Neues Hardcore-MMORPG startet Beta im September – Macht mit, wenn ihr fies genug seid

Der Nachfolger des wohl unfairsten MMORPGs aller Zeiten startet im September seine letzte Beta vor dem Early-Access. Wir von MeinMMO zeigen euch, wie ihr Mortal Online 2 (PC) spielen könnt, wenn ihr euch traut.

Was ist Mortal Online 2? Es handelt sich bei dem MMORPG um den Nachfolger des 11 Jahre alten Mortal Online. Mortal ist ein Full-PvP und Full-Loot-Sandbox-MMORP. Das bedeutet, dass ihr in der Welt so ziemlich alles machen könnt. Erkunden, Bauen, Töten und getötet werden.

Auch Mortal Online 2 nimmt sich dieser Hardcore-Mechanik an. Ihr seid überall in der Welt angreifbar und wenn ihr sterbt, kann euer Mörder alles an sich nehmen, was ihr bei euch tragt. Die Kämpfe sollen dabei nicht durch Ausrüstung oder Level entschieden werden, sondern rein durch euren Skill. Der bessere Kämpfer soll gewinnen.

Allerdings hat Mortal Online 2 einige Feinheiten verändert, um dem Ruf des unfairen Spiels zumindest teilweise zu entgehen. Wenn ihr jetzt grundlos andere, sich nicht wehrende Spieler tötet, werdet ihr als Mörder gekennzeichnet und habt diverse Mali in eurer Spielwelt.

Doch auch für die Mörder soll es ein wenig fairer werden, denn ihr könnt euren Loot jetzt nicht mehr durch plötzliches Ausloggen retten. Wenn ihr das Game beendet, bleibt euer Charakter noch eine Weile in der Welt stehen und ist dabei angreifbar. Sicher seid ihr nur in euren eigenen Häusern und Gasthöfen.

Mortal Online 2 Duell
Zwei duellierende Spieler in Mortal Online 2

Was steckt an Gameplay drin? Euch erwartet in Mortal Online 2 genau das, was ihr euch unter einem Hardcore-Sandbox-MMORPG vorstellt. Der Fokus liegt dabei auf Realismus im Kampf und PvP. Außerdem erwarten euch folgende Features:

  • Ein Action-Kampfsystem aus der Ego-Perspektive
  • Leveln ohne Stufe, denn obwohl es keinen Spielerlevel gibt, steigt ihr in über 600 Fähigkeiten auf, wenn ihr sie öfter benutzt
  • Crafting und freier Handel
  • Nah- und Fernkampf und sogar Magie und Kämpfen zu Pferd soll möglich sein
  • Tötet ihr einen Gegner, könnt ihr alles mitnehmen, was er hat

Hier ist ein Teaser zu dem MMORPG:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Wann könnt ihr spielen? Ab dem 26. Oktober startet Mortal Online 2 in den Early-Access. Es setzt dann ähnlich wie World of Warcraft auf Buy2Play- und Pay2Play- Prinzipien. Ihr müsst das Game also kaufen und anschließend monatlich dafür bezahlen. Dafür soll es aber keinerlei Pay2Win-Elemente geben.

Spielt die Beta, wenn ihr euch traut

Wann findet die Beta statt? Im Zeitraum vom 6. September bis zum 12. September läuft die letzte closed Beta von Mortal Online 2 vor dem Start des Early-Access Programms via Steam. Die Beta ist perfekt für alle, die sich erst einmal kostenlos anschauen wollen, wie fies das Game tatsächlich zu euch ist, oder ob ihr fies genug seid, anderen alles wegzunehmen.

Wie macht ihr mit? Zum einen könnt ihr euch ganz einfach über die Steam Seite von Mortal Online 2 für die closed Beta anmelden, das garantiert euch aber keinen sicheren Platz in der Beta.

Zum anderen könnt ihr euch direkt über die Homepage von Mortal Online anmelden (via MortalOnline.com). Die Anmeldung hier ist allerdings nicht kostenlos. Habt ihr einen Account auf der Seite erstellt, müsst ihr unter „Donations“ das passende Paket finden und den angeforderten Betrag bezahlen. Habt ihr das getan, erhaltet ihr aber einen sicheren Platz in der Beta.

Was erwartet euch in der Beta? In der closed Beta im September erwartet euch die gesamte Welt „Nave“. Es wird keine Grenzen geben, was die Erkundung angeht. Auch die letzten Updates wie Ausrüstung für euer Tier oder magische Zauber sind in der Beta verfügbar.

Habt ihr Lust auf ein richtiges Hardcore-MMORPG oder schreckt euch der komplette Verlust eurer Items ab? Vermisst ihr solche Features in neueren MMORPGs genauso wie die Entwickler von Mortal Online? Schreibt es uns in die Kommentare.

Auch die Entwickler von Valorbound wollen wieder mehr Hardcore-Mechaniken und kündigten über 300 Klassen an.

Quelle(n): Steam, MortalOnline.com, MMORPG.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Grinsekatze

Hey Authoren, könnt ihr wenigstens ein paar wirkliche Videos reinbasteln, stat den lahmen Teaser?
https://www.youtube.com/watch?v=6V7DMvBOYFM

bundy

Ich kann nur jedem, der MMO’s liebt, empfehlen, sich dieses Game zumindest mal anzuschauen. Ich habe noch nie solch eine immersion in einem Spiel erlebt und selbst schon stunden lang RP gespielt, wo mich das sonst nie interessiert hat.
Ich war zuerst auch von First Person und dem Combat abgeschreckt. Habe es dann aber ausprobiert und nun ist MO2, neben AoC, meine große MMO Hoffnung.

Das Full Loot PVP ist nicht so schlimm, da ihr das normale Gear mit dem ihr rumlauft relativ leicht bekommt. Es zerfällt sowieso nach einiger Zeit. Man hat einfach ein paar Armor Sets auf Bank und wenn man stirbt holt man sich direkt ein neues. Für Spieler die PVP scheuen und sich keiner großen Gilde anschließen wollen, empfehle ich die Stadt Meduli. Diese Stadt wird von der Gilde Koto bewacht, einer der größten Gilden. In und um die Stadt herum habt ihr also viele Verbündete.

Für wen ist das Spiel was? Eigentlich für jeden. MO2 entschleunigt euren stressigen MMO-Alltag. Keine gezwungen Dailies, keine Gefahr an einem epileptischen Anfall durch überladene Effekte, endlich mal wieder soziale interaktionen mit anderen Spielern (RP Features wie zB. Brettspiele für Taverne sind auf Roadmap für nächsten Monat!)

Grinsekatze

“Ultima Online” – war seinerzeit genau so. Bis halt das PvE durch kam und die Welten getrennt wurden.

MeisterSchildkröte

bin gespannt 🙂

wie groß war denn beim vorgänger am ende die playerbase?

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von MeisterSchildkröte
bundy

Der Vorgänger hatte nur ein paar hundert aktive Spieler. Beim zweiten Teil sind mehr erwartet, da die engine und Grafik deutlich besser ist. Ich zB. würde den ersten Teil niemals anfassen aber den zweiten suchten.. Um schwarze Zahlen zu machen braucht das Team hinter MO2 3-4000 aktive Abonnenten. Das wird schon sportlich, gerade zu Anfang. Aber das Potenzial hat es

Visterface

Obligatorischer “das hat open-pvp/full-loot also doof” Kommentar

qroxta

Wir BRAUCHEN solche Titel, einfach schon dafür die laut schreienden Full-Loot-PvP-Fans wohin schicken zu können. Bin ja gespannt was für Ausreden man sich ausdenkt, warum das am Ende fast niemand spielt, “Kein modernes Game” fällt dann ja weg.

Visterface

In dem Fall können wir die ganzen PVEler einfach nach WoW schicken, brauchen dann ja kein neues PVEMMO.

qroxta

Die Masse von Spielern, die im Moment von WoW zu FF laufen bzw. jedes neue PvE-MMO ausprobieren zeigt, dass da echte Nachfrage besteht.
Wenn MO2 genauso beeindruckende Zahlen zum Start zeigen wird, dann steckt hinter der lauten Minderheit tatsächlich mehr. Bonus: in dem Genre hat sich noch kein Platzhirsch etabliert, anders als bei LoL, Fortnite und altem WoW ist dieser Genre-Thron noch unbesetzt.

Allerdings denke ich, dass ähnlich, wie MOBAs die modernen Erben des RTS-Genre sind, eher Battle Royales statt HC-PvP-MMOs gespielt werden. Und welche Marktaussichten hat heutzutage schon ein RTS.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x