Nachfolger von einem der unfairsten MMORPGs startet Early Access im Oktober auf Steam – So macht ihr mit

Mortal Online 2 gilt als eines der unfairsten MMORPGs überhaupt. Der zweite Teil hat nun endlich ein Release-Datum auf Steam: im Oktober könnt ihr loslegen, bisher aber nur im Early Access. Das Team verzichtet dabei betont auf ein Free2Play-Modell.

Was ist das für ein MMORPG? Mortal Online 2 ist der Nachfolger von Mortal Online, ein 2010 veröffentlichtes Hardcore-MMORPG.

Das MMORPG soll eine „echte Sandbox-Erfahrung“ werden. Ihr könnt in der Welt herumlaufen, erkunden und bauen wie ihr lustig seid, seid jedoch jederzeit anfällig für Angriffe. Es gibt keine dedizierten PvP-Zonen, nur eine offene Welt, in der alles möglich sein soll.

Kämpfe werden laut des Entwicklerteams nicht durch Ausrüstung entschieden, sondern rein durch Skill. Wer besser spielt, der gewinnt. Damit soll der Fokus auf Realismus und Echtzeit gelegt werden. Zu den Haupt-Features zählen:

  • Action-Combat in First-Person-Perspektive
  • Nahkampf, Fernkampf, Magie und sogar berittener Kampf
  • keine Level, dafür über 600 Skills, die zumeist durch Benutzung gesteigert werden
  • Full Loot (ihr könnt beim Tod geplündert werden)
  • Crafting und offene Wirtschaft zwischen Spielern
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Der Teaser zum Spiel.

Wie unfair wird es? Durch die offene Welt hatte Mortal Online 1 schon immer den Ruf, ein Fest für Ganker zu sein, also Spieler, die gezielt Schwächere angegriffen haben. Offenbar strebt Mortal Online 2 eine ähnlich offene Welt an.

Allerdings will man hier anscheinend gegen den Ruf des unfairen PvP-Spiels angehen. Wer grundlos andere Spieler tötet, wird etwa als Mörder gebrandmarkt und hat mit Nachteilen zu kämpfen.

Trotzdem müsst ihr aufpassen, wo ihr euch etwa ausloggt. Wenn ihr das Spiel einfach mitten in der Wildnis beendet, steht euer Charakter noch eine Weile herum und kann getötet werden. Sicher seid ihr nur etwa in euren Häusern oder in Gasthöfen.

Bereits im März 2021 konnten Fans in einer Closed Beta einen ersten Blick in Mortal Online 2 werfen. Jetzt gibt es einen Release für den Early Access.

Mortal Online 2 kommt im Oktober – Mit Abo-Modell

Wann und wo kann ich spielen? Am 26. Oktober erscheint Mortal Online 2 im Early Access auf Steam (via Steam). Eine Konsolen-Version für PlayStation oder Xbox ist nicht geplant, Mortal Online 2 soll rein für den PC und bisher nur über Steam erscheinen.

Wie mache ich mit? Ihr müsst euch das Spiel einmalig kaufen und anschließend ein Abonnement zahlen, wenn ihr spielen möchtet, ähnlich wie in World of Warcraft.

Alle weiteren Inhalte sollen dann aber kostenlos sein und es wird keinen Cash-Shop oder Pay2Win geben. Ein genauer Preis steht allerdings im Moment noch aus.

Werdet ihr euch Mortal Online 2 ansehen?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
20 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Marcel

Wer doch mal einen Blick reinwerfen will kann sich derzeitig auf der Steam Shop Seite von Mortal Online 2 für den zweiten Stresstest anmelden. Dieser soll wohl voraussichtlich Anfang September stattfinden.

Marc

Also es gibt 600 skills die man Levelt, trotzdem soll nur der skill entscheiden wer hier wen killt?

Was reizt mich dann diese 600 skills zu leveln, wenns laut der Beschreibung egal ist? Bei PVE fokussierten MMOs kann ich ein angleichen der stats im pvp noch irgendwie sehen, aber wenn man full loot hat, skills Levelt und das in einem hardcore sandbox mmo?

Oder verstehe ich das gerade nur komplett falsch?

Kein hate, ist eine ernstgemeinte Frage (muss man heute ja lieber mal dazu schreiben :D)

ibaer

Liest sich nicht mal schlecht, aber bei Buy2Play plus Abosystem hoffe ich für die Entwickler, dass es ein paar gratis Testmöglichkeiten geben wird.
So hart wie das Spiel ist und beworben wird, werden sich einige überlegen da einzusteigen wenn sie direkt schon kaufen müssen und zusätzlich noch ein Abo brauchen, bei mir ist das zumindest so.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von ibaer
MeisterSchildkröte

fand den ersten teil prinzipiell schon geil. lief mir aber zu unrund. wenn an den animationen und kollisionsabfrage gearbeitet wurde, ist es mir auf jeden einen blick wert.

hardcore sandbox, open pvp. alles gerne. solche spiele fühlen sich noch nach was an. wenn man alles verlieren kann, hat auch alles einen wert. wie sieht es mit dungeons aus? ich will keine raids aller wow, sondern eher höhlen und besondere zonen wie in ultima online.

Scaroz

Ja, es gibt Dungeons. Open world natürlich.

MeisterSchildkröte

jo perfekt. instanzen brauch ich in so einem spiel nicht

Craine

Auf dem Papier hört sich das Spiel gut an wird aber nach kürzester wieder abgeschaltet werden. Nachdem es nur noch Spieler haben wird im unteren zweistelligen Bereich.

Max Mustermann

Der erste Teil lief so schlecht, dass sie es jetzt mit einem zweiten versuchen…

Jona

Der beste Kommentar bis jetzt. Die Leute glauben immer ein MMORPG muss Millionen von Spielern haben um zu überleben.

OldSchoolMagicTheGathering

Vierstellige oder hohe dreistellige Spielerzahlen sollte es schon haben, damit es auch weiter entwickelt wird.

Aber ja, man braucht ja nur eine kleine Fanbase, damit ein Spiel überlebt

Jona

Das Stichwort war eben überleben.

Florieren ist eine ganz andere Geschichte aber wie schon andere geschrieben haben hat es für MO gereicht und sogar einen 2. Teil mitfinanziert.

ImInHornyJail

Das hier ist ein generischer, nichts aussagender “ich spiele es nicht weil es Open PvP hat” Kommentar

Scaroz

Die komplette pvp sandbox Nische wird bzw sollte sich diesem Spiel versammeln. Es ist einfach sehr gut in diesem Bereich.

Die Welt ist riesig und sehr immersiv, Alles ist sehr realistisch. Das Spiel ist die Herzensangelegenheit der Entwickler.

Die Systeme sind halt nicht casual freundlich. Die Wege um bestimmte Ressourcen zu bekommen sind sehr lang und mitunter gefährlich, mit Pferd eine Stunde keine Seltenheit. Und da es keine ingame Map gibt, kann man sich oft verlaufen. First person directional combat ist auch gewöhnungsbedürftig, aber sehr skill basiert. Das crafting extrem komplex und ohne externe Tools, Hilfe von erfahrenen Spielern oder sehr viel eigene Erfahrung nicht zu meistern.
Und das offene PvP macht es notwendig, sich zu informieren, wo es gerade sicher ist und wo nicht.

Man könnte ein ganzes Buch über das Spiel schreiben. Es gibt noch einen Stresstest, vielleicht schaut ihr es euch da mal an. Die 40 Euro oder wieviel es neben dem Abo sein werden, werden wohl die wenigsten blind investieren…

Tronic48

Dazu sage ich mal nichts, außer das ich dazu nichts sage, aber wenn dann?

Open World PVP, dazu noch Full Loot und ABO, wie oft haben wir das schon durchgekaut, und was zu 99% mit solchen Spielen passiert.

Wünsche aber jedem PVP Spieler viel Spas bei dem Game, habt Spas solange es geht, solange wie es Opfer gibt, ich werde aber keines sein, Sorry.

Visterface

“… oft haben wir das schon durchgekaut, und was zu 99% mit solchen Spielen passiert.”
Ja man sieht ja was dann passiert, scheinbar bringt man dann wohl einen zweiten Teil raus.

Todesklinge

Oh oh, dass hört sich extrem nach Nische an.
… -> Free To Play umstellung -> Pay to Win Elemente für Kaufreiz -> untergang.

Warum?
Man kann andere Spieler angreifen und diese komplett leeren. Das ist schon schwierig für sich aber ok, dadurch können auch starke Spieler bezwungen und wieder geschwächt werden. Full Loot ist sehr wichtig für das Gleichgewicht. Aber nicht zu solchen Konditionen.

Was bringt ein PvP Spiel wenn der Gegner immer im Vorteil ist, nichts. Also in der Gruppe auf einen draufhauen…

Wenn man andere Spieler tötet, wird man böse und gejagd… ok, aber wenn das doch das Haupt-Feature ist, dann befindet man sich immer als Zielscheibe der anderen. Es sei denn man bildet Zerggruppen (Massenandammlung an gleichgesinnten Spielern) das wiederum ist das schlimmste was passieren kann.
Weil ein Spiel das nur auf Masse setzt ist nicht motivierend. Es seid denn das Spiel ist ganz speziell darauf ausgelegt, was so nicht danach liest (etwa reine Kriegspiele).

OldSchoolMagicTheGathering

Kann man irgendwann so überlegend sein, dass man nicht von jedem getötet werden kann? (wenn der Skill jetzt gleich wäre). Weil man einfach zu starke Ausrüstung hat.

Mir würde es keinen Spaß machen, Wochen was aufzubauen und dann alles zu verlieren und dann wieder von vorne zu beginnen.

Wenn man aber durch Geschick und eine guten Gruppe sich echt stark aufbauen könnte und dann den meisten Spieler sowieso durch Ausrüstung total überlegen ist und nur noch ein paar Echte Feinde hat, dann könnte ich mir das schon vorstellen.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von OldSchoolMagicTheGathering
Todesklinge

Das System das man so lange braucht bis man eine gute Ausrüstung hat, liegt nur daran weil diese permanent ist.

Spiele die darauf ausgelegt sind das man seine Ausrüstung verliert, brauchen nicht so lange bis man wieder den gleichen Status zurück hat.

Wenn man in einem Spiel ohne Verlust ca. 3 Monate braucht, dauert das in einem Verlustspiel ca. 3 Tage.
Eben weil der Verlust vorhanden ist und hierbei spreche ich nur von “guter Ausrüstung”, also nicht vom besten.

Das gute an Verlust ist, dass dadurch die Wirtschaft in Schwung bleibt.
Das Gegenteil davon ist das was die meisten Spiele total falsch machen.
Wobei der Verlust durch immer bessere Ausrüstung kompensiert wird, was genau so schlecht ist. Weil es dadurch zu viele Item-Leichen (unbalanced) gibt.

OldSchoolMagicTheGathering

Inwiefern machen das denn alle andere Spiele total falsch?

Z.B. GW2 verzichtet komplett auf die Itemspirale und man erspielt sich nur cosmetics. Was gerade für Gelegenheitsspieler schön ist.

Ich denke, man sollte die Spiele da nicht vergleichen, bei vielen MMORPGs ist es das Ziel sich möglichsts gut auszurüsten und den char zu perfektionieren

Hier ist pvp und das kampfsystem mehr im fokus.

Ich hab eigentlich lust drauf da mal reinzuschauen

Morgenes

Das Spiel ist für mich das was am meisten an die Simulation einer Fantasy-Welt rankommt.

Es bietet zwar etwas weniger Freiheiten wie Wurm oder UO, dafür ist die Immersion durch die 1st Person Perspektive und das aktive Kampfsystem viel höher.

D.h. Eisen wird nicht direkt abgebaut, sondern zuerst Unmengen an Stein, aus welchem man dann das Erz extrahieren und dann durch einen komplexen Vorgang “veredeln” muss.
Tiere lassen nur Kadaver fallen, welche dann in Fell, Fleisch, Knochen, Zähne,… gemetzgert werden.

Und das führt halt auch zu einem der -in meinen Augen- wenigen nicht-technischen Problemen: Das Spiel benötigt immens Zeit und/oder eine Gemeinschaft.
Die Massen an Ressourcen müssen erstmal abgebaut und transportiert werden. Durch die beschränkte Skillanzahl braucht man teils innerhalb eines Craftingsbaums mehrere Spieler oder alternativ kann dein Charakter nichts anderes als Erze zu Metallen verarbeiten. Gerade für High Level Materialen ist der Aufwand enorm.
Diebe können dir selbst in der Stadt die Items aus den Taschen klauen, d.h. man braucht also entweder ein paar Aufpasser, oder muss selbst immer hellwach bleiben wenn man teuere Mats/Items im Inventar hat. Da der Veredelungsprozess sehr aufwendig ist und viele Schritte hat, kann ein gestohlenes Endprodukt mehrere Stunden Arbeit in Kürze zunichte machen.

Wenn man nicht Unmengen an Zeit zum Zocken hat (z.B. wegen Familie, Verpflichtungen, Job) oder eine große Gilde, dann sollte man es sich gut überlegen, da der Frustfaktor dann oftmals sehr hoch werden kann.
Mit einer starken Gemeinschaft, oder viel verfügbarer Zeit jedoch ist das Spiel meiner Meinung DAS Spiel welches ich mir Anno 1997 als die Zukunft vorgestellt habe.

All das jetzt mal ohne die Beachtung der technischen Seite (Lags, Zonenübergangsprobleme, Duping, Cheating, usw) was ich zur Zeit und mit meiner begrenzten Spielzeit nicht beurteilen kann.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

20
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x