Mein-MMO fragt: No Man’s Sky – Wie sieht Eure Meinung dazu aus?

Heute wollen wir von Euch wissen: Feiert Ihr zurzeit No Man’s Sky? Oder könnt Ihr mit diesem Indie-Game überhaupt nichts anfangen?

No Man’s Sky – Ein gigantisches Spiel

No Man’s Sky ist zurzeit in aller Munde. Nachdem es am 10. August auf der PS4 released wurde, war gestern auch der Launch auf dem PC. Unzählige Forscher bereisen nun das schier grenzenlose Universum, in dem alles – jeder Planet, jede Kreatur, jeder Pflanze – prozedural generiert wird. Euch stehen über 18 Trillionen Planeten zur Verfügung, die Ihr bis auf den letzten Stein erkunden könnt.

Die erste Reaktion vieler Spieler ist angesichts dieses Ausmaßes: Wahnsinn! Die Fantasie läuft zur Höchstform auf, denn man hat nahezu unendliche Freiheiten: Reise ich zum nächsten Planeten, oder schaue ich mir noch das Tal da hinten an? Wie nenne ich diese Welt, welcher Name passt zu dieser Spezies? All das mit dem Wissen im Hinterkopf, dass Eure Fußspuren unauslöschlich sein sollen – und irgendwann vielleicht ein anderer Forscher auf diesem Planeten landen wird und Eure Benennungen begutachten kann. No-Mans-Sky

Selbst wenn Ihr in den nächsten 100 Jahren jeden Tag zehn Planeten erforschen würdet, könntet Ihr insgesamt circa „nur“ 365.000 sehen. Und zum Vergleich: Es gibt über 18.000.000.000.000.000.000 Planeten.

Da muss man erst mal schlucken. Wenn Ihr das Spiel also noch nicht besitzt, aber einen Kauf in Planung habt, müsst Ihr wissen, dass Ihr nur einen winzig kleinen Prozentsatz des Spiels je zu Gesicht bekommen werdet. Das soll Euch aber keinesfalls abschrecken.

Denn genau das macht No Man’s Sky aus: Ihr seid die wahren Erkunder des Universums. Wenn Ihr einen Planeten entdeckt, könnt Ihr Euch sicher sein, dass Ihr die Ersten seid, die diesen sehen. Es gibt keine Let’s Plays dazu im Internet, die Eure Erfahrungen widerspiegeln könnten. Und falls Ihr doch mal einen Planeten finden solltet, auf dem bereits andere Spieler waren, soll dies ein „besonderer Moment“ sein – welchen viele Spieler jedoch nie erleben werden.no-mans-sky-atlas

No Man’s Sky spaltet die Spielerschaft

Zahlreiche Spieler sind aktuell von diesem Game begeistert. Es ist aber ein Nischen-Spiel, ein „sehr entspanntes Spiel“ und ein Spiel, das „super umstritten“ sein wird. So betitelte Sean Murray, der Gründer von Hello Games, sein Spiel. Denn grenzenlose Freiheit ohne ausgiebige Action oder klar definierte Ziele, das kann auch schnell langweilen.

Blickt man auf die Meinungen auf Metacritic, zeichnet sich genau dieses Bild ab. Die User-Bewertungen halten sich die Waage, was positive und negative Meinungen betrifft. no-mans-sky

Ttime meint: Wenn ich so in meinen Freundkreis schaue – oder auch in unsere Autorenschaft von Mein-MMO.de – trifft folgender Satz den Nagel auf den Kopf: No Man’s Sky polarisiert. Ich kenne zahlreiche Leute, die mit dem Spiel einfach nichts anfangen können – oder wollen. Für jene Zocker, die im Feierabend knallharte Shooter-Games daddeln wollen, die das Blut in Wallung bringen, für die ist No Man’s Sky wohl auch nichts. Denn das Spiel erfordert definitiv Zeit, Geduld und dient eher der Entspannung als dem Nervenkitzel. Wer aber gerne in extrem umfangreiche Spiele mit schier unendlichem Freiraum eintaucht, für den ist No Man’s Sky genau das Richtige. Die Entscheidung liegt ganz bei Euch.

Aber wie seht Ihr das? Habt Ihr das Spiel bereits erworben? Wie findet Ihr es? Oder kommt Euch No Man’s Sky nicht in die Tüte?

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (70)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.