Ich habe das MMORPG mit den schlechtesten Reviews auf Steam gespielt, damit ihr es nicht müsst

Ich habe das MMORPG mit den schlechtesten Reviews auf Steam gespielt, damit ihr es nicht müsst

Dragon Knight Online (auch DK Online abgekürzt) ist ein MMORPG vom koreanischen Entwickler Masangsoft. Es erschien im März 2019 und hat nahezu keine Beachtung bekommen. Auf Steam kommt es lediglich auf 41 % positive Reviews. MeinMMO-Redakteur Alexander Leitsch hat es für euch angespielt.

DK Online ist das MMORPG mit den schlechtesten Reviews, zumindest wenn man zwei Dinge beachtet:

  • Zum einen wollte ich ein Spiel testen, das mindestens 100 Bewertungen bekommen hat. Es fehlt sonst an Aussagekraft, wenn nur 5 Bewertungen abgegeben wurden und alle waren negativ.
  • Zum anderen habe ich offensichtliche Mobile-Games herausgefiltert. Sonst gäbe es mit Aura Kingdom 2 (240 Reviews, zu 32 % positiv) und dem katastrophal gestarteten Rebirth Online (283 Reviews, zu 39 % positiv) zwei Titel, die schlechter wären als DK Online. Allerdings ist hier auch der Mobile-Aspekt automatisch der größte Kritikpunkt.

DK Online wiederum ist ein vollwertiges PC-Spiel, das ihr kostenlos zocken könnt. Zumindest bis zu einem gewissen Grad, denn Pay2Win ist hier ein großes Thema.

Wer spricht hier? Alex ist der MMORPG-Experte auf MeinMMO. Seine Abenteuer begann er 2006 in Guild Wars und hat seitdem über 70 verschiedene MMORPGs ausprobiert. Seine liebsten Spiele sind Guild Wars 2, ESO und New World, doch genauso gerne probiert er regelmäßig neue Titel aus, wie etwa das gelungene Indie-Spiel Broken Ranks.

Gender- und Racelock, sowie eine Grafik aus den frühen 2000ern

Schon im Charakter-Editor von DK Online schreckt mich einiges ab. Zur Auswahl stehen fünf Völker, die jedoch fest an ein Geschlecht gebunden sind. Menschen und Lycan sind männlich, Elfen und Grauelfen sind weiblich und die Diel sind weiblich und kindlich.

Jedes Volk hat zudem nur Zugriff auf die Klasse Krieger und eine zusätzliche Klasse, die an das jeweilige Volk gebunden ist. Möchte ich jetzt aber einen Archer spielen – meine Lieblingsklasse in MMORPGs – muss ich eine kindliche Diel wählen. Und ihr kann man sogar recht wenig Kleidung verpassen.

DK Online Charaktererstellung
Die Charaktererstellung in DK Online.

In der Spielwelt angekommen erinnert mich optisch alles an eine koreanische Version von Age of Conan – was ganz schön altbacken ist. Bei uns erschien das MMORPG zwar 2019, doch die Entwicklung in Korea begann bereits 2011. Trotzdem hätte ich mit einer besseren Grafik gerechnet.

Die Steuerung im Spiel ist recht einfach erklärt: Ich bewege mich mit WASD und ich kann Fähigkeiten wahlweise mit den Zahlentasten 1 bis 9 oder mit der Maus aktivieren. Mich erwartet ein Tab-Targeting-Kampfsystem mit teilweise recht langen Animationen, in denen ich mich nicht bewegen kann.

Beim Laufen kann ich jedoch springen, wobei die Diel ein Rad in der Luft schlägt und dabei ihre Unterwäsche präsentiert…

Nervig ist zudem, dass der Charakter recht langsam läuft und es nichts gibt, um das zu beschleunigen, sei es eine Ausweichrolle, Sprinten, eine Fähigkeit oder Vergleichbares. Vielleicht bin ich hier aber auch zu verwöhnt von modernen Spielen. Zudem verzichtet DK Online auf eine Schwimm-Animation. Unterwasser läuft man einfach normal weiter.

Einen Einblick in meine Spielerfahrung gibt euch dieses Video:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Auf der Tutorial-Insel erledigt ihr lediglich lose mit der Story verbundene Kill-Quests. Zuerst muss ich 10 Kobolde besiegen, danach 6 Wölfe und dann wiederum 10 Wölfe. Im nächsten Schritt folgen dann 10 Golems und 7 Chamäleon-Häute.

Positiv ist, dass die Quests klar in eine Richtung führen. Ich muss nicht zwischendurch zu alten Quest-Hubs zurücklaufen. Ein weiterer positiver Fund: Ich kann mein gesamtes Interface verschieben und nach meinen Wünschen anpassen.

Nach etwa einer Stunde Spielzeit bin ich dann in der ersten Hauptstadt gelandet. Dort habe ich jedoch keinen einzigen Spieler angetroffen, was vielleicht daran liegt, dass der Peak von DK Online bei zwischen 5 und 10 gleichzeitigen Spielern online liegt (via SteamDB).

Aber hey, so bleibe ich immerhin von einer der nervigsten Mechaniken überhaupt verschont: Open-World-PvP. Denn das ist zwar in DK Online außerhalb von Städten aktiv, aber es fehlen andere Spieler, die mich beim Questen attackieren könnten.

Langweiliger Grind und komisches Aufwertungssystem

Nach etwa drei Stunden habe ich DK Online zur Seite gelegt. Die Quests waren absolut stumpf und das Gefühl von Fortschritt ging schon in dieser frühen Phase gegen null. Das liegt auch an dem komischen Aufwertungssystem.

Meine neu gefundenen Lederschuhe brachten mir 0 Rüstung. Das allein ist schon merkwürdig und irgendwie frustrierend. Immerhin gab es einen Bonus von +1 auf Verteidigung gegen Monster.

Nach der Aufwertung auf Lederschuhe auf +1 und später +2 bleibt der Rüstungswert auf 0. Auch sonst hat sich an den Stats nichts verändert. Ich habe also Materialien für nichts verbrannt. Achja, später können Aufwertungen dann auch fehlschlagen. Eine meiner absoluten Hass-Mechaniken.

DK Online Schuhe
Auch nach der Aufwertung bleibt die Verteidigung bei 0 – juhu.

Tränke als Form von Pay2Win

Während sich die ersten Gegner noch problemlos mit einem Schuss beseitigen lassen, schlug das Spiel nach drei Stunden langsam um. Es wurde schwerer und es ergaben sich kleinere Pausen, in denen ich vor allem auf Mana gewartet habe. Ich hab zwar nicht weitergespielt, aber einige interessante Reviews gelesen.

So schreibt der Nutzer jswars über das Spiel (via Steam):

Etwa ab Level 20 werdet ihr nicht mehr genug Gold machen, um HP- und Mana-Tränke zu kaufen. Ihr werdet ständig warten müssen, bis sich die Leisten sehr langsam wieder auffüllen.

Ohne Tränke besiegt ihr ein paar Monster, bevor ihr 3 Minuten für die Regenration warten müsst. Das ist eine große Wartezeit für das Besiegen von 5 Gegnern.

Tränke kann man sich im Spiel, aber auch im Shop kaufen. Und genau das soll im PvP eine wichtige Rolle spielen. Tränke haben nur eine Wiederaufladezeit von einer Sekunde. Wer also viele Tränke spammen kann, gewinnt mitunter den Kampf.

Außerdem gibt es Booster, Premium-Buffs für mehr Angriff, Defensive, Lebenspunkte und Mana (30 Tage für 70 Dollar) und es gibt einen Buff für zusätzliche Traglast im Inventar. Der sei besonders wichtig, weil man ab 50 % voller Traglast keine Lebenspunkte/Mana mehr regeneriert und ab 80 % nur noch normale Angriffe nutzen kann.

Schlechte Bewertung ist nachvollziehbar

Nach meiner Erfahrung und dem, was ich sonst in den Reviews gelesen habe, scheint das Spiel seine schlechte Wertung auf Steam zu verdienen. Das Endgame ist um PvP herum aufgebaut, bietet aber einige Pay2Win-Optionen. Optisch und spielerisch hat es nichts zu bieten, was es nicht woanders besser gibt.

Trotzdem hat es 41 % positive Bewertungen bekommen, was darauf hindeutet, dass es zumindest keine komplette Katastrophe ist.

Wer es mal ausprobieren möchte, kann dies tun, denn DK Online ist Free2Play.

Wer hingegen ein gutes MMORPG sucht, sollte sich unsere Liste mit den bestbewertetsten Spielen auf Steam anschauen:

Die 10 MMORPGs auf Steam mit den besten Bewertungen im Jahr 2022

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
16
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Threepwood

Alex, es ist nie zu spät sich selbst ausreichend wertzuschätzen und sowas da….einfach „sowas“ sein zu lassen. 😄

80s-Gamer

Respekt an Alex, dass er das durchgezogen hat. 😀

Keragi

Das thumpnail zumindest lässt auf ein grafisch besseren Titel vermuten, doch dann wird man in Sputtis Video einem besseren belehrt 😀

Serigo

Auch wenn es 66% hat ( was mir ein absolutes Rätsel ist als ehemals alter Spieler ), empfehle ich einen Blick auf Champions of Regnum, wenn man sich unbedingt mit schlechten Steam Spielen selbstgeißeln möchte.

Devilhunter

Ohja. Da liegen meine Wurzel in der MMO Laufbahn.
Die Schlachten damals waren aber geil und ähnlich dem System des WVWs auf GW2

lIIIllIIlllIIlII

Ich hätte es auch nicht gemusst, wenn du du es nicht gemacht hättest 😅

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx