Eine Unterschrift macht die teuerste Magic-Karte noch teurer, kostet 500.000 $

Eine der seltensten Karten aus dem Spiel Magic: The Gathering, der Schwarze Lotus, ist jetzt auf eBay für über 500.000 $ verkauft worden. Durch eine Unterschrift wurde sie zu einer der teuersten Magic-Karten überhaupt.

Um diese Karte geht es: Der Schwarze Lotus gehört zu den seltensten Karten in Magic: The Gathering. Sie gehört zu der ersten Generation (Alpha-Set) an Magic-Karten, die im Jahr 1993 veröffentlicht wurden. Diese Karten erkennt man an den abgerundeten und schwarzen Rändern. Diese Alpha-Karten wurden durch eine Beta-Version ersetzt, da diese als zu stark galten und das Balancing zerstörten. Dadurch gibt es nur verschiedene 295 Alpha-Karten.

Gut erhalten sind diese Karten bei Sammlern also sehr beliebt. Schon häufig wurden im Internet sehr hohe Summen durch den Verkauf so einer Karte erzielt. Mal für 74.500 Dollar, mal für 166.100 Dollar.

Diese Zahlen wurden jetzt durch einen erneuten Verkauf auf eBay aber um einiges übertroffen. Dort hat jemand seinen Schwarzen Lotus für unglaubliche 511.011 Dollar versteigert.

Der Schwarze Lotus ist die teuerste Magic-Karte, die bisher verkauft wurde.

Teuerste Magic-Karte dank Unterschrift

Warum ist diese Karte um einiges teurer? Bei dieser Karte handelt es sich nicht nur um den Schwarzen Lotus. Abgesehen vom tadellosen Zustand wird die Hülle zudem von einer Unterschrift von Christopher Rush geziert.

Wer ist das? Christopher Rush war einer der ersten Künstler, die hinter dem Design der Magic-Karten standen. Rush verstarb 2016 im Alter von 50.

Die Unterschirft setzt also der ohnehin schon seltenen und teuren Karte quasi noch das Sahnehäubchen auf, was zu einem derart hohen Preis führt. Die Auktion endete am 27. Januar nach 123 Geboten.

Das ist die 500.000-Dollar-Karte, mit Unterschrift. (via Ebay)

Was kann die Karte eigentlich? Der Schwarze Lotus ist nicht nur selten, sondern auch mächtig. In Magic wird Mana durch Länder gewonnen, das ihr wiederum braucht, um Kreaturen und Zauber einzusetzen. Die Karte gibt euch 3 Mana-Punkte auf einmal, unabhängig davon, welche Farbe ihr spielt.

Spieler konnten so vom ersten Zug an 4 Mana haben, was einen großen Vorteil mit sich bringt. Bei PSA (Professional Sports Authenticators) die Karten professionell bewerten, hat die Karte die höchste Einstufung (PSA 10) erhalten.

Auch die aktuelle Corona-Krise hat für Sammler interessante Möglichkeiten eröffnet: Magic benennt Karte wegen Coronavirus um, Sammler freuen sich

Quelle(n): polygon.com, ScreenRant.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
ConsoleCowboy
  1. Nein ist kein P2W, weil man die Karte schon seit den 90ern nicht mehr in (den üblichen) Turnieren spielen darf. Damals hättest du die Karten auch für 1-10 Mark kaufen können.
  2. Der erste Absatz ist in vielen Punkten falsch. Die Alpha war eine erste Probeserie, ob sich diese Art Spiel überhaupt verkauft. Es gibt 295 (auch die Zahl kommt mir aus dem Gedächtnis nicht ganz korrekt vor, aber geschenkt) verschiedene Karten in dieser Serie. Die Auflage (also wie oft ein Black Lotus gedruckt wurde) liegt bei geschätzten 900-1500 Karten pro Karte mit der Seltenheit “Rare” (zu der fast alle diese Hochpreisigen Karten gehören). Von denen sind natürlich viele nicht mehr erhalten oder in schlechtem Zustand. Die Beta hat an den Karten inhaltlich gar nichts verändert, sondern ist die selbe Serie nur nochmal in höheren Stückzahl. Als die sich auch wie geschnitten Brot verkauft hat, haben die Wizards of the Coast die nächste Serie (auch wieder identisch zu Alpha und Beta) einfach “unbegrenzt” (stimmt natürlich nicht, die Auflage war zu höher als A und B, aber nur ein winziger Bruchteil dessen, wie oft eine aktuelle Magic serie gedruckt wird) und die Serie wird daher “Unlimited” genannt. Man unterscheidet diese Serien an Details im Rand und anderen Kleinigkeiten. Die erste inhaltliche Änderung der Hauptserie kam erst so um 1995 mit der “Revised Edition” in der die übermächtigen Karten rausgeflogen sind und ihr “Platz” von Karten aus den ersten beiden Erweiterungssets (“Arabian Nights” und “Antiquities”) aufgefüllt wurde.
  3. Ja ich bin alt. Ja ich hatte solche Karten. Nein ich hab sie nicht mehr, weil ich sie in den 90s für ein Trinkgeld verkauft habe. Ja ich werde immer gerne daran erinnert, wenn ich die Raten für mein winziges Haus abstottern muss… 🙁
mee

Hab ich mir mal schnell aus der Portokasse ersteigert 😂😂

Hisuinoi

uiuiui – Ich war früher mal Magic Karten Spieler. Sehr Interessant. Hab irgendwann aufgehört aus finanzielle sicht.

N0ma

Das ist jetzt aber P2W 😉

ZerberusAC

Ist die Karte nicht gebannt, und somit nichtmal spielbar? 😀

Hisuinoi

Es geht nicht um spielbarkeit sondern Sammlerwert. Wenn du das Bild auch genau angeschaut hättest ist die geschützt speziel von einer Rating Firma die eben die Karte Bewerten, eintüten und verpacken das die geschützt bleibt.
So machen das Sammler bei wertvollen Karten.
Nicht nur bei Karten auch bei Spieln die älter sind und ein sehr guten Wert haben wie z.B. Pokemon Gelb.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Hisuinoi
ZerberusAC

Ich bezog mich auf Pay 2 Win……

Hisuinoi

Du hast “Ist die Karte nicht gebannt und somit nicht spielbar?”
geschrieben. Das hat nichts mit P2W Win zu tun.

MeisterSchildkröte

da versteht jmd den witz nicht.

Hisuinoi

Scheint so… -.-

KingOneDa

Dumme und nutzlose Kommentare mit einem Witz abtun ist genauso dumm.
Da gab es keinen Witz, den Du hättest verstehen können und Deine Antwort war vollkommen korrekt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

11
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x