Hearthstone: Neue Karten aus dem Hexenwald – legendärer Schamanen-Held!

10 neue Karten aus dem Hexenwald wurden enthüllt. Wir verraten euch, welche Highlights in Hearthstone auf euch warten.

Gestern Abend (26.03.2018) haben die Entwickler von Hearthstone damit begonnen, weitere Karten der kommenden Erweiterung „Der Hexenwald“ vorzustellen. Insgesamt 10 neue Karten haben die Entwickler vorgestellt, darunter auch eine legendäre Heldenkarte für den Schamanen.

Ein neutraler, epischer Diener für 3 Mana ist die Alptraumhafte Mutation. Sie hat Werte von 3/4 und zählt als sämtliche Dienertypen, die es gibt, also: Elementar, Mech, Dämon, Murloc, Drache, Wildtier, Pirat und Totem.

Priester bekommen den neuen Zauber Furchtbarer Alptraum. Für 3 Mana kann man die Kopie eines befreundeten Dieners herbeirufen, der allerdings nur noch 1 Leben besitzt. Er kann aber auf seinen Höchstwert geheilt werden!

Glinda Krähenfuß ist der legendäre Diener des Hexenmeisters. Für 6 Mana hat sie solide Werte von 3/7, allerdings macht erst ihr Kartentext sie richtig mächtig. Solange Glinda im Spiel ist, haben alle Diener Echo! Echo sorgt dafür, dass ausgespielte Karten in der gleichen Runde erneut gespielt werden können, wenn man die Manakosten bezahlen kann.

Auf Schamanen wartet ein neuer, legendärer Held. Hagatha die Hexe kostet 8 Mana, verleiht dem Helden 5 Rüstung und fügt allen Dienern bei Erscheinen 3 Schadenspunkte zu. Die Heldenfähigkeit des Schamanen ändert sich ebenfalls: Wenn ihr einen Diener ausspielt, erhaltet ihr einen zufälligen Schamanenzauber auf die Hand.

Ebenfalls für Schamanen ist der Diener Hexe in Ausbildung. Für 1 Mana gibt es einen 0/1 Diener mit Spott, der darüber hinaus noch ein Wildtier ist. Als Kampfschrei winkt ein zufälliger Schamanenzauber auf die Hand. Jede echte Hexe braucht eine Kröte, nicht wahr?

Jäger bekommen einen spektakulären legendären Diener. Hundemeister Shaw kostet 4 Mana und hat dafür stolze Werte von 3/6. Zusätzlich dazu verleiht er allen anderen Dienern des Jägers Eifer. Eifer sorgt dafür, dass Diener noch im gleichen Zug angreifen können, in dem sie ausgespielt werden – allerdings kann sich dieser Angriff nur gegen andere Diener richten.

Druiden bekommen einen neuen Zauber, den Hexenwaldapfel. Für 2 Mana gibt es drei Treants (2/2) auf die Hand.

Ebenfalls für Druiden ist der Zauber Irrwischwald. Für 4 Mana beschwört man so viele 1/1-Irrwische, wie man Karten auf der Hand hat (maximal 7). Eine einfache Methode, um das Spielbrett schnell zu überfluten.

Ein weiteres Highlight ist der Zauber Tadel für Paladine. Für 2 Mana sorgen sie dafür, dass der Gegner im nächsten Zug 5 Mana mehr für jeden Zauber bezahlen muss, um ihn auszusprechen. Damit kann sich der Paladin effektiv gegen Flächenzauber oder andere unliebsame Effekte schützen.

Der Verfaulte Apfelbaum ist ein neutraler Diener mit Manakosten von 5 und den Werten 4/5 sowie Spott. Als Todesröcheln stellt er beim eigenen Helden 4 Leben wieder her.

Hearthstone Witchwood title 2Noch mehr Kartenenthüllungen folgen in den kommenden Tagen. Über alle Highlights werdet ihr natürlich hier informiert.

Wie gefallen euch die neuen Karten aus dem Hexenwald? Welche mögt ihr und welche könnt ihr gar nicht leiden?


Ab heute gibt es übrigens für jede Daily-Quest eine Kartenpackung umsonst als Bonus!

Autor(in)
Quelle(n): hearthpwn.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (7)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.