Deshalb solltet ihr in Pokémon GO nie das vorgeschlagene Team nutzen

Wenn ihr in Raids oder Arenen in Pokémon GO kämpft, dann wird euch immer ein Team vorgeschlagen. Dies ist aber oftmals schlecht und sollte nicht genommen werden.

Deshalb solltet ihr nicht auf Pokémon GO hören: Die Vorschläge bei den Teams sind nicht die effektivsten Pokémon, sondern die Monster, die am längsten aushalten.

Dies ist aber nicht immer gut, denn ihr wollt vor allem effektiven Schaden verursachen. Wir sagen euch, was hinter den Vorschlägen steckt und was ihr stattdessen machen sollt.

Deshalb solltet ihr nicht mit den Vorschlägen kämpfen

Das ist das Ziel beim Kämpfen: Natürlich wollt ihr bei einem Arenakampf oder in einem Raid besonders viel Schaden machen. Dafür benötigt ihr effektive Konter.

Machollo Menki Kampf
In Kämpfen solltet ihr nicht auf die Vorschläge hören.

Das schlägt Niantic vor: Die Vorschläge im Spiel sind aber darauf aus, besonders viel auszuhalten. Es ist also egal, wie effektiv euer Pokémon ist, die Hauptsache ist, dass es viel Schaden aushält.

Darum werden euch Stolloss und Lugia vorgeschlagen: Bei fast jedem Kampf werden euch Stolloss und Lugia vorgeschlagen, solltet ihr sie besitzen. Diese sind aber in eigentlich jeder Situation nutzlos.

Sie haben lediglich einen hohen KP- und Verteidigungswert, weshalb sie viel Schaden aushalten

Das solltet ihr stattdessen machen: Es lohnt sich, ein gutes Kampfteam für jeden Raid zusammenzustellen. Außerdem könntet ihr ein allgemeines Kampfteam für Arenen bereit haben.

Kampfteam Pokemon GO
Ein gutes Kampfteam ist entscheidend.

Dafür sind die Vorschläge gut: In Raids können die Vorschläge aber manchmal auch nützlich sein. So kann man teilweise erkennen, welche Attacken die Raid-Pokémon besitzen.

Wurden euch bei Palkia-Raids beispielsweise Feen-Pokémon wie Pantimos oder Togekiss vorgeschlagen, dann hatte Palkia Draco-Meteor. Wurden euch hingegen Drachen-Pokémon vorgeschlagen, so hatte Palkia Hydropumpe.

Dies liegt daran, dass die Attacke Draco-Meteor gegen Drachen-Pokémon sehr effektiv ist und die Pokémon von diesem Typen nicht viel aushalten können. Wenn Palkia dann aber Hydropumpe besitzt, halten die Drachen mehr aus und werden vorgeschlagen.

Wie sieht es bei PvP aus? Auch in PvP-Kämpfen wird euch ein Team vorgeschlagen. Dort ist die Zusammenstellung aber anders, weil man nicht das gegnerische Team sieht, anders als bei Raids oder Arenen.

Hier solltet ihr sowieso viel mehr darauf achten, was der Gegner einsetzen könnte. Eine Menge Glück bei der Teamwahl spielt aber auch eine Rolle.

Ein gutes Pokémon für euer Kampfteam ist Rameidon. Wir sagen euch warum:

Mehr zum Thema
Darum solltet ihr in Pokémon GO jedes Koknodon fangen
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (7) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.