Monster Hunter Generations Ultimate ist jetzt da – Das müsst Ihr wissen

Monster Hunter Generations Ultimate hat heute, am 28. August, auf der Nintendo Switch Release. Wir verraten Euch alles, was Ihr über den Titel wissen müsst.

Ab jetzt ist Monster Hunter Generations Ultimate als Box im Handel und als Download für Nintendo Switch erhältlich. Damit kommt der erste Titel der Monster-Hunter-Serie zu Nintendos Hybrid-Konsole.

Was ist Monster Hunter Generations Ultimate? Es handelt sich um den Nachfolger von Monster Hunter Generations, das im Jahr 2015 auf Nintendo 3DS erschien. Monster Hunter Generations gehört mit zur vierten Generation der Franchise und kam vor Monster Hunter World.

Was ist das besondere an der Ultimate-Version? Die Ultimate-Version bringt neue Inhalte, wie den von Fans immer heiß ersehnten neuen Quest-Level “G-Rang”. Mit Ultimate fängt für viele Jäger erst das wahre Endgame an, denn die Monster sind hier aggressiver, kommen mit heftigeren Move-Sets und sind allgemein schwerer zu legen. Dafür muss auch wieder neue Ausrüstung gefarmt werden.

Das könnt Ihr von Monster Hunter auf Switch erwarten

Monster Hunter Generations Ultimate ist ein älteres Spiel: Wer durch World neu zur Franchise kam sollte wissen, dass es sich hier um einen älteren Titel handelt. Daran ändert auch die Ultimate-Erweiterung nichts.

Es wird also insgesamt weniger Komfort-Funktionen geben, was aber für einige Veteranen auch als Plus gesehen wird. Denkt hier an Dinge wie Tränke nur im Stehen trinken zu können oder Ladebildschirme zwischen den einzelnen Zonen der Maps. Die Unterschiede haben wir im Detail schon mal aufgeschlüsselt:

Mehr zum Thema
Das solltest du über Monster Hunter Switch wissen, wenn du World kennst

Besonderer Content:

  • Mehr als 80 Monster, worunter Fan-Lieblinge wie Zinogre und Nargacuga
  • Mehr als 20 Maps
  • Supermoves namens Jagdtechniken, die neue Variationen von Angriffen geben
  • Sechs Jagdstile, darunter zwei neue:
    • Wagemut – Neu: Belohnt mit neuen Moves für erfolgreiche Attacken
    • Alchemiestil – Neu: Im Kampf können schnell Support-Items hergestellt werden
    • Gildenstil: Klassisches Monster Hunter-Gameplay
    • Luftkampfstil: Ermöglicht Angriffe aus der Luft
    • Schlägerstil: Es können drei anstelle von zwei Jagdtechniken eingesetzt werden
    • Konterstil: Schnellere Angriffe und Konter
  • Pirscher-Modus: Hier können Spieler selbst als Katzen-Begleiter Palico auf die Jagd gehen
  • G-Rank

Monster-Hunter-Generations-Ultimate-XX-Switch2

So läuft der Mutliplayer auf der Switch: Mit bis zu vier Spielern im lokalen WLAN oder online. Das geht von zu Hause auf dem Fernseher oder im Table-Top-Modus. Spieler können sich also auch im Café verabreden und spielen, wie es schon mit Monster Hunter auf dem Nintendo-3DS geschah.

Speicherstand vom 3DS übertragen: Wer bereits Monster Hunter Generations spielte, kann seinen Speicherstand auf die Nintendo Switch übertragen und dort die Ultimate-Version nahtlos weiterspielen.
Hier geht es weiter zu unserem Anspielbericht:

Mehr zum Thema
Monster Hunter Generations Ultimate ist herrlich frustrierend
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (14) Kommentieren (3)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.