1. Metacritic-Test für The Division 2 mit 56% – Fans feinden Tester an

Bei The Division 2 ist die erste Bewertung auf Metacritic online. Diese fällt überraschend schlecht aus. Fans von The Division 2 greifen den Reviewer an.

Um diese Bewertung geht’s: Wer auf die Seite Metacritic schaut, um erste Bewertungen zu The Division 2 zu finden, kriegt einen eher negativen Eindruck vom Spiel:

  • Denn aktuell (Samstag, 16.3., PS4-Version) wird dort eine einzige Review mit Note von der Fachpresse angezeigt – und die fällt ziemlich mies aus.

Die Bewertung stammt von der Seite Cheat-Code-Central. Die Seite gibt The Division 2 ein Gesamt-Rating von 2,8 (von möglichen 5). Damit erhält das Spiel das Prädikat „durchschnittlich“, das im Bewertungssystem dieser Seite zwischen „schlecht“ und „fair“ steht.

Metacritic rechnet diese Bewertung in 56 von 100 Punkten um. Damit kratzt The Division 2 an der unteren „Mixed“-Bewertungsgrenze. Unter 50 Punkten wird ein Spiel als „Negativ“ auf Metacritic eingestuft.

Warum ist das Review der Seite wichtig? Das Review ist deshalb wichtig, weil es auf Metacritic steht und dadurch eine Menge Aufmerksamkeit bekommt.

Viele potentielle Käufer orientieren sich an dem, was sie auf Metacritic lesen.

The-Division-Stadtbild-Gruppe

Wie kommt es zu dieser Bewertung?

Die Review und die Bewertung wurden vom Writing-Team-Lead Lucas White der Cheat-Code-Central-Seite verfasst. Seine Einzelbewertungen zu The Division 2 fallen dabei deutlich besser aus als die Gesamtbewertung:

  • Grafik: 4 von 5 – Die Stadt sehe von außen großartig aus. Jedoch seien die Charakter-Modelle, die Innenräume und das Umgebungs-Design ziemlich fade
  • Steuerung: 4 von 5 – Diese sei meistens einfach und unkompliziert. Jedoch fühle es sich nicht besonders taktisch an, wenn man ständig herumrollt.
  • Musik: 3 von 5
  • Spiel-Wert: 3,5 von 5 – Tonnenweise Endgame-Inhalte und verschiedene Aufgaben sowie viele Charakter-Build-Optionen warten, wenn man sich durch eine banale Story wühlt, so der Autor.

Reviewer hält The Division 2 für „Survival-Porn“

Warum liegt die Gesamt-Bewertung dann nur bei 2,8? Der Autor hat in seiner Review ziemlich viel zu beanstanden. So schreibt er, dass sich die Story von kitschig und schlecht bis hin zu „extrem stumpf“ entwickelt.

Der Autor hat wohl auch ein ideologisches Problem mit The Division 2: Das Spiel fühle sich wie Propaganda für den gewalttätigen rechten Flügel an – wie Survival-Porn.

Als Spieler werde man an verschiedene Orte zu spärlich entwickelten NPCs gesendet, um Dinge zu suchen, die man ins Weiße Haus bringen soll. Man folgt orangen Linien, um Missionen abzuschließen und Loot zu finden, nur um endlich ins Endgame zu kommen, in den entscheidenden Teil des Spiels. Das alles sei jedoch „so langweilig“.

division-2-agent in straße
Agent aus The Division 2

Das ist der größte Kritikpunkt: Das Hauptproblem von The Division 2 sei dessen Tempo. Dies wiederholt White des Öfteren. Man spiele viele Stunden, nehme dabei aber kaum bedeutenden Fortschritt wahr. Er spielte Mission um Mission und fand dabei kaum aufregenden Loot, den er ausrüsten wollte. Die meiste Zeit verbrachte er damit, Müll-Loot zu zerlegen.

Hinzu komme, dass das Umgebungs-Design nicht sonderlich interessant sei, gerade in Innenräumen. Die Stadt an sich sei zwar sehr beeindruckend, jedoch bestehe die Ästhetik von The Division 2 nur darin, dass überall Zeug rumliegt. Müllsäcke und Abfall bestimmen das Design. Jeder Raum sehe gleich aus, man könne sie kaum voneinander unterscheiden, alles sei überladen mit Müll.

Mit dem Gunplay hatte er allerdings Spaß, auch wenn er selbst daran das „schreckliche“ Tempo des Spiels kritisiert. Alles dauere ewig. Man besitze Skills und Rüstungskits, aber beides würde so lange zum Aktivieren brauchen – und das aus nicht ersichtlichen Gründen.

„Ein Medikit einzusetzen fühlt sich an, als würde man zehn Jahre lang den D-pad-Button gedrückt halten, und die Cooldowns von Skills sind enorm.“

Lucas White, CheatCC

Man könne die Abklingzeiten zwar mit Upgrades verbessern, aber zunächst müsse man stundenlang spielen, bis das besser wird.

division-agenten-dark

In Sachen Content fühle sich The Division 2 vollgepackt an. Es gebe mehrere Dark-Zones, viele zufällige, Destiny-ähnliche Events, die auf der Map aufploppen, und die Kampagne an sich sei auch ziemlich lang. Aber er betont nochmal: Das Tempo sei das größte Problem. Es brauche ewig, bis man entscheidenden Fortschritt mache.

Das ist sein Fazit: The Division 2 sei ein Loot-Shooter mit zu viel Müll-Loot und einem liebevoll gerenderten Washington D.C., das einen jedoch meistens hinter Müllberge in dunklen Gebäuden hocken lässt.

Ich habe nicht einmal gedacht, dass ich etwas Aufregendes, Einzigartiges oder Kreatives erlebe, als ich dieses Spiel spielte […] und The Division 2 kämpft einen bereits verlorenen Kampf um meine Aufmerksamkeit.

Lucas White, CheatCC
the division 2 agenten

Viele stimmen dieser Review nicht zu

So reagieren die Leser: In den Kommentaren dieses Artikels erntet die Review haufenweise Kritik. Die netteren Kommentatoren schreiben noch, dass The Division 2 wohl einfach nicht das richtige Spiel für den Tester sei. Dies sei ja okay, jedoch müsse der Tester auch an das Publikum denken, für das diese Review geschrieben wurde.

Andere sind in ihrer Kritik offensiver und schreiben, dass dies keine richtige Review sei und jetzt nur dafür sorge, dass das Spiel auf Metacritic schlecht dastehe. Die Review sei voller „bullshit“ und „Lügen“. Es gibt auch persönliche, ziemlich feindselige Ansagen gegen den Reviewer.

Die Bewertung sei „unfair“, schreiben mehrere. Man verstehe, dass Meinungen verschieden sein können, aber eine so schlechte Bewertung verstehe man nicht. Man spricht von einem „Witz.“

the-division-agent-cosmetic

Wie ist die aktuelle Stimmung rund um The Division 2? Denn eigentlich zeichnet sich momentan ein fast durchgehend positives, erstes Meinungs-Bild zu The Division 2 ab. Einige Dinge, die der Autor bemängelt, sehen zahlreiche Agenten sogar als gut an:

  • Das langsame Tempo sei „fantastisch“, schrieb etwa der Youtuber Skill Up und viele stimmten ihm zu. So könne man in die Welt eintauchen, die voller Details, Sammelobjekte, Ressourcen und Events stecke. Man kann zwar auch durchrushen, aber wer das Spiel genießen will und sich gerne mal in der Welt umschaut, bekommt einiges zu entdecken.
  • Und dass in der Postapokalypse von Washington D.C. überall Abfall rumliegt, trage gerade der Atmosphäre bei. Die Details und die dichte Atmosphäre werden auf reddit pausenlos gelobt.
  • Der Loot und das Fortschrittsystem finden ebenfalls positiven Anklang bei vielen Agenten.

Sucht man nach Aspekten, die mehrere Agenten kritisieren, findet man überwiegend Bugs, technische Problemen, lange Cooldown-Zeiten der Skills und komische Waffen-Mods. Dass der Protagonist stumm ist und der Charakter-Editor viele Wünsche offen lässt, kommt noch dazu.

Der allgemein positiven Stimmung rund um The Division 2 tut dies jedoch keinen Abbruch, zumal Massive den Problemen flott hinterher ist.

Die Kritikpunkte des Reviewers können viele nicht teilen.

the division 2 tanzen-agentin

Bislang verzichten noch alle anderen Autoren der Fachpresse auf eine Benotung, da sie erst ausführlich das Endgame testen wollen, so auch die Kollegen von der GameStar. Vermutlich folgen kommende Woche weitere Noten auf Metacritic. Wir sind gespannt, wie diese ausfallen werden.

Aber: Die Agenten sind sich überwiegend einig, dass die aktuell einzige Note auf Metacritic dem Spiel nicht gerecht wird.

Da The Division 2 erst in den kommenden Wochen mit Weltrang 5 und dem ersten Raid alle Endgame-Inhalte offenbart – und da es in den Folgemonaten mit kostenlosen Inhalten erweitert wird – ist die frühe Festlegung auf eine fixe Note ohnehin fraglich.

Oder wie seht Ihr das? Welche Note würdet Ihr The Division 2 bislang geben?

Viele Gaming-Seiten haben bereits erste Eindrücke zu The Division 2 verfasst. Diese fallen ziemlich positiv aus. Eine Zusammenfassung lest Ihr hier:

The Division 2 im Test: So fallen die ersten Reviews der Fachpresse aus
Quelle(n): metacritic, cheatcc
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
17
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
212 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
PHIL

Washington sieht echt super aus. Vor allem dass es 1:1 nachgebaut wurde ist echt cool. Nur eben leer.

Coreleon

Das Ding ist das viele Autoren ein paar stunden in anderen Spielen verbracht haben und die zum Himmel lobten um dann festzustellen, das Ding ist im Endgame totaler Müll. Damit zerstört man seine Reputation als Journalist ganz nachhaltig und die Folge ist keine Sau nimmt einen noch ernst ->> Beruflicher Selbstmord.
Da ist man nun offenbar viel vorsichtiger geworden, sonst fliegen einem die Artikel um die Ohren. 😉

Junai

Naja, in Anthem hat man „übertrieben“ gesagt, in 10 Minuten auch das gesamte „Endgame“ kennengelernt. Da gibts halt nicht grossartig was, was man während der Levelphase nicht auch getan hat, ausser das man 3 unterschiedliche Schwierigkeitsgrade bekommt.

Captain Rex

Bin sonst im Anthem Bereich unterwegs…aber das hier scheint mir auch lustig zu sein.
Habe das Spiel nicht und kenne die Seite nicht…daher ist meine Meinung ev. interessant unabhängig 🙂
Der Mann hat doch alles erreicht was er wollte. Nur wer als erster über etwas berichtet bleibt in aller Munde und bitte möglichst negativ. Über positives wird ja nicht viel geschrieben.
Der Plattform hat es Aufwind gegeben.

Virtuos666

Es ist Fakt, dass man eine fade „““Story“““ Stunden für Stunden zäh durchspielen muss, vom leveln ganz zu schweigen, bis man das erreicht, was TD auszeichnet. Ich würde dem Kritiker absolut zustimmen, die Realität bezieht sich nicht nur auf ein Endgame.

Und von der Grafik fang ich gar nicht erst an. AC Odyssey zeigte was Ubisoft kann und TD2 mit seinen Synchrontanzenden Gräsern ist eine Beleidigung. 133h Spielzeit 4k xbox.

DestructorZ

Grundsätzlich sollte man jedem seine Meinung lassen, denn Geschmäcker sind nun mal verschieden. Fraglich sind Bewertungen von Spielern, die…
– das Spiel nur kurz oder gar nicht gespielt haben,
– ihre Bewertung nicht mit Argumenten untermauert haben,
– aus reinem Frust entstanden sind (z.B.Spiel lässt sich nicht starten) und
– vor Release abgegeben werden.
Man wird heutzutage mit Spielen zugeschüttet und daher verbringen viele doch gar keine lange Zeit mehr in Spielen. Viele storybasierte Trophäen sind in vielen Spielen nicht mal zu 50 % erfüllt. Andere wiederum haben 100+ Stunden in einem Spiel verbracht, obwohl es nicht mal eine Woche draußen ist ????

Coreleon

Bislang verzichten noch alle anderen Autoren der Fachpresse auf eine Benotung, da sie erst ausführlich das Endgame testen wollen

Weise Entscheidung nachdem man sich ja öfter bei sowas fürchterlich die Finger verbrannt hat… ^^

T-Hunter

Ich hab richtig Spaß mit dem Spiel, wenn bockts was da irgendwelche selbsternannten Experten von sich geben.

Thorgrimm Firesbrunst

spieletests sind genaso subjektiv wie lieblingsspiele, da fliest viel persönliches ein, was hat man gespielt wie gut kennt man andere games, und inwiefern entdeckt man ähnlichkeiten, was mir bei den ganzen Testern fehlt ist eine Laufbahn, wo man mal sehen kann welches Game sie wie lange gespielt haben, dann weiß man gleich wie man die Wertung einzuordnen hat, ich kann mich an unzählige Gamestar Wertungen erinnern, die meinem Persönlichen Eindruck überhaupt nicht entsprachen, entweder total überhyped oder unterhyped… alles Subjektiv, da muss man einfach mal abwarten und nicht alles auf eine Wertung setzen, sonst endet man bei Disney wir erwarten das beim Start XXX eingespielt werden und wenn nicht wars das… viele Dinge in der Vergangenheit wurden hoch gehyped und sind an der Wand zerschellt, während andere die weil sie so schlecht daher kamen schlecht beworben wurden, und erste im nachhinein mehr Geld eingespielt haben als die übergehypten Games… einfach warten, wenns den Geschmack trifft werden sich Fans finden, das ist aber kein Ding von Tagen sowas muss erstmal langsam vor sich hinköcheln..

Jokl

Ich hab viel Spaß am Spiel, dachte auch immer das wäre der Kern eines Spiels, doch heute muss halt alles seziert werden.

Wenn ein Spiel extrem schlechte Kritiken bekommt, dann beeinflusst das denke ich viele Spieler, daher finde ich es schon wichtig neutral zu werten.
Was mir bei dem was man von dem Kritiker liest, irgendwie nicht so vorkommt.
Es scheint sich nur um seine Meinung zu drehen, den Sätzen geht die Objektivität ab und wie er ständig die Geschwindigkeit bestimmter Dinge wiederholt.
Wenn man seine negative Bewertung der Heilung liest, muss ich mich auch fragen ob er teil1 gespielt hat.
Ihm scheint nicht klar was da u.a. die Absicht hinter ist.

Thorgrimm Firesbrunst

Ein guter Kritiker deckt Probleme auf die er sieht, ein zugehypter spieler merkt die erst später, ich finde das Sezieren und kategorisieren nicht schlecht, aber man darf es nicht überbewerten weils immer eine Subjektive Wertung einer Person ist, und die ist immer resultierend, aus wie alt ist er, was kennt er, was hat er wie lange gespielt und was mag er, nicht jeder MMORPGler tickt gleich, und so ein Lebenslauf bei den Testern fehlt mir ehrlich gesagt, weil nur der würde der Wertung am ende auch Tiefe geben aufgrund von Kenntnissen die der Tester hat. und mit was er Vergleichen kann. mich Persönlich interessiere Fakten über Games, sinds Abzockgames, sind sie Botverseucht, ist es ein Shop um den man ein Game herumgebastelt hat, wie ist die Storydichte, was kann man tun Questsystem usw.. für mich sind Tests nicht kaufentscheidend, wohl aber informierend, denn aus der Gesamtsumme der Berichte gibt sich ein Bild.. meist reicht mir das gameplaydemo aus um daumen rauf oder runter zu machen…

Matthias

Ist doch irrelevant? Was bekommt ihr von einem Test? Man sollte selbstbewusst genug sein und ein Spiel ungeachtet der Tests und Meinungen anderer mögen.

Finde TD2 sehr gelungen. Aber an Destiny kommt es nicht heran. Ihr seid nicht meiner Meinung? Das ist gut, denn dazu sind unterschiedliche Meinungen und Geschmäcker ja da. Aber nur weil jemand anderer Meinung ist werde ich ja nicht aufhören, Destiny zu spielen.

manicK

Bin deiner Meinung, hoffe Universum explodiert jetzt nicht.

Mikuloli

Das Problem ist nur dass manch einer, der mit dem Kauf unentschlossen ist, sich auf objektive Tests verlässt und seine Kaufentscheidung danach richtet.

Nyo

Warum Protagonisten in einem sonst voll vertonten Spiel stumm bleiben ist mir bis heute ein Rätsel, gerade bei BioWare Spielen.

Sarakin

Du verwechselst da was.

Nyo

Lol stimmt hatte es mit Anthem verwechselt 😀

chrizQ

Recht hat du aber, das ist einfach merkwürdig…

Shin Malphur

Hat den Hintergrund, dass man dann nicht in einen Konflikt kommt, falls die Stimme/Tonlage des Protagonisten einem unsympathisch ist, oder man dadurch sich nicht mehr mit dem Charakter identifizieren kann.
Bei Spielen wie Division, Destiny und Co sieht man seinen Charakter und spricht darüber in dieser Art: „Schau mal was ICH gemacht hab/ schau MICH mal an.“
Bei SP Spielen aber, die eine Geschichte erzählen wollen, macht das keinen Sinn der Figur die Stimme zu nehmen. Das ist auch etwas, was mich an Metro Exodus stört. In den Ladezeiten liest er seinen Tagebucheintrag vor, aber im
spiel bleibt er stumm…

Schakal

Dieser Tester muss ein persönliches Problem mit TD2 haben, anders ist diese Bewertung gegenüber Anthem nicht fair! Bekam genau das von Ubisoft/Massive was ich wollte einen zweiten Teil von TD ohne zu neue Experimente. Das positive wurde mitgenommen, das Negative wurde versucht zu verbessern/auszumerzen. Der Insider SoundBug blieb;)
Wer erwartet hat ein neues Spiel unter altem Titel zu bekommen wird sicher enttäuscht sein, wobei ich sagen muss im Gegensatz zu Anderen neuen Spielen was unfertig auf den Markt geworfen wird nur um Quartalszahlen zu beschönigen. Ist TD2 trotz der kleinen nervigen Bugs ein gelungener Nachfolger. Zum Abschluss, Thema Loot, lieber bestimme ich als Spieler selbst für mich was Müll ist, als das das System von vorn herein für mich tut. Indem ich Stundenlang gar nichts bekomme was mich weiter bringt.

NoSFa

Nicht unbedingt vl hängt er auch auf Welten rank 4 fest wie jeder der das ehm, nicht fertige Endgame erreicht hat und ja… wartet…. Stell du dir mal vor Anthem zu beginn. Kaum hast ein vernünftiges Meisterwerk und man schmeist es dir
gleich ins GM1 und kannst nicht wechseln und kein Legi Drops (Endgame Equip) Anschließend schaffst du es weiter in Missionen auf GM2. In Gruppe brauchst nicht laufen weil du Softair Waffen besitzt und die Gegner halt nicht GG! (Natürlich ist es machbar aber… Du, ihr kennt die Diskussionen)
GM3 Ist auch da aber ja kommst nicht rein…

Bungieseil

Hab jetzt schon „ordentlich“ gezockt und finde das Spiel aktuell sehr gelungen! Klar gibts Technische Probleme und Bugs aber im Vergleich zu anderen Spielen die Heutzutage rauskommen ist das eher harmlos meiner Meinung nach. Auch im direkten Vergleich zu Divison 1, also Massive hat echt was gelernt und umgesetzt. Und das Trotz der sehr zahlreichen Inhalte die zum Release am Start sind oder jetzt demnächst kommen. Davon können sich andere Entwickler/Publisher gerne was abschneiden! Ohne es wirklich zu wollen habe ich schon vorher eine hohe Erwartung gehabt und die wurde tatsächlich nochmal übertroffen. Was ich verstehe, ist die Kritik, das es sich stark wie D1 spielt aber ich konnte vom 1. Teil schon nicht genug kriegen vondaher sehe ich persönlich das eher als Pluspunkt. Unterm strich ein sehr gelungener 2. Teil und ich bin gespannt was noch so kommt.

PHIL

Ich fand das ganze Setting bei Division 1 besser. Der Schnee hat gut zur Athmosphäre und den menschenverlassenen Straßen gepasst. Auch dass immer mal wiedr NPCs aus dem Fenster schauen und einem Zurufen oder das Fenster schnell schließen und NPCs welche dich nach Essen fragen hat alles lebendiger und glaubwürdiger darstellen können.
In Division 2 hat man gar nicht dass Gefühl dass außer ein paar NPC Patroullien noch irgendwer versucht in der Stadt zu überleben. Und dass jetzt an jeder Ecke ein Reh oder Hund festbugt hlft da auch nicht viel.

Nailbender

Ich stimme dir zu. Zwar macht mir das Spiel sehr viel Spaß, weil ich gefühlt deutlich mehr zu tun habe und überall irgendwas looten kann, aber die Welt kommt mir irgendwie… leer vor. Das mag nun dem Setting entsprechen, New York hat mir aber insgesamt besser gefallen.

Bodicore

Uhhh, klingt nicht gut…
Ich fand New York schon leer 😉

manicK

Ihr lernt auch nicht dazu..

Wenn das ganz noch aktiver wäre würdet ihr euch über 30FPS beschweren.

Die hässlichen, unskipbaren Sequenzen stören mich persönlich mehr.

Bodicore

Ach ein einigermaßen brauchbarer PC stemmt sicher das 3 Fache.

In Der Darkzone wo noch andere Spieler am Start sind müsste man halt schauen, aber im SP-Modus wäre es locker machbar.

PHIL

Die Dark Zone hatte ja keine überlebenden NPCs mehr. Das waren immer Gegner.

PHIL

Weil ein paar NPCs die Framerate so in den Keller ziehen…

manicK

Lebendiger wird die Welt durch ein >paar< NPCs nicht.

Melon Tropic

Ich habe The Division 1 bis zum Erbrechen gezockt und muss sagen, dass „Die Wischen 2“, wie ich es gerne nenne, mir nur wie ein DLC vor kommt. Das aktuelle Endgame und die Darkzones, zeigen mir zu wenig Neues. Ich finde es sogar frech, dass sie viele Objektmodelle fast 1:1 übernommen haben. Grafisch finde ich es jetzt auch nicht mal so viel besser als Teil 1 und da war es schon enttäuschend nach dem gefakten Gameplay Trailer. Trotzdem bietet es manche Stellen, bei denen ich stehen bleibe und mir denke: „Okay, das sieht gut aus, wie dieser Ort in Szene gesetzt wurde“. Zur allgemeinen Belustigung, wenn ich es mit Freunden spiele, sind die vielen kleinen, aber gemeinen Bugs. So kann sich der Freund zum Beispiel nicht mehr von einem Blatt Papier bewegen, weil er in dessen Modellbox gefangen ist. Oder ein anderer Freund rutscht die Seile hoch und runter, wird gegen die Decke geschleudert und landet in Räumen, die normal nicht zugänglich sind. Weniger lustig ist es dann, wenn Gegner in verschachtelten Räumen sind und sich in die Wände buggen und man diese nichtmals mehr mit Sprengstoff gekillt bekommt. Gut finde ich die Härte der Gegner. Diese gehen oft aggressiv vor und können einen echt mies auf die Nase geben. Die allgemeine Variation an Waffen gefällt mir auch. Auch das Verhalten, also das Gunplay im Ganzen ist ein positiver Aspekt. Hier könnte sich Anthem mal was abgucken. Aber leider, wie auch schon jemand anderes geschrieben hat, ist The Division 2 wie ein Reskin von Teil 1. Die Metacritic hingegen kann ich größtenteils nicht verstehen. Ich hätte dem Spiel eine 3,5 gegeben. Luft nach oben gibt es immer und aktuell ist es das, was ich dem Spiel mit Vergleich zu Teil 1 geben kann.

Frosteyes

Für mich ist division 2 momentan solide. Vielleicht eine 7 – 7.5/10.
Aber da muss jeder selbst wissen, ob es passt oder nicht. Habs mit Freunden gespielt und viel Spaß gehabt, auch wenn es nur Freitag+Samstag war. Freu mich auf jedenfall auf die raids!

Was mir gefallen hat:
▪Neue Skills
▪neue Gegnertypen mit z.B. Mörser und Selbstmörder a la borderlands, Roboter und Funker
▪Gebiete Optik, find manche Orte echt schick
▪Spezialisierungen
▪Optik der Instanzen
▪Atmosphäre vom Wetter mit Sound (Gewitter <3)
▪Clans
▪Quality of Life, einer öffnet Kiste und alle sehen bereits den loot
▪Waffenhandling

Negatives:
▪Story fand ich mau verglichen zu div1 oder hat mir einfach nicht gefallen
▪manche Skills empfinde ich als zu schwach (support station verglichen zum Drohnenstock/Glühwürmchen)
▪bugs (Sniper nachladen, zielen, schießen aber Schuss kommt 4 Sekunden später // Gamecrash mehrmals am Tag // Kollegen können teilweise keine Ziele erfüllen wodurch der letzte Stronghold für Spezialisierung blockiert ist // Gegner teleportieren sich gelegentlich // Skill ist ready, nimmt man in die Hand kann aber nicht hinwerfen also für Geschütztürme // Von Türen weggedrückt und gefangen genommen wo man außer teleportieren nicht mehr rauskommt und paar mehr// Schüsse fliegen als sniper stellenweise einfach durch)
▪zu viel loot für meinen Geschmack, WT1 – Pflichtdungeon gemacht und dadurch gear für WT2 fertig gehabt, stronghold, nächste zwei inis gemacht und zack stronghold WT3, jetzt sitzen wir bereits gelangweilt rum auf WT4 und warten auf WT5 da wir für den stronghold noch nicht optimieren wollen da die ersten Items in WT5 schnell viel besser sind , in open world findet man gefühlt alle 10-20Meter eine neue Tasche, selbst wenn es nur crafting mats sind
▪Waffenmods, man muss nur Rezepte freischalten und einmal craften, nichts worauf man stolz sein könnte z.B. durch Bossdrop
▪Kein Itemrad mehr, Spezialmunition wird sofort verwendet. Besser für PvP aber für mich relativ mau im PvE da ich es lieber zu bestimmten Zeitpunkten benutzen möchte
▪Manche Notfall patches mit hotfix haben die Optionen einfahc resetted zB sensitivität der Maus, Grafik etc
▪Man portet zum Mitspieler und kommt an der gleichen Stelle wieder raus sodass man stellenweise 3+Portversuche braucht

Aber wie gesagt, ist nur meine Meinung und hat nichts auszusagen

Zukolada

Strongholds also… nunja, nun wissen wir ja woher der Wind weht…

Jag Arilon

Auch bei TD2 gibt es Festungen der Fraktionen = Strongholds. Ich finde die Kritik in Ordnung. Teilweise Geschmacksache und teilweise korrekt. Hat nicht alles einen Anthem-Hintergrund :-)!

Frosteyes

Weil ich das Spiel auf englisch spiele und es dort eben stronghold heißt. Kannst es auch gern mal googlen
Edit: Da ich jetzt wieder am PC bin, kriegst hier gerne sogar noch einen Screenshot davon Stronghold, sogar umrandet damit man es besser sieht.
Und sind jetzt alle ilvl 450+, warum 450+? Auch wenn in WT4 450er Items droppen, so kriegt man mit den Belohnungskisten immernoch 450+ Items.

DevilPhoenix

Nach all den letzten Spielen die nur noch komplett zerrissen werden, wundert mich nichts mehr. Jeder Gamer hat seine eigenen Vorstellungen und Wünsche zu einem Spiel. Von daher sollte sich jeder sein eigenes Bild von einem Spiel machen. Es gab schon Spiele in der Vergangenheit, die komplett schlecht geredet wurden, aber mir haben die komischer Weise verdammt viel Spaß gemacht. Andere wiederum wurden in den Himmel gelobt, wo ich keinen Grund für fand.

Vor allem werden aber mittlerweile viele Rezensionen gefälscht und das nicht nur bei Spielen. Keine Ahnung was das bringen soll? Es wird sich wohl einfach zuviel auf die Medien verlassen. In dem beschriebenen Fall zu TD2 denke ich mir nur mal wieder: „Früher ist man stupide durch pixelige Sidescroller gehüpft und hatte ewig viel Spaß dabei. Warum wird dann heutzutage so ein Debakel veranstaltet? Und das Stellenweise noch ungerechtfertigt?“

Meine bisherige, persönliche Meinung zu TD2 sieht eigentlich so aus, dass mich lediglich die fiese Dunkelheit stört, welche gut 75% des Spiels bei mir ausmacht. Auf Dauer tut das schon arg in den Augen weh, wenn man fast komplett Blind nach Loot-Objekten sucht. Selbst die Helligkeit hochzusetzen bringt keinen Unterschied. Mehr Tageslicht wäre schon schön.

Ebenso fehlen mir die vereinzelten Passanten auf der Straße, wie bei TD1. Hier sieht man einen Passanten lediglich, wenn dieser Hingerichtet, Verprügelt, oder Befreit wird. Ansonsten nur Tiere und Müll.

Das langsame Aufleveln ist wiederum angenehm. Dadurch hat man einfach mehr vom Spiel und kann in Ruhe alles erkunden, ohne zu etwas bestimmten Genötigt zu werden. Auch die ganzen verschiedenen Waffen kann man ausgiebig testen und seine Lieblinge für das spätere Endgame gezielt vormerken. Zum Endgame selbst kann ich noch nichts sagen, da ich bis dahin noch etwas länger benötige, aber das ist auch gut so. TD2 ist für mich mal wieder ein Spiel, wo ich sagen kann, dass es mich bei Laune hält. Alles andere ist mir daher erstmal Wurst! Wer es mag soll seine Freude damit haben, wer es nicht mag soll es sein lassen. Aber sich mittlerweile wegen einer einfachen Ja-Nein-Entscheidung gegenseitig immer so anzugehen…. nun gut, Zeiten ändern sich wirklich. Und das leider nicht immer zum Guten.

Quickmix

So etwas nennt man Hoax 🙂

crinju

Da steht doch tatsächlich Abklingzeit. Wer sagt denn sowas? Etwa Deutsche? Cooldown ist das korrekte Wort.

Rico

Ich nutze meine deutsche Muttersprache sehr gern, da ich ein deutscher bin!!!!

Sarakin

Ich hatte das über EA Cards gemacht…also so PayCards…deswegen können die da nicht weiter abbuchen. Ich muss dann trotzdem mal nachsehn. Ich meine ich spiel trotzdem ja auch noch Anthem weiter.

Sarakin

Die Kritiker können halt nur das bewerten was vorhanden ist. Ich hab jetzt gerade weiter unten gelesen das WT5 erst in 1 bis 2 Wochen kommt…und das dann das eigentliche Endgame ist. Da hat Anthem halt nur die drei Strongholds…bei TD2 bin ich erst level 15…bin gespannt wieviele Strongholds es da im Endgame geben wird.

Sarakin

In Wirklichkeit wäre das einfach nur eine Lüge und Geschäfts/Rufschädigend.

Das hatte man schon bei Anthem…da waren die meisten Reviews draußen bevor der Day1 Patch da war. Es interessiert doch keinen mehr obs Geschäfts/Rufschädigend ist.

TukTukTeam[OGC]

Nur das es bei Anthem kein Day 1 Patch war auch wenn EA das Label dort anheftet…

Nookiezilla

Gut zu wissen, habe diese Variante nicht gespielt 😀

Zindorah

Das ist halt typisch, die Fanboys verteidigen. Wenn er PS4 spielt, gibt es 100 Gründe da noch Punkte weg zu nehmen. Alleine das man neu Anfangen musste um überhaupt Platin schaffen zu können 🙂

Finde es hat eine Solide Basis, aber es immer noch ein Loot-Shooter und kein „Oh ich schau mir 3 Stunden DC an“

Ich denke eine echte Review kann man geben wenn WT5 drausen ist, aktuell damelt man ja nur blöd durch WT4 und sammelt Telefone, holt sich die Legendären Rezepte usw.

Sarakin

Man sammelt Telefone und holt legendäre Rezepte? Ich bin erst level 15…deswegen die Frage: Das was du beschreibst ist das Endgame? Ich dachte man kann da etliche Strongholds laufen und bekommt da guten Loot?

Zindorah

Naja das Gear hast du in knapp 5h zusammen xD

Sarakin

Ja und dann? Da muss es doch weiter gehen? Das Endgame wird doch gerade in The Division 2 gefeiert als gäbs kein morgen mehr…ich muss mal weiter leveln und mir das selbst anschauen…kann doch nicht sein

Zindorah

Endgame kommt erst in 1-2 Wochen leider. Das ist dann WT5

Gast

Das Spiel ist einfach Müll (Reskin von The Division 1)

RagingSasuke

Deine art, Kritik auszuüben ist einfach Müll.

Guest

Ich bin ja kein gigantischer Fan der Reihe, aber was du da schreibst ist echt Quatsch. Ich bin in Division 2 nun lvl 21 und habe da schon mehr gesehen als in Division 1, Destiny 2 und Anthem zusammen. Also was Missionsdesign, Umgebung, Details, Gebäude, Flora und Fauna angeht, da ist Division 2 meilenweit von seinem Vorgänger entfernt.

Talking Helmet

Abweichende Reviews und Meinungen bekämpfen ist Käse. Man muss den Typ nicht zustimmen. Man kann die Rezi verreißen, ignorieren, als lächerlich hinstellen. Aber deswegen die Rezi entfernen wollen, nur weil man überhaupt nicht zustimmt? Gefährlich.

Joey

Es geht ja nicht einfach nur um andere Meinung, denn dieser Typ hat das Spiel offensichtlich sehr wenig bis nahezu gar nicht gespielt. In seinem Review sind genug Hinweise und Beweise dafür.

Talking Helmet

Wenn du das meinst, ok. Hat er es also seiner Meinung nach nicht lange genug gespielt und… was nun? Rezi zählt nicht mehr, muss entfernt werden? Weil jemand meint, er habe es nicht ausreichend gespielt. Naja!

TimTaylor

Wieso ist das denn Gefährlich jetzt plötzlich? User Reviews löschen ist doch auch Gang und Gebe, da sind dann wieder alle dafür? Für mich ist das alles Beschneidung der freien Meinung.

Nicht falsch verstehen, mir ist egal was der Typ schreibt. Ich hab Div2 am Freitag gespielt und bin gerade erst Level 7, bisher ist das Spiel bei mir deutlich weiter als Anthem und macht mehr Spaß als Destiny 2 (gut ich fand auch D1 viel besser). Ich genieße das Spiel aber auch total gemütlich, ich mag gar nicht so schnell auf max. LvL kommen.

Alexander Jahn

Scheißt auf diese kritiken. Sieht das spiel für dich interessant aus? Dann kauf es. Macht dir das spiel spaß? Dann spiel es. So einfach ist es.

Rico

Genauso ist es!! Man nimmt diese Leute immer viel zu ernst, wir sind selber Gamer!

Malgucken

Genau wie jedes andere Spiel was mir gefällt!

rispin

Komischerweise ist es jetzt mit 10/10 hier geratet, war wohl jetzt ein Ansporn für alle ????, gab oder gibt es überhaupt ein Titel der hier jemals 10/10 hat/hatte?

Koronus

Das Spiel erschlägt mich bereits mit der Erschaffung eines Charakters. 10/10

rispin

Trotzdem keine Glatze und 3 Tage Bart möglich ????

tzizt

Der fehlender Dreitagebart ist echt schade

Rico

Selber spielen und nicht alles und jeden so ernst nehmen, mich interessieren solchen Tests/Tester schon lange nicht mehr, ich bilde mir meine eigene Meinung.

Fringe

Also bei einem Punkt muss ich dem Reviewer recht geben! Der Müll! Das ist viel zu viel. In einer Zivilisation, die abrupt zusammenbrach, kanns einfach nicht so extrem viel Müll geben. Da gibts Müllberge, die an Häuserwänden bis zum ersten Stock reichen. Ganze Strassenzüge, die komplett voll mit Müllcontainern und Müll sind. Schaut euch mal eure Strasse zuhause an, wieviele Mülltonnen und -container es da gibt und dann vergleicht mal mit der Anzahl im Spiel. Auch schleppt niemand Schreibtische usw. auf die Strasse, wenn er ums Überleben kämpfen muss. Es ist beeindruckend, wieviel Arbeit die Entwickler in die Grafik gesteckt haben, aber beim Müllaufkommen haben sie es definitiv übertrieben. Da hätten sie sich lieber mehr an postapokalyptischen Hollywoodfilmen inspirieren lassen sollen.
Aber das Spiel an sich hat definitiv eine bessere Bewertung verdient! Vielleicht wurde er ja von EA bezahlt, um das Anthem-Debakel „abzuschwächen“! xD

Surtain

Würdest du den Müll horten in so einer Situation? Würd den einfach aus dem Fenster schmeißen. Und das ist dann eher jammern auf hohem Niveau.

Fringe

Darum gehts doch gar nicht. Es geht um die reine Menge. Das ist einfach zu viel für so eine Situation. Wo soll denn das ganze Zeug herkommen, das da als Müll überall rumliegt. Die Zivilisation ist zusammengebrochen. Bedeutet, dass niemand mehr produziert, liefert, verkauft! Da kämpft jeder ums Überleben. Ich glaub nicht, dass du so viel Zeug daheim hast, um in einer derartigen Situation so extrem viel Müll zu produzieren. Annähernd niemand hat heute Lebensmittel usw. für mehr als eine Woche zuhause und in dieser Situation kommst du auch nicht mehr an neue Waren, um noch mehr Müll zu produzieren. Wie kann also ein Einfamilienhaus 20+ Müllsäcke vorm Haus liegen haben? 😉 …und das ist kein Jammern, sondern eher „wundern“. Z.B. auch die Betonbarrieren auf den Strassen. Schau mal wieviele da überall rumstehen. 😉

Surtain

Dann hast du wohl noch nie was von Prepper gehört. Ist in Amerika nämlich nicht so unnormal. Ist ja auch nicht so das da nur einer den Müll macht. Da du bzw wir nicht beurteilen können über welchen Zeitraum der Müll produziert wurde können wir auch nicht mit Bestimmtheit sagen wie das im RL wäre.

rispin

Nächstesmal gibts ne Müllengine, da kannst dem Brot beim schimmeln auch zugucken????

Phillip Kley

Made my Day !!! ????????????????

Rade Topalovic

Ähm, als jemand der aus einem ehemaligem Bürgerkriegsland kommt, in welchem dank zusammengebrochener Staatstrukturen (fast) nichts mehr lief, muss ich dir widersprechen: die Müllberge sind sehr realistisch!
Und wenn man noch eine weltweite Pandemie hinzurechnet, in welcher sich kaum jemand traut Leichen anzufassen, sind sogar die Leichenberge vorstellbar.

KronosX2

Vieles von dem, was der Autor anspricht kann ich so auch bestätigen. Aber es ist wie bei Anthem, für mich kein schlechtes Spiel und wahrlich garantiert keine 56%.
Mich nerven die langen CDs auf den Skills tierisch (wenn sie denn überhaupt funktionieren), die Kontrollpunkeinnahme ist immer gleich, genauso wie die meisten Missionen. Die Atmosphäre von DC ist dafür umso besser, was ich nach dem super Schnee-Endzeit-Setting für fast unmöglich gehalten habe. Allein der Wetterwechsel ist oftmals atemberaubend. Gunplay ist wie immer auf einem tollen Niveau.

Dennoch gefällt mir das Game mittlerweile. Anthem und Division 2 ordne ich persönlich auf Augenhöhe ein, beides sehr gute Games und jedes hat seine eigenen Schwächen und Stärken. Wertungen vergeb ich selten, denn entweder macht mir was Spass oder nicht (egal ob da 90er oder 50er Prozente vergeben worden sind).

Fegeeeee

Meiner Meinung nach ist Anthem ganz weit von The Division entfernt. Wenn man sich das komplette Paket ansieht. Bei The Division hab ich seid langem das Gefühl, dass sich das Geld gelohnt hat.

Joey

Bei Division bin ich noch nicht im Endgame jedoch finde ich nicht dass die Missionen sich repititiv anfühlen. Hier hat der Entwickler gute Arbeit geleistet die Story der Missionen zu erzählen und Gegner einzufügen ohne dass es auffält das man immer das gleiche macht. Und zwar von Raum zu Raum gehen und da alle Gegner töten.
Bin schlecht darin mich auszudrücken, da es sich gerade eher negativ anhört, aber die Missionen sind wirklich gut gelungen.
Wenn man ohne Ton spielt könnten diePunkte zutreffen dass alles gleich ist.

Anthem habe ich bis zum Endgame gespielt und mich abgemüht Legis zu bekommen, die sind zu selten gedropt, sodass mein javelin kein fortschritt hatte und ich keine lust mehr hatte. Werde es in einigen Monaten nochma antesten wenn die ihr Endgame auf die Reihe bekommen haben.

Bei Division bin ich mir sicher dass ich viel länger brauchen werde um optimales Gear zu haben ohne dabei jemals auf der Stelle zu treten. So wie es aussieht bietet das Spiel (vorraussichtlich) genug Endgame Content um mich viele Monate zu halten.

Auch jetzt während der LEvelphase gibt es soviel nebenbei zu tun ohne jemals das Gefühl zu haben etwas zu verpassen.

Bob Bobson

Wer seine Kaufentscheidung von Metacritic holt, dürfte wohl klug genug sein zu warten bis einige Bewertungen reinkommen. Immerhin ist der Durchschnittswert möglichst vieler Reviews dort ja gerade der Sinn des Ganzen.

Im moment liegen die Bewertungen für Division 2 auf Metacritic übrigens bei ca 80%

Boris Corkovic

Es muss jedem gefallen bei mir ist nach heute Schluß mit dem Spiel und das finde ich echt schade. Hoffentlich kommt 2020 eine ganz neue Firma mit nem loot shooter denn für mich ist 2019 das loot shooter Horror Jahr Zwei top Titel und beide kommen gerade mal so in den grünen Bereich. Für ne gemütliche runde mit Freunden reichts aber immer wobei ich da anthem besser finde da lacht man mehr als wie bei dv2 alles zu ernst zu nehmen.

Surtain

Kann ich garnicht haben. Glitschiger als ein Aal. Da bringt jede Diskussion nichts.

Spielengramm

Guten Tag
Also das das Test verfahren auf dem Aufbau das man nur 4 Kategorien hat und nur 5 Punkte je Kategorie geben kann zeigt mir das das Test verfahren veraltet ist. Spiel sind wesentliche Komplexer geworden das man sie nicht so bewerten kann.
Zum Test selbst wie kann man denn schon ein Test machen wenn noch nicht Mal alle Inhalte da sind. Es hat kein aufregenden Loot gefunden ??? Dann hat der denn Loot nicht verstanden denn er bekommen hat. Das ist mein Meinung

Surtain

Bei einem GaaS Spiel kann man wohl dann lange auf eine Metacritic warten. Ich sehe auch kein Problem damit diese nun zu veröffentlichen. Es ist eben eine Kritik die auf dem momentanen Stand basiert.

Joey

Er sollte wenigstens bis zum Endgame spielen und auch das Endgame anspielen, sowie die PvP und PvEvP anspielen um ein Review zu verfassen. Solche Reviews können sich mit hinzukommendem Content und Patches ändern. Habe kein Problem damit wenn der Aktuelle Stand des Spiels bewertet wird aber das wurde hier nicht getan.
Wenn der das Spiel tatsächlich gespielt hätte, hätte er auch sachen Kritisieren können die zu kritisieren sind anstatt sich lügen und halbwarheiten aus dem Finger zu ziehen.

Boris Corkovic

Jeder muss für sich selbst ein Urteil über das Spiel bilden. Für mich zurecht bewertet klar etwas zu niedrig. Ich hätte etwas zwischen 70 und 80 gegeben . Teilweise wirklich schöne Atmosphäre und der nur noch 5 Minuten Effekt aber dann doch immer wieder die Ernüchterung …. Schade hätte mir gewünscht, vor allem auch da man 100 Euro bezahlt hat, das es ein Hit wird.

Surtain

Schreiben da an deinem Account mehrere Leute? Das ist das Gegenteil von noch vor 20 Minuten.

Chosen Gaming

Was ist aus deiner vorherigen meinung geworden?

Boris Corkovic
Campen gehört dazu Aber hier bist du verpflichtet. Es ist wirklich so 90 Prozent aller Spieler spielen größtenteils Solo . Ob Story audkeveln etc Musst du hier auch machen denn nur wenn du von Level eins an zusammen spielst hast du gleiche karte mit deinem Fortschritt Ich mag td2 aber sie müssen es etwas entschärfen um langfristig Erfolg zu haben In dem Status in dem es sich gerade befindet ist an raid nicht zu denken. In einem vier Mann Trupp ist nichtmal eine Mission ohne Absturz zu denken..zumibdest auf den Konsolen. NUR in der Deckung hocken und drauf warten das pumpgun Gegner Einfach durch den kugelhagel von 4 Spielern durch marschieren in den höheren levels hat doch mit Realismus nichts zu tun. Probiere mal eine Festung ohne das man sich die Bugs zunutze macht Da hilft keine Taktik der Welt sondern man hofft das Gegner hoffentlich zu blöde ist den der einen gerade wieder belebt zu killen . Oder welchen Sinn macht ein hunter auf Level 35 der wenn er gespannt ist in der Welt nicht mehr weg geht und alle npc in einer Area killt und den Spieler mit einem Schuss sofort. Das soll hier kein sinnloses destiny nachgeahme werden wo man nur noch auf Youtube schaut was wie wo gemacht werden muss um überhaupt Land zu sehen. Im endgame ist das völlig ok aber davor funktioniert bei td2 leider wenig gut

12:50 p.m., Saturday March 16 | Other comments by Boris Corkovic

Chosen Gaming

Du kannst es löschen, aber das Internet vergisst nichts =)

Boris Corkovic

Ist genau die gleiche 70 bis 80 Prozent genau deshalb

Surtain

Vorhin hieß es, die 56 ist vollkommen gerechtfertigt. Wieso nun dieser Sinneswandel? Versteh ich nicht ganz. Ausserdem wüsste ich gerne woher du die 90% Solospieler her hast.

Boris Corkovic

Such dir bitte selber deine Fakten Zur Info wenn du mehr als 50 Prozent der Zeit alleine spielst zählt das als Solo Bin jetzt raus hier keine Zeit für euch Kinder Ihr könnt keine Kritik vertragen Das Spiel verdient die Wertung die es hat metacritic hat das nur zu 58 Prozent umgewandelt die originale Wertung ist 70 Prozent ungefähr dem stimme ich zu Und euch muss ich zum Glück gar nichts erklären Spielt es, spielt es nicht etc dont care

Surtain

Geht morgen drauf? Was stimmt denn mit dir nicht?Du behauptest etwas und ich hinterfrage das. Das wird man ja wohl dürfen. Behauptungen sind das, mehr nicht. Ich brauch mir keine Fakten zu suchen, du hast sie ja schließlich ins Spiel gebracht.

Chosen Gaming

Deswegen haste dein ganzes schlechtreden des Spiels inc. deinen geistreichen Posts gelöscht? xD Immer diese Trolle hier =)

obermacker

Naja, wenn man mitbekommt wie ihr hier gleich los kotzt und gelöschtes einfach wieder hervorkramt kann ich das ganz gut verstehen.

Dachte so Leute wie Euch treibt es eher zu Twitter.

Chosen Gaming

Wenn die Trolle erst über etwas schimpfen und es zum Teufel reden, danach Ihren Post löschen und dann alles schön reden, darf ich ja wohl meine Meinung äußern wie ich so ein verlogenes Verhalten finde!

Boris Corkovic

Nein weil ich deine Antworten dumm finde und sie es immer noch sind. Null Kritik fähig

Chosen Gaming

Kritik ist konstruktiv! Also nichts von deinen Posts, auch nicht die die du gelöscht hast!

Sarakin

„Kritik ist konstruktiv“ nope…Kritik ist erstmal nur eine Wertung ob gut oder schlecht. Das heißt noch lange nicht das sie konstruktiv sein muss. Es ist schon richtig das konstruktive Kritik mehr bringt aber die wenigsten bedienen sich der konstruktiven Kritik und äußern hauptsächlich schlicht und einfach Kritik.

Kannst du wunderbar bei Anthem Artikel beobachten, die meisten werten einfach und geben Kritik…konstruktiv ist die bei weitem nicht.

Luriup

Ansonsten müssten wir alle ja Vorschläge liefern.
Ich hab paar aber da Bioware hier nicht aufkreuzt,
behalte ich sie für mich.

Chosen Gaming

Das ändert an meiner Aussage nichts xD Kritik ist bei mir konstruktiv und das ganze kann man sachlich und vernünftig rüberbringen. Wenn dem nicht so ist, sehe ich das nicht als Kritik. Deswegen ist schlechte Kritik, nicht gleich schlechte Kritik. Er hat nur Dünnpfiff geschrieben, die dann gelöscht und wie durch ein Wunder war alles vergessen und schon wars toll, nicht ganz für ihn, aber toll. Und sowas ist ein Trollpost, also anderes als Kritik =)
Alleinschon der Punkt das er schrieb die schlechte Wertung sein gerechtfertigt, um dann, 3min später nach dem löschen zu schreiben das 70-80 Punkte besser geween wären und seiner Meinung nach die Wertung zu ´niedrig ist…
Entweder es schreiben mehr als eine Person, er ist ein Troll oder er hat eine gespaltene Persönlichkeit (wobei ich nicht aufs Letzte hoffe).
Bissl abgeschweift, aber passiert xD

Chosen Gaming

Hier, das man deine Lüge auch sieht:

Boris Corkovic
Völlig zurecht. Spiele seit early access und das Spiel ist wirklich schlecht. 90 Prozent aller Spieler sind Solo Spieler mit gelegentlichem coop Pvp etc Dieses Spiel ist aber von der ki so schlecht das es einen wütend macht Sinnlose soawns alle nach dem gleichen Prinzip zuerst von vorne dann genau hinter dir. Bugs ohne Ende….. Vier Spieler spiele stürzen zu 80 Prozent ab. Unfaire Mechaniken etc etc sogar anthem ist im jetzigen Stadium um längen voraus obwohl da kein endgame existiert. Ich weiß nicht warum jetzt die Spieler die Wertungen angreifen wenn diese doch stimmen. Warum sollte man es spielen wenn man alleine fast keine Chance hat. Diese deckungsmechanik ist eine Katastrophe . Funktioniert vorne und hinten nicht da sie erstens vetbugt ist und zweitens dann auch noch die ki sie um jeden Preis zerstören muss man aber keine chance hat ohne permanent irgendwo zu campen. Wo ist das realistisch und wem macht sowas spaß ?

12:28 p.m., Saturday March 16 | Other comments by Boris Corkovic

Boris Corkovic

Es ist die gleiche Meinung du Kind

obermacker

Einfach sperren und gut. Die haben langeweile 🙂

Surtain

Genau, wir sind das mit der Langeweile 😉 Weil wir DInge hinterfragen die andere behaupten. Schon richtig.

Boris Corkovic

Ja hast recht. Ich muss jetzt keine Doktorarbeit schreiben um zu sagen das ich das Spiel gut finde aber es einfach kein Hit für mich geworden ist. Die Leute hassen teilweise negative Aussagen wenn sie ein Spiel mögen Versteh ich nicht Ist toll wenn sie es lieben dann haben sie richtig investiert

Surtain

Geht nicht um lieber oder hassen. Geht um deine Art wie du schreibst. Nichts anderes wurde bewertet. Und die kenne ich einigermaßen um zu sagen, das ich mit dir nicht diskutieren kann und will.

Luriup

Gelobt sei der Edit.
Was stand denn hier?
Die Kommentare lassen auf gutes schliessen.
Nen schönes Trollpost am Samstag zerflücke ich gerne.

Boris Corkovic

70 bis 80 Prozent heißt ja auch, es macht Spaß aber kein Hit. Kriegt ja momentan überall nicht mal das aber das finde ich zu hart.

Chosen Gaming

Hier nochmal für dich:

Boris Corkovic
Völlig zurecht. Spiele seit early access und das Spiel ist wirklich schlecht. 90 Prozent aller Spieler sind Solo Spieler mit gelegentlichem coop Pvp etc Dieses Spiel ist aber von der ki so schlecht das es einen wütend macht Sinnlose soawns alle nach dem gleichen Prinzip zuerst von vorne dann genau hinter dir. Bugs ohne Ende….. Vier Spieler spiele stürzen zu 80 Prozent ab. Unfaire Mechaniken etc etc sogar anthem ist im jetzigen Stadium um längen voraus obwohl da kein endgame existiert. Ich weiß nicht warum jetzt die Spieler die Wertungen angreifen wenn diese doch stimmen. Warum sollte man es spielen wenn man alleine fast keine Chance hat. Diese deckungsmechanik ist eine Katastrophe . Funktioniert vorne und hinten nicht da sie erstens vetbugt ist und zweitens dann auch noch die ki sie um jeden Preis zerstören muss man aber keine chance hat ohne permanent irgendwo zu campen. Wo ist das realistisch und wem macht sowas spaß ?

12:28 p.m., Saturday March 16 | Other comments by Boris Corkovic

Ssat Odinson

Hi. Ich habe aktuell ca 90 stunden seit dienstag. Haupsächlich pve. Das die öeute solo spielen liegt daran das jeder eine eigene karte hat. Man hat aber auch gemeinsam spass. Die missionen spiele ich immer in gruppe und es macht fun. Zu den gegnern sei folgendes gesagt. @ubisoft bitte lasst sie so intelligent und taktisch. Wenn ich stumpfsinnige Zielübungen machen möchte gehe ich ins weisse haus zum schiessstand und schieße auf die pappkameraden dort. Ja es hat fehler(bugs) aber die werden behoben. Ansonsten finde ich loot und crafting top. Die mods oki gewöhnung aber so muss man abwägen was man nimmt. Finde ich gut. Was den pve teil angeht lasst die schwierigkeit bitte so.

Luriup

Hauptsächlich PvE?

Chosen Gaming

Wenn ich etwas hasse dann Lügner.. schäm dich!!!

old dog

Sind fake news was neues im Internet?

Chosen Gaming

Fake News sind was anderes. Das was ich geschrieben habe war auf das Etwas bezogen welcher erst alles schlecht geredet hat, danach den Post gelöscht hat um dann mit 180° Wendung seine Meinung zuu ändern und zu sagen das dies nicht so war. Aber auch wenn es gelöscht wurde, die Seite speichert alles und somit war es eine Lüge, also ist er ein Lügner und ich hasse Lügner. Schämen soll er sich

Surtain

Wo hast du denn die Zahlen von den Soloplayern her? Ich spiel mit 2 anderen Mates und bisher ist noch keiner rausgeflogen.Wir haben auch gesagt das wir nicht so weit von einander wegleveln. Man muss sich da halt organisieren.

Chosen Gaming

Erst wollte ich mit dir ganz konstruktiv diskutieren, dann dachte ich mir… https://uploads.disquscdn.c

Surtain

Man kann ja Kritik äußern aber weil man gefrustet ist weil man alleine spielt muss man das Spiel ja nicht gleich schlecht machen. Sicherlich ist das seine Meinung vom Spiel, aber die Mechaniken anzugreifen weil er alleine spielt ist nicht konstruktiv

Surtain

Ich bezweifel ganz stark das 90% der Spieler Solo Spieler sind. Ich fand die KI bisher super. Sie flankieren, und versuchen dich irgendwie aus der Deckung zu holen. Das magst du zwar als unfair sehen, aber was wäre denn für dich die Alternative? Und im RL würde das Militär nicht in bester Rambomanier kämpfen. Da ist nunmal viel campen dabei.

Koronus

Du hast Recht. In Wirklichkeit ist die Welt voller Spieler die heimlich all die Gegner steuern die wir bekämpfen.

Sancho

TD2 hat definitiv aus seinen Fehlern aus Teil eins gelernt und sich konsequent weiterentwickelt. Davon sollten sich die Mitbewerber am Markt mal ne Scheibe abschneiden. Offenbar hat der Tester nicht den ersten Teil gespielt. Weil alles was da noch nicht rund lief, tut es jetzt.
Und Editor mit oder ohne glatze!? Who cares!?

Ace Ffm

Dieser Typ sieht die Welt anscheinend komplett anders als ich.

Surtain

Das ist ja grundsätzlich auch nicht schlimm, solange man sich nicht von sowas blenden lässt.

Ace Ffm

Jo

Surtain

Das klingt vielleicht hart und kann jeder sehen wie er will, aber da merke ich für mich, das Geld mehr zählt als die Liebe zum zocken. Und sowas unterstütze ich nicht. Klar kann man sagen, Geld ist natürlich wichtiger aber wieso sollte ich mir jemanden ansehen der es zum Großteil nur des Geldes wegen macht?

Alex

Ein weiterer Grund warum ich nicht verstehe warum man jetzt nicht direkt ausrastet das man nach so kurzer Zeit quasi fertig ist, vom Build basteln abgesehen.

Gerd Schuhmann

Man kriegt ja fast den Eindruck, Anthem-Spieler hätten ein Trauma von dem Review-Prozess. 🙂

Ich glaube das sollte man wirklich trennen. Division hat jetzt ganz andere Voraussetzungen als Anthem – Division 2 ist im prinzip Division 1.5.

Da merkt man, dass das Spiel schon Jahre zum Reifen hatte und die Entwickler viel Feedback umsetzen konnten.
Das fehlte Anthem halt völlig – auch die Erfahrung mit dem Release.

Aber das wird bestimmt noch. Kopf hoch.

Markus Silec

Ich denke auch, dass aus Anthem noch etwas gutes werden kann. Ob es aber sein volles Potential entfaltet liegt nun an Bioware. Ich hoffe es, aber darauf schwören möchte ich auch nicht.

Surtain

Der Kopf war nie unten. Geht eher um die Heuchlerei die man deutlich bei beiden Metacritics merkt. Beim einen haben die „Profis“ voll den Durchblick. Beim anderen haben die auf einmal keine Ahnung von der Gamingszene.

BlackSheepGaming

Genau so sieht es aus. Auf der einen Seite ein Spiel, welches durch seinen Vorgänger auf lange Erfahrung und Entwicklung zurückgreifen kann und auf der anderen der 1. Versuch eines Studios in dieser Art von Spiel Fuß zu fassen.

Bei uns im Clan ist Division 2 inzwischen ein Running Gag, der alles besser macht, vom Weltfrieden bis zur Klimaerwärmung. Und wenn dir was doofes passiert, liegt es nur daran, dass man TD 2 nicht gekauft hat.

Surtain

4. 5 gibt es noch nicht. Was sagt das aus das sie durchgerusht sind? Richtig, sie haben sich nicht wirklich mit dem Spiel beschäftigt und solche müssen mir zur Story von einem Spiel nichts erzählen.

Markus Silec

Hm also gut, seine Bewertung war eben sehr subjektiv im Ergebnis, ihm liegt das pacing nicht und gut. Ich mag das schnelle gameplay von Anthem und das häufige einsetzen der skills, genau so mag ich aber auch die ruhige taktischere Variante von TD2, bei der ich skills nur als opener oder backup für schwere Gegner einsetze. Anthem hat von mir trotz allem eine 7/10 bekommen weil ich der Meinung bin es hat viel Potential. Dafür bekommt TD2 9/10 denn es macht vieles richtig und die ersten Minuten fühlten sich als TD1 Spieler einfach wie eine Rückkehr nach Hause an, was ich als sehr positiv empfand.

Marjan

Der Typ hechelt nach Aufmerksamkeit. Ich denke der glaubt das das Spiel von vielen positiv bewertet werden wird und wollte mal richtig einen raushauen. Ich persönlich finde vieles an der Kritik absolut lächerlich aber jedem sein Geist. Ich persönlich möchte möchte mich bei Massiv und Ubisoft bedanken, das sie den Schneid hatten ein Spiel zu entwickeln, welches gegenüber vielen anderen Veröffentlichungen FERTIG ist. Das ist heut zu Tage schon bewundernswert. Die ganzen unfertigen Spiele der letzten Jahre sollten sich an D2 ein Beispiel nehmen, denn hier bekommt der Kunde das wofür er bezahlt, nämlich ein vernünftiges, vollständiges Produkt. Schmierenfinken wie den Typen sollte man den Job entziehen und in der Wüste aussetzen :). Sicher hat auch D2 seine Probleme und es wird auch nicht jedem gefallen., das muss es auch nicht. Aber derartiges geschreibsel zur Meta zur erklären grenzt schon an Wahnsinn. Ich kann nur jedem raten kauft das Spiel. Damit fördern wir einen Entwickler und einen Publisher der aus Fehlern gelert hat und es damit verdient hat belohnt zu werden. Nur so bestärken wir auch andere Studios diesen Weg zu gehen, der uns als Spielern nur recht sein kann.

Surtain

Würde nicht so weit gehen das er Aufmerksamkeit sucht oder mal „einen raushauen“ wollte. Er schreibt wie das Spiel für ihn ist. Das hat auch nichts mit, er hat keine Ahnung zu tun. Eine Kritik lesen ist okay, aber wer nur darauf seine Meinung aufbaut, der hat eben keine eigene.

HP

Der einzige Punkt wo ich ihm zustimme ist der mit den teils langen Cooldowns. Ich hab desshalb schon das Sturmgeschütz gegen den Chem-Werfer getauscht.

Markus Silec

Gerade das Sturmgeschütz empfinde ich als sehr mächtig. Hätte es einen kurzen cooldown, den man ja noch weiter verkürzen könnte mit Gear, bräuchte man nur noch die Ziele vorgeben die einem zu nahe kommen und selber gar nicht mehr schießen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

212
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x