@jona

aktiv vor 9 Stunden, 5 Minuten
  • Der Software-Gigant Microsoft kauft den Spielehersteller Bethesda und dessen Mutterfirma Zenimax. Betroffen sind Spielemarken wie Fallout, The Elder Scrolls, Doom und Dishonored. Mittlerweile ist das offiziell […]

  • Wir suchen ab sofort Unterstützung für unsere Online-Redaktion, um unseren Ansprüchen als Nr.1 im Online-Gaming gerecht zu werden.

    Wer wir sind: Mein-MMO.de wurde im September 2013 gegründet und ist mit […]

    • Wäre schon interessant die Stelle aber ihr könnt euch mich nicht leisten, nervlich mein ich 🙂

  • Derzeit findet im Weltraum-MMORPG EVE Online einer der größten Kriege in der Geschichte des Spiels statt. Der Grund für den Konflikt ist simpel: Rache an einer alten Allianz.

    Was ist da los? Der aktuell st […]

    • Jona kommentierte vor 1 Woche, 3 Tagen

      Ck3 ist einfach. Mit allem Schlafen was nicht bei 3 aufm Baum ist und so schnell es geht nur einen erben haben 😀

  • Albion Online feiert derzeit Rekorde bei den Spielerzahlen. Doch warum ist das MMORPG, das 2017 erschien, gerade jetzt erfolgreich? Und was können andere PvP-Spiele von Albion lernen?

    Wie viele Spieler hat […]

    • Jona kommentierte vor 1 Woche, 4 Tagen

      Du hast Albion zwar gespielt aber nicht verstanden. PvP optional zu machen würde das Spiel vernichten. Zumindest wenn man es nicht komplett umbaut so wie New World. Ausserdem ist Albion ein MMORPG, New World ist….ähhmmm Destiny im Fantasy Setting ? auf jeden Fall kein MMORPG, eher ein Lobbygame mit OpenWorld als Lobby.. Die komplette Wirtschaft von Albion lebt davon Gegenstände zu craften und zu vernichten. Deswegen gibt es ja überhaupt ne Wirtschaft.
      New World wird keine haben

      Mich würde aber wirklich interessieren ob Albion als reines PvE Spiel funktionieren würde. Ich mein New World blendet alle mit Grafik, Look and Feel halt aber das trifft bei Albion nicht zu. Wäre wirklich spannend ob es überleben würde.

      • Wo ist denn New World ein Lobby-Game? Die komplette Welt ist offen und fokussiert auf Crafting, du hast, abgesehen von einer PvP-Mission, keinen einzigen Ladescreen. Eher Albion ist eins, als New World^^

        • Jona kommentierte vor 1 Woche, 4 Tagen

          Ich hatte gerade etwa eine DinA4 Seite geschrieben warum ich das so sehe aber …..is halt so 🙂

        • verstehe den vergleich auch nicht. sehe ich wie du.
          mit albion hat er aber recht. es kann nur so funktionieren wie es gerade funktioniert. optionales pvp würde den kompletten sinn und zweck der wirtschaft und damit des ganzen spiels zerstören.

      • Sorry, aber ich musste so lachen, als ich das las, mir erzählen ich habe Albion nicht verstanden, und dann im selbem Moment zu sagen New World wäre ein Lobby Game, fragt sich wer hier was nicht versteht.

        Und mehr werde ich auch nicht sagen, als das.

        • Nunja mit Albion hat er schon recht. Das Spiel hat für PvE nur sehr wenig Inhalte. Ein Questsystem ist eigentlich nicht vorhanden und die Dungeons sind bestenfalls bla. Das Spiel lebt einzig vom PvP. Ausserdem, schau dir doch mal die Konkurenz im mmo Markt an. FF14, WoW, GW2, TesO, alles Games mit PvE Fokus wo Albion niemals gegen an kommen wird.

        • Jona kommentierte vor 1 Woche, 3 Tagen

          Sry ich war gestern einfach zu fertig um darauf einzugehen.

          Die Open World von New World ist für mich eine einzige Lobby da sie zwar schön anzusehen aber in Wirklichkeit inhaltsleer ist. Genauso wie zB die Open World von WoW (obwohl es sich hier kurzzeitig schon gebessert hatte) für mich eine reine große Lobby ist. Man steht eigentlich nur rum und wartet auf den Invite. Ja, New World ist hier noch nicht ganz so weit aber da die Inhalte mehr als begrenzt sind fühlt es sich für mich nicht anders an. Wie Welt sieht gut aus, lebt aber nicht und hat auch sonst nicht viel nutzen. Ein paar umherwandernde Tiere ändern daran nichts.

          „Ja aber es hat doch einen Fokus auf Crafting und man muss doch die Mats in der Welt sammeln….“ New World hat keinen Fokus auf Crafing. 1. Gibt es derzeit viel zu wenig zum craften und 2. gibt es so weit ich weiss keinen „Verfall“ von Gegenständen so wie in Albion. Das wiederum heisst dass die Community nach ein paar Monaten gesättigt ist und das Crafting stirbt. Sobald das Crafting stirbt, stirbt auch die Nachfrage an Mats und damit die Notwendigkeit hinaus in die Welt zu ziehen. Sobald Amazon dann merkt dass die Leute eigentlich zu bequem sind überall hinzulaufen kann man einfach alles über ein Menü „Dungeonfinder“ erreichen und schon haben wir eine riesige, inhaltsleere, gut aussehende, Lobby.

          Daher der Vergleich. Zu weit hergeholt ? Mag sein aber so sehe ich das.
          Und ja, du hast Albion nicht verstanden 🙂

          • Endlich mal einer der weis wo es lang geht, der weis wie man ein MMORPG macht, wie es richtig gemacht wird, man höre und staune, New World, kein MMO, WOW, kein MMO, lass mal hören was deiner Meinung nach ein richtiges MMO wäre.

            Und Bitte, Verzeihe mir meine Unwissenheit, mir anzumaßen ich würde Albion verstehen, Sorry.

            • Jona kommentierte vor 1 Woche, 3 Tagen

              Es ist lediglich eine Meinung. In diesem Fall meine. Aber es ist schön dass du um Verzeihung bittest. Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung 😀

      • Ich spiele seit über 17 Jahren MMORPGs und viele Jahre davon auch PvP fukussierte Spiele. Auch ich habe Albion Online gemocht und dann doch nicht mehr weiter gespielt. Das hatte nichts mit dem PvP oder den gegankt werden zu tun. Weil eigentlich finde ich das Spiel super. Es hat mehr mit dem Full Loot System zu tun und den Spielern die Einsteigern kaum Luft zum atmen liessen. Das ist natürlich volle Absicht der Entwickler und auch von vielen Spielern aus der aktuellen Community so gewollt. Dennoch würde ich zumindest das Spiel spielen, wenn man darüber entscheiden könnte, ob man es mit Full Loot spielen will oder nicht. Gegebenenfalls auf einem eigenen Server. Aber ich habe immer wieder lernen müssen, dass es vielen Spielern nicht um das PvP ansich geht oder um die Wirtschaft. Sie wollen einfach anderen Spielern auf den Sack gehen können. Bis jetzt habe ich niemanden aus der Albion Community getroffen, der bereit war auch nur im Ansatz über Ideen nachzudenken, die ihren heiligen Gral ins Visier nehmen. Die Reaktionen gingen eher in Richtung Schulhof Bully Gehabe.
        Natürlich kann man mir dann an den Kopf werfen, ich wäre nicht hart genug dafür oder ich solle mir dann doch bitte ein anderes Spiel suchen, wenn es mir nicht passt. Genau das hab ich dann auch getan. Die Frage lautet aber eher, ob alle damit zufrieden sind, wenn das Spiel bei einigen hunderttausend Spielern feststeckt oder ob es eine grössere Zielgruppe ansprechen will. Weil Potenzial wäre da. Bis jetzt hat sich Sandbox Interactive hinter das Konzept gestellt und das ist in Ordnung so. Aber dann verzichtet man halt auch Spieler wie mich. Wie gesagt, kann ich gut mit leben. Ich finde es nur schade, wenn Menschen nicht mal versuchen sich auf Diskussionen einzulassen.

        • Jona kommentierte vor 1 Woche, 3 Tagen

          Um ehrlich zu sein habe ich Albion das letzte mal vor nem halben Jahr gespielt. Bei mir liegts eher an der begrenzten Zeit.
          Kannst du deine Probleme damit weiter ausführen ? Das Full Loot System greift doch erst in den PvP Zonen. Bis dahin kannst du doch locker Gearstufe V ? erreichen. Die Stufe war ausreichend um so ziemlich alles zu machen was es damals gab. Bzw. es war der Standard. Ich hatte immer 5+ Sets rumliegen. Damit ging man dann doch auch farmen. Das bessere Gear war für Situationen reserviert wo man es auch brauchte. Ausserdem ist Albion ein Gildenspiel. Ich war zwar auch lange allein unterwegs hatte es aber auch irgendwann satt dauernd vor 5+ Leuten zu fliehen.

          Aber hier haben wir es wieder. Ein Spiel hat eine klare Identität mit klaren Vorgaben und du hat es richtig gemacht, du hast aufgehört.

          Viele Andere weinen so lange bis sich das Spiel in ihre Richtung verändert.

          • Kann ich gerne machen. Das Problem ist, dass das mit den Stufe V Gear nicht gaaaanz richtig ist. Das aller mindeste was du brauchst für hochstufige Ressourcen, sind hochstufige Werkzeuge. Und wenn du dann mit einem Standartmount unterwegs bist, bist du bei Sichtkontakt in den aller meisten Fällen tot. Ausserdem werden auch die Laufwege immer weiter. Heisst du verbringst mehr Zeit mit reisen als mit abbauen. Dazu kommt, dass du oft viel Zeit mit davonlaufen oder abwarten verschwendest und das Stufe V Gear ja trotzdem wieder farmen musst. Auch wenn letzteres jetzt nicht extrem aufwändig ist, auch wenn die Stufe V Ressourcen zu meiner Zeit doch sehr überfarmt waren. Das summiert sich halt alles.
            Insofern hast du recht, dass die zeitliche Komponente ein starker Faktor ist. Der eh schon grosse Grind wird dadurch nochmals vervielfacht. Für mich hat halt das Verhältnis von Risk und Reward nicht gepasst. Hat sicher auch viel damit zu tun, wie man spielt, wann man spielt, mit wem man spielt und wo man spielt. Es ist halt kein Solo Friendly Game aus meiner Sicht.

            Wenn es den PvP Verfechtern nur um das PvP ginge, könnten sie easy damit leben, wenn es eine Möglichkeit gäbe, das Full Loot auszustellen (sprich entweder können beide looten oder eben keiner). Aber es geht eben auch darum Spieler zu ganken. Selbst wenn sie keine Herausforderung darstellen. Es geht um das Gefühl von Machtausübung. Nicht bei jedem, das ist klar. Aber bei vielen.

            • Jona kommentierte vor 1 Woche, 3 Tagen

              Das mit dem Macht Gefühl stimmt sicher. Aber was würde passieren wenn man Füll Loot entfernt?

              • Nicht entfernen, optional machen.

                • Jona kommentierte vor 1 Woche, 3 Tagen

                  Würde das selbe Problem verursachen. Wenn ich farmen gehe schalte ich es halt aus. Damit wäre die Wirtschaft des Spieles zerstört und der Spielspass für einen Großteil der Spieler. High Level Gebiete wären überflutet mit Leuten die farmen. „Gebietskontrolle“ wäre sinnlos, usw. Dafür wurde Albion nicht designt. Wäre Crafting komplett nutzlos, so wie in WoW zB, dann ja.

                  Wieder nur meine Meinung für den Fall dass das jemandem nicht passt 🙂

  • Der Twitch-Streamer Tim „TimTheTatman“ Betar verzweifelte in einem Event zum neuen Call of Duty: Cold War. Denn ein Profi hatte es auf ihn abgesehen. Gegen den CoD-Crack Scump sah TimTheTatman kein Land. Er fle […]

  • World of Warcraft platziert gerade die Hinweise auf eine neue, große Verschwörung in der Spielwelt. Ein alter Feind könnte viel gerissener sein, als wir dachten.

    Mit World of Warcraft Shadowlands gibt es ei […]

    • Jona kommentierte vor 1 Woche, 5 Tagen

      Ist doch in jeder fortlaufenden „Literatur“ so. Zuerst sind die aktuellen Gegner allmächtig. Haben prinzipiell Alles erschaffen usw. aber sobald man auch nur in die Nähe der Möglichkeit sie zu besiegen kommt tauchen plötzlich noch mächtigere Kräfte auf die in Wirklichkeit alles erschaffen haben und man lernt dass man bis hier einfach nur falsch lag usw. bis man schließlich auch in deren Nähe kommt dann tauchen plötzlich……usw.

      WoW ist ja noch nicht fertig. Zuerst war der/die/das Void das oberste Böse und Elune gibt es ja auch noch und natürlich muss darüber ja noch was sein bis es keine zahlenden Kunden mehr gibt 🙂

  • In Albion Online arbeitete sich ein Spieler mühevoll in einer Gilde hoch und wurde zum Offizier befördert. Dann raubt er plötzlich die Gilde aus und verlässt sie. Zum Abschied bedankt er sich sogar für die schö […]

    • Jona kommentierte vor 2 Wochen, 1 Tag

      Der Dieb muss jetzt mit den Folgen leben. Er kommt in keine Gilde rein, steht wahrscheinlich auf jeder KoS Liste usw. Natürlich kann er das mit einem anderen char etc. umgehen. Dafür muss er aber auch schon mehrere habe. Grade solche Aktionen machen solche Spiele interessant

  • Jake Song ist der Chef von XL Games, dem Entwickler von ArcheAge. In einem Interview hat er über das kommende ArcheAge 2 gesprochen. Der Nachfolger soll einige Dinge anders machen, auch weil die Entwickler beim […]

    • Jona kommentierte vor 2 Wochen, 1 Tag

      Das liegt daran dass die Russen nicht so viele mimimis haben

      • ist ja auch keine dekadente Wohlstandsgesellschaft dort, die nehmen alles was sie bekommen können und freuen sich noch drüber

        • Jona kommentierte vor 2 Wochen

          Ist es negativ zu sehen wenn man zufrieden ist mit dem was man hat?
          Die Einstellung würde vielen Leuten guttun

  • Die große Entscheidung zu World of Warcraft Shadowlands ist gefallen. Ein großer Wunsch der Spieler wird nicht erfüllt. Wir verraten, was das heißt.

    In den vergangenen Tagen gab es wilde Diskussionen rund um […]

    • Tja hier liegt der Hund begraben. Ich entscheide mich nicht für eine Fähigkeit. Ich entscheide mich für einen Pakt der mir liegt weil ich das Spiel gerne so spiele dass es mir Spass macht. Wenn ich jetzt aber Mythic9000+ laufen wollen würde ja dann würde ich auch anhand der Fähigkeiten auswählen. Natürlich muss man dann damit leben dass es vielleicht nicht der coolste Pakt ist.

      So weit ich weiss sind die Pakte ja eh pro Char, nicht ?
      Dann spielt man sich eben mit der nun stark verkürtzen Levelzeit in 2 gemütlichen Tagen noch nen 60iger hoch. Sollte ja nun wirklich kein Problem darstellen

  • Manche hatten es bereits vermutet, jetzt steht es offiziell fest: ArcheAge 2 kommt und laut dem Entwicklerstudio XL Games erwartet uns ein riesiges MMORPG.

    Update 11. September: Inzwischen hat der Chef von XL […]

    • Bin sehr gespannt auf Teil 2. Ich hoffe sie lernen aus den Fehlern der letzten paar Jahre und machen es besser.

      ArcheAge hat einige gute Seiten. Housing, Trading, Seefahrt, Zig Klassenkombinationen, Instanced PvP, Open World PvP, Dungeons, Raids, Burgenschlachten, usw.

      Für viele war jedoch der P2W Faktor einfach zu stark. Wieder andere jammerten rum weil sie nicht alles alleine machen konnten, so wie in WoW.

      Das Erste versteh ich aber das Letztere nicht. Wenn man ein Spiel wie WoW spielen will dann spielt man WoW und versucht nicht andere Games in die selbe Richtung zu drängen.

      Für mich wurde ArcheAge dadurch „beschädigt“ weil man es zu weit in Richtung ThemePark drängte. So ähnlich wird es New World ergehen. Klar macht es nen Monat Spass aber null Langzeitmotivation.

      Ich bin gespannt wie die Zukunft von beiden Spielen aussehen wird.

      • Hab Archeage nie gespielt aber haben sie nicht durch unchained eine Möglichkeit gefunden, dem P2W zu entfliehen?

      • Hahahahahaha du glaubst doch selber nicht das die das P2W entfernen, damit verdienen die Ihr Geld und das genug.

  • Mit Ilysia will ein Entwicklerstudio uns noch tiefer in die virtuellen Welten von MMORPGs eintauchen lassen. Dank VR-Headsets erwartet uns etwas in der Art der beliebten Anime-Serie Sword Art Online.

    Was ist […]

    • Kommt drauf an ob es Full DIve gibt oder nicht ^^.

      Falls nicht sitz ich eher in Griechenland am Strand.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.