90% der bekannten Fehler beheben. Und ist das so? Wie ist die Expertise von mein-mmo.de? Werden die Fehler behoben? Warum kam Patch 1.07 gleichzeitig mit 1.06 (PS4)? Warum gibt es keine Patchnotes?

Es geht mir nicht um eine ausschliesslich positive Berichterstattung. Es geht mir darum hier auch mal wirklich mal was Neues zu lesen (Fakten) oder hier und da auch Meinungen (möglichst pro und con). Immer nur dem Mainstream zu folgen und damit den Lesern „nach dem Mund“ zu faseln, finde ich zu einfach, auch wenn es vermutlich mehr klicks gibt.

Im Übrigen habe ich in meiner ersten Anmerkung geschrieben, dass ich gerne auch kritische Berichte lese, von einer Forderung PR.Meldungen 1:1 zu übernehmen, kann ich da beim besten Willen nichts finden.

Gerd Schuhmann

Wir hatten ja Artikel wie Mein MMO fragt, wo wir die Community fragen. Wir hatten x Artikel, wo wir Aussagen der Publisher zu dem Spiel weitergegeben wurden. Und hier haben wir die überspitzte und satirische Meinung eines Kritikers wiedergegeben.

Wenn du dir wünschst, dass wir No Man’s Sky wie einen Schwerpunktitel behandeln, da selbst einen Experten haben, der NMS zockt, Foren privat liest, sich tief mit dem Spiel auseinandersetzt – das sieht schlecht aus. Das können wir nur mit relativ wenigen Titeln machen.

Ich weiß, dass Tom sich in der Vorberichterstattung sehr für NMS interessiert hat – aber ich glaub, da war die Luft, wie bei vielen anderen, schon früh raus. Da müssen wir uns die Resourcen auch genau einteilen, welche Spiele wir so eng covern können und wollen. Dafür ist es auch entscheidend, dass sich ein Redakteur in seiner Freizeit wirklich für das Spiel begeistert. No Man’s Sky ist jetzt auch kein Titel, soweit ich weiß, wo uns Codes angeboten wurde oder Presse-Termine oder irgendwas – ich wüsste jedenfalls nicht.

Wir haben hier keine 5 Praktikanten rumsitzen, wo wir dann sagen: Du spielst diese Woche mal No Man’s Sky. Ich hab mir neulich zwei stunden einen Podcast zu No Man’s Sky reingezogen, um da halbwegs einen Eindruck vom Spiel zu kriegen.

Micha Maverick

Okay, das ist dann mal eine Aussage, die ich nachvollziehen kann. Dann wäre es aber vielleicht „ehrlicher“, die Berichterstattung über NMS vollständig einzustellen, als so halbgare Dinger.

Ich glaube nämlich, dass NMS vor Release viel zu stark gehyped wurde, dadurch auch viel falsch verstanden und viel erwartet wurde, was eigentlich nie wirklich angekündigt war (ggf. mal vor Jahren in Aussicht gestellt, dann aber wieder fallen gelassen) – und versprochen war da schon mal gar nix 😉
Nun wo es da ist, sind dann viele enttäuscht und reden von diesen Versprechungen und sogar von Lügen. Da würde ich mir mal eine konstruktive und kritische Auseinandersetzung mit den Fakten wünschen. NMS ist für viele Gamer sicher ein besch…. Spiel, für andere ist es vermutlich genial und dazwischen gibt es wahrscheinlich nicht viel. Programmiertechnisch ist es jedenfalls etwas besonderes (tatsächlich offene Sandbox ohne Grenzen, die gefühlt beinahe unendlich groß ist, keine Ladepausen an den Übergängen, etc. etc. etc.) und bietet – immer noch – sehr viel Potential egal ob man es mag oder nicht.

Vallo

HA! Mal ehrlich, hast Du dich ernsthaft über das Spiel informiert? Dann müsstest Du ja auch auf Reddit gewesen sein, wo genau steht was versprochen wurde und nicht enthalten ist. Man kann die Interviews sehen, die einiges versprechen und in der Demo oder was die da gezeigt haben, niemals und damit meine ich niemals das Spiel hatte. Haben Sie angekündigt das die Grafik später verbessert wird? Ne, es war in der Demo die sie vorgeführt haben und klipp und klar gesagt haben das es original ingame Szenen wären und das nicht allzu lange vor dem Release – soviel das Sachen schlichtweg verworfen wurden. Und warum sagt er es nicht das einiges verworfen wurde. Wieso verneint er es wenn nach Multipler gefragt ist, denn es ist ein Solo Spiel und wird NIEMALS ein Multipler sein. Die Liste geht endlos weiter.

Wer sowas unterstützt ist blind und hat Ansprüche an einen Spiel wie ein stück Brot.

Gerd Schuhmann

Okay, das ist dann mal eine Aussage, die ich nachvollziehen kann. Dann wäre es aber vielleicht „ehrlicher“, die Berichterstattung über NMS vollständig einzustellen, als so halbgare Dinger.

Das ist doch Bullshit.

Unredlich und halbgar wären große Meinungsartikel und Tests. Das wär unredlich, wenn man das selbst nicht gespielt hat. Deshalb machen wir sowas grundsätzlich nicht. Das gibt’s nur zu Spielen, mit denen wir uns genauer auseinandersetzen und wo wir Experten für haben. Aber News zum Spiel oder hier Kritik von Smosh Games kann man natürlich vollkommen „ehrlich“ wiedergeben.

Und bitte … das klingt immer so, als wäre ein Hype ganz zufällig aus luftleerem Raum entstanden. Oder als hätten das die Medien blind herbeigeschrieben. Das ist naiver Glaube an die Entwickler mit einer gewissen Idealisierung.

Man hat die nicht mit einer Pistole dazu gezwungen, zu Colbert zu gehen und das Ding einem Millionenpublikum vorzustellen. Ich hab die Präsentation damals gesehen – die war extrem overhypet. Da hat kein anderer was damit zu tun gehabt als Sean Murray. Da wurden einige Sachen versprochen gerade im Gameplay und in der Varianz des Spiels, die es so nicht gab. Da war auch in der Tat vieles schon abzusehen – ich hatte von Anfang an das Gefühl, das ist das Second Coming von Spore.

„Hype“ ist nicht der Fehler der Medien, wie das immer dargestellt wird. Die Entwickler wissen schon ganz genau, welchen Eindruck die mit ihren Spielen hervorrufen wollen und mit ihren Präsentationen. Und die wollen maximalen Hype, weil das Kohle gibt.Wenn ein Spiel overhypet wird – ist das immer Sache des Entwicklers/des Publishers, weil der genau weiß, wie seine Präsentationen wirken und verstanden werden.

Hardcore-Fans schaffen es irgendwie zu sagen: Ja, das Spiel wurde zu sehr gehypet! Und sehen das als völlig ungerecht gegenüber den Entwicklern an. Hype gehört zu derem Job. Als Journalist gibt man die Aussagen der Entwickler über deren Spiel dann wieder. Da denkst dir aber normal nicht die geilsten Versprechen aus …

Micha Maverick

Okay, ich nehme dann also zur Kenntnis, dass mein-mmo.de bezüglich NMS nur eine Sammlung von Informationen darstellt, die irgendwo sonst auch schon stehen / standen? Verstehe ich das so richtig?

Ich bin nämlich eure Berichte zu Destiny gewohnt und war da eine andere Qualität gewohnt und hatte gehofft, dass es bei NMS ähnlich wird.

—————–

Zum Thema Hype: Mir ist schon klar, dass die Entwickler (hier: Hello Games, Sean Murray) und Publisher (hier: Sony) den Hype auslösen und das auch wollen. Ist auch erstmal legitim, Geld verdienen zu wollen.

Als Software-Entwickler nehme ich viele Dinge vielleicht dann etwas anders wahr als die große Masse. Mit anderen Worten: ich reduziere (unbewusst) die Aussagen auf das machbare. Dass NMS mit dieser Art der Programmierung niemals einen Multiplayer wie z.B. Destiny haben wird, war mir immer klar, denn das ist schlicht nicht machbar. Theoretisch können sich beliebig viele Spieler dann auf einem Planeten treffen und das schafft kein Server und die Clients wären auch überfordert. Dazu bedarf es geschlossener Bereiche, auf denen dann maximal 6, 16 oder je nach Komplexität vielleicht auch mal 60 Leute treffen können, das war es dann aber auch. Werden es mehr brauche ich neue Instanzen dieses Bereichs. Diese geschlossenen Bereiche widersprechen aber der Grundphilosophie des Spiels. Soll nur ein Beispiel sein.

Okay, NMS war overhyped und dadurch die Erwartung dadurch bei Vielen höher, als das was es nun kann. Das ist schade, aber heisst nicht, dass es deshalb gleich für jeden ein schlechtes Game ist.

Ich glaube wir sind da gar nicht so weit auseinander. War / ist auf jeden Fall eine interessante Diskussion. Danke dir dafür.

phreeak

Naja sei froh, dass es noch andere gute Artikel gibt. Dachte die Seite würde schneller abbauen, was Qualität der Artikel angeht, seit man bei Webedia ist.. Kennt man ja von Filmstarts und Moviepilot.

Wenns mit den Clickbaits auf FB anfängt, weiss man bescheid. 😀

Gerd Schuhmann

Du hast echt ne Laune in letzter Zeit. Das nervt dich, da stichelst du, da kotzt dich alles an.

Also keiner zwingt dich dazu, Teil unserer Community zu sein und hier Artikel zu kommentieren. Vielleicht kommst wieder, wenn du bessere Laune hast. Das ist schon sehr ätzend in letzter Zeit.

phreeak

Man möge mir verzeihen, mein Vater ist verstorben und hatte schlechte Laune die letzten 2 Monate und hab bei 2Torfnasen mal rumgezickt, da die echt nervig waren… Sonst war ich rech friedlich, meiner History nach.. 😉

Webedia hat nun wahrlich kein guten Ruf. Man kann halt sticheln, welches eher ein Ausdruck von Hoffnung ist, dass es nicht irgendwann wie auf anderen Seiten aussieht und ihr so bleibt. Gute News, bei dennen man merkt, dass nichtmal eben was schnell zusammen geschrieben wird, nur um Klicks zu generieren.

Stefan

Wie gut, dass das Spiel nie als Multiplayer angekündigt wurde.

Gerd Schuhmann

Ehm … du hast doch den Ausschnitt bei Colbert gesehen, oder? Der war ja sogar im Honest Trailer drin.

Vallo

Wurde es verneint? Nein. Wurde damit gepriesen? Ja.

En Grosse

Niemals vergessen, wer mit für den „Hype“ von Spielen verantwortlich ist 😉

mmogli

Jeder ist selbst schuld ……wenn er auf den “ Hype Zug „aufspringt 😉

TheViso

Erwartungshaltungen definieren halt unsere Ansprüche und wie wir Material verarbeiten. Es ist einfach unglaublich schwer, nicht gehypet zu sein, wenn man gleichzeitig begeistert ist.

Lifeo Fmusic

Es mag vielleicht schwer sein, aber keineswegs unmöglich. Ich möchte zwar ungern sagen, dass ich mir genau das unter NMS vorgestellt habe, was es im Endeffekt ist (da ich mich damit zum Besserwisser mache und vl gefühlt über andere stelle), doch dem ist nunmal einfach so.

Hab ich das Ganze vor Release verfolgt? Ja. Regelmäßig, mit Interesse. Was mich allerdings letztlich vom Kauf abgehalten hat, war der extrem grellbunte Stil und der Eindruck, dass es ein Singleplayer (trotz zuvor theoretisch möglichen, zufälligen zugesicherten Treffens anderer) ist, in dem es Primär ums Entdecken geht. Das jedoch ohne Story, was mir dann den endgültigen Sinn eines Kaufs nahm.

Grundsätzlich spricht mich sowas durchaus an, erkunden, was Interessantes finden und eine fesselnde Geschichte freilegen, Beispiel Firewatch, welches von manchen als Spaziersimulator betitelt wurde.

Aber jeder sollte einfach mal trotz Vorfreude auf dem Teppich bleiben und überlegen, ob das wirklich was für ihn ist und vielleicht einfach Tests und Co abwarten, um sich ein besseres Bild zu verschaffen.

Lifeo Fmusic

Mal ehrlich, man kann ja auf Titel XY gespannt sein und sich medial hypen lassen. Doch spätestens, wenn man ein paar Jahre gespielt und dieses Hive-Mind-Phänomen bei zig unterschiedlichen Games durchgemacht oder erlebt hat, sollte man erkannt haben, dass es keine Eier-legende Wollmilchsau gibt. Soll heißen, jeder hat unterschiedliche Erwartungen an ein Spiel und nie können alle befriedigt werden.

Zusätzlich dazu müsste klar werden, dass alles im Vorfeld Gesagte und Versprochene a) immer ohne rosarote Brille zu betrachten ist, da es b) zu 90% PR-Gequatsche ist. Und wem der Name Fabian Mario Döhla etwas sagt und ihm mal zugehört hat, der weiß, was da alles hinter den Kulissen läuft. PR-Leute und Entwickler stehen natürlich zu ihrem Produkt, das ist bzw gehört zu ihrem Job.
„Ist es Multiplayer?“ „Ja!“ Klammer auf: irgendwie. Klammer zu.

Allgemein, so zumindest meine persönliche Meinung,handelt es sich zum Großteil bei den enttäuschten Spielern um Leute, die sich von jedem Hype mitziehen lassen, sich zu wenig mit dem Spiel vor Release beschäftigen und die vor allem ihren eigenen Geschmack nicht kennen. Hauptsache Vorbestellerbonus mitnehmen und weder auf erste Reviews oder Let’s Plays und dergleichen warten.

Ja, ich pauschalisiere. Trotzdem bleibt dies mein Eindruck, der sich allerdings schon häufiger im weiteren Freundeskreis bewahrheitet hat. Und jetzt mal wirklich: Wer seinen Kopf nicht mal für 2 Sekunden benutzt und mal an Effekten, bunten, beeindruckenden Bildern und epischer Musik vorbeischauen kann, der hat es nicht anders verdient, als auf die Nase zu fallen. Und das gilt für sämtliche Entscheidungen in allen Lebenslagen. Es ist nie falsch, eine eigene Meinung zu haben und zu ihr zu stehen. Man muss ja schließlich nicht alles gut finden und ungefiltert hinnehmen.

Nur nebenbei: Das sollte keine Kritik deines Kommentares sein. Ich fand nur, dass es ganz gut darunter passt 🙂

airpro

Ähem ja, wenn man den Publishern abnimmt, daß die Next Millenium Highend“GAMEPLAY“ Render Demo von der auf einem Podest zur Schau gestellten Last Gen Console läuft ist also der gutgläubige Verbraucher Schuld und nicht der Verkäufer? Hier gehts nicht um Spühlmittel für 100.- das Stück.

Lifeo Fmusic

Tut mir Leid, aber ja, dann ist der gutgläubige und blauäugige Käufer Schuld. Ich sage nicht, dass der Verkäufer komplett unschuldig ist, mitnichten. Allerdings will er was verkaufen und stellt sein Produkt natürlich nur positiv dar. Durch PR-Gequatsche und Bilder mit epischer Musik kann man schauen, wenn man alles etwas kritisch sieht und nicht immer alles ungefragt und ungeprüft als Fakt nimmt. Einfach mal abwarten und Augen und Ohren öffnen und selbst nachdenken. So schwer ist das doch echt nicht 🙂

Skyzi

Irgendwie finde ich ist auch mal gut wir wissen ja das es wie immer pro und contra gibt belassen wir es doch dabei. halt ein EA Game was zu teuer ist punkt.

Aelixiel

Ich muss sagen mir macht es im Moment auch keinen Spaß mehr! Ist wirklich nur ganze Zeit fliege, erkunden und ab und an mal ein paar Space Piraten abknallen! 😀 Ich werd es jetzt erst mal zur Seite legen und abwarten ob es noch vervollständigt wird oder nichts mehr passiert! Bestelle selber keine Spiele mehr vor außer ein paar Ausnahmen bei Singelplayer Games.

Guybrush Threepwood

Nach so vielen schlechten Erfahrungen(Evolve(Stage1), The Division…) war ich bei NMS wirklich mal konsequent und habe dem Hype widerstanden und es nicht zu Release gekauft obwohl ich wirklich gespannt war und Bock drauf hatte. Werde ich in Zukunft immer so machen es sei denn es handelt sich um ein id Software oder Blizzard Spiel. Hat mir 60 Euro gespart. Die nächste Bewährungsprobe werden BF1 und CoD sein…. 🙂 Mindestens einen Monat mit dem Kauf warten.

Guest

Boah, Evolve war wirklich abgrundtief schlecht und das obwohl es mich nur 15 Euro gekostet hat.

Skyzi

stimmt so aber auch nicht zumindest jetzt ist es funny.

Guybrush Threepwood

Jop. Jetzt macht es Spaß und es gibt wieder Spieler. Zu Release war es einfach nur total verbuggt. Dazu kam dann der DLC Mist usw…

airpro

Da war doch sogar schon die Fernsehwerbung schlecht. (Das schöne Geld…)

mmogli

Ich warte sogar bei Blizzard Spiele paar Wochen 😉

Guybrush Threepwood

Der einzige Blizzard Release der etwas enttäuscht hat war D3. Ansonsten haben sie mich nie enttäuscht.

mmogli

Ich sag mal nur WoD Release

Guybrush Threepwood

Es geht nicht um Release Schwierigkeiten sondern das Produkt ansich. Und das war auch mit WoD zu Beginn gut. Nicht nur gut sondern um Welten besser als das was andere Spiele liefern.

mmogli

naaaa gut ,dann fand halt nur ich …… das Produkt WoD nicht so gut 😉

Guybrush Threepwood

Ich kann mich sehr gut an all das Lob erinnern das Blizzard am Anfang bekommen hat. Die guten Sachen blendet man schnell aus, die schlechten sind es an die man sich immer erinnert. Und im Gegensatz zu The Division war selbst WoD ein Highlight.

groovy666

ich spiele es nach wie vor sehr gerne (wenn auch nicht mehr so intensiv wie zu release) und es ist auch genau so (oder zumindest annähernd) geworden wie ich mir das vorgestellt habe…

vielleicht liegt es daran das ich mich möglichst wenig spoilern lies, oder das ich der aussage der Entwickler es sei kein multiplayer spiel mehr gewichtung als ein großteil der community gegeben hab.

also werd sicher noch x stunden im game sein und mich entspannen…. 🙂

PetraVenjIsHot

Die Missing promised features – Compilation ist auch nicht schlecht 🙂

Comp4ny

Leider traurige Realität.
Dat Spiel ist ein Flop. Ein Flop…. also ein Flop der Träume zerplatzen lässt.
Lügen? verfloppen?!…. ach ihr wisst worauf ich hinaus will.

Ihr Flops!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

53
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x