Hearthstone: Wir wollten einfach, dass die Karte nicht mehr gut ist

Einer der letzten Patches hat Krieger in Hearthstone hart getroffen. Ein Entwickler bezieht nun Stellung zu den Änderungen.

Der Ansturm ist beendet!

Die Krieger von Hearthstone mussten einen harten Nerf in Kauf nehmen, als die Kriegshymnenanführerin mit dem letzten Patch angepasst wurde. Die mächtige Karte, die viele „1-Turn-Kills“ ermöglichte, ist nun nur noch ein Schatten ihrer selbst.

Anstatt allen Dienern mit 3 Angriff oder weniger „Ansturm“ zu verleihen, gewährt sie allen Dienern mit „Ansturm“ nun +1 Angriff. Das macht sie in den Augen vieler Fans zu der schlechtesten Karte im ganzen Spiel, noch vor dem Irrwisch und Millhaus Manasturm.

Vor dem Nerf war die Karte ein Garant für spaßige Partien - leider nur auf der Gewinnerseite.
Vor dem Nerf war die Karte ein Garant für spaßige Partien – leider nur auf der Gewinnerseite.

Im Interview mit pcgamesn.com hat Ben Brode, einer der führenden Entwickler hinter dem Kartenspiel, nun die Gründe für den Nerf erläutert. Die Begründung ist simpel: Ansturm ist keine spaßige Mechanik. „Wir erlegen uns viele Regeln selber auf. Eine davon wurde in den letzten Monaten: Wir müssen aufhören, Dienern Ansturm zu geben, denn das sorgt für unspaßige Spielerfahrungen.“

Karten wie der Obsidian Destroyer sollen den Krieger wieder interessanter machen.
Karten wie der Obsidian Destroyer sollen den Krieger wieder interessanter machen.

Gleichzeitig gesteht er aber ein. „Wir habens vermasselt. Wir haben die Kriegshymnenanführerin bereits einmal abgeschwächt und hätten es schon damals richtig machen sollen.“

Neben den Patron-Kriegern haben aber auch Arena-Spieler Grund zur Klage, denn ihre Klasse hat in der Arena ohnehin schon die schlechteste Gewinnquote, die nun noch weiter abgesunken ist. Sie befürchten, dass Blizzard sich nur um die gewerteten Spiele kümmert und die Arena aus den Augen verliert. „Nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein“, heißt es als Antwort.

Daher hat man vor allem in der anstehenden Erweiterung „Die Forscherliga“ ein Auge auf die Krieger geworfen, sie werden einige starke Klassenkarten bekommen, die vor allem in der Arena öfter zu Sieg führen sollen.


Mehr Informationen, sowie alle Karten von „die Forscherliga“, findet Ihr auf unserer Hearthstone-Themenseite.

Quelle(n): pcgamesn.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Gorden858

Ja, das waren noch Zeiten, als die Anführerin noch ALLEN Dienern Ansturm gegeben hat und man mit Molten Giants + Faceless Manipulator gewonnen hat (Ich gebe zu, damals war sie wirklich OP)

Ich fand sie so wie sie war allerdings gut. Patron Warrior war ein spaßiges Deck und auch sonst hat sie schöne Kombinationen mit anderen Dienern ergeben, wie dem Gurubashi Berserker, der Kaiserkobra oder dem Erntegolem u.ä. Aber ich glaube sie wollen insgesamt komplett von diesen Kombo und One-Turn-Kill Decks weg, bei denen man die ganze Zeit nur das Spiel hinauszögert und dann überraschend gewinnt. Ist wohl für Anfänger keine gute Erfahrung zu denken. „Oh, super. Läuft ja gut für mich… Oh!“

Hoffe nur es fühlen sich nicht bald alle gleich an. Mag gerne etwas ausgefallenere Sachen spielen. Bis was neues auftaucht bleibe ich also bei meinem Mill-Rogue und probiere vielleicht mal diesen goldenen Affen darin aus.

Corbenian

Ehrlich gesagt hätten sie den Krieger komplett aus dem gewerteten Spiel entfernen können. Er ist nur noch eine Spaßklasse, die keinerlei Chance gegen die anderen populären Decks der anderen Klassen hat… schade eigentlich :-/

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x