Horror-Shooter GTFO ist ein Geheim-Tipp auf Steam – Das steckt im neuen Update

Der neue Horror-Shooter GTFO hat MeinMMO im Rahmen von „Find Your Next Game“ exklusive Infos und Bilder zu neuen Inhalten zukommen lassen – zusammen mit einem Release-Datum des Updates auf Steam. Wir verraten, was euch erwartet und warum der Hardcore-Shooter bereits jetzt so gut ist, wenn man ihn im Coop spielt.

Wer als Fan von Horror-Survival und Hardcore-Shootern auf der Suche nach neuem Futter ist, sollte GTFO (kurz für: „Get The Fuck Out“) schon längst im Auge haben oder sich spätestens jetzt dafür interessieren.

GTFO ist bereits seit Anfang Dezember 2019 im Early Access auf Steam und hat seitdem über 10.615 Bewertungen erhalten, die zu 87% „sehr positiv“ ausfallen (Stand 1. Juni). Nur dass der Titel in den Gaming-Medien noch kaum hohe Wellen schlug, macht GTFO zu einem Geheim-Tipp.

Zum Start von „Find Your Next Game“ haben die Entwickler 10 Chamber Collective uns auf MeinMMO Zugang zu exklusivem Material für den kommenden Inhalt gewährt. Und sie haben den groben Release-Rahmen für das Spiel verraten: GTFO soll voraussichtlich Anfang 2021 den Early Access verlassen und auf Steam offiziell erscheinen.

GTFO The Vessel COver
Der neue Inhalt trägt den Titel „The Vessel“ und wird auf MeinMMO weltexklusiv vorgestellt.

Neuer Content am 11. Juni – Mit gruseligen Kindern?

Das ist die Besonderheit „Rundown“ bei GTFO: Die Inhalte von GTFO werden über das „Rundown“-Konzept implementiert. Es kommen immer wieder neue Maps und Inhalte ins Spiel, die mit dem nächsten Rundown abgelöst werden. Spieler haben nur eine begrenzte Zeit, um sich die für diese Zeit einzigartigen Inhalte anzusehen.

Durch das Verfalls-Datum sollen die Inhalte spannend bleiben. Es soll immer wieder Frisches dazu kommen, damit den Spielern nicht langweilig wird. Der neue Rundown bringt dabei mehr Story und einen potentiell echt gruseligen Gegner.

Das wissen wir über den neuen Rundown: Der neue Rundown 03 trägt den Titel „The Vessel“, „das Gefäß“. Er erscheint am 11. Juni als kostenloses Update. In ihm stecken:

  • das „Labor“ als neue Umgebung
  • sieben neue Expeditionen
  • etliche neue Waffen
  • ein neuer Gegner

Während es von dem neuen Gegner noch keine Bilder gibt, erzählten uns die Entwickler etwas darüber, wie er klingen soll. Für das neue Monster wurden Aufnahmen eines jüngeren Familienmitgliedes einer der Entwickler genommen.

Kommt da vielleicht ein gruseliges Horror-Kind als Gegner?

GTFO The Vessel Gefäß
Ein exklusiver Screenshot für MeinMMO aus „The Vessel“ – Welche Gefahr lauert da wohl?

Außerdem soll in „The Vessel“ mehr von der bisher eher zerstückelten und kryptischen Story erzählt werden – jedoch wieder nur wenig. Die Story soll weiterhin ein Geheimnis bleiben, das die Spieler motiviert und bei der Stange hält.

Das sagen die Entwickler über die Story: Um die Geschichte des Horror-Games machen die Entwickler bisher ein großes Geheimnis, obwohl sie etliche Fans interessiert. Entwickler Simon Viklund sagt dazu:

Die Story von GTFO war bisher so etwas wie ein Mysterium, und wir wollen es auch zumindest teilweise so halten und nicht alles direkt und leicht verfügbar verteilen, weil es so die Community in Diskussionen zusammenbringt und sie sich helfen, Hinweise zu finden, wie das alles zusammenpasst. In The Vessel werdet ihr mehr dieser Hinweise finden und ein besseres Bild davon bekommen, was in „the Complex“ [der Spielwelt] eigentlich los ist.

Zwar haben auch uns die Entwickler nicht verraten, was genau eigentlich in der Geschichte von GTFO passiert, aber die Art und Weise, wie sie erzählt wird, nimmt in der Entwicklung des Spiels eine großen Stellenwert ein. Dazu hat das Studio hochkarätige Hilfe geholt: Adam Gascoine, der zuvor an Spielen wie DOOM, DOOM Eternal und The Last Of Us gearbeitet hat.

The Last Of Us gilt als eines der besten Story-Games aller Zeiten. Wenn GTFO tatsächlich mit einer ähnlichen Erzählung daherkommt, könnte sich bald ein richtiger Kult darum entwickeln.

10 Chambers arbeitet gerade daran, Synchronsprecher und weitere Hilfe für das Storytelling, Kunst und Design einzustellen, um das alles auch umzusetzen.

Was macht GTFO besonders?

Das Alleinstellungsmerkmal von GTFO ist mit mit Sicherheit seine Härte und sein Realismus, in beiden Teilbereichen stellt GTFO so ziemlich jeden Genre-Kollegen in den Schatten.

Das ist das Spielprinzip von GTFO: GTFO nutzt ein Spielprinzip, das Fans des Horror- und Survival-Genres bekannt sein dürfte: Bis zu vier Charaktere werden in eine Station, eine Höhle oder Ähnliches geschickt, um etwas zu besorgen und wieder zu fliehen.

Statt regulärer Zombies und einer postapokalyptischen Welt bietet GTFO aber Aliens und ein Sci-Fi-Setting. Der Vorteil daran ist, dass Veteranen sich schnell in dem neuen Setting zurechtfinden können und zugleich nicht zu gelangweilt von wiederkehrenden Themen sind.

GTFO Gameplay Aliens
Gameplay, das an Left 4 Dead erinnert – nur mit Aliens.

So unterscheidet sich GTFO von anderen Horror-Shootern: GTFO spielt damit, dass ihr mit knappen Ressourcen wie Heilungs-Gegenständen und Munition durch enge Level mit vielen Gegnern kommen müsst. Das ist etwas, was bereits Klassiker wie Left 4 Dead vorgemacht haben.

Trotzdem ist das neue Projekt anders und etwas, was nicht jedem gefallen wird oder soll. Im Prinzip übernimmt GTFO die Kern-Elemente vieler Zombie-Shooter aus der Vergangenheit und macht sie noch schwerer:

  • Kein Matchmaking – Ihr startet mit dem Team, das sich gemeinsam anmeldet, alleine oder mit bis zu drei weiteren Mitspielern.
  • Absprachen mit dem Team sind unerlässlich – Wer alleine herumzieht, stirbt in der Regel und lässt die Mission scheitern.
  • Vorräte und Munition müssen geteilt werden. Ihr seht den Zustand eurer Teammitglieder und wie gut sie noch ausgerüstet sind, um so Medikits oder Munition zu verteilen.
  • Die Zusammenstellung macht’s – Die Auswahl an verschiedenen Gadgets und Waffen, die ihr trefft, solltet ihr zuvor mit dem Team besprechen und auf die Mission anpassen.
  • Was zur Hölle ist überhaupt das Ziel? Herauszufinden, wo ihr hin müsst und wie ihr das Ziel erreicht, ist Teil der Mission – und kostet euch teilweise Zeit und Nerven, um das über die Terminals im Spiel herauszufinden.
  • Einfach durch klappt nicht – Ihr solltet so lange es geht unentdeckt bleiben, um der Gefahr von Gegner-Horden zu entgehen und Munition für wichtige Situationen zu sparen.

Zudem setzt GTFO auf einen starken Realismus-Faktor. Terminals müssen über Texteingaben gehackt werden, Infektionen beeinflussen Spieler und wenn die Charaktere etwa husten müssen, alarmieren sie damit in der Nähe befindliche Gegner.

Warum kommt es so gut an?

Die Entwickler sagten bereits vor dem Early-Access-Release, dass sie damit rechnen, dass GTFO vielen Spielern zu hart sein wird. Sie gingen davon aus, das Spiel werde den Leuten „zu hardcore“ und zu unfertig erscheinen.

In einer ersten Analyse haben die Kollegen der GameStar bereits darüber berichtet, warum der Schritt in die Nische dennoch mutig und sogar richtig war. Das Video haben wir hier für euch eingebettet:

Das loben die Steam-Reviews: Seit seinem Release im Early Access auf Steam hat GTFO jedoch fast ausschließlich positive Reviews erhalten. Der größte Pluspunkt: Das benötigte Zusammenspiel.

Die meisten Fans des Hardcore-Shooters loben, dass GTFO nur funktioniert, wenn man zusammenarbeitet. Sie betiteln es sogar als „Freundschafts-Test“, in dem sich zeigt, wie groß der Zusammenhalt in einer Gruppe wirklich ist.

Dadurch, dass GTFO im Vergleich zu Konkurrenten im Genre so schwer ist, dass es fast schon unfair wird, ist ein Sieg dafür umso süßer. Für eine kleinere Gruppe an Freunden also ideal, um sich gemeinsam über einen wirklich hart erarbeiteten Erfolg zu freuen.

Left 4 Dead – Nur in anders?

Mit welchen Spielen lässt sich GTFO vergleichen? Die größten Gemeinsamkeiten hat GTFO recht offensichtlich mit Left 4 Dead, Killing Floor und dem erst 2019 erschienenen World War Z, die allesamt bereits ein ähnliches Level-System nutzen. Der Flair des Spiels kommt in etwa Dead Space nahe.

GTFO dunkel
GTFO kann auch ganz schön dunkel sein – und einige Gegner reagieren auf Licht.

Allerdings erinnern das Management der Ausrüstung, die Begrenztheit der Ressourcen und die notwendige Absprache mit dem Team sowie das Stealth-Gameplay an Escape from Tarkov. Das beklemmende Gefühl, dass überall Gegner lauern und man sich gemeinsam durch ein Level schleicht, kommen dem schon recht nahe. Nur der Loot bleibt aus.

Wer sich den bereits 2010 erschienenen Top-Down-Shooter Alien Swarm angesehen hat, könnte ebenfalls Ähnlichkeiten zu GTFO feststellen, vielleicht sogar noch größere. Auch hier waren die Zusammenstellung des Teams, Absprache und gemeinsames Vorankommen wichtig. Selbst das Sci-Fi-Setting stimmt hier schon überein.

GTFO lohnt sich für euch, wenn ihr …

  • … nach einer härteren Version von Left 4 Dead und Co. sucht.
  • … Fans von Horror-Survival und Sci-Fi seid.
  • … gerne im Koop mit Freunden spielt und eine Herausforderung wollt.
  • … eine hohe Frustrationstoleranz habt und euch Erfolge gerne hart erarbeitet.
  • … Einflüsse von Dead Space, Escape from Tarkov und Alien Swarm verpackt in einem Hardcore-Shooter wollt.

Potential: Sehr gut

Ich habe bereits Alien Swarm gespielt und geliebt, zumindest mit meiner damaligen Gruppe. Schon das war eines der besten Coop-Spiele überhaupt. Das offensichtliche Vorbild Left 4 Dead ist ein weltbekannter Erfolg. Aus beiden Spielen fließen die coolsten Elemente mit in GTFO ein. Ich sehe deshalb dort das gleiche Potential.

Gerade weil der Shooter so stark auf Coop und Hardcore setzt, hat er das Zeug, in der Nische eine einzigartige Stellung zu erreichen. Auch weil GTFO mutige Entscheidungen trifft und regelmäßig alte Inhalte gegen neue austauscht.

fragt meinmmo benedict

Benedict Grothaus
Freier Autor / Survival-Experte bei MeinMMO

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
14
Gefällt mir!

2
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Nico
1 Monat zuvor

„Die meisten Fans des Hardcore-Shooters loben, dass GTFO nur funktioniert, wenn man nicht zusammenarbeitet.“

Müsste das „nicht“ am ende nicht weg da?

Irina Moritz
1 Monat zuvor

Danke, wurde gefixt smile

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.