@jona

Active vor 1 Stunde, 38 Minuten
  • Zu Path of Exile 2 wurden ein neuer Trailer und 20 Minuten Gameplay veröffentlicht. Das Action-RPG kann dabei sowohl mit dem Gameplay als auch mit der wunderschönen Grafik überzeugen. Damit wird es zu einem st […]

    • 1.Mit Self-found meine ich nicht den extra Spielmodi, sondern auch mal was finden was man brauchen kann außer currency, wäre echt toll -.-!

      Du hast nicht ganz unrecht. Im Gegensatz zu Diablo lootet man in Poe ein Item und baut es seinen Bedürfnissen entsprechend um. Und genau dieses “Crafting” ist für mich eines der motivierensten Elemente.

      2.ja ist einfach Müll, wenn man 4 extra tools braucht und das noch ein haufen Zeit frisst, es geht auch viel besser, siehe hunderte anderer Spiele!

      Brauchen tust tu mal gar nichts. Du kannst ingame in den Tradechannel gehen und ein Angebot für ein Item machen. Oldschool D2. Wie anderswo bereits erwähnt mag einem der Einstieg umständlich vorkommen. Wenn man allerdings mal drin ist will man seine Tools nicht mehr missen.

      3.Hab schon Server gewechselt, trotzdem teils echt unerträglich!

      Dieser Punkt ist leider wahr. War in Ritual aber mal wieder besonders schlimm.

      4.Wer die one-hits abstreitet hat ein anderes Spiel gespielt -.-

      Es gibt Gegner im Spiel bei welchen dir selbst die stärkste Verteidigung nichts hilft. Ich bezweifle aber dass du diese getroffen hast 🙂 Ansonsten kann man seinen Build durchaus so wählen dass man fast unsterblich ist.

      5.Objektive Bewertungen können auch subjektive Meinungen beinhalten, das eine schließt das andere nicht aus!

      Wenn man die Meinung als solche erkennt durchaus.

      6.Ja hab ich und trotzdem total bekloppt siehe Steam Bewertung!

      Spätestens beim mapping sollte man seinen Lootfilter auf strict stellen. Zumindest auf semi-strict. Damit hast du kein Lootproblem.

      PoE ist eben nicht für jeden. Wenn man sich nicht die “Mühe” macht die Systeme des Spiels besser zu verstehen sollte man wirklich bei Diablo bleiben. Wenn man einfach nur Gegner schnetzeln will um Loot zu droppen den man braucht, auch. Im Vergleich zu Diablo hat PoE eben wesentlich mehr Wertekombinationen und die stärksten Items sind meistens auch keine Uniques. Oder wie in Diablo Set-Items.

      Zum Glück sind Geschmäcker verschieden 🙂

    • Ich hoffe wirklich dass Diablo 4 gut wird. Ich hoffe es sehr. Sollte es allerdings eine ähnliche Entwicklung wie Diablo 3 hinlegen sehe ich schwarz. Mein Problem bei Diablo 3 war dass du nach 20 Stunden durch bist und die Itemvielfalt für mich nicht gegeben war.

      PoE wird immer als viel zu Komplex beschrieben. Wenn man sich nur ein bisschen Zeit nimmt und sich mit den vorhandenen Mechaniken und Werten beschäftigt, ein bisschen, dann wird man feststellen dass es nicht allzu komplex ist. Und sollte man nicht den Willen hierzu aufbringen kann man sich einfach einen der unzähligen Guides raussuchen und diesem einfach folgen.

      Ich habe bis jetzt jedes Diablo gespielt, Teil 1 und 2 geliebt und werde zu 100% Teil 4 zocken. Sollten sie allerdings nicht grob etwas geändert haben, zum Beispiel komplett in Richtung MMO gehen, dann werde ich wahrscheinlich nach 20-30 Stunden wieder zu PoE zurückkehren und gut ist.

    • Ähh dann vergleichen wir es halt mit Diablo 3 und haben das selbe Ergebnis 🙂

      • das ist nicht dasselbe ergebnis. aber ja, bei d3 gab es halt lange keinen wirklichen content. hat auch niemand behauptet.

    • Viele sind eine ingame Tradelösung gewohnt. Seitdem ich meinen 2. Monitor habe will ich meine externe Tradelösung mit LIvesearch nicht mehr missen.

    • Du startest mit den falschen Builds 🙂 aber ja, das Traden gehört in der Softcore Liga dazu. Es ist halt einfacher und schneller. Du kannst aber auch vieles selber erfarmen.

      • Wie gesagt:
        Ich hab an sich nichts gegen das Traden und würde es auch machen – wenn es nicht so viel Aufwand wäre 😀

        Und das selber farmen/craften geht halt leider auch nur bedingt wenn du Uniques brauchst oder gewisse Stats einfach nicht kommen, obwohl du deine Currency damit “verschwendest” -> Motivation irgendwann unter Null 😅

        • Wenn man sich nicht wirklich damit beschäftigt verstehe ich dass das Traden umständlich wirken kann und natürlich fänden viele eine ingame Lösung noch besser. Es ist wie mit allen Dingen die man nicht versteht. Wenn man einmal dahinter gestiegen ist ist nichts kompliziertes daran. Ich suche, finde und kaufe ein Item in ca. 1 Minute, je nachdem wie schnell der Verkäufer reagiert.

  • Der erste Alpha-Test von Diablo 2 Resurrected läuft für die ersten Tester und wir von MeinMMO haben für euch eine besondere Verlosung.

    UPDATE 9. April, 16:26 Uhr: Die Verlosung ist beendet und die Mails mi […]

    • MF Sorc zum start. Warum ? Stark, Magic-Find, kann sich durch die Levels teleporteiren, ergo schnell.

      Als Mainchar dann wahrscheinlich einen Hammerdin. Warum ? Ich mag Hämmer und Paladine…..Das klingt irgendwie falsch ^^

  • Was, wenn das MMO seine Pforten schließt, in das ihr Jahre eures Lebens investiert habt? Dieses Szenario erlebt ihr im Horrorspiel Agony of a Dying MMO (PC).

    Was ist das für ein Spiel? Agony of a Dying MMO i […]

    • Jona kommentierte vor 1 Woche, 5 Tagen

      Ja vor allem bei SWG tat es weh seinen ingame “Freundeskreis” großteils zu verlieren.

      Jetzt wäre es echt interessant zu wissen ob überhaupt und wenn wie schmerzhaft es die Spieler bei der Schließung von WoW treffen würde.

      • Kommt darauf an welche?
        Die Classic Spieler von der ersten Stunde, die die Entwicklungen in Retail positiv finden sicher sehr sehr sehr hart.
        Ich persönlich gehöre zu denen, für die WoW sich so dermaßen verschlimmbessert wurde, dass es schon mit BfA gestorben ist und meine damalige Gilde gibt es ja auch nicht mehr.
        Dank der Privatserverszene und nun Classic kann ich es sowieso undendlich erleben also ich habe keine Angst, dass es auf Ewig verloren geht.

      • Da würde es bei den meisten eher der Verlust des Charakters, der Spielwelt selber etc. weh tun. Der Verlust des Freundeskreis wird so kaum stattfinden. Leute wo es einem wichtig wäre, die hat man auch woanders als Kontakt. Facebook, Insta, WhatsApp oder was weiß ich wo.
        Mit denen zockt man auch nicht nur ein Game, sondern mehrere.
        Alle anderen die man 1-2x die Woche im Raid sieht und sonst nichts mit zu tun hat, egal wie gut man sich in dem Moment versteht, wird man dann aber nicht vermissen.

        Bis auf 1-2 Ausnahmen kann ich mich an solche Leute nicht mal mehr erinnern… und an die Ausnahmen kann ich mich ebenfalls nur erinnern, vermisse sie aber auch nicht.
        Ist halt im Leben so. Freunde kommen und gehen, im RL wie in Games, Arbeitskollegen ebenfalls usw.

  • Das Team hinter dem vielversprechenden neuen MMORPG Ashes of Creation (PC) hat ein über die kommende Alpha One gesprochen. In der Testphase dürft ihr schon einige interessante Inhalte erwarten: darunter 7-8 D […]

    • Jona kommentierte vor 1 Woche, 5 Tagen

      Das Problem wird sein viele erwarten sich den Umfang eines WoW und sind dann mal wieder enttäuscht. Schätze mal sie werden noch 7 Dungeons reinpacken müssen damit das flutscht ^^

      • Das wird so oder so passieren, egal wie viel und lange die entwickeln….

        Der entscheidende Faktor ist die Kombination aus dem Release-Zeitpunkt und wie gut die Systeme ineinander greifen.

        Wenn da gerade nicht viel anderes interessantes raus kommt schauen viele Spieler rein und wenn dann auch noch alles gut zusammen passt, ist die Chance auf (spätere) “Wiedereinsteiger” enorm hoch – unabhängig vom vorhandenen Content.

        • Jona kommentierte vor 1 Woche, 5 Tagen

          Ich wünsche AoC wirklich allen Erfolg der Welt. Es ist das einzige Spiel welches momentan wenigstens ein bisschen hoffen lässt. Es gibt zwar noch ein paar Projekte hinter verschlossenen Türen aber diese sind eben nicht mehr als das.

    • Jona kommentierte vor 1 Woche, 5 Tagen

      Ne ne ne, wenn es vor 2025 kommt wirft das meine komplette Planung über den Haufen.

  • Das neue Action-RPG Magic: Legends startete in die Open Beta und ist bereits jetzt kostenlos für alle Tester. Es kommt auch kein Wipe mehr. Alles, was ihr im Spiel erreicht, bleibt bestehen. Konkret bedeutet […]

    • Artikel bitte nochmal korrekturlesen.

      @Topic Habe das Spiel noch zu wenig getestet um eine Aussage zu tätigen, Ersteindruck aber bisher nicht so berauschend

      Viel wichtiger. mmorpg.com vergibt gerade noch 18k Keys für Mortal Online 2 Stresstest Weekend. Wer will sollte zugreifen.

  • Trackmania ist ein besonderes Rennspiel, in dem es darum geht, möglichst schnell zu sein. Die Spieler suchen deshalb immer nach Abkürzungen auf den Strecken. Eine galt seit 13 Jahren als unmöglich schaffbar – ei […]

  • Jeden Monat gibt Amazon Einblicke in die Entwicklung von New World. Die letzten Updates zeigten dabei in Richtung Themepark-MMORPG. MeinMMO-Redakteur Alexander Leitsch findet das gut, auch weil es viel zu lange […]

    • Welche AAA-Sandbox-PvP-MMORPGs gab es denn ? Sagen wir seit 2000 ?

      Wenn MMORPGs rauskamen, auch seit 2014, dann waren es meist PvE orientierte Themeparks. Die PvP Spiele waren fast alle keine MMORPGs.

      Wieviele MMORPGs wurden denn überhaupt seit 2014 veröffentlicht ? Wenn ich mich richtig erinnere kam ESO noch 2014. Achja, ein indie Sandbox MMORPG kam doch, Albion Online.

      • Ab 2016 hab ich ne grobe Liste:

        Black Desert – AAA Sandbox-MMORPG
        Albion Online – Sandbox-PvP-MMORPG
        Bless – PvP-MMORPG
        Bless Unleashed – PvP-MMORPG
        Legends of Aria – PvP-Sandbox-MMORPG
        Life is Feudal – PvP-Sandbox-MMORPG
        Wild West Online – PvP-MMORPG
        Elyon – AAA PvP-MMORPG (mit Krafton und Kakao Games als Dev/Publisher)
        ArcheAge Unchained – PvP-Sandbox-MMORPG so AAA wie es GW2 auch ist
        Wild Terra 2 – PvP-Sandbox-MMORPG
        Rise Online – PvP-MMORPG (Nachfolger von Knights Online)
        Rebirth Fantasy – PvP-MMORPG

        (12, 3 davon AAA)

        vs.

        Project Gorgon – PvE-MMORPG
        Astellia – PvE-Themepark-MMORPG
        WoW Classic – AAA Themepark mit PvE und PvP, wobei halt vor allem nen Remake
        Mit Liebe noch MapleStory 2, das ist aber schon nen Stilbruch zu den anderen MMORPGs^^

        (4, 1 davon ne AAA-Neuauflage)

        Wenn man dann auf die in Entwicklung schaut, sieht es nochmal deutlicher aus, wobei ich hier Open World PvP vs. PvE gegenüberstelle, weil auch nicht immer ganz klar ist, wie Sandboxig die Games wirklich werden:

        Crowfall
        Camelot Unchained
        Ashes of Creation
        Profane
        Mortal Online 2
        Gloria Victis
        Corepunk
        Legion: The Eternal War
        The Wagadu Chronicles
        ArcheAge 2
        Fractured
        Titan Reach
        Lands of Kehliel (will sogar das Ganking bewusst fördern)
        ReWorld

        (14)

        vs.

        Lost Ark
        Inferna
        Pantheon Rise of the Fallen
        Past Fate
        Saga of Lucimia
        Blue Protocol (falls es mal zu uns kommt)

        (5-6)

        Project TL ist derzeit unklar, zu wenig bekannt^^

        Schlimmer wird die Liste zudem, wenn man Survival mit rein nimmt. Dann kommen Titel wie:

        ARK
        Rust
        Rend
        Conan Exiles
        und viele mehr noch dazu. Auch das sind MMOs, häufig auch mit nem Progress-System, das an MMORPGs erinnert. Alle aber mit PvP.

        • Ich hab eigentlich echt keine Zeit hierfür……
          Gleich vorweg mit ” – PVE MMORPG mit PVP” schreibe, dann meine ich ein PvE fokusiertes Spiel mit ordentlichem Anteil an “Themepark-Elementen” und optionalem PvP (selbst wenn es Open World PvP ist)

          Optional ist PvP wenn das Spiel auch laufen würde wenn man es nicht hätte.
          WoW zum Beispiel ist ein – PVE MMORPG mit PVP
          EvE zum Beispiel ist ein Spiel welches ohne PvP nicht funktionieren würde.

          Nur weil man an ein Spiel in einer Liste “PvP MMORPG” ranklatscht ist es noch lange Keines. Dann wäre WoW ja auch ein PvP MMORPG, irgendwer hier der es so bezeichnet ? Passt.

          Black Desert – AAA Sandbox-MMORPG
          -Themepark Leveln, sehr viele PvE Mechaniken, Endgame will PvP sein in Realität aber 5% PvP der Rest ist PvE Grnd

          Albion Online – Sandbox-PvP-MMORPG
          -Gameplay sehr viel PvE Anteil da wirkliche, aktive Wirtschaft. Aber ja, auf jeden Fall kein Themepark

          Bless – PvP-MMORPG
          – PVE MMORPG mit PVP

          Bless Unleashed – PvP-MMORPG
          – PVE MMORPG mit PVP

          Legends of Aria – PvP-Sandbox-MMORPG
          – PVE MMORPG mit PVP, wobei hier weder PvE noch PvP gut waren.

          Life is Feudal – PvP-Sandbox-MMORPG
          – Stimmt, leider tot

          Wild West Online – PvP-MMORPG
          – Wurde das released ?

          Elyon – AAA PvP-MMORPG (mit Krafton und Kakao Games als Dev/Publisher)
          – PVE MMORPG mit PVP

          ArcheAge Unchained – PvP-Sandbox-MMORPG so AAA wie es GW2 auch ist
          -Themepark leveling, Themepark Dungeons aber ja, zum Glück auch Endgame PvP

          Wild Terra 2 – PvP-Sandbox-MMORPG
          -noch nicht angespielt, wieviele Spieler auf einem Server ? Ich meine wegen dem MMORPG ?

          Rise Online – PvP-MMORPG (Nachfolger von Knights Online)
          (11, 3 davon AAA)
          -Kann ich noch nichts dazu sagen
          .
          Project Gorgon – PvE-MMORPG
          -Gutes Oldschool PvE MMORPG, sehr speziell

          Astellia – PvE-Themepark-MMORPG
          -Stimmt

          WoW Classic – AAA Themepark mit PvE und PvP, wobei halt vor allem nen Remake
          (3, 1 davon ne AAA-Neuauflage)
          – PVE MMORPG mit PVP Modus

          Wenn man dann auf die in Entwicklung schaut, sieht es nochmal deutlicher aus, wobei ich hier Open World PvP vs. PvE gegenüberstelle, weil auch nicht immer ganz klar ist, wie Sandboxig die Games wirklich werden:
          Crowfall
          -Eher Sandbox MMO als MMORPG, habe hierzu leider auch keine gute Prognose

          Camelot Unchained
          -Die Zeit wird es zeigen

          Ashes of Creation
          -Die Hoffnung Vieler, wie stark ausgeprägt PvP ist wird sich auch hier noch zeigen.

          Profane
          -PvP Sandbox, auch hier wieder die Frage nur MMO oder MMORPG ?

          Mortal Online 2
          -PvP Sandbox MMORPG, stimmt

          Gloria Victis
          -PvP Sandbox MMORPG, stimmt

          Corepunk
          -PvE mit PvP

          Legion: The Eternal War
          -Kannte ich noch gar nicht oder hab ich vergessen. Das Alter eben

          The Wagadu Chronicles
          -Ein besonderer Fall

          ArcheAge 2
          -Wie Teil 1 eine Mischung aus Themepark und Sandbox, lasst uns die Daumen drücken

          Fractured
          -Terra 2 ?

          Titan Reach
          -Runescape in moderner, also PVE MMO mit PvP

          Lands of Kehliel (will sogar das Ganking bewusst fördern)
          -Kannte ich noch gar nicht, Danke.

          ReWorld
          (14)
          -MMORPG ? Ich meine viel Freiheit aber MMORPG?

          Lost Ark
          -Diablo mit mehr Spielern.

          Inferna
          -Ähh ja

          Pantheon Rise of the Fallen
          -Wenn es jemals erscheint, reines PvE MMORPG

          Past Fate
          (4, davon 1 AAA)
          -Wird nicht erscheinen

          Project TL ist derzeit unklar, zu wenig bekannt^^
          -Diablo mit mehr Spielern

          Schlimmer wird die Liste zudem, wenn man Survival mit rein nimmt. Dann kommen Titel wie:
          ARK
          Rust
          Rend
          Conan Exiles
          und viele mehr noch dazu. Auch das sind MMOs, häufig auch mit nem Progress-System, das an MMORPGs erinnert. Alle aber mit PvP.

          Ja, alle hier genannten Titel sind nur MMOs und keine MMORPGs. Und Rend ist tot.

          Also fassen wir zusammen. AAA-Sandbox-PvP-MMORPGs gab es seit 2014 kein Einziges. Selbst wenn man Black Desert und Archeage zu dieser Kategorie zählt, Erstrelease in der EU war vor oder in 2014.

          Die besten Vertreter dieser “Gattung” seit 2014 sind also Albion Online (Indie) und Life is Feudal (Indie und leider tot).

          Ich glaube Herr Leitsch und ich haben eine sehr unterschiedliche Auffassung was ein PvP-Sandbox-MMORPG ist. Ich glaube es fängt sogar schon bei Sandbox oder MMORPG an 🙂

          Aber jeder wie er will.

          Wie immer handelt es sich hierbei um meine Ansicht und meine Meinung.
          Jeder kann eine eigene haben und sie gerne behalten 🙂

          PS Ich erwarte nicht dass Irgendjemand diese Wurst hier liest ^^

          • Ich wünschte, ich hätte mal so viel “Keine Zeit” wie du. Ehre <3

            • Gell 🙂 Keine Sorge, ich arbeite alles ein.

              • Lost Ark

                -Diablo mit mehr Spielern.

                Das ist völlig falsch 😀
                Das einzige, was bei Lost Ark und Diablo ähnlich ist, sind die Iso-Perspektive und vielleicht der Combat. Aber auch da fühlt sich Lost Ark imo etwas anders an. Ansonsten ist es vollgestopft mit MMO-Features, die es in Diablo schlicht nicht gibt.

                • Ja ich weiss…… ich hab die Russen auch ne Zeit lang beehrt aber mir schien die Vereinfachung einfach einfach zu sein 🙂

                  Lost Ark ist nicht wie Diablo mit mehr Spielern

                  Lost Ark ist wie Diablo mit zu langen und wuchtigen Kampfanimationen vollgestopft mit MMO-Features…und mehr Spielern 🙂

                  So, zufrieden ?

                  • “Es ist wie Diablo, nur ist es nicht wie Diablo”.

                    Yop, Bingo 🙂

                    • Aber jetzt mal ganz ehrlich. Musstest du meinen ewig langen Beitrag lesen oder hast du das freiwillig getan 🙂

                      Ich freue mich auch auf Lost Ark aber es dauert und dauert und dauert

                      • Ein bisschen von beidem 🙂
                        Es ist selten, dass die Beiträge so lang werden und da interessiert es mich schon, was den Verfasser dazu bewegt hat (abgesehen davon ist es mein Job ;)).

                        Bei der Dauer hast du recht. Es ärgert mich auch ein wenig, dass Amazon dazu auch noch völlig schweigt, während in Korea ein Update nach dem nächsten rausgehauen wird.

          • Was der Mann hier sagt. Danke.

            Wir haben uns auf ein AAA western made PvP MMORPG gefreut und sind nun enttäuscht das es nicht so kommt. Dafür kann man durchaus Verständnis haben. Und ob der Turn zu PvE das Spiel grundsätzlich länger haltbar macht wage ich zu bezweifeln. Kommt kein Content ist der PvE Spieler weg. PvP Spieler haben immer ihren Content.

  • Der Chef von Activision Blizzard, Bobby Kotick, sahnt dick ab. Stolze 200 Millionen Dollar „Bonus“ zahlt man ihm wohl aus.

    Update: Nach mehreren Berichten handelt es sich bei dem Bonus nicht um 200 Mil […]

    • Willkommen im Kapitalismus, liebe Genossen und Innen.

      Natürlich hat Herr Kotick diese 200 Millionen verdient, warum ?

      Weil er intelligent genug ist viele andere Menschen hart dafür arbeiten zu lassen und sich dies als Bonus auszahlen lässt. Der Verdienst hat nichts mit eigener, körperlicher oder geistiger, harter Arbeit zu tun. Absolut nichts. Bestimmt arbeitet auch er 80 Stunden+ pro Woche aber durch reine harte Arbeit ist noch niemand reich geworden.

      Ist es fair gegenüber viel wichtigeren anderen Berufen ? Nein, aber das ist nicht Bobbys schuld.

      Ist es fair das Top-Fußballer ein vielfaches von Top-Leichtathleten verdienen ? Nein, aber dafür können die Top-Fußballer nichts.

      Wie hieß es so schön “Beeinflusst du Millionen, verdienst du Millionen” Fußball gucken Millionen und Milliarden, Bockspringen nicht.

      Also, Bobby hat es sich verdient, ob es nun fair ist oder nicht.

      Und nein, ich finde ihn kacke, ich mag die Richtung in der er das Unternehmen lenkt überhaupt nicht, der Qualitätsverfall usw.

    • Kenne das Grundgehalt nicht aber würde sagen sogar Netto geht sich das locker aus. Brutto sowieso.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.